1. #21
    Avatar von Synola Foren-Trockenfleisch
    Registriert seit
    May 2009
    Beiträge
    8.425
    Zurück in ihrem Haus packt sie einige Bücher zusammen, die sie vorher bereits aussortiert hatte.
    Darunter befinden sich auch einige Gedichtbände und Liederbücher die sie bei den Lehrmaterialien vermisst hatte.
    Außerdem packt sie noch zwei große Kladden ein, schließlich benötigt sie auch Klassenbücher.
    Nochmal muss sie zur Schule laufen, danach wird sie sehen wie weit es mit ihrem Buchladen steht.
    Share this post

  2. #22
    Avatar von Synola Foren-Trockenfleisch
    Registriert seit
    May 2009
    Beiträge
    8.425
    In der Stadt ist es ruhig geworden, Synola kommt an ihr Haus und schließt die Tür auf. Lunik kommt herbeigelaufen, den ganzen Tag ist er herumgestreunt und hat wohl Hunger.
    Sie bereitet ihm etwas zu fressen, danach wäscht sie sich gleich, sie ist hundemüde.
    Lunik will auch nicht mehr raus anscheinend, er läuft mit ihr nach oben und springt in ihrem Zimmer auf den Sessel. Sie hofft, das morgen endlich auch ihre Mutter ankommt, dann hat dieses Warten auch endlich ein Ende.
    Sie legt sich in ihr Bett, kuschelt sich in die Bettdecke und schläft sofort ein.
    Share this post

  3. #23
    Avatar von Synola Foren-Trockenfleisch
    Registriert seit
    May 2009
    Beiträge
    8.425
    Synola erwacht, als die Sonne in ihr Zimmer scheint.

    Nach einer Tasse Kaffee macht sie sich zunächst ein Bad zurecht, Lunik liegt auf der Sitzbank in der Küche und putzt sich gemächlich. Sie legt sich in den Zuber und überlegt was sie heute noch alles schaffen will. Außerdem hofft sie, nun endlich noch heute ihre Mutter in Empfang nehmen zu können.

    Nachdem sie fertig angezogen ist, macht sie sich auf den Weg zum Buchladen.
    Share this post

  4. #24
    Avatar von Chemiker Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Jun 2008
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    487
    Er will das Fass abliefern aber sie ist nicht da, wahrscheinlich im Buchladen.
    Er legt einen Zettel aufs Fass:
    Guten Tag Frau Synola,
    Dieses Fass enthält Tinte. Ich würde es Ihnen für 15 Silberlinge verkaufen, bringen Sie sie einfach zu mir nach Hause, oder lassen Sie es mich wissen, wenn der Preis nicht angemessen ist.
    Danke, der Chemiker
    Share this post

  5. #25
    Avatar von Synola Foren-Trockenfleisch
    Registriert seit
    May 2009
    Beiträge
    8.425
    Sie kommt zum Haus zurück, braucht erstmal einen starken Kaffee.

    *Findet die Nachricht vom Chemiker*

    Ein guter Preis, denkt sie, wenn ich Kaffee getrunken habe, werde ich die Tinte gleich bezahlen, gut das wir jemanden haben der sie herstellen kann.

    Ihre Mutter schläft noch, leise setzt sie sich ans Fenster, schaut hinaus und trinkt ihren Kaffee dabei.
    Share this post

  6. #26
    Avatar von Synola Foren-Trockenfleisch
    Registriert seit
    May 2009
    Beiträge
    8.425
    Gemeinsam kommen sie am Haus an.

    Bitte schön, Herr Bischof, treten Sie doch ein.

    Schau Mama, wir haben hohen Besuch, der Herr Bischof möchte dich kennenlernen und wir werden gemeinsam einen Kaffee trinken.

    Darf ich Ihnen meine Mutter, Frau Charlotte, vorstellen? Mama, das ist unser Herr Bischof Lupos.

    *Sie führt den Bischof mit ihrer Mutter hinaus in den Garten, unter dem Apfelbaum steht ein Tisch und 4 Stühle, dort können sie gleich den Kaffee genießen*

    Dann eilt sie zurück um Tassen zu holen und den Kaffee zu brauen.
    Share this post

  7. #27
    Avatar von lupos55 Foren-Trockenfleisch
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    7.220
    Guten Abend Frau Charlotte ich hoffe es geht Ihnen gut,haben Sie die Strapazen der Fahrt auch gut überstanden?

    *Setzt sich in den angebotenen Sessel und schaut Synola und ihre Mutter an,wie aus dem Gesicht geschnitten denkt er,jeder weiß das es Mutter und Tochter sind.*
    Share this post

  8. #28
    Avatar von Synola Foren-Trockenfleisch
    Registriert seit
    May 2009
    Beiträge
    8.425
    Vielen Dank Herr Bischof, ich bin noch ein wenig müde und etwas schwach, aber zum Glück sorgt meine Tcohter dafür, das es mir bald schon besser gehen wird.
    Ein schönes Städtchen, ihr Annoport, ich denke, hier werde ich schnell heimisch werden.

    *Synola kommt mit den Tassen und dem Kaffee, beim Einschenken zittert ihre Hand ein wenig, sie ist schon etwas nervös, das erste mal hat sie den Herrn Bischof in ihrem Haus*

    Hoffentlich verschütte ich nichts, denkt sie sich.

    Aber alles geht zum Glück gut, sie stellt noch eine Dose Gebäck und eine Schale mit Pralinen dazu.
    Share this post

  9. #29
    Avatar von lupos55 Foren-Trockenfleisch
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    7.220
    Ja hier können Sie sich erholen Frau Charlotte und Ihre Tochter wird sie auf andere Gedanken bringen.

    *Lecker der Kaffee denkt er*
    Share this post

  10. #30
    Avatar von Synola Foren-Trockenfleisch
    Registriert seit
    May 2009
    Beiträge
    8.425
    Ich werde ihr auch hilfreich zur Seite stehen können, Herr Bischof, denn sie wird dann ja sehr beschäftigt sein, mit der Schule und dem Laden. Vielleicht kann ich auch im Laden ab und zu aushelfen, dann kann sie in Ruhe Hefte korrigieren und dergleichen.

    Frau Charlotte gefällt die ruhige Art des Bischofs, ein sehr freundlicher Mensch, denkt sie.
    Share this post