🛈 Ankndigung
Seid gegrt! Die Anno Foren sind jetzt archiviert und knnen nur noch im Read-Only Modus gelesen werden, bitte gehe zu unserer neuen Plattform um das Spiel mit anderen zu besprechen.
  1. #81
    Avatar von Synola Foren-Trockenfleisch
    Registriert seit
    May 2009
    Beitrge
    8.425
    Nachdem sie den Wein getrunken hat, ist sie schon ruhiger und kann jetzt auch das leckere Essen genieen.

    Es ist zwar sehr khl geworden, aber ein wenig wird sie gleich noch spazieren gehen, nach dem Abwasch, am besten zum See, dort ist es schn ruhig.
    Share this post

  2. #82
    Avatar von Synola Foren-Trockenfleisch
    Registriert seit
    May 2009
    Beitrge
    8.425
    Zuhause angekommen, zieht sie sich sofort aus, wscht sich und zieht ihre Nachtwsche an. Dann machen sie es sich noch gemtlich, sie erzhlen was sie tagsber erlebt haben, danach greift Synola noch zu ihrem Buch.
    Share this post

  3. #83
    Avatar von Synola Foren-Trockenfleisch
    Registriert seit
    May 2009
    Beitrge
    8.425
    Frau Charlotte und Synola haben sich fertig gemacht und ihre schnsten Kleider angezogen. Das wohlriechende Duftwasser noch aufgelegt, nun gehts zum Markthaus. Synola nimmt noch das Geschenkpckchen und sie gehen aus dem Haus.

    Die Sonne strahlt vom Himmel, es wird sicher ein gelungenes Fest werden.
    Share this post

  4. #84
    Avatar von Synola Foren-Trockenfleisch
    Registriert seit
    May 2009
    Beitrge
    8.425
    Sie kommen am Haus an, Synola kramt nach dem Schlssel und findet ihn nach einer halben Ewigkeit. Dann schliet sie mhsam die Tre auf, immer wieder muss sie kichern dabei, sie hat einen gehrigen Schwips.

    Endlich sind sie im Haus, und gehen gleich nach oben, ausziehen und waschen, danach wnschen sie sich wie immer eine Gute Nacht.

    Synola geht noch kurz raus auf den Balkon, den Schein der Fackeln sieht sie bis hierher, sie lchelt und freut sich, das es ein so schnes Fest war.

    Die Sache mit den Fremden wird sich wohl bald aufklren, die Stadt ist gut geschtzt und schlielich machten sie einen friedlichen Eindruck. Also kein Grund, sich Sorgen zu machen.

    Sie krabbelt ins Bett und ist bald schon eingeschlafen.
    Share this post

  5. #85
    Avatar von Synola Foren-Trockenfleisch
    Registriert seit
    May 2009
    Beitrge
    8.425
    Als sie heute aufwacht mchte sie sich am liebsten noch einmal umdrehen und weiterschlafen. Doch die Pflicht ruft, einen etwas schweren Kopf hat sie von dem ungewohnten Alkoholgenuss. Doch viel kaltes Wasser wird helfen, dann gleich einen starken Kaffee, dann wird es gehen.

    Frau Charlotte hat den Kaffee schon fertig als sie nach unten kommt, nachdem sie eine Tasse getrunken hat ist sie hellwach und die Kopfschmerzen sind verschwunden.

    So verabschieden sie sich, Frau Charlotte geht zur Buchstube und Synola luft schnell zum Schulhaus.
    Share this post

  6. #86
    Avatar von Synola Foren-Trockenfleisch
    Registriert seit
    May 2009
    Beitrge
    8.425
    Mit drei Krben bepackt kommt sie nach Hause, sie hat es heute mittag nicht mehr geschafft, alles ins Haus zu bringen und es kurzerhand mit in die Buchstube genommen.

    Jetzt packt sie alles aus, zwei Krbe voll Lebensmittel, und einen mit persnlichen Dingen, zwei Kleider sind dabei, da konnte sie nicht widerstehen. Frau Charlotte begutachtet alles und gemeinsam bringen sie Synolas Sachen nach oben, dort hngt ein neues Kleid ihrer Mutter, bei der Auswahl konnte auch diese nicht dran vorbeigehen.

    Sie ziehen die neuen Kleider an und bewundern sich gegenseitig darin, besonders das Kleid aus dunkelrotem Samt findet Synola sehr schn.

    Dann gehen sie wieder nach unten, ihr Abendessen wartet schon.
    Share this post

  7. #87
    Avatar von Synola Foren-Trockenfleisch
    Registriert seit
    May 2009
    Beitrge
    8.425
    Beim essen unterhielt sich Synola mit ihrer Mutter ber den Einzug der Fremdlinge in der Stadt.

    Weit du Mama, etwas unwohl ist mir schon, keiner wei etwas bestimmtes, die Garde bewacht zwar die Stadt aber es wre sicher besser fr unsere Gemeinschaft, wenn man wsste in welcher Mission er hier ist.

    <span class="ev_code_BLUE">Da muss ich dir schon recht geben, Synola, die Einwohner sind auch alle beunruhigt, das habe ich von allen heute in der Buchstube gehrt. Unsere Frau Brgermeisterin und auch der Herr Bischof htten bestimmt schon etwas verlauten lassen, wenn sie mehr wssten. So bleibt uns nichts anderes, als einfach abzuwarten.</span>

    Ja, Mutter, abwarten und Tee trinken,komm, ich mache uns noch einen schnen Pfefferminztee.

    Sie lachte und sie sprachen ber erfreuliche Dinge des Tages.
    Share this post

  8. #88
    Avatar von Synola Foren-Trockenfleisch
    Registriert seit
    May 2009
    Beitrge
    8.425
    Nachdem sie den Tee getrunken hatten, beschlossen sie, noch einen kleinen Spaziergang zu machen.

    Lunik reckte sich auf der Kchenbank, er hatte gerade gefressen und hielt nun ein Nickerchen.
    Share this post

  9. #89
    Avatar von Synola Foren-Trockenfleisch
    Registriert seit
    May 2009
    Beitrge
    8.425
    Sie liest noch eine Weile, dann merkt sie wie die Mdigkeit sie berkommt, die letzte Nacht war doch sehr kurz.

    Morgen frh wollen sie noch einige Dinge einkaufen gehen, darum gehen sie heute zeitig nach oben und machen sich fertig frs Bett.

    Im Bett liest sie noch ein paar Seiten, lscht dann das Licht und schlft sogleich ein.
    Share this post

  10. #90
    Avatar von Synola Foren-Trockenfleisch
    Registriert seit
    May 2009
    Beitrge
    8.425
    Sie erwacht als die Sonne schon strahlend ins Zimmer scheint, reckt sich und steht dann schnell auf, es ist heute noch viel zu erledigen.

    Wscht sich und zieht sich an, in der Kche sitzt ihre Mutter bei einer Tasse Kaffee, sie bekommt auch gleich einen Kuss zur Begrung, dann planen sie beim Frhstck den Tag.

    Zuerst wird Synola einkaufen gehen, danach sind noch einige Putzarbeiten zu erledigen.

    Sie denkt bereits darber nach, fr die groben Putzarbeiten bald eine Magd einzustellen, es geht doch viel Zeit damit verloren. Und Frau Charlotte soll es auch besser haben, heute nachmittag wird sie mit ihr darber sprechen.
    Share this post