1. #1
    Avatar von Drake-1503 Forum Veteran
    Registriert seit
    Sep 2017
    Beiträge
    2.829

    Mein 4-Millionen-Projekt: die 4 Millionen sind geschafft

    Ich möchte diesen Beitrag erstellen, um mal Danke zu sagen an die Macher dieses Spieles.
    Ich spiele Anno 1800 seit Anfang an und habe einige größere und längere Spielstände erzeugt.

    Im Februar 2020 habe ich dann auf der damals für Rekorde optimalen Seed 975 Ecken ein Spiel begonnen, das ich über alle DLCs und Updates hinweg bis heute intensiv weiterspiele. Durch die Neuerungen der verschiedenen DLCs und nicht zuletzt durch die Gelehrten aus LdL ist es mir jetzt tatsächlich geglückt, 4 Millionen Einwohner zu erreichen.

    Dabei stand das nichtmal im Vordergrund. Mein Ziel ist es, einmal eine Karte wirklich komplett vollzubauen und dabei möglichst viele Einwohner anzusiedeln. Allerdings auf meine Weise, also spielend und nicht ingenieursmäßig durchgeplant, wie es für echte Rekorde sicherlich sinnvoll und notwendig ist. Die ungeheure Vielfalt an Optionen, Möglichkeiten und Alternativen hat dieses Anno schnell zu meinem Lieblingsanno werden lassen. Ich staune immer noch, wieviel Ideen und Features in dieses Spiel eingeflossen sind, die meisten davon sind für mich (mein letztes Anno war Anno 1404) tatsächlich neu gewesen und um so interessanter und überraschender. Auch die verschiedenen DLCs haben jeweils und vor allem dann im Zusammenspiel nochmal wieder komplett neue Varianten ermöglicht und das Spiel in jeder Season auf ein höheres Level gebracht.

    Was mich dabei besonders freut, ist, dass Anno 1800 im Laufe der Zeit stetig verbessert wurde und das Spiel mir inzwischen noch mehr Freude macht als vorher. Die vielen kleinen und großen QoL-Anpassungen haben es ermöglicht, dass ich jetzt sehr stressfrei spielen kann.

    Die Performance ist immer noch gut, obwohl ich nur ein 16GB-System habe, auch hier wurden spürbare Verbesserungen eingebaut.

    Ich finde, die Geschichte von Anno 1800 ist beispiellos und ich freue mich sehr, dass diese Reise auch 2021 weiter geht. Selbstverständlich werde ich mein altes Spiel auch über die nächste Season fortführen.

    Natürlich bedanke ich mich auch herzlichst bei dieser tollen Annogemeinde, die mit mir in unzähligen Threads Meinungen, Argumente, Ideen getauscht hat und sicher dazu beigetragen hat, die eine oder andere Lösung zu finden. Es macht mir einfach mehr Spaß, mit anderen im Dialog zu stehen, als im stillen Kämmerlein mein Ding zu machen.

    Wer gerne mal schauen möchte, was ich da so gebaut habe: es gibt einen Thread in der Annozone, in dem ich das ausführlicher beschrieben habe, außerdem gibt es einen Thread im Ubi-Forum und hier das Savegame mit 4 Mio Einwohnern.
     10 people found this helpful
    Share this post

  2. #2
    Avatar von Grieswurst Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Nov 2011
    Beiträge
    629
    Dem Dank würde ich mich gerne anschließen.

    Die Arbeit an Anno 1800 und auch der Support nach Release des Spiels ist wirklich fantastisch und habe ich so bisher auch selten erlebt.
    Spieler Feedback wird angenommen und fließt mit ein. Hier hat man wirklich das Gefühl, dass das Spiel mit der Spielerschaft gewachsen ist.
    Dass das Spiel für die Spieler entwickelt wurde und immer noch wird und das bei einem so großen Unternehmen, bei dem natürlich auch der Profit im Vordergrund steht und stehen muss.
    Auch wenn man natürlich hier und da mal enttäuscht wird, dass seine persönlichen Wünsche nicht umgesetzt werden oder größere Dinge wie die KI oder Diplomatie nicht mehr angefasst werden (Hoffentlich im nächsten Anno von Anfang an gut implementiert). Trotzdem hat sich Anno 1800 gerade was Komfortfunktionen angeht usw. stetig verbessert. Auch, dass beide Gruppen (Rekordbauer und Schönbauer) gleichermaßen behandelt werden und ihren Content/Verbesserungen bekommen finde ich super, die Cosmetic-DLCs sind klasse.

    Übrigens, wenn jemand den Release und den "Support" von Battlefield 5 miterlebt hat, der weiß, dass das auch völlig umgekehrt gehen kann.

    Also Danke noch mal für diese "Deutsche Wertarbeit". Mich freut's auf alle Fälle, dass es dieses Jahr noch weiter geht, so kann Anno 1800 noch größer, noch schöner, noch besser werden.

    P.S: Respekt und Glückwunsch Drake für die ganzen Gelehrten, das muss Zeitaufwendig gewesen sein.
     3 people found this helpful
    Share this post

  3. #3
    Avatar von Hennings63 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Apr 2019
    Beiträge
    273
    Erstmal natürlich Respekt für vier Millionen Einwohner, das ist schon gewaltig.
    Allem anderen kann ich mich auch anschließen. Ich spiele am Laptop, da ist also irgendwann eine Leistungsgrenze der Hardware. Noch bei Anno 1404 ab etwa 20 k Einwohner war es nur spielbar, wenn ich die Geschwindigkeit verlangsamt habe.
    In meinem Endlosspiel, das seit Dezember 2019 läuft und alle Updates und DLCs bisher überstanden hat, strebe ich keine Einwohnerrekorde an. Ich will möglichst alles mal ausprobiert haben und jeden KI-Gegner mal kennenlernen (MOD KI-Werft). Mein Reich hat ca. 500k Einwohner, also gerade mal ein Achtel von Drakes Imperium. Es läuft alles flüssig und ist gut spielbar ohne Ruckeln oder Abstürze.
    Share this post

  4. #4
    Avatar von Lemminck Forum Veteran
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Hier könnte Ihre Werbung stehen! ;-)
    Beiträge
    3.482
    Absolut, so sehr wir hier auch manchmal meckern, so ist dies doch stets auf einem hohem Ausgangsniveau. Man kann sicherlich auch darüber diskutieren, ob Punkt xy nicht schon bei Release hätte drin sein oder schneller hätte bearbeitet werden sollen, mir ist es dann immer egal, ich freue mich dann lieber, dass es bearbeitet wurde und drin oder auch weg ist.

    Auch hat man mit den ganzen groß angelegten Tests einen Weg eingeschlagen, der so wohl in der Spielebranche einmalig ist(Ok für große Publisher, trotzdem!). Ich war nicht bei allen dabei, aber bei den meisten, das Feedback wurde i.d.R. sehr gut umgesetzt, auch wenn es manchmal etwas gedauert hat. Kein Wunder, wie wenn wie bei den ersten Betas zig Seiten! an neuen Threads im Minutentakt von uns ins Forum gehämmert wurden, dass muss man ja erstmal alles sichten usw.

    Ich hoffe jedenfalls, dass dieser Weg für Season 3 beibehalten und auch für die nächsten Annos fortgeführt werden wird und bedanke mich ebenso für dieses geniale Spiel!
    Auch wenn ich gerade pausiere freue ich mich trotzdem diebsich auf die dritte Season! )
    (Pause heißt ja nicht Abbruch.)

    Zum Abschluss nochmals meinen Glückwunsch und höchsten Respekt an Drake zur erbrachten Leistung von > 4 Millionen Einwohnern, da kann man sich nur verneigen:



    Last but not Least auch einen Dank an diese tolle Gemeinde hier, für den Austauch über mittlerweile fast 2 Jahre, sei es für Anregungen, Erklärungen, Mod Er- und Bereitstellung, Contestgestaltung, Hilfestellungen, geteilte Saves und alles was ich vergessen habe.
     1 people found this helpful
    Share this post

  5. #5
    Avatar von Monzetsu1470 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Jan 2014
    Beiträge
    428
    Ich möchte auch abermals meinen Dank an BB und UBISOFT ausrichten. Diesmal in der Richtung, dass sie sich auch weiterhin bemühen, dass Spiel zu perfektionieren (obwohl es den absoluten 100%zigen Perfektzustand nie geben wird). Dafür spreche ich diesmal meinen Dank aus., da dass hinsichtlich der Personalkosten über Jahre hin auch nicht so üblich ist. An den Investitionen, Mühen, der Hege und Pflege merkt man auch wie viel Liebe alle beteiligen Staffs in das Projekt Anno 1800 hereingesteckt haben. Danke, Danke, Danke. (natürlich kommen jetzt die Hardcore-Kritiker heraus und sagen: "Warum denn nicht gleich am Release perfekt?")
     1 people found this helpful
    Share this post

  6. #6
    Avatar von Ubi-Thorlof Anno Community Developer
    Registriert seit
    Apr 2018
    Beiträge
    2.436
    Massiv beeindruckend! Hab mir gestern noch das Savegame angeschaut.

    Von solchen Zahlen bin ich selbst ja weit entfernt, aber krass, zu sehen, was alles an Rekordzahlen im Spiel steckt
    Share this post

  7. #7
    Avatar von Drake-1503 Forum Veteran
    Registriert seit
    Sep 2017
    Beiträge
    2.829
    Hallo Thorlof, freut mich, dass es dir gefällt. Es ist schon wirklich unglaublich, was man mit diesem Spiel alles anstellen kann.

    Vielleicht kannst du auf Basis des Saves mal intern den Wunsch weitergeben, die Forschung der Gelehrtenhäuser etwas spielerfreundlicher zu gestalten. Das ist das einzige gewesen, was mich doch genervt hat. Vielleicht könnte man einfach die Anzahl der Baugenehmigungen pro Forschungsrunde von 5 auf 50 anheben.
     1 people found this helpful
    Share this post

  8. #8
    Avatar von Ubi-Thorlof Anno Community Developer
    Registriert seit
    Apr 2018
    Beiträge
    2.436
    Glaub ich dir, dass das ne Weile gedauert hat, bis die erforscht waren^^
    Haben wir auf dem Schirm, dass das etwas nervig sein kann, ja, wollen wir uns dieses Jahr nochmal anschauen.
     1 people found this helpful
    Share this post

  9. #9
    Avatar von Hennings63 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Apr 2019
    Beiträge
    273
    Wer mehr als 10.000 Ingenieurs-Arbeitskräfte beim Forschungsinstitut zur Verfügung hat, der sollte auch ohne Mod weniger als 10 Minuten Forschungszeit bekommen können.
    Share this post

  10. #10
    Avatar von Drake-1503 Forum Veteran
    Registriert seit
    Sep 2017
    Beiträge
    2.829
    Ich sag einfach mal, wie ich es gerne hätte.
    Ob das jetzt 5 Minuten oder 10 dauert oder vielleicht sogar noch kürzer ist, ist nicht das eigentliche Problem.
    Bei all diesen "mach das jetzt 1000x" - Dingen vergeht einem relativ schnell der Spaß. Das ist natürlich beim Großbau extremer als für normales Spielen, aber man braucht eben schon mal ein paar Hundert Häuser oder Rathaus-Items oder Schiffsitems, ganz zu schweigen von optimierten Anlegestellen usw.

    So schön es ist, das man das überhaupt bekommt, so sehr kann man sich auch fragen, warum man etwas, das man in einem Aufbaustrategiespiel verbauen möchte, überhaupt einzeln zusammensuchen oder basteln oder eben forschen muss.
    Ich akzeptiere, dass große Partien viel Zeit erfordern, aber das tun sie schon wegen der ganzen anderen Dinge. Das "warten" auf die Sachen, die man gerne hätte, aber eben erst nach x Stunden haben kann, ist nicht gerade ein Motivationsschub ...

    Also: mein Vorschlag.
    Man muss ideelle Dinge einmal erforschen, das kann auch gerne hohe Voraussetzungen haben und lange dauern. Aber danach hat man eben die Idee erforscht und kann sie beliebig oft verwenden.
    Das beträfe vor allem die konstruktiven Forschungen wie Gelehrtenhaus, Aufwertung der Anleger, fortgeschrittene Industrie (Kaffee, Rum, Baumwollstoffe) und die Umgestaltung der Natur.
    Die Items kann man da rausnehmen, das ist eine ganz andere Art von Forschung. Hier wäre es einfach schön, wenn man mehr als 1 Exemplar bestellen könnte und das dann nacheinander abgearbeitet wird (wie in der Werft).
    Als Basis für die Dauer der Forschung sollten nicht nur Ingenieure dienen, sondern auch die Gelehrten weltweit oder zumindest in der Region. Und die Forschungsdauer sollte sich kontinuierlich reduzieren, je mehr "Forscher" man hat - bis auf die berühmte 1 Minute pro Item.

    Auf meinem Wunschzettel sind dann noch die Items vom alten Nate (Kap und Arktis). Es gibt kaum etwas stupideres (außer würfeln) als diese Schrottsammelei. Wenn das so bleibt, erhöht bitte wenigstens die Mengen, die man da so bekommt. Selbst mit einer Quest in der Arktis gibt es dann als "Belohnung" nur 1-5. Und in die goldenen Kisten packt ihr besser 50 Schrott rein als die völlig nutzlosen Billigitems, die man mühelos einkaufen kann.

    So - soweit meine Wünsche und Ideen dazu.
     3 people found this helpful
    Share this post