1. #1
    Avatar von Prince_Cardon Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    780
    Soooooo... im WW-Forum werden dauernd Fortsetzungsstorys geschrieben... Ich dachte mal, dass wir eine Geschichte nur mit UNS machen können! Ich mache den Anfang. Nur mit mir, SamuL. und Keksus für den Anfang, und jeder darf mitschreiben! Wenn es gut wird, integriere ich die Storys in den Comic.

    (achja: beachtet bitte, dass dies ein Forencomic sein soll: der Tod einer Figur im Comic würde den Tod einer Figur im Forum bedeuten... also lasst bitte keinen Forenmember sterben, wenn ihr schreibt, sondern bringt ab und zu eine Lösung mit WITZ rein! Natürlich kann sich jeder in die Story integrieren! )


    ...Es war eine dunkle Nacht... man sah nicht einmal den Mond am Himmel, da der komplette Himmel von Wolken verdeckt war... es regnete, (und da es im antiken Babylon noch keine Abflussrinnen gab), die drei Soldaten auf dem kleinen Platz standen knöcheltief im Wasser, da es seit drei Tagen ohne Pause geregnet hatte. Ein Soldat höte auf einmal ein seltsames Geräusch, und wollte nachsehen, während die anderen Zwei auf dem Platz bleiben sollten.
    Soldat1: "Das war sicher nur wieder eine Ratte..."
    Soldat2: "Bist du dir Sicher? In diesen Zeiten kann man ja nie wissen..."
    auf einmal vernahmen die beiden Soldaten ein seltsames Geräusch, welches sie aufgrund des Lärms, den der niederfallende Regen verursachte nicht genau definieren konnten. Es kam aus der Richtung, in welche der dritte Soldat gegangen war. Einer der beiden wollte gerade fragen, ob dort drüben alles in Ordnung sei, als beide fast Zeitgleich bemerkten, dass das Wasser von dort aus immer mehr eine rote Farbe annahm. Wie auf Kommando zogen die beiden ihre Schwerter, doch es nützte ihnen nichts mehr, denn aus dem Schatten kamen zwei Dolche angeflogen, die sich jeweils in die Kehle eines der Soldaten bohrten...
    Es war still... das Wasser färbte sich vom Blut rot, und aus dem Schatten kamen drei Gestalten hervor. Eine löste sich aus der kleinen Gruppe, und zog den Soldaten die stumpfen Dolche aus der Kehle, um sie unabgewischt an seinem Gürtel zu befestigen. Es war SamuL., ein Meister der Kunst des leisen tötens. Er besaß eine schwarze Tätowierung, die wie eine Augenmaske auflag, und ihm ein bedrohliches Aussehen verlieh. Die anderen beiden waren Keksus, ein Krieger, welcher bevorzugt frontal und mit zwei Schwertern kämpfte, und Cardon, ein Junge, welcher ein Schwert und einen Dolch besaß, und dessen Kampfstil sich immer an die jeweilige Situation anpasst. Die drei nahmen die gegenüberliegende Gasse, und wurden wieder eins mit den Schatten...
    Share this post

  2. #2
    Avatar von azbycx_627 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Apr 2005
    Beiträge
    249
    doch auch die Dunkelheit konnte sie nicht vor den wachsamen Augen ihrer Feinde verbergen, die endlich die Stunde der Rache kommen sahen. Ein paar Stunden und dann sollte der Schlag die Drei Krieger treffen und ihr Blut sollte die Vergeltung besiegeln!
    "Lasst ihnen Zeit, ich will mich an ihrer überheblichkeit amüsieren! Wartet, nur dann können wir ihren Tod genießen... Wir sollten ihnen dankbar sein, dass sie die lästigen Soldaten beseitigen. Sollen sie sich die Finger schmutzig machen...", so sprach der Anführer, mit seiner zischenden Stimme. Wie auf seinem, breitete sich auf den Gesichtern seiner Untergebenen ein boshaftes Grinsen aus, so auch auf dem Gesicht der Kämpferin Rena die durch ihre Geschwindigkeit ihre Gegner auslöschte ohne, dass einer ihre Anwesenheit je bemerkte...
    Share this post

  3. #3
    Avatar von Prince_Cardon Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    780
    "Das hatte uns echt noch gefehlt! Erst 'leihst' du dir den Pferdewagen des Königs aus und schrottest ihn, und jetzt haben wir die Königliche Armee auf der Fersen und müssen uns verstecken!"
    sprach Cardon jähzornig und konnte es dabei nicht unterlassen SamuL. zornig anzusehen.
    "Hey, es war ein Unfall! Ich hatte diese Wand nicht gesehen, und hätten wir die Soldaten nicht getötet, hätten sie uns getötet!"
    antwortete SamuL. gelassen.
    "Mir doch alles egal!"
    sagte Keksus
    "Mir gefällt dieses herumgeschleiche nicht... warum können wir ihnen nicht Frontal den Kopf abreissen? Das wäre doch viel spann..."
    In diesem Moment schlug etwas direkt vor ihnen in einer Wand ein, was zuerst wie ein Pfeil aussah, doch dann sahen die drei genauer hin, und bemerkten, dass es etwas unmöglich so spitzes sein konnte;
    es war eine Rose...

    P.s.: ja, da hast du recht
    Share this post

  4. #4
    Avatar von azbycx_627 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Apr 2005
    Beiträge
    249
    "Nur als kleine Warnung...", flüsterte Rena, bevor sie sich umwandte und schnell wie der Wind zu ihrem Ziel eilte - dem Tempel der Abendsonne! Fluchend eilte sie durch die Gassen, warum mussten diese verfluchten Dornen nur so scharf sein?! Kurz betrachtete sie ihre zerschundenen Finger und nahm dann wieder den Weg auf, denn für Unpünktlichkeit standen hohe Strafen!!!

    Währenddessen versammelten sich die drei Krieger um die rätselhafte Rose. Teils aus echter Verwunderung, teils weil einer von ihnen nicht wusste wie er sich aus dem angerichteten Schaden wieder herausreden konnte...
    "Da seht ihrs überall diese bösen Omen!", ereiferte sich Cardon. "Und was jetzt?"...
    Share this post

  5. #5
    Avatar von Prince_Cardon Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    780
    Keksus betrachtete die gesamte Umgebung aufmerksam...
    "Entweder war das eine Warnung oder ein verdammt mieser Schütze; aber dafür ist mir diese Rose viel zu geradlinig in die Wand geflogen..."
    Cardon rannte zwei Meter die Wand hoch und erklomm das Dach; er sah sich um und sagte dann:
    "Ich sehe überhaupt niemanden... entweder verhüllt sich der Attentäter per Magie oder er ist schon längst weg..."
    SamuL. lehnte sich gelassen an die Wand und pfiff ein Lied, welches er scheinbar selbst erfunden hat... dass ein Attentäter hinter ihnen her war, schien ihm völlig egal zu sein...
    "Und überhaupt..."
    murmelte Cardon
    "Wer benutzt überhaupt Rosen für ein Attentat??? Wenn das wirklich bei diesem Attentäter immer so ist, dann ist es ein einzigartiger Stil..."
    "Vermutlich eine Frau!"
    Sagte SamuL., ohne sich dabei aus seiner lehnenden Haltung zu bewegen
    "Die haben ja alle so eine Schwäche für dieses Zeug..."
    Cardon dachte nach... wer auch immer das war, sie würden sich auf jeden Fall noch einmal begegnen; das stand schon einmal fest...
    Share this post

  6. #6
    Avatar von azbycx_627 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Apr 2005
    Beiträge
    249
    ... vielleicht sogar früher als ertwartet. Denn auf beiden Seiten gab es Hindernisse. Etwa ein funktionsverlorenes Fahrzeug samt einer Menge schwerbeleidigter Soldaten oder auch Probleme sich in den tausendundeinen Gassen zurechtzufinden.
    "Nein! NEIN!! NEEEIIIN!!!", schrie die verzweifelte Schützin. "Bei allen Göttern und Teufeln - hier war ich doch schon dreimal! Hach, so ein Käse..." Verzweifelt ließ sie sich auf ein ein paar Holzfässer nieder und blickte beinah trostlos auf das Schild "Willkommen zum fröhlichen Krieger". Als ihr Mund begann zu beben und kleine Tränchen ihre Sicht verschwimmen ließen, stand sie entschlossen auf! Lautstark versuchte sie sich neuen Mut zu machen: "Ich bin eine Kämpferin! Ich fürchte mich vor nichts! Die Gesandten des Königs habe ICH alleine vernichtet!" Die verwirrten Blicke der Passanten schienen sie nicht weiter zu stöen... "Deswegen finde ich einen Weg! Diese Krieger werden uns nicht entkommen! Sie werden meinen Hass noch zu spüren bekommen... sie werden an meiner Unbesiegbarkeit zu Grunde ge-..." Schnell drückte sie sich an die Wand. Dort schritten sie vorbei, die drei Krieger! Cardon, SamuL und Keksus. Sie sahen sie nicht, zu sehr waren sie damit beschäftigt SamuL davon abzuhalten lautstark in den Straßen zu trällern. So zogen sie mit ihrem demolierten Wagen vorbei, ganz vorne Cardon, der versuchte das Knurren seines Magens zu unterdrücken. Dahinter -der nun stille- furchteinflößende SamuL, dessen Dolche gefährlich in der Dunkelheit blinkten, ebenso wie seine Augen. Zum Schluss folgte wachsam Keksus und Rena musste sich dicht an die Wand drücken um nicht von ihm entdeckt zu werden. War ihr Ziel nicht ebenfalls der Tempel?

    Schnell versteckte sie die Rosen, zog die Kapuze und den Schleier zurück und versuchte einen vertrauenswürdigen, fast dümmlichen, Gesichtsausdruck aufzusetzten. "Entschuldigung!!
    Ja, ihr! Ein Moment bitte!"
    Etwas verwundert blickten sich die drei jungen Männer an. "Was willst du?", wurde sie misstrauisch von Keksus gefragt.

    "Euren Geleit, meine Herren. Ich bin Priesterin am Tempel der Abendsonne und erbitte euren Schutz... ob ihr als Danke eine Speiße in diesem wundervollen Gasthaus annehmen wollt?" ...
    Share this post

  7. #7
    Avatar von Keksus Meister der Buchstaben
    Registriert seit
    Dec 2004
    Beiträge
    17.458
    "Euren Geleit, meine Herren. Ich bin Priesterin am Tempel der Abendsonne und erbitte euren Schutz... ob ihr als Danke eine Speiße in diesem wundervollen Gasthaus annehmen wollt?" ...

    "Irgendwas ist an ihr merkwürdig" raunte SamuL Cardon zu.
    "Wir werden euch mitnhemen" sagt Cardon zu der mysteriösen Frau, sein Instinkt wurde vom Hunger unterdrückt
    "Wir sollten aufpassen. Ich hab so das Gefühl das wir ihr schonmal begegnet sind. Lass sie nicht aus den Augen SamuL. Ich werd aufpassen dass sie Cardon nicht den Kopf verdreht".
    Und so setzten sie, nun zu 4. ihren Weg zum Tempel fort...
    Share this post

  8. #8
    Avatar von azbycx_627 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Apr 2005
    Beiträge
    249
    Als Rena diesmal erneut unter das Schild trat, hatte die Verzweiflung vollster Zufriedenheit Platz gemacht. Sicher, ihr Meister wäre mit dieser Wendung der Ereignisse, die er vielleicht sogar ihrer Unfähigkeit zur Orientierung zuschreiben würde, alles andere als glücklich. Aber was er nicht weiß macht ihn nicht heiß. Schließlich war sein Plan ohne sie kaum durchführbar, er konnte sie demnach nicht verraten!! Aber würde er das als Verrat ihrerseits auslegen? Nein, das konnte er nicht, sie war zu wichtig und außerdem hatte sie keine Wahl. Besser die als irgendwelche Fremden... und als sie ihre Zweifel endlich besiegen konnte bemerkte sie das misstrauische Gesicht von SamuL und Keksus. Also versuchte sie geschwind die Aufmerksamkeit auf Cardons Gesicht zu lenken, oder das was aus der Suppenschüssel noch hervorschaute...
    Diese Männer sollen es geschafft haben so viele von unseren Kämpfern zu besiegen? Egal, bis ich sie töten muss amüsiere ich mich eben mit ihnen!

    "Ihr seid ja Scherzkekse!", lachte sie. Doch ehe sie es sich versah, blickten sie alle drei böse an. "Ähm... nein, ich meinte die... na das Gebähä-äck..." mit einem Lächeln das bisher noch jeden verführte reichte sie Keksus einen Keks. Der bemerkte die zahlreichen Wunden an ihren Händen... "Du bist ja eine ziemlich engagierte Priesterin, was?"

    "A-amen", mumelte Rena und zog sich den Schleier über die erröteten Wangen.
    Share this post

  9. #9
    Avatar von Keksus Meister der Buchstaben
    Registriert seit
    Dec 2004
    Beiträge
    17.458
    Als Keksus die zerschundenen Hände der Priesterin sah wurde sein Misstrauen verstärkt. Er hatte das Gefühl mitten in eine Falle gelaufen zu sein.
    "Warum ziehst du deinen Mantel nicht aus?" wurde sie von SamuL gefragt der ihr den Mantael bereits abnehmen wollte.
    "Es ist zu kalt" sagte die Priesterin.
    SamuL wollte ihr nicht glauben und riss ihr den Mantel einfach runter.
    "Hey! Was machst du da" rief Cardon noch dazwischen.
    Doch dieser verstummte sehr schnell als er sah das aus ihrem Mantel Rosen rausgefallen waren.
    Sofort sprangen alle 3 auf und zogen ihre Waffen...
    Share this post

  10. #10
    Avatar von azbycx_627 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Apr 2005
    Beiträge
    249
    "Halt! Nicht!", schrie Rena. Ihre rechte Hand wanderte zu ihrem Kurzschwert, doch dann besann sie sich. Sie würde den Weg zum Tempel nie alleine finden! Die einfältigen Stadtbewohner konnte sie nicht fragen, sie würden die Armee informieren. Nein, sie durfte nicht die ganze Stadt auf sich aufmerksam machen! Selbst wenn es so leicht wäre, wie bei ihren früheren Gegnern und ein einziger Schwerthieb oder ein paar Würfe mit ihren Rosen genügen würden, sie musste sie besänftigen... nur wie?

    Nervös strich sie die schwarzen Haare aus ihrem Gesicht. "Ich... ich.. mein Orden verlangt Rosen zum Ausschmücken des Altars und..."
    "Schweig!" fuhr Keksus sie an, wütend schlug er auf den Tisch, der sogleich zerbarst.
    Endlich dämmerte es auch Cardon: "Du wolltest uns töten! DU hast die Rose geworfen!"
    "Wie bitte? Ich bin nur eine kleine Priesterin...hähä.." stammelte sie, während ihre Hand immer wieder zum Schwert greifen wollte.
    "Lügnerin! Seit wann tragen Priesterinnen ein Kriegergewand?!" warf ihr nun SamuL vor.
    "Seit... nein! Gut, in Ordnung! Die Rose kam von mir! Aber ihr Ziel verfehlte sie absichtlich, ich wollte nicht töten, ich wollte euch nur warnen!"
    "Aber da hätte doch auch ein einfaches Vorsicht genügt..." wunderte sich Cardon.
    "Es wird sich alles aufklären, es sei denn ihr bevorzugt es mich hier auf der Stelle zu töten..." erwartungsvoll schaute sie von einem zum anderen...
    Share this post