🛈 Ankündigung
Seid gegrüßt! Die Anno Foren sind jetzt archiviert und können nur noch im Read-Only Modus gelesen werden, bitte gehe zu unserer neuen Plattform um das Spiel mit anderen zu besprechen.
  1. #51
    So,das wäre geschafft,sagt Tangorina zu Agmal.Thamia kauft noch Betten ein,heute wird noch ein Schiff auslaufen.

    Die Fuhrwerke sind beladen und stehen zur Abfahrt bereit.Tangorina setzt sich mit ihrer Kutsche an die Spitze und los zieht die Wagenkolonne.Ein großer Trupp Arbeiter ist schon los gegangen.Gegen Mittag werden sie die Hochtäler erreichen.
    Share this post

  2. #52
    Avatar von Anno_Thamia Forum Veteran
    Registriert seit
    Aug 2007
    Beiträge
    1.980
    Freudig,wie immer,wird Thamia von den beiden Lagerverwaltern begrüßt.
    Thamia sagt ihnen,dass heute noch ein Fuhrwerk mit 50kg Kohle und 50 kg Holz zur alten Schmiede geliefert werden muß.

    Agmal staunt nicht schlecht,über die Menge,na der neue Schmied wird schon bald merken,dass er damit nicht weit kommt,denkt er und macht die Bestellung fertig.Ronaldo hat schon ein Fuhrwerk heran gepfiffen und sogleich wird alles aufgeladen und zur Schmiede gebracht.

    Thamia geht wieder zurück in ihr Markthaus,sie will auch für heute Feierabend machen und heim fahren.
    Share this post

  3. #53
    Tangorina hat im Lagerhaus alles zusammenstellen lassen,was in der Schmiede gebraucht wird.Zwei Wagenladungen voll Ziegelsteine,einen voll Holzbalken und Bretter und einen voll Steine für den Brunnen,einige Seile,genügend Nägel und anderes Werkzeug,was für die Bauarbeiten gebraucht wird.
    Diesmal hat sie Bogomil angeheuert,der wird den Bau leiten und überwachen.Ein Trupp Arbeiter hat sich schon auf den Weg gemacht.Jetzt setzen sich die Fuhrwerke in Bewegung und auch Tangorina fährt mit.
    Share this post

  4. #54
    Sie wünscht den beiden Herren einen guten Morgen,dann verschwinden die Drei im Lagerhaus,es gibt viel zu besprechen,besonders nach der Sitzung,gestern abend.

    Ronaldo und Agmal hören gespannt,was Tangorina zu berichten hat.Besonders interessiert sie der Teil,wo die Speicherstadt zur Sprache kommt.
    Es ist ein riesiges Unterfangen,das da geplant ist und die Beiden freuen sich sehr darauf,endlich genug Platz,für all die neuen Waren,die bald nach Annoport kommen werden.

    Als Tangorina geendet hat,geht sie zur Tagesordnung über und sagt ihnen ,was die jetzt benötigt.

    Agmal pfeifft sofort einige Arbeiter herbei und zwei Fuhrwerke,dann wird die Kohle und das Eisen aufgeladen.

    Eine so lange Eisenstange ist leider nicht vorhanden,nun gut,dann muß der Schmied sie ebend selber anfertigen.

    Als alles fertig ist,fahren sie gemeinsam zu Schmiede.

    Sie sieht noch wie Ronaldo und Agmal die Köpfe zusammen stecken,sicher werden sie über nichts anderes reden,als über die Spreicherstadt.
    Share this post

  5. #55
    Noch ahnen Agmal und Ronaldo nicht von ihrem Glück,aber gleich werden sie erfahren,was auf sie zukommt.

    Tangorina bringt die Pferde zum Stehen und geht mit Jamal ins Langerhaus.

    Schon weiß Agmal,dass da jetzt was Großes auf sie zu kommen wird.

    *Guten Morgen die Herren

    so heute wird es Ernst.Wie ihr wißt,wollen wir eine gewaltige Speicherstadt bauen,dazu werden die zwei Lagerhäuser zusammengelegt und zu einer großen Speicherstadt umgebaut.Nun denn,müssen ja auch die ganzen Waren irgendwo gelagert werden.Wir können sie ja schlecht auf die Straße stellen.Also was werden wir tun?*Die Beiden zucken nur mit den Schultern.

    *Wir werden eine riesige Scheune bauen,wo erstmal alles untergebracht werden kann.Hinter dem zweiten Lagerhaus ist genügend Platz.Dort werden wir die Scheune errichtigen.Ihr zwei laßt schon mal das Gelände ebenen,dann kann am Nachmittag mit dem Bau begonnen werden*

    Ronaldo holt sogleich ein Trupp Arbeiter herbei,rüstet sie mit Schaufeln und Hacken aus und schon geht es los,denn das Gelände ist sehr hügelig,dort könnte man sonst nichts bauen.
    Tangorina wird am Nachmittag noch einmal her kommen.
    Jamal kümmert sich hier um alles,Agmal und Ronaldo stellen das Holz bereit,welches für den Bau der Scheune gebraucht wird.Es reicht wenn sie aus Holz ist,denn sie wird später sowieso wieder abgerissen.

    Tangorina fährt jetzt zur Schmiede.
    Share this post

  6. #56
    Das ganze Gestrüpp wurde rausgerissen,der Boden geebnet.Ein riesiger Haufen mit Reisig,kleine Ästen und Buschwerk,türmt sich auf.

    Agmal macht sich gerade daran,ein Feuer darunter zu legen.

    Au au,hoffentlich geht das gut,denkt Tangorina,aber Agmal wird schon wissen was er tut.Es ist ja auch sooooooo kalt heute,da muß unbedingt ein Feuer gemacht werden,lacht sie,trotz der Sorge,dass was passieren könnte.

    Es dauert nicht lange,da brennt das trockene Zeug wie Zunder.Das Feuer wird gut bewacht,von den Arbeiter,dass es ja nicht außer Kontrolle gerät.

    Tangorina sieht sich das Spektakel bis zum Schluß an.
    Share this post

  7. #57
    Alles ist gut gegangen,das restliche kleine Feuer wurde mit Eimern voller Wasser gelöscht,jetzt wird die Asche zusammen gekarrt und zu einen großen Haufen geschüttet.Das kann man gut in die Erde verarbeiten,es ist ein hervorragender Dünger,leider wußten die Leute noch nichts davon.

    Tangorina muß jetzt noch einmal zur Schmiede fahren,denn sie hat vergessen etwas in Auftrag zu geben.
    Share this post

  8. #58
    Die Lagerhäuser liegen einsam und verlasser vor ihr,aber dahinter türmt sich einen gewaltige Scheune auf und dort herrscht reges Treiben.Sie such die beiden Lagerhverwalter und hat viel mit denen zu besprechen.
    Alle Waren wurden schon in die Scheune gebracht,natürlich herrscht hier ein heiden Durcheinander.Das die Zwei hier überhaupt was finden grenzt schon an Wunder,aber sie verstehen halt ihr Handwerk.

    Die Kutscher kommen auch schon mit den ersten Ladungen der Steine,denn sie wissen wohl,dass sie nicht zum Lagerhaus müssen,sondern zur Scheune.

    Tangorina sagt den Beiden noch,dass sie heute beginnen sollen,die zwei Lagerhäuser abreissen zu lassen.Allles was wieder verwertet werde kann soll säuberlich von den Schrott getrennt werden.

    Auch braucht sie gleich noch ein Fuhrwerk voll Ziegelsteine,eines voll Holz,Nägel Hämmer und das übliche Werkzeug.Alles muß zum Schulhaus geschafft werden.

    Dann macht sie sich auf,um ins Markthaus zu fahren.
    Share this post

  9. #59
    Auf den ersten Blick bietet sich Tangorina ein trauriger Anblick,von den beiden Lagerhäusern ist nichts mehr übrig geblieben,als ein Stapel Holz.Der ganze Schutt wurde schon zum Hafen gebracht,den später ein Schiff auf offner See versenken wird.Der Boden wurde geebnet und heute früh wurde angefangen das Fundament für die Speicherstadt zu legen.Eine riesige Fläche wird mit Granitplatten ausgelegt.Darauf wird dann die große Speicherstadt entstehen.

    Tangorina geht rüber zur Scheune,denn sie braucht wiedermal Material.

    Es läuft ihr auch gleich Agmal über den Weg,den sie herzlich begrüßt.

    Sie sagt ihm was sie braucht.Zwei Fuhrwerke mit Steinen,eines mit Ziegel,eines mit Holz,eines mit Glas und natülich das entsprechende Werkzeug dafür.Das alles muß zu Calypso ihr Haus geschafft werden.Bogomil ist schon vor Ort und macht sich ein Bild von der Ausgangslage.

    Alles wird prompt erledigt,sodas Tangorina jetzt ins Markthaus fahren kann.
    Share this post

  10. #60
    Agmal wundert sich,dass Tangorina schon wieder hier ist.Als sie ihm erzählt,worum es geht,macht er sich sofort an die Arbeit,er holt noch Ronaldo zur Hilfe und es werden Fuhrwerke mit Steine und Werkzeuge beladen,die dann gleich zum Hafen fahren.Tangorina fährt auch sofort zum Hafen,denn sie muß schauen,welches Schiff dafür geeignet ist.
    Share this post