1. #81
    Avatar von Sir_Tom_1 Forum Veteran
    Registriert seit
    Jul 2007
    Beiträge
    2.841
    Ich bin dem Beo den ganzen Wald im Laufschritt bis zum See gefolgt - plötzlich setzt er sich auf einen Baum.

    Und auch ich sinke erschöpft zu Boden und möchte mich bzw. mein Gesicht ein wenig durch das kalte Seewasser abkühlen.


    So Vogel ... nun sind wir hier ... was willst Du mir den "sagen".

    Der Vogel starrt wie gebannt in den See und so setze ich mich auch den Rand und blicke ebenfalls hinein und erblicke die Landschaft Spiegelverkehrt im See.

    So sehen die Berge aus als würden diese in den See fallen, besonders der grosse ....

    Fange an zu Grinsen ...

    Vogel - Du bist der Beste ...

    Um mich zu bestätigen beginnt der Beo laut zu krächzen ...

    <span class="ev_code_GREEN">Ja krrr Ja krrr Ja </span>
    Share this post

  2. #82
    Avatar von romanwerber
    Registriert seit
    Jul 2007
    Beiträge
    1.138
    Melusine denkt seit Tagen über diesen merkwürdigen Vogel nach, der so ins Wasser gestarrt hat, als würde er sie sehen. GottseiDank ist er nicht mehr aufgetaucht, so fühlt man sich ja beobachtet, das hätte mir noch gefehlt!. Melusine peitscht ein wenig das Wasser auf und taucht ab.
    Share this post

  3. #83
    Avatar von calypso1960 Foren-Trockenfleisch
    Registriert seit
    Jul 2007
    Beiträge
    5.710
    Der See ist schnell zu erreichen, deshalb spaziert sie mit Candy ein wenig umher, damit die Hündin sich die Beine vertreten kann. Allzulange kann sie sowieso nicht bleiben, denn die Welpen dürfen ja noch nicht lange alleine bleiben.

    Candy scheint es zu genießen, wieder einmal ungestört schnüffeln zu können und jagt zwischendrin immer mal wieder vorwitzige Eichhörnchen auf die Bäume, wenn sie sich unten auf Futtersuche befinden.
    Share this post

  4. #84
    Avatar von calypso1960 Foren-Trockenfleisch
    Registriert seit
    Jul 2007
    Beiträge
    5.710
    Nachdem Calypso einige Stöckchen geworfen hat und die Hündin sogar ein wenig im kalten Wasser geschwommen ist, machen sie sich auf den Heimweg, denn zu lange wollen sie die Welpen nicht alleine lassen.
    Share this post

  5. #85
    Avatar von Synola Foren-Trockenfleisch
    Registriert seit
    May 2009
    Beiträge
    8.425
    Am See angekommen, bleibt sie zunächst stehen, um den Anblick eine Weile zu genießen.

    Eine Märchenlandschaft tut sich vor ihr auf, der See ist gefroren und auf den Ästen der Bäume glitzert der Schnee in der Sonne. Alles ist tief verschneit und auf dem Boden erkennt man nur vereinzelt Spuren von wildlebenden Tieren, die vor kurzem hier entlang gelaufen sind.

    Sie nimmt Kira die Leine ab, die kleine Hündin hört bereits gut auf ihre Rufe und Befehle und hier in dieser Einsamkeit kann sie dieses noch gut weiter trainieren.

    Zunächst jedoch lässt sie sie im Schnee toben und stapft langsam weiter am See entlang. Auf einer kleinen Insel des Sees kann sie einige Enten beobachten, die sich gegenseitig zu wärmen scheinen. Auch Kira hat diese nun entdeckt und beginnt laut zu bellen, traut sich aber nicht auf die Eisfläche.

    Sie geht weiter und ruft Kira zu sich, die nach einer kleinen Weile auch gehorcht.

    Nach dem Gebell der Hündin kehrt nun wieder die Stille zurück, nur unterbrochen vom Hecheln der Hündin, die weiter durch den Schnee tobt.

    Ab und an ruht sie sich aus und wartet, bis Synola wieder einige Schritte näher gekommen ist.

    Share this post

  6. #86
    Avatar von calypso1960 Foren-Trockenfleisch
    Registriert seit
    Jul 2007
    Beiträge
    5.710
    Sie erreicht mit Candy den See und die Hündin schießt sofort los, mit der Schnauze immer im Schnee.

    Calypso sieht hier Spuren von andern Hunden und auch einige von Rehen. Was auch immer die Hündin gerade in der Nase hat, weiß sie nicht, aber sie ist sehr aufgeregt. Bestimmt ein adnerer Hund, denkt sie sich und fegt den Schnee von der Bank, bevor sie sich für kurze Zeit hinsetzt, um den Blick auf den verschneiten See zu genießen.

    So hat sie den See noch nicht gesehen, weiß und verschneit das Ufer, der Schnee glitzert im Sonnenschein und auf das tiefblaue Wasser leuchtet unter der dünnen Eissschicht in der Sonne.



    Ein wenig wird sie noch sitzen beiben, und den Anblick genießen, zumal Candy genügend zu tun hat, die vielen Spuren auszuwerten.
    Share this post

  7. #87
    Avatar von calypso1960 Foren-Trockenfleisch
    Registriert seit
    Jul 2007
    Beiträge
    5.710
    Sie hat vollkommen die Zeit vergessen, es war so herrlich am See. Die Sonne kam heraus und es wurde trotz der Kälte richtig warm.

    Aber jetzt ist es an der Zeit zum Hafen zu gehen, denn den Dogen will sie auf keinen Fall verpassen.
    Share this post

  8. #88
    Avatar von Synola Foren-Trockenfleisch
    Registriert seit
    May 2009
    Beiträge
    8.425
    Synola hat ihr Versprechen eingelöst und ist mit den Schülern an den See gekommen, Magnus hat einige Körbe mit Verpflegung gefüllt und sie begleitet.

    Nun sitzen beide auf einer Decke am Ufer des Sees und beaufsichtigen die Kinder, die lärmend und tobend im Wasser spielen. Wie schon vermutet, ist das Wasser noch ziemlich kalt, was die Begeisterung der Kinder jedoch nicht trübt.

    Hier erzählt Synola dem Hausmeister zum ersten Mal von ihrer großen Sorge um Christoph und was sie unternommen hat, um etwas über seinen Verbleib heraus zu finden.

    Natürlich versucht Magnus sie zu trösten nachdem sie mit ihrer Erzählung geendet hat, doch spürt er selbst, dass es nur ein schwacher Trost sein kann.

    Synola lächelt ihn trotzdem dankbar an.

    "Es macht alles ein wenig leichter, wenn man darüber reden kann, Magnus. Auch mit Klara, meiner Haushälterin, habe ich bereits darüber gesprochen, sie sollte das alles nicht aus heiterem Himmel treffen. Und wir haben ja immer noch Hoffnung.....doch mit jedem Tag, der verrinnt, wird diese Hoffnung ein Stück weniger," schließt sie seufzend.

    Einige Kinder kommen aus dem Wasser und die beiden sind eine Weile damit beschäftigt, die Handtücher auszuteilen und ihnen beim Umziehen zu helfen. Danach geht sie an den Rand des Sees und ruft die restlichen Kinder herbei, allzu lange sollten sie nun wirklich noch nicht im Wasser bleiben.

    Nachdem alle in trockener Kleidung auf ihren Decken sitzen, macht sie sich mit Magnus an das Auspacken und Verteilen des reichhaltigen Inhalts der Körbe.
    Share this post

  9. #89
    Avatar von calypso1960 Foren-Trockenfleisch
    Registriert seit
    Jul 2007
    Beiträge
    5.710
    Calypso sammelt einige Stöckchen auf, die am Ufer des Sees liegen und wirft sie hinein, damit Candy sie wieder herausholen kann, denn die Hündin liebt es, im See zu schwimmen.

    Calypso schaut sich um, ob auch niemand in der Nähe ist und da sie heute früh ihren Badeanzug mitgenommen hat, beschließt sie, einige Runden mit der Hündin zu schwimmen.

    Im seichten Wasser ist es warm, doch je weiter sie rausschwimmt, desto kälter und erfrischender wird es. Sie schwimmt ein wenig mit Candy um die Wette und gibt ihr einen kleinen Vorsprung.
    Share this post

  10. #90
    Avatar von calypso1960 Foren-Trockenfleisch
    Registriert seit
    Jul 2007
    Beiträge
    5.710
    Sie hatte sich zum trocknen ein wenig ans Ufer gelegt und ist natürlich prompt eingeschlafen. Als sie aufwachte, bekam sie einen Schreck und hat hat in Windeseile ihre Sachen zusammengepackt.

    Von Candy bekam sie nur einen vorwurfsvollen Blick zugeworfen, denn die Hündin schiebt schon wieder Hunger und will eigentlich nur nach Hause.

    Nun hat Calypso ein schlechtes Gewissen und marschiert mit Candy auf direktem Weg nach Hause.
    Share this post