1. #1
    Avatar von nWo4life79 Neuzugang
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    3
    Hallo erstmal

    Bin neu hier und mich würde mal interessieren wie ihr SH4 so spielt also die die es spielen können Lasst ihr die zeit lieber real laufen oder schnell. Wie läuft bei euch in der regel die feindfahrt so ab.
    Share this post

  2. #2
    Avatar von nWo4life79 Neuzugang
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    3
    Hallo erstmal

    Bin neu hier und mich würde mal interessieren wie ihr SH4 so spielt also die die es spielen können Lasst ihr die zeit lieber real laufen oder schnell. Wie läuft bei euch in der regel die feindfahrt so ab.
    Share this post

  3. #3
    Avatar von ParaB Forum Veteran
    Registriert seit
    Mar 2004
    Beiträge
    1.282
    Bei mir läuft es ganz gut, keine Crashes und die Performance auf meinem bescheidenen System ist ausserhalb von Häfen gut, die Grafik dabei sehr schön.

    Die Zeit real ablaufen lassen?

    Mein erstes Operationsgebiet von Pearl Harbour aus war die Küste von Hokkaido. Mit einem Zwischenstopp in Midway zum Auftanken war ich da schon 14 Tage unterwegs bis ich da überhaupt angekommen bin. Ohne Zeitbeschleunigung ist das nur was für Masochisten.

    Ich fahre meist mit um die 10 Knoten in mein Einsatzgebeit (um Diesel zu sparen), erledige mein Missionsziel, dann schaue ich nach Funkmeldungen über nahegelegene Konvois oder Kriegsschiffverbände und gehe auf die freie Jagd solange mein Sprit und die Torpedos reichen.

    EDIT: Willkommen im Tollhaus!
    Share this post

  4. #4
    Avatar von Gandalfi2005 Forum Veteran
    Registriert seit
    Jan 2005
    Beiträge
    1.007
    Ich spiele so realistisch wie möglich .... Ins Einsatzgebiet tuckere ich mit 1/3 Fahrt, ist am ergonomischten. Zeitraffer wird nur benutzt,wenn kein Feindkontakt da ist. Bei Feindkontakt spiele ich Realtime.
    Bei SH3 habe ich maximale Zeitbeschleunigung 256 gespielt, da ansonsten wohl Spawns von Flugzeugen und so nicht richtig funktionierten. Ansonsten Realität auf 100 % nach der Kennlernphase.
    Share this post

  5. #5
    Avatar von Schnatta Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Dec 2004
    Beiträge
    232
    Jo Meeensch. Der ParaB is' auch noch hier. Nachdem ich jetzt die letzetn Monate mit SH3+GWX abgetaucht war - meld'sch mich mal zur amerikanischen Pazifikflotte.

    Sachma Para - watt meinste mit hübsche Grafik? Bist ja auch SH3 Veteran. Bei mir sieht SH4 im Gegensatz zu SH3 total besch*** aus...trotz Antialiasing etc. total verwaschen und verpixelt. Alles wirk unscharf. Am schlimmsten sind die Deckoberfläche - die ist völlig verpixelt - und Stahlseile die teilweise gar nicht zu erkennen sind. In SH3 sind die hingegen gestochen scharf. Dabei hab ich maximale Grafikeinstellung

    Nicht falsch verstehen. ist kein blöde Flamethread wie viele andere hier. Die Grafik ist schon geil. Der meeresboden, das Wasser, alles echt lecker - aber wieder andere Sachen wie dieser Pixelbrei - das versteh ich nicht. Ausserdem höe ich unter Wasser Wellen gegen mein Boot klatschen...sogar IM Boot...
    Share this post

  6. #6
    Avatar von ParaB Forum Veteran
    Registriert seit
    Mar 2004
    Beiträge
    1.282
    Grüss Dich , Schnatta! Na, auch noch einer von der alten Garde...

    Die Grafik gefällt mir generell gut, bis auf das fehlende Anti-Aliasing, da gebe ich Dir vollkommen recht. Und ja, die Antennenkabel sehen übel aus. SH3 habe ich immer mit 2x oder 4x AA gespielt, da merkt man schon einen deutlichen Unterschied. Man gewöhnt sich daran aber ganz zufrieden bin ich damit auch nicht.

    Hast Du mal versucht anisotrope Filterung über die Graka zu erzwingen, das könnte bei den verwaschenen Texturen helfen.
    Share this post

  7. #7
    Avatar von Calarus Junior Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    43
    Hab bei meiner ATI Radeon X1950 AA erzwungen und bekomme zu 100% das gleiche Resultat wie Schnatta.

    Dessen Posting ich mich nur zu 100% anschliessen kann.
    Genau so sieht SH4 bei mir auch aus, ich aber auch sonst die Meinung von ihm teile.
    Unter Wasser und drum rumm sieht SH4 wirklich gut aus.
    Share this post

  8. #8
    Avatar von Schnatta Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Dec 2004
    Beiträge
    232
    Jo Para
    Hab 8x AF und 4xAA durch die GraKa erzwungen. Hab aber trotzdem Pixelbrei
    Es macht auch gar keinen Unterschied, was ich bei meiner ATI Karte einstelle, SH4 sieht immer gleich "übel" aus. Also ich meine übel in Sachen Pixelbrei. Die Grafik an sich gefällt mir natürlich sehr gut. Nur die Texturen und Kanten sehen komplett ungefiltert aus. So wie gaaaanz früher bei Spielen die 3D noch per Software dargestellt haben...echt schlimm - eine einzige Pixelsuppe. Ich finde das sehr traurig, weil's mir total die Lust an dem Spiel verhagelt. Dabei find ich das Pazifiksetting wirklich toll. Erinnert mich an meine alten Silent Service II und Silent Hunter I Zeiten.

    Naja. Werd heute Abend noch ein wenig rumprobieren. Muss doch irgendwie gehen...
    Share this post

  9. #9
    Avatar von nWo4life79 Neuzugang
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    3
    100% oohh na da trau ich mich noch nicht ran. Bin so bei irgendwas mit 30. Wollte eigentlich mal so ein Torpedoangriff selber durchführen also alles berechnen und so aber als ich das im Handbuch mal nachgelesen habe naja eh ich da fertig bin ist der Fischkutter vom Japaner durch gerostet. Ist das wirklich so schwer wie es sich lesen tut?
    Share this post

  10. #10
    Avatar von ParaB Forum Veteran
    Registriert seit
    Mar 2004
    Beiträge
    1.282
    Nein, das "manuelle" Zielen ist im Grunde gar nicht so schwer, braucht eigentlich nur etwas übung.

    Du musst das Ziel korrekt identifizieren, dann bekommst Du mittels Stadimeter die Entfernung. Der Buglagewinkel wird geschätzt oder über Karteneintragung ermittelt, die Geschwindigkeit ebenfalls über die Karteneintragung ermittelt (solange die Stoppuhr nicht funktioniert).

    Und feuern immer auf möglichst geringe Entfernung (500-900 yards) und mit höchstmöglicher Torpedogeschwindigkeit um die Abweichungen durch Messfehler zu minimieren.
    Share this post