1. #1
    Avatar von BlazeXII Junior Mitglied
    Registriert seit
    Jun 2021
    Beiträge
    49

    Kommt Krieg zu kurz in Anno 1800?

    Ich vermisse die Bodentruppen aus 1701 wirklich sehr, obwohl diese zwar sehr kritisiert wurden, finde ich dennoch, dass sie sehr gebalanced wahren und einen noch mehr auf die nächste Bevölkerungsstufe gehyped haben. Anno 1800 hätte eben mit den Items und zahlreichen DLCs wirklich coole neue Truppen einfügen können und etliche verschiedene Garnisonen. Mir hat Krieg in Anno damals immer spaß gemacht & Patrouillen in der Stadt waren auch sehr cool! Hoffentlich kommen Bodentruppen im 20. Jahrhundert wieder vor jetzt werden wieder viele damit kommen, das anno ein friedliches Spiel ist, aber das kommt definitiv auf den Spieler an, was er mag. Krieg war jedenfalls zu der Zeit ein interessantes Thema, & die Waffen und Produktionszweige wären schon ne echt coole Sache gewesen.
    Share this post

  2. #2
    Avatar von BlazeXII Junior Mitglied
    Registriert seit
    Jun 2021
    Beiträge
    49
    Hammer wäre natürlich, wenn Anno 1800 als Abschluss giga DLC Bodentruppen implementiert, mit den jeweiligen Produktionsketten und 1 Garnison für die letzten 4 bevölkerungsstufen inkl. DLC Garnisonen für embesa (Speerkämpfer mit goldener Rüstung) , Passage (Nordkrieger oder so was )

    Zudem wolltet Ihr Landkämpfe ursprünglich implementieren, aufgrund von Zeitmangel hats aber nicht geklappt, das sagt mir, dass Ihr nicht bei null für so ein DLC anfangen müsstet

    Ne jetzt mal ehrlich pve Spieler haben 3 Season passe bekommen jetzt bitte auch mal ein addon für die PVPler danke!

    An alle die sowieso nur im langweiligen friedensmodus spielen, können den Thread hier ignorieren.
    Share this post

  3. #3
    Avatar von Ubi-Thorlof Anno Community Developer
    Registriert seit
    Apr 2018
    Beiträge
    2.443
    Wie schon ein paar Mal über die letzten Jahre ausgeführt, werdet ihr in Anno 1800 ohne Landkampf auskommen müssen.

    Zudem wolltet Ihr Landkämpfe ursprünglich implementieren, aufgrund von Zeitmangel hats aber nicht geklappt
    Das stimmt so nicht. Natürlich war auch "Landkampf" in der Konzeptionsphase ein Thema, wie in diesem Blog damals ausgeführt (und in diesem nochmal bestätigt) wurde das Thema dann aber verworfen - aus Designgründen, nicht aus Zeitmangel.

    Rein vom Umfang her ist ein solches Design außerhalb dessen, was wir für Anno 1800 im Rahmen eines DLC/Erweiterung implementieren würden. Es ist nicht so, dass wir ein fertiges Design in der Schublade liegen haben - ein solches Design zu entwerfen, zu entwickeln, zu balancen und zu testen würde Monate verschlingen. Und das würde ignorieren, dass Anno 1800 nicht mit einem solchen System im Hinterkopf entwickelt wurde, keines der anderen System auf ein Landkampfsystem abgestimmt ist.

    Unabhängig von der "Passt Krieg in Anno oder nicht?" Debatte (die wir als Anno Team mit "Ja!" beantworten), bleibt es für Anno 1800 dabei: Es wird keinen Kampf zu Lande mit Bodentruppen geben.
     4 people found this helpful
    Share this post

  4. #4
    Avatar von BlazeXII Junior Mitglied
    Registriert seit
    Jun 2021
    Beiträge
    49
    subba
    Share this post

  5. #5
    Avatar von Hennings63 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Apr 2019
    Beiträge
    289
    Es wird keinen Kampf zu Lande mit Bodentruppen geben.
    Schade, aber nicht zu ändern. Trotzdem kann man ja diesen Thread nutzen, um etwas herumzuspinnen.

    Die Seegefechte in Anno 1800 sind schon gut gemacht. Das macht Spaß, vor allem die Piratenjagd mit ein paar schnellen Fregatten. Oder wenn die Schlachtkreuzer über die Meere stampfen. Aber die Inseleroberung ist insgesamt recht schematisch. Mit ausreichend Feuerkraft vor der Insel aufkreuzen und dann gehört sie mir, Fertig aus.
    Beschießen kann man auch nur den Hafen und dessen Anlagen (Lagerschuppen, Anleger, Reparaturkräne etc), sonst nichts.
    Auch kann eine Insel nur einer Partei gehören (Ausnahme: Kaiser Ketemas Hauptstadt Taborime teilt er sich mit dem Spieler). Sonst ließen sich befestigte Stützpunkte auf gegnerischen Inseln anlegen. Entweder um dort Resourcen abzubauen oder als Brückenköpfe für die spätere Eroberung. Das habe ich so gerne in Anno 1404 gemacht. Ein gut befestigter und versorgter Stützpunkt, gegen den der ursprüngliche Inselbesitzer immer wieder wütend angerannt ist. Allein dafür müsste der Baubereich wieder an den Radius der Kontore gebunden sein.

    Ich finde es schon in Ordnung, dass man in Anno Krieg veranstalten KANN, aber nicht MUSS. Da sollte es dennoch mehr diplomatische Möglichkeiten geben. In dem ersten der von Ubi-Thorlof verlinkten Blog-Artikel ist zum Beispiel kurz die Rede von einer Kriegsdrohung, die man aussprechen kann. Das scheint als Möglichkeit für den menschlichen Spieler verloren gegangen zu sein. Auch wirkt die KI oft sehr realitätsfremd und stößt ihrerseits wüste Drohungen aus, obwohl offensichtlich ist, dass der menschliche Spieler militärisch überlegen ist. Wenn da die KI unterschiedliche Charaktere hat, ist das schon in Ordnung, aber auch ein Carl Leonhard von Malching sollte irgendwann die Realitäten anerkennen. Was die Wirkung von Machtdemonstrationen angeht, wie ein Flottenbesuch mit drei Schlachtkreuzern beim Nachbarn, wurde da schon einiges Potential bei der Diplomatie verschenkt. Ein Willie Wibblesock könnte darauf eingeschüchtert reagieren, während stärkere KI, abhängig von der eigenen Stärke, ebenfalls droht oder doch den Schwanz einzieht. Ein Typ wie von Malching fordert aber auch durch seine Art dazu heraus, dass er gewaltsam aus der Spielwelt entfernt wird. Wenn der dann abtritt, empfinde ich das durchaus befriedigend...

    Welches die besten Landeinheiten für den Krieg sind, weiß ich auch nicht so genau. Das Konzept von Anno 1404 mit den Heerlagern war gewöhnungsbedürftig, aber ich fand es insgesamt gut gelöst. Auf der Basis einzelner Einheiten war es in Anno 1503 gelöst. Aber wenn der Kanonier zur Kanone gefallen war, dann stand diese Kanone da rum, hat Bauplätze blockiert und es musste erst ein Kanonier ausgebildet werden, um die Kanone wegzuschieben. Vielleicht irgendwie eine Mischung aus Beidem? Manchmal würde ich schon gerne eine Abteilung strammer Soldaten vor dem Palast als Wache aufmarschieren lassen.
    Funktionierendes Militär an Land und die Möglichkeit, Inseln teilweise zu besetzen ist das, was für mich noch fehlt, um das fast perfekte Anno 1800 richtig rund zu machen. Aber, siehe oben, gibts nicht...
     1 people found this helpful
    Share this post

  6. #6
    Avatar von BlazeXII Junior Mitglied
    Registriert seit
    Jun 2021
    Beiträge
    49
    Naja ich hoffe im nächsten Anno kriegen die PVPler Ihre Landeinheiten zurück! War vllt auch einfach zu viel alles zurück zu implemetieren nachdem man mehrere Jahre zukunftsannos gemacht hat.
    Share this post

  7. #7
    Avatar von Azrael5111 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Oct 2011
    Beiträge
    652
    Ich brauche keinen Krieg in Anno. Und mal ganz ehrlich, Landtruppen in der Alten Welt, in Enbesa, in der Arktis, in der Neuen Welt und am Kap, überall Krieg und Kämpfe? Wie will man da noch hinterherkommen?
     1 people found this helpful
    Share this post

  8. #8
    Avatar von BlazeXII Junior Mitglied
    Registriert seit
    Jun 2021
    Beiträge
    49
    Zum hundersten mal es gibt leute wie uns die mögen PVP & vermissen die Landschlachten (und was schlecht war kann man ja in zukunft besser machen) und es gibt leute wie du die Krieg eben nicht mögen. Beides ist okay, aber immer zu sagen das Anno das nicht braucht ist egoistisch.
    Share this post

  9. #9
    Avatar von Taubenangriff Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Jul 2016
    Beiträge
    909
    Krieg kommt in 1800 zu kurz, da stimm ich zu. PVP kann auch ohne Landeinheiten super funktionieren, die finde ich überflüssig und sie würden zu viel des restlichen Spiels kaputtmachen.
     2 people found this helpful
    Share this post

  10. #10
    Avatar von Marv_Becks Junior Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2020
    Beiträge
    37
    Macht hier 20 Threads zu Thema Krieg auf, haut auf jede Meinung, die nicht seiner entspricht drauf und stellt im anderen Thread Vergleiche zu Nazi Deutschland auf. Ich denke damit ist genug gesagt
     4 people found this helpful
    Share this post

Seite 1 von 4 123 ... Letzte ►►