🛈 Ankündigung
Seid gegrüßt! Die Anno Foren sind jetzt archiviert und können nur noch im Read-Only Modus gelesen werden, bitte gehe zu unserer neuen Plattform um das Spiel mit anderen zu besprechen.
  1. #1
    Avatar von Lirvan Junior Mitglied
    Registriert seit
    Jan 2021
    Beiträge
    48

    Vorschlag: Simple Szenarien

    Hallo zusammen

    Ich möchte einen Vorschlag zur Umsetzung von Szenarien einbringen. Ich denke, dass sie das Spiel erst richtig spannend machen könnten.
    Warum sie mir persönlich fehlen:
    Spoiler:  Show

    Szenarien spiele ich zwischen zwei längeren Partien. Bei mir wird es gerade Zeit für ein neues Spiel. Ich habe aber wenig Motivation, einen neuen Spielstand anzufangen, weil das einfach derselbe Inhalt nochmal wäre. In Anno 1404 habe ich zu dem Punkt jeweils zur Auflockerung ein Szenario gespielt - und danach konnte ich auch wieder einen grösseren Spielstand in Angriff nehmen. Diese Abwechslung für Zwischendurch fehlt mir in Anno 1800. Klar, in Szenarien verbringt man einen Bruchteil der Zeit wie im Endlosspiel, aber zumindest bei mir sind sie für die Langzeitmotivation enorm wichtig.


    Wie der Entwicklungsaufwand klein gehalten werden kann:
    Spoiler:  Show

    Damit eine Chance auf Umsetzung besteht, muss der Entwicklungsaufwand minimal gehalten werden. Den technischen Teil, nämlich dass auf manchen Spielständen gewisse Daten des Grundspiels überschrieben werden, müssen die Devs für den Umweltmodus (Green Game Jam) sowieso implementieren. Für ein Szenario können keine neuen Gebäudegrafiken oder Inseln erstellt werden. Weil storybasierte Abenteuerszenarien für eine kurze Spieldauer zu viele gesprochene Texte von NPCs in mehreren Sprachen benötigen, halte ich es für besser, die Szenarien - so wie schon die Kampagne - in ein normales Spiel zu integrieren. Man kann also auch die Einstellungen und Siegbedingungen je nach Szenario teils selbst festlegen. Nur die KI wird ziemlich sicher mit den meisten Szenarien nicht klarkommen und daher fehlen...


    Das Ziel ist es also, ein sonst normales Spiel mit minimalem Aufwand auf den Kopf zu stellen.

    Einige Ideen:

    - Alle Betriebe und das Forschungsinstitut brauchen doppelt so viele Arbeitskräfte, zudem gibt es keine Pendlerkais.

    - In Anlehnung ans 1404-Szenario "Archipel": Die Map besteht nur aus Kleinstinseln, zumindest in AW und NW; es gibt kein Kap; Ziel ist es, auf der einzigen mittelgrossen Insel eine Metropole zu bauen

    - Irgendwas militärisches, z.B:
    - Gar keine Linienschiffe
    - 'Komplett wahnsinnige' Piraten (extrem stark)
    - Komplett wahnsinnige Mitspieler (alle 3 schweren KIs durchgehend im Krieg mit Spieler und im Bündnis untereinander)
    - Extremes Rebalancing des Militärs
    - Szenario, in dem man eine schwache KI gegen zwei starke KI beschützen muss

    - Zeitbegrenzung für ein bestimmtes Ziel (evtl. als Variante für den Multiplayer)

    - Items und Produktion: Man kann seine Waren in Anno 1800 auf sehr unterschiedliche Arten herstellen. Hier wird aus dem Können ein Müssen, weil manche Betriebe gesperrt sind. Stattdessen findet man zu Spielbeginn viele Zusatzwaren-, Ersetzte Ausgangsmaterialien-, Saatgut-, Bedürfnismalus-, Bedürfniserfüllungs-, Zoll-, etc. -Items in seinem Kontor. Die Handelskammer kostet ausserdem weniger Einfluss. Beispiele:
    - Keine Fruchtbarkeiten (Saatgutitems)
    - Keine Rohstoffvorkommen (Stattdessen Einkauf von Eli, der sein Lager dafür schneller auffüllt)
    - Vegetarier: Man darf keine Schweine, Rinder, Pelztiere, Sanga-Kühe, Hummer sowie Wale, Rentiere, Robben und Bären töten. Die Arktis fällt weg, in der AW erklärt eine Tutorialquest den Buchtrick
    - Die Handwerker und Ingenieure wollen nicht mehr arbeiten; ihre Häuser liefern 0 AK. Man muss sich mit jeder Menge Glocken durchschlagen.
    - Jedes Produktionsgebäude darf nur eine bestimmte Anzahl Male gebaut werden, Ziel ist es, eine Metropole zu bauen
    - Weniger spezifische Szenarien, wo wahllos Gebäude gesperrt sind

    - Nur für Besitzer des "Speicherstadt" - DLC, in Anlehnung ans 1404-Szenario "Karges Land": Man darf gar keine Primärbetriebe (z.B. Getreidefarm, Schweinezucht, Eisenmine, Kaffeeplantage) bauen, sondern muss alles über die Speischerstadt, die von Anfang an verfügbar ist, eintauschen. Ausgenommen sind Fischerhütte, Holzfäller, Lehmgrube und Ölraffinerie.

    Und zum Schluss:
    - Es gibt keine Alte Welt (AW). Das Spiel findet im Wesentlichen in der Neuen Welt (NW) statt, wo man dafür manche Gebäude der AW nun auch bauen kann. Der Vorschlag ist umfangreicher, ist den Aufwand aber allemal wert. Details:
    Spoiler:  Show

    Umsetzung:
    Es gibt keine AW. In der NW werden alle Goldvorkommen durch Eisenvorkommen ersetzt. Damit die NW sich selbst versorgen kann, braucht man dort neu folgende Betriebe:
    - Eisenmine
    - Köhlerhütte
    - Hochofen
    - Stahlwerk
    - Kanonengiesserei
    - Nähmaschinenfabrik

    Ausserdem sind folgende Massnahmen nötig:
    - Der Ausbau von Markthäusern sowie die Gebäude Ölraffinerie-Ölhafen-Tankhof-Traktorscheune dürfen keine Fenster, Stahlbeton und Dampfmaschinen mehr brauchen
    - Das Einflussystem muss angepasst werden. Vorschlag: Neues Gebäude, das viele Obreras beschäftigt und dafür Einfluss gibt, als Grafik etwas Vorhandenes wiederverwenden
    - Die Öllampenfabrik aus der Arktis muss Eisen statt Messing verbrauchen

    Damit alles versorgt werden kann, fehlen noch ein paar Waren. Das Spiel würde aber vermutlich auch ohne sie funktionieren:
    Spoiler:  Show

    - Schnapps (Arktis) (Vorschlag: Bedürfnis durch Rum ersetzen)
    - Bier (NW) (Vorschlag:
    Neues Item einführen: Beeinflusst Plantagen der NW, Produktivität -30%, Zusatzwaren Getreide und Hopfen; vgl. mit Al Zahir muss es häufiger Zusatzwaren abwerfen und gut erhältlich sein;
    Mälzerei&Brauerei in NW baubar)
    - Konserven (Arktis) (Vorschlag: Grossküche&Konservenfabrik in NW baubar, Paprika durch Mais ersetzen)
    - Laternen (Enbesa)
    - Brillen (Enbesa)
    (Vorschlag: Quarzgrube, Glashütte, Brillenfabrik in NW baubar, Brillen aus Brettern statt Messing)


    Auswirkung aufs Spielgeschehen:
    Das Spiel wird auf den Kopf gestellt. Bisher wurde die Bevölkerung der NW nur für AK gebaut - nun steht sie im Mittelpunkt. Wie oft wurde hier schon gesagt, wie schön es doch wäre, mehr Zeit in der stimmungsvollen NW zu verbringen und mehr Aufgaben dort zu haben - anstatt neuen Content zu entwickeln, werden einfach vorhandene Elemente der AW in die NW verschoben.
    Eventuell zusätzlich:
    - Schokolade als zusätzliches Bedürfnis der Obreras
    - Pendlerkai für die NW

    Der Haken an der Sache:
    - Die meisten Trigger für Freischaltung von Quests, Items, Gebäuden etc. hängen an der Bevölkerung in der AW. Vielleicht stellt das technisch ein Problem dar
    - Das Ganze muss völlig neu gebalanced werden, was einen beträchtlichen Testaufwand erfordert


    Was haltet ihr davon? Was für Szenarien habt ihr im Kopf? Ist es schon zu spät für solche Wünsche?
     1 people found this helpful
    Share this post

  2. #2
    Avatar von dschirge Junior Mitglied
    Registriert seit
    Feb 2016
    Beiträge
    32
    Ich fände die Idee sehr gut und ggf. passend für eine (letzte) 4. Saison?
    Ich vermisse die Szenarien auch ein wenig. Ich fände es extrem schön, wenn sie wiederkommen würden.
    Und eventuell eine 2., bessere Kampagne.
    Share this post

  3. #3
    Avatar von Lirvan Junior Mitglied
    Registriert seit
    Jan 2021
    Beiträge
    48
    Mir ist gerade noch eingefallen: Viel naheliegender als "keine Alte Welt" wäre doch ein Szenario ohne Neue Welt - in Anlehnung an den "Arme Alte Welt" - Contest.
    Share this post

  4. #4
    Avatar von jerrylee1965 Forum Veteran
    Registriert seit
    Jul 2009
    Beiträge
    1.922
    Szenarien - sofort dabei
     1 people found this helpful
    Share this post

  5. #5
    Avatar von Lemminck Forum Veteran
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Hier könnte Ihre Werbung stehen! ;-)
    Beiträge
    3.547
    Für Szenarien könnte ich mich auch schwer für begeistern, deswegen bin ich auch schon sehr gespannt auf die GreenJam Variante. Wäre sehr cool wenn da noch mehr käme, allerdings glaube ich nicht wirklich dran, da nach Dächer der Stadt und somit dem Abschluss von Season3 ja bekanntlich Schluss sein soll. Ja, mit GreenJam geht es zwar danach trotzdem weiter, aber das dürfte wohl eben nur jener(guten) Aktion geschuldet sein.
     1 people found this helpful
    Share this post

  6. #6
    Avatar von jookeers Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Aug 2018
    Beiträge
    343
    ich denke, im nächsten Anno-Titel werden wir wieder mehr an solchen Szenarien sehen. Das Feedback kam ja jetzt doch schon sehr oft.
    Share this post