1. #21
    Avatar von Lemminck Forum Veteran
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Hier könnte Ihre Werbung stehen! ;-)
    Beiträge
    3.364
    Vielen Dank für das Statement Thorlof, wenn Klarheit herrscht ist es soviel einfacher.
    Share this post

  2. #22
    Avatar von Grieswurst Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Nov 2011
    Beiträge
    597
    Zitat von Lemminck Go to original post
    ob das Vollkühlschiff jemals den Einflussgeschwindigkeitsbonus bekommen wird oder man in den Ordnern im Routenmenü mal das Alphabet zu Rate zieht, damit man die auch mal nutzen kann? Um jetzt mal nur ein paar Beispiele zu nennen.
    Auf dieses Update warte ich auch noch.. und das Schiff ist mit 6 Einflusspunktekosten einfach viel zu hoch angesetzt.
    Verstehe ja, dass man mit 10.1 und 10.2 erst die groben Schnitzer ausgebügelt hat, aber diese paar kleinen Dinge hier erfordern doch nicht so viel schweißtreibende Arbeit..

    P.S: Es gab ja auch noch anderes Feedback wie dieses Platzierungssystem von Ornamenten optional zu machen oder dass man die Hafenstraßen beispielsweise mit Shift + ziehen auch an Land bauen kann. Bisher wurde das mit den Texturen im Hafenbereich ja eher verschlimmbessert.

    Hoffen wir mal, dass noch ein 10.3 kommt.
    Share this post

  3. #23
    Avatar von Ubi-Com_Raven Ubisoft Blue Byte Brand Manager
    Registriert seit
    Nov 2018
    Beiträge
    368
    Zitat von Lemminck Go to original post
    ob das Vollkühlschiff jemals den Einflussgeschwindigkeitsbonus bekommen wird
    Davon ist auszugehen.
     4 people found this helpful
    Share this post

  4. #24
    Avatar von Lemminck Forum Veteran
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Hier könnte Ihre Werbung stehen! ;-)
    Beiträge
    3.364
    Vielen Dank für diese freudige Nachricht ComRaven.
    Share this post

  5. #25
    Avatar von Stuffel_Z Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Jul 2019
    Beiträge
    955
    Ich bin anscheinend einer der wenigen, die den Handel, den die Speicherstadt ermöglicht, so wie er ist, gut finden, und das nicht, weil ich jetzt "nichts" mehr produzieren muss.

    Ich nutze den Handel jetzt vor allem, um die bei mir unbeliebte Messingproduktion (ist mir zu dreckig, zu "explosiv") ersetzt habe und zwar tausche ich Zink und Kupfer direkt gegen Messing.
    Außerdem tausche ich das Gold aus den Quarzgruben direkt gegen Goldbarren, so konnte Goldschmied Gilbert in seinen wohlverdienten Ruhestand gehen.
    Um mir ein weiteres Glühfadenfabriken-Layout zu sparen, tausche ich noch Kohle gegen Glühfäden.
    Bei dieser Art von Handel finde ich die Handelspyramide durchaus ausgewogen.

    Ansonsten sind bei mir noch alle Produktionsketten komplett vorhanden.
    Mit Hilfe der berüchtigten Ironbright-Geschütze versorge ich zurzeit noch 5.000 Gelehrte auf Crown Falls, die dort erst kürzlich eingezogen sind. So kann ich jetzt die Produktion der zusätzlich benötigten Waren erstmal in aller Ruhe aufbauen, danach will ich die Handelsverträge wieder kündigen.

    Ich nutze also vor allem die Flexibilität, die mir das Handelssystem bietet, um meine Vorstellungen gezielt umsetzen zu können, und sehe es deshalb in der jetzigen Form als Bereicherung.

    Zu den Ladekais: Baut man alle möglichen Verladekais, verkürzt sich die Ladezeit tatsächlich extrem.
    Kann ich aber auch nur sagen, dafür wird man ja auch mit häßlichen, qualmenden Schloten gestraft.
    Ich benutze die Verladekais vorwiegend als Nachteilsausgleich, weil die Anleger der Speicherstadt langsamer als die fortschrittlichen Anlagestellen sind und weil ich bei den meisten Inseln mit Speicherstadt konsequenterweise nur noch einen Strand für den Warenumschlag nutze, sodass die Schiffe teils größere Umwege fahren. Daran scheitert bei mir bisher auch der großtechnische Einsatz der Vollkühlschiffe (Was sich ja aber noch ändert)

    Deshalb fällt mein Urteil sowohl für den Handelsmechanismus als auch für den Anleger-Boost duch die Verladekais positiv aus. Aus meiner Sicht sind keine Änderungen am Balancing der Speicherstadt erforderlich, das Ausbalancieren mache ich im Kopf
     6 people found this helpful
    Share this post

  6. #26
    Avatar von ElLarsson Neuzugang
    Registriert seit
    Jan 2019
    Beiträge
    11
    Guten Morgen zusammen,

    ich denke es kommt immer auf den Spielertyp an, seine Ziele und die damit verbundene Spielweise.
    Dementsprechend wird es um ein bestmöglichstes Ergebnis erzielen zu können ab einer gewissen Bewohnergrenze nicht mehr ohne "Optimierungen" gehen.

    Ich persönlich habe meine ca. 360.000 Einwohner und bin absoluter Gelegenheitsspieler mit klassischen Produktionsketten.
    Trotzdem und gerade deswegen finde ich die ganzen Berichte, Rekordbau-Projekte und besonders die Taktik- und Strategieartikel absolut spannend.
    Schuld daran ist Wuslwiz "Rekordversuch 3,2 Millionen Einwohner" Thread, damit fing alles an.

    Ob und wie jemand etwas umsetzt liegt doch immer an jedem selbst.
    Ich finde alle bisherigen Erweiterungen stimmig und gut, natürlich im Rahmen eines Gelegenheitsspieler, denn ich bin mir um die Möglichkeiten und die damit verbundenen Probleme bewusst.

    @Wuslwiz - Vielen Dank für deine Antwort und nun freue ich mich hoffentlich auf deinen Strategie-Artikel zum "Arbitrage-Handel".

    @ThePumisher - Vielen herzlichen Dank für den Link und die kurze Erklärung von Drake-1503.

    Ich wünsche euch einen schönen Start in den Tag.

    Lieben Gruß
    Larsson
     1 people found this helpful
    Share this post

  7. #27
    Avatar von Scania-Lady Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Dec 2017
    Ort
    i5-4690, 16GB, GTX 1060 6GB, Nvidia 442.50, DX12, W10-20H2
    Beiträge
    665
    Mir gefällt die Speicherstadt wie sie ist. Rekordbau war nie mein Ding, ich daddel einfach vor mich hin. Wann immer ich Zeit und Lust dazu habe, trotzdem sind schon (seit Release) 1100 Stunden zusammengekommen. Die meisten der heiß diskutierten Items hab ich nie gesehen. Ich hab keinen Plan, und schon gar keinen, irgendwelche Dinge auszuhebeln, irgendwelche Exploits zu nutzen (das Äußerste ist der Seifenverkauf am Anfang...), oder mich sonstwelcher Mechaniken exzessiv zu bedienen.

    Wenn ich mich mal aus dem Fenster hängen wollte, würde ich behaupten, dass das so auf den deutlich größten Anteil der Spieler zutrifft. Auch wenn man hier hauptsächlich die Leute liest, die profimäßig dieses Spiel zerlegen und anders wieder zusammenbauen, und damit auch ganz bestimmt unglaubliche Ergebnisse erzielen. Manchmal lese ich da auch mit, und staune. Aber: das betrifft den Normalo nicht im Geringsten. Aber die Millionen stummen Spieler sind die Überzahl, würd ich mal annehmen. Und von denen hört man solche Probleme mit "Balancing" und dergleichen höchstens in Bezug auf den Einfluss, der nun mal der wirklich limitierende Faktor ist, bis man seine hübschen Inseln mit Investoren zupflastert. Für mich sind das "Luxusprobleme", außer ich wollte beginnen, ebenfalls quasi beruflich Anno zu spielen
     9 people found this helpful
    Share this post

  8. #28
    Avatar von Zomby_Woof65 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Jul 2007
    Beiträge
    393
    So geht's mir im Grunde genommen auch. Ich handle so viel, um alles freizuschalten. Danach benutze ich die Speicherstadt nur noch punktuell, um Engpässe zu überbrücken oder Waren aus der Neuen Welt, die für die Weltausstellung gebraucht werden, ranzuschaffen. Das war mir bisher immer ein bisschen lästig.
    Ansonsten erfreue ich mich an der Lagerkapazität und der Attraktivität, die die Speicherstadt mitbringt. Frei nach Loriot: ich lasse mir von einem DLC doch nicht vorschreiben,wie ich zu spielen habe
    Trotzdem kann ich den Unmut derer, die viel weiter ins Spiel vordringen, schon verstehen. Das ist ja im Grunde genommen Wahnsinn, was mit der Speicherstadt möglich ist. Vollversorgung ohne Produktion, quasi unendliche Lagerkapazität, nicht mehr vorhandene Ladezeiten. Da ziehe ich im Gegensatz zu Mr. Spock nicht nur eine, sondern beide Augenbrauen hoch.
    Also ich kann damit leben, aber sollte da doch noch was am Balancing geändert werden habe ich sicher auch nichts dagegen.
     1 people found this helpful
    Share this post

  9. #29
    Avatar von FIuchur Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Feb 2012
    Beiträge
    305
    Hallo zusammen,


    ich bin da ganz bei Euch, Stuffel_Z und Scania-Lady: Ich empfinde die Speicherstadt nach wie vor als willkommene Ergänzung, ja echte Bereicherung des Spielerlebnisses.
    Die faszinierenden neuen Möglichkeiten, die mir das Feature beim Aufbau- und Expansionsprozess eröffnet, habe ich an anderer Stelle schon traditionell wortreich ausgeführt.

    Klar, Geschmäcker sind unterschiedlich, und Spielpräferenzen infolge dessen ebenfalls.

    Doch die Verve, mit der hier in den letzten Wochen von manchen Seiten Stimmung gegen dieses Feature gemacht wurde, was phasenweise schon an eine regelrechte Kampagne erinnerte (das gesamte Spiel werde durch die Speicherstadt quasi zerstört, faktisch unspielbar, entkernt, sinnbefreit und in verheerender Weise seiner Seele, seiner Vorzüge, Traditionen oder essentieller Mechanismen beraubt und dergleichen mehr), erscheint mir - mit Verlaub - ein wenig allzu missgünstig.

    Natürlich kann man die Sachlage im Zuge der eigenen Verärgerung auch überspitzt darstellen - dieser Verlockung erliege bisweilen ja auch ich (als passionierter Wortkaskadeur mit gelegentlich überspitzer Feder).
    Doch sollte man im Eifer der Kritik nicht die Tatsache aus dem Blick verlieren, dass es trotz aller Verärgerung auch die genau gegenteilige, zufriedene Spieler*innenperspektive gibt. Und dass diese - von allen Schimpftiraden unbeeindruckt - bestehen bleibt. Sogar gleichberechtigt. Weil sie exakt genauso relevant ist, etwa hinsichtlich möglicher Änderungswünsche. Und dass auch diese wohlwollende Sichtweise auf die Speicherstadt nicht wenige Anhänger*innen hat.

    Streng genommen gilt bei aller berechtigten Sachkritik ja selbst für den Arbitrage-Aspekt:
    Ein theoretisch möglicher Exploit muss zuallererst aktiv - willentlich und bewusst - ausgenutzt werden, um überhaupt ein Problem darzustellen, das den Aufwand einer ausbalancierenden Behebung rechtfertigt.

    Ich kann die Einwände gegen die Arbitrage-Problematik zwar inhaltlich nachvollziehen, finde Letztere jedoch in der Auswirkung nicht wirklich dramatisch. Denn in einem primär auf Singleplayer zugeschnittenen Spiel würde sich, wer die Tauschgeschäfte auf Arbitrage ausrichtet, allenfalls selbst damit betrügen, oder nicht? Und in Multiplayer-Sessions hätten ja alle Beteiligten gleichermaßen dieselbe Möglichkeit zum Exploit, was immerhin identische Ausgangsbedingungen schafft.

    Auf der anderen Seite versteht sich allerdings von selbst:
    Auch ein rein optionales Spielfeature, wie es die Speicherstadt unzweifelhaft darstellt, sollte funktionell hinreichend gut austariert sein und zumindest vom Grundansatz her darauf abzielen, möglichst wenig ausgenutzt werden zu können. Und einem möglichst breiten Spektrum an Spielpräferenzen zupass zu kommen.

    Und genau um sich diesem Stand anzunähern, gibt es ja bereits eine ganze Reihe von Lösungsansätzen. Insofern hoffe ich, dass Ihr, liebes Entwicklerteam, Eure aktuelle Position noch mal überdenkt und die ein oder andere Optimierungs-Option ins Auge fasst.

    Schon bassbone hat in seinem Eröffnungspost zu einem der einschlägigen Threads fundierte Vorschläge gemacht.
    In einer anderen Diskussion wiederum hat der TE einen Schieberegler vorgeschlagen; ich selbst habe, daran anknüpfend, eine Stufenlösung bei Spielerstellung ins Gespräch gebracht.
    Ich hielte diese Variante auch deshalb für zielführend, weil sie es ermöglichen würde, die bisherigen Funktionsweisen der Speicherstadt als eine der drei Einstellstufen beizubehalten. Dadurch fiele die Gefahr eines Zerschießens bisheriger Spielstände komplett weg. Die anderen beiden Stufen könnten dann angepasste Versionen der Speicherstadt beinhalten, sodass für neue Spielsitzungen eine entsprechende Auswahl gemäß der individuellen Präferenz getroffen werden könnte.

    All die obig verlinkten Lösungsansätze setzen im Grunde auf eine gezielte Anpassung spezieller Werte der Speicherstadt, um beispielsweise die Arbitrage-Problematik zu adressieren oder die (von manchen so empfundene) generelle Imba-Stärke der Speicherstadt abzumildern - und dadurch auch jenen Spieler*innen gerecht(er) zu werden, die derzeit mit dem Spielelement noch allzu sehr hadern.

    Warum gerade Werte anpassen?
    Weil der Vorteil bezüglich potentieller Optimierungen der Speicherstadt darin liegt, dass Perks zumeist (und so eben auch hier) auf multiplikativen Zahlenwerten basieren. Simple Zahlenwerte könnten entwicklerseitig, so würde ich vermuten, noch vergleichsweise einfach modifiziert werden.

    Mögliche Ansatzpunkte für ein Balancing mittels relativ einfacher Wertanpassung bietet das Feature ja in großer Zahl - als da beispielsweise wären:

    • (Un-)günstigere Tauschverhältnisse
    • Frequenz des Auftauchens von Käpt'n Morris
    • Perks wie Speicherplatz-Boni und Ladezeit-Reduktion
    • Limitierung der Waren, die in der Pyramide aufsteigen können
    • Eine rigidere Limitierung der maximalen jeweiligen Modulanzahl
    • Kosten für den Bau, sowohl monetär als auch hinsichtlich des Materialbedarfs
    • Modifikation des Wirkradius' um das Hauptgebäude vs. Beeinflussung des ganzen Hafenbereichs
    • Anzahl der Waren, die gehandelt werden müssen, bevor bestimmte weitere freigeschaltet werden
    • Menge, die von den einzelnen Waren gehandelt werden muss, um weitere Freischaltungen zu triggern
      u.v.m.

    Auch die Implementierung von Handelslimits könnte beim Nerf der Speicherstadt sinnvoll sein - und unterschiedlich ausfallen:

    • Sie könnten global im gesamten Spiel greifen, aber auch regional (sektorbezogen) oder auf Inseln beschränkt (also pro Speicherstadt)
    • Denkbar wäre auch eine Skalierung mit der jeweiligen Spielerstufe, um zu rasches "Ausnutzen" der Mechaniken auszubremsen
    • Zudem möglich: Eine Limitierung der mitgebrachten Ware oder eine Reduktion der Menge, die der Käpt'n annimmt

    All dies ist natürlich nur ein kleiner Abriss potentieller Stellschrauben, an denen Ubi drehen könnte.
    Doch eventuell könnte eine Stufenlösung, gekoppelt an entsprechende Wertanpassungen, ein Stück weit dazu beitragen, die "Speicherstadtkritikerfraktion" etwas milder zu stimmen.


    Liebe Grüße

    Fluchur
     2 people found this helpful
    Share this post

  10. #30
    Avatar von Lemminck Forum Veteran
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Hier könnte Ihre Werbung stehen! ;-)
    Beiträge
    3.364
    Stimmt schon, manchmal schreibt man sich durchaus in Rage, Sätze wie "das Spiel ist tot" usw halte ich allerdings auch für übertrieben. Den Arbtiragekram finde ich persönlich garnich mal so schlimm, eher das drumherum wie die schnellen Ladezeiten, da geht´s mir ähnlich wie U11. Irgendwie zu viel des Guten, jetzt könnte ich die Piers ja einfach nicht bauen....ähm, nein!

    Denn man möchte ja vielleicht auch mal einfach eine vollständige Speicherstadt bauen oder sie zum Erhöhen der Attraktivität nutzen, was eine möglichst hohe Zahl an Modulen erfordert, logischerweise samt der Piers und schon hat man wieder diesen "Abklatschhafen", den man aber eigentlich garnicht haben möchte. Wie bereits gesagt ich mag Boost und sowas, aber wenn selbige das was sie boosten sollen komplett aushebeln können/hinfällig machen läuft was verkehrt, denn dann brauche ich eigentlich gar keine Boosts mehr, sondern kann die Mechanik auch gleich ganz abschaffen.

    Die Nichtnutzung von Arbtirage fällt mir da schon wesentlich leichter, weshalb ich das auch nicht so schlimm finde, aber schon etwas Peng.

    Wer einfach nur eine schöne Hafenanlage bauen möchte fährt mit der Speicherstadt sicherlich richtig, in Sachen Optik macht dem Annoteam auch so schnell keiner was vor, der Rest des DLCs aber wirkt auf mich irgendwie komplett undurchdacht, was bei einem Spiel mit derart vielen Verzahnungen einfach schade ist. Mal ganz abgesehen von anderen Schwächen wie der Nichtmöglichkeit die Pyramide auf verschiedenen Inseln verschieden einzustellen.

    Aber gut, das Statement ist da, es wird sich nichts mehr tun, gefällt mir zwar nicht, muss man aber akzeptieren wenn dem so ist, schließlich programmieren die Mainzelmännchen*Frauchen^^ und nicht wir und haben somit, richtigerweise, auch die Entscheidungsgewalt. Und Klarheit ist sowieso immer besser als Nichtkommunikation, auch wenn einem die Antwort nicht gefällt! Nur sollte die beim nächsten Mal vielleicht keine 2 Monate auf sich warten lassen.

    P.S.: @ Scania Lady das mit der Seife ist kein Exploit, sondern lediglich ein alternativer Weg schnell halbwegs viel Geld zu verdienen, der auch so gewollt ist, sonst wäre der Preis wesentlich niedriger. Aber manchmal liegen solche Dinge nah beieinander.
    Und, da bin ich völlig bei dir, der Querschnitt hier im Forum ist keineswegs repräsentativ, das ist aber denke ich allen klar die von der Wand bis zur Tapete oder wenigstens bis zum Kleister denken können.
    Deswegen finde ich es auch gut, dass sich, auch wenn ich anderer Meinung bin, hier Leute äußern, die die Speicherstadt gut finden, ist ja nicht so, dass wir ,die hier viel an dem DLC kritisieren, alleine auf der Welt wären, so ein Meinungsaustausch ist ja auch der grundsätzliche Sinn eines Forums, wäre sehr traurig wenn sich immer nur die eine Seite melden würde, zum Glück ist dem nicht so.

    @Fluchur etwas nur zu machen um Kritiker milde zu stimmen ist defintiv nicht zielführend, das sollte niemals die Intention irgendeines Unternehmens sein, so schnell kannst du nicht gucken wie man dann Pleite geht, Kritik annehmen und, soweit möglich, umsetzen um sein Produkt zu verbessern ja, aber niemals nur um Ruhe zu haben! Deine Vorschläge sind trotzdem gut!

    P.P.S. @ U 11 vom Pfand schon einen neuen Kasten geholt?
    Share this post