🛈 Ankündigung
Seid gegrüßt! Die The Crew Foren sind jetzt archiviert und können nur noch im Read-Only Modus gelesen werden, bitte gehe zu unserer neuen Plattform um das Spiel mit anderen zu besprechen.
  1. #1
    Avatar von ironfist1978 Neuzugang
    Registriert seit
    Jun 2021
    Beiträge
    3

    Platin 1 im PvP möglich???

    Wie schnell ist theoretisch möglich, als Neuling, Platin 1 im PvP zu erreichen?
    Share this post

  2. #2
    Avatar von Don.B._CN Forum Veteran
    Registriert seit
    Oct 2013
    Ort
    Hallewood
    Beiträge
    1.073
    Kommt rein auf deine Fahrkünste an und wie schnell du die Strecken verinnerlichst. Ich kenne Leute, die haben es an einem Tag geschafft (hu4yra z.B. binnen 7 Stunden am ersten Tag vom PvP-Release) und dann gibt es Leute die schaffen es nie.

    Mein Zweitprofil habe ich im November 2019 im PvP auch binnen 3-4 Stunden von Rookie auf Icon 1 hochgelevelt und ich war am Ende Gold 1. Also all zu schwer ist es nicht sich hochzuleveln. Die Frage ist warum will man das überhaupt tun. Man bekommt nichts besonderes für das Erreichen eines bestimmten Rangs. Irgendwelches "Ansehen" oder "Respekt" von anderen Spielern, falls man darauf aus ist, bekommt man auch nicht. Beim Hochleveln meines Zweitaccounts hab ich als "Rookie" reihenweise die Platin 1-Fahrer hinter mir gelassen, teilweise mit 30-40 Sekunden Rückstand. Der PvP-Rang spielt in TC2 überhaupt keine Rolle und ist auch kein wirklicher Indikator dafür wie gut man fährt (bzw. nur bedingt). (Es gibt auch Leute, die sich mit Demolition Derby auf Platin 1 hochgelevelt haben, aber keine 100 Meter geradeaus fahren können).
    Share this post

  3. #3
    Avatar von M4ver1cknGoose Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Feb 2017
    Beiträge
    122
    Als Platin 1 Fahrer kommt es eher allzu häufig dazu, dass viele die Lobby schnell wieder verlassen, wenn sie ein paar Platin 1 Fahrer dabei haben. Die denken dann, dass sie eh keine Chance haben. Um für mich den Spaß zu erhöhen und es gerade im Spiel nach den abgeschlossenen Hobbies nicht Neues gab, habe ich mich von Platin 1 bis Bronze 2 "zurückfallen" lassen und dann wieder zu Platin 1 aufgeholt. Da sind bei mir viele mehr in der Lobby auch langfristig dringeblieben. Wir haben Crews gebildet und es hat richtig Spaß gemacht.Trotzdem werde ich als Platin 1 Fahrer genauso gut von Gold Fahrern platt gemacht, damit habe ich aber keinen Schmerz. Ein Fahler oder Abflug und das war*s dann. Vom "Ansehen" ist Platin 1 eher hinderlich, da zählt mehr das Fahrkönnen.
    Share this post

  4. #4
    Avatar von OBu42 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Feb 2016
    Beiträge
    209
    Da es Dir ja um ds "wie lange" ging: Don's Antwort stimmt natürlich, es hängt von Deinen Fahrkünsten ab. Wenn Du im Platin-Bereich bist bekommst Du für einen Sieg (bzw. ausreichend gute Platzierung) 2 Pkt., bei einer Niederlage werden Dir 11 abgezogen. Für 1x verlieren musst Du also 5,5x gewinnen/gut fahren um das auszugleichen. Du brauchst immer 100 Punkte für einen Aufstieg, im besten Fall also von Platin 2 auf Platin 1 50 gewonnene Rennen. Bei grob ~5 Min pro Rennen (Lobby-Wartezeit mit eingerechnet, aber nicht die Suche nach Lobbies) also 250 Minuten, also ca. 4-5 Stunden (mit Lobby-Crashes etc.). Die 7h die Don erwähnt hatte sind heutzutage unmöglich.

    Als ich noch das Ziel hatte, möglichst schnell auch Platin 1 zu erreichen, habe ich auch oftmals Lobbies verlassen in denen mir das Risiko zu verlieren zu groß war - was mir letztendlich nur langweilige Wartezeit vor dem Lobby-Such-Schirm gebracht hat aber sonst nichts. Inzwischen sehe ich das eher relaxed, fahre in PvP eher Autor in der unteren Leistungshälfte, und wenn ich je mal unter 50 Punkte in Plat 1 rutschen sollte halt doch mal einen aus dem oberen Leistungsdrittel. Wenn jemand anders ordentlich gefahren ist (Rammen vermeiden, schönen Windschatten,. faires fahren, bremse ich auch mal gerne vor dem Ziel. Nur bei Rammern werde ich zickig . Das machen einige der guten Spieler so, von dem her lohnt es sich, auch in den Lobbies mal zu bleiben und vielleicht die ein oder andere Linie abzuschauen.
    Share this post