1. #91
    Avatar von U_11 Forum Veteran
    Registriert seit
    Apr 2005
    Beiträge
    1.197
    Woher die Info?
    Oliver Thorlof
    Share this post

  2. #92
    Avatar von Grieswurst Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Nov 2011
    Beiträge
    625
    Wow, dass der DLC doch so umfangreich wird hätte ich nicht erwartet. Die Neuerungen hören sich allesamt super an. Bei den Obstgärten bin ich auch gespannt ob die benötigte Baumfläche wieder durch Ursula, dem Miomboset und der Zange reduziert werden können.

    Am spannendsten finde ich aber natürlich den Teil hier:

    Wie es mittlerweile Tradition ist, bringt auch das “Reisezeit”-DLC eine große Auswahl an zum Setting passenden, thematischen Ornamenten mit sich. Baut einen Souvenirladen, einen Aussichtspunkt, Wegweiser, Blumenbeete und mehr, um eure Städte in authentische Touristen-Hotspots zu verwandeln.
    Und vorallem.. bin ich hier was heißem auf der Spur oder was sind das für schöne Bäume auf dem Bild? Kirschblüten zum selber pflanzen? vllt. kann Marcel oder Oliver uns ja mal kurz aufklären?

    Share this post

  3. #93
    Avatar von LaGuadana Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Apr 2019
    Beiträge
    171
    Hmm ich bin irgendwie etwas Zwiegestalten. Der Umfang des DLCs scheint wirklich groß und mannigfaltig zu sein, das kann man nicht abstreiten. Auch bekommen manch stiefmütterlich behandelte Güter (z.B. Salpeter) nun eine größere Rolle. Wirklich, das Teil scheint eine große Hausnummer zu sein. Aber was damit erreicht werden kann, ernüchtert mich dann eben wieder. Je Hotel 500 Touristen. Also Ergebnis des DLCs scheint dann wohl etwas mehr Bevölkerung, welche aber intensiv versorgt werden will, mehr Einnahmen durch die Touristen und kleine Buffs auf den Verbrauch der normalen Einwohner. Wirkt dann beim vermeintlichen Aufwand als Effekt etwas dürftig. Ich hatte gehofft, dass mit den Touristen endlich mal eine weitere Einflusspunktequelle kommt.
    Klingt alles nach viel Spielspaß aber mit letztlich kaum Effekten.
    Ach uns spätestens jetzt, sehe ich den Punkt des Wunsche nach der nicht vorhandenen Verzahnung von DLCs nicht mehr. Das wurde ja explizit aufgegriffen. D.h. ich möchte nun endlich mindestens ein arktisches und enbesianisches Biom für meinen Botanischen Garten.
    Share this post

  4. #94
    Avatar von Grieswurst Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Nov 2011
    Beiträge
    625
    Zitat von LaGuadana Go to original post
    Hmm ich bin irgendwie etwas Zwiegestalten. Der Umfang des DLCs scheint wirklich groß und mannigfaltig zu sein, das kann man nicht abstreiten. Auch bekommen manch stiefmütterlich behandelte Güter (z.B. Salpeter) nun eine größere Rolle. Wirklich, das Teil scheint eine große Hausnummer zu sein. Aber was damit erreicht werden kann, ernüchtert mich dann eben wieder. Je Hotel 500 Touristen. Also Ergebnis des DLCs scheint dann wohl etwas mehr Bevölkerung, welche aber intensiv versorgt werden will, mehr Einnahmen durch die Touristen und kleine Buffs auf den Verbrauch der normalen Einwohner. Wirkt dann beim vermeintlichen Aufwand als Effekt etwas dürftig. Ich hatte gehofft, dass mit den Touristen endlich mal eine weitere Einflusspunktequelle kommt.
    Klingt alles nach viel Spielspaß aber mit letztlich kaum Effekten.
    Ach uns spätestens jetzt, sehe ich den Punkt des Wunsche nach der nicht vorhandenen Verzahnung von DLCs nicht mehr. Das wurde ja explizit aufgegriffen. D.h. ich möchte nun endlich mindestens ein arktisches und enbesianisches Biom für meinen Botanischen Garten.
    Ich denke bzw hoffe ja, dass die Hochhäuser für die Investoren pro Ausbaustufe ein bis zwei Einflusspunkte dazu geben. Ist auch sinnvoll, da man so vertikal in die Höhe und nicht durch mehr Platzverbrauch auf der Insel Einfluss generieren kann. Gehe ich zumindest mal von aus. Zum Reisezeit-DLC selbst finde ich es eig. gut, dass sie verschwenderisch sind und viele bisher nicht genutzte Waren verbrauchen. So hat man dann doch irgendwie wieder einen Ausgleich zum Speicherstadt-DLC wo man ja doch viele Waren aus dem nichts erschaffen kann. Viele Systeme wurden ja bis jetzt quasi ausgehebelt. Durch den Palast sind Arbeitskräfte und Attraktivität im Überfluss vorhanden, Geld kann man durch Items und Investoren im Überfluss anhäufen und Waren eben mit besagter Speicherstadt aus dem nichts erschaffen. Selbst Einfluss ist ja schon ziemlich vereinfacht worden durch dem Museumsset aus LDL und dem Schwierigkeitsgrad. Da finde ich es aus meiner Sicht durchaus willkommen, wenn die Touristen mehr verschwenden als sie uns spielerisch einbringen.
    Share this post

  5. #95
    Avatar von Neptun_VII. Junior Mitglied
    Registriert seit
    Jun 2019
    Beiträge
    73
    Auch mir stellt sich die Frage wo soll das noch hin ?
    Da wird wohl ein kompletter Stadtumbau fällig. Freue mich schon auf die Herausforderung .

    Oder ich fange doch mal mit einem neuen Spiel an.


    Die zweite Frage die sich mir stellt ist, ob man mit dem Upgegradeten Besucherhafen auch weiterhin Besucher bekommt.
    Share this post

  6. #96
    Avatar von Sethy9 Junior Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2020
    Beiträge
    93
    Jetzt müssen wir ein Lagerhaus im innen Stadt bauen. Ich weiß nicht ob ich das gut finden soll.
    Share this post

  7. #97
    Avatar von Lemminck Forum Veteran
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Hier könnte Ihre Werbung stehen! ;-)
    Beiträge
    3.474
    Hab mir den Unionblog gerade mal durchgelesen, die Mechaniken mit den Rezepten usw klingen soweit interessant. Was mich als seit 2002 in der Hotellerie/Gastronomie tätgen Menschen interessieren würde, benötigen Hotels & Restaurants eigentliche Arbeitskräfte oder sind das alles Schwarzarbeiter?

    Komisch finde ich die Entscheidung Ingenieure für den Hotel- bzw Besucherhafenausbau haben zu müssen um so Touristen in die Zoos, & Museen, und die Speicherstadt zu locken, welche aber schon ab Handwerkern verfügbar sind, ja auf dem Handwerkerlevel ist viel los, es passt trotzdem irgendwie nicht gänzlich zusammen, aber naja 500 Ings sind nun wahrlich kein Hexenwerk. Den wirklich perfekten Zeitpunkt für die Freischaltung zu finden ist zudem eine Kunst für sich bei allem was man in diesem Spiel so untergebracht hat.

    Was mich tierisch stört ist dieser Satz:
    "Allerdings können nicht alle speziellen neuen Zutaten in der Alten Welt angebaut werden, sodass ihr in der Neuen Welt Platz schaffen müsst, um auch dort Obstgärten anzulegen."

    Übersetzung: Die neue Welt dient weiterhin nur als Produktionsfläche und erhält immer noch keine wirklichen Neuerungen, beim mittlerweile 11!. GU und da Hochhäuser in der NW nun wirklich komisch wären, wird das auch bei GU12 nicht passieren. So schade da die Atmosphäre in der NW cool ist, karibisches Flair usw, welch brach liegendes Potenzial... Ob ich jetzt eine Kaffee- oder eine Obstplantage dahinsetzte macht keinen allzugroßen Unterschied...

    Gut finde ich hingegen, dass die Buffs des neuen Monuments nicht einfach nur einen Klick erfordern, sondern auch weitere Sachen nach sich ziehen, wie eine weitere Zutat bei den Rezepten. Die Königin kann gerne vorbeischauen, aber wenn sie sich weigert Eintritt zu bezahlen enter ich ihre komplette Flotte, die sie ohnehin von meinen Steuern bezahlt hat obwohl ich die ganze Arbeit mache...
    Kiel holen kann die Dame dann auch noch, muss ich wenigstens nicht mehr ihre piepsige Stimme ertragen, ist ja wie Hooks in Police Academy.

    Aprospos Eintritt...Touristen generieren Geld...sorry...aber...ÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖde , gibt´s genug von, braucht man nicht noch mehr, insbesondere wenn es eh eine Obergrenze gibt, Einflusspunkte wären die bessere Wahl gewesen, schade drum.

    Fazit, es gibt ein paar gute Neuerungen, ein paar Dinge die mir nicht gefallen, insbesondere die abermalige Vernachlässigung der neuen Welt, das mit den Rezepten und alternativen Zutaten aus den anderen Regionen gefällt mir wiederum, beim Monument will ich hoffen, dass man es auch mehrmals bauen kann, also auf jeder Insel auf der man Touristen haben möchte und nicht wie den Palast nur einmal. Wird jedenfalls Zeit für Ende Mai, damit man es auch mal ausführlich testen kann, noch bin ich etwas skeptisch, wie ich das Ganze finden soll, da hilft nur selber daddeln zur Meinungsbildung.
    Share this post

  8. #98
    Avatar von LadyHahaa Moderator
    Registriert seit
    Jul 2007
    Ort
    Offenbach
    Beiträge
    10.907
    Moin Lemminck,

    bei diesen beiden Absätzen muss ich kurz einharken

    Zitat von Lemminck Go to original post
    ...

    Komisch finde ich die Entscheidung Ingenieure für den Hotel- bzw Besucherhafenausbau haben zu müssen um so Touristen in die Zoos, & Museen, und die Speicherstadt zu locken, welche aber schon ab Handwerkern verfügbar sind, ja auf dem Handwerkerlevel ist viel los, es passt trotzdem irgendwie nicht gänzlich zusammen, aber naja 500 Ings sind nun wahrlich kein Hexenwerk. Den wirklich perfekten Zeitpunkt für die Freischaltung zu finden ist zudem eine Kunst für sich bei allem was man in diesem Spiel so untergebracht hat.

    [...]

    Aprospos Eintritt...Touristen generieren Geld...sorry...aber...ÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖde , gibt´s genug von, braucht man nicht noch mehr, insbesondere wenn es eh eine Obergrenze gibt, Einflusspunkte wären die bessere Wahl gewesen, schade drum.

    ...
    Denkst du nicht auch, dass sich das widerspricht?
    Wenn ich gerade mal 500 Ing's habe, dann schwimme ich noch lange nicht im Geld, das kommt erst später.
    Ich denke eher, das könnte die Durststrecke, welche genau in dieser Phase immer wieder auftritt, gut abfangen.
    Natürlich wissen wir alten Hasen, wie man die Durststrecke überwindet, aber da sind wir wahrlich in der Minderheit.
     1 people found this helpful
    Share this post

  9. #99
    Avatar von Mamboo91 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Jan 2012
    Beiträge
    118
    Das Monument ist ja sehr grandios gelungen und das Bild mit der Stadt dazu, gibt ein sehr schönes Gesamtwerk

    Was ich mich nur frage ist, ob die Hotels und Restaurants, Bars und Café unterschiedliche Skins haben? Wünschenswert wären mindestens 2 von jedem Gebäude damit es in der Stadt auch abwechslungsreich wird und bleibt.

    Zu den Obstgärten muss ich sagen - mir hätten Plantagen besser gefallen, aber villt kann man so Ränder und Ecken der Inseln gut füllen.
    Die Frage ist hier nur, ob die Neuen landwirtschaftlichen Güter auf allen Insel anpflanzbar sind?
    Die Palmen auf der gezeigten Plantage/Obsgarten wirken aktuell sehr künstlich und passen so gar nicht ins Grüne Gesamtbild.
    Bin mal gespannt, wie es im Gameplay dann ausschauen wird...
    Share this post

  10. #100
    Avatar von U_11 Forum Veteran
    Registriert seit
    Apr 2005
    Beiträge
    1.197
    Zitat von Mamboo91 Go to original post
    Zu den Obstgärten muss ich sagen - mir hätten Plantagen besser gefallen, aber villt kann man so Ränder und Ecken der Inseln gut füllen.
    Obstgärten produzieren neue landwirtschaftliche Waren, die entweder direkt den Bedarf der Touristen decken (Marmelade) oder als Input-Waren für Rezepte dienen. Sie funktionieren ähnlich wie eure Holzfällerhütten, indem sie Bäume in einem Gebiet um sich herum pflanzen. Ihr müsst keine Felder bauen, wie bei einer Paprika-Farm oder einem Weinberg, denn dies hätte eine Überarbeitung des bestehenden Systems erfordert, damit Module oder Farmfelder hätten ausgebaut werden können oder sich automatisch verändert hätten. Holzfällerhütten haben bereits ein solches System, bei dem sie ihre Umgebung durch das Anpflanzen von Bäumen modifizieren. Und da alle neuen Waren Bäume benötigen, war die Verwendung dieses Systems der passendste Weg.
    Zitat von Mamboo91 Go to original post
    Die Frage ist hier nur, ob die Neuen landwirtschaftlichen Güter auf allen Insel anpflanzbar sind?
    Allerdings können nicht alle speziellen neuen Zutaten in der Alten Welt angebaut werden, sodass ihr in der Neuen Welt Platz schaffen müsst, um auch dort Obstgärten anzulegen. Nur so könnt ihr Waren wie Zimt, Kampferwachs oder Zitrusfrüchte für neue Produkte wie Shampoo oder Limonade produzieren. Mehr dazu in einer Sekunde.
    Quelle:
    https://anno-union.com/de/devblog-reisezeit/
    Share this post