1. #61
    Avatar von VVS-Manuc Forum Veteran
    Registriert seit
    Sep 2002
    Beiträge
    2.157
    Oh..das ist sie ja wieder, die deutsche A-Bombe. Sollte die nicht von Neuschwabenland aus mit einer Haunebu-Flugscheibe zum Ziel geflogen werden ?
    Share this post

  2. #62
    Avatar von Lukin1971 Forum Veteran
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    1.578
    Tja wenn man Fiktion nicht von der Realität unterscheiden kann.... Kopfschüttel...

    Wobei das Thema Flugscheiben bezüglich Experimente unorthodoxer Fluggeräte auf deutscher Seite gar nicht so abwegig waren.

    Ich sage nur Horten Nurflügler, der wohl von den unkonventionellen Fluggeräten noch das normalste mit war.

    Ob und in wieweit diese Fluggeräte je Serienreife erreicht hätten und in wieweit diese Sinn ergäben hätten, steht auf einem anderen Blatt.

    Aber mal anders gefragt: Woher wohl kommt die Legende von Rosswell?

    Dieses Airforcegelände war nichts weiter als die Erprobungsstätte von Technologieträgern und Patenten.

    Was wurde dort wohl geprüft und getestet kurz nach Kriegsende ? Sicher nicht zuletzt auch die zig 100.000 deutschen Patente und Projekte bezüglich Luft- und Raumfahrt.

    Beim Anblick der Dinger kam dann halt eben aus dem Volksmund UFO=Alien. Das gewürzt mit Zeitungsenten, überbordender Phantasie und reißerischer Presse und man hat eine Legende erschaffen.

    So baute sich dieser Mythos auf. Dabei wurden dort nur unkonventionelle Projekte auf deren Tauglichkeit und Potential für Weiterentwicklung bzw. Übernahme getestet.

    Patente im Wert von zig Milliarden Dollar (damaliger Wertestand) wurde von den Alliierten erobert und gesichert. Und ebenso wurden diese gesichtet, getestet und auf eine weitere Verwendungsfähigkeit bzw. Sinn auf Weiterentwicklung hin überprüft.

    Schon mal was von der V2 und deren weiteren Ausbaustufen (bis zu 4 Raketenstufen geplant) gehört ?

    Ob und wie Deutschland nun wirklich in der Lage gewesen wäre, diese Bomben einzusetzen ist sicher wirklich eine Frage. Aber die Amis waren hierzu in der Lage und auch skrupellos genug, es 2 x hintereinander zu tun.

    Und bis nach London wäre die Reichweite mittels taktischen Bombern wie einer HE-111 oder einer Ju-88 lang genug gewesen.

    Für Transatlantikflüge hingegen hat Deutschland damals noch die Technologie bzw. Reichweite gefehlt, da mehr auf Mittel- und Kurzstrecken-Luftwaffeneinheiten gesetz wurde. Obwohl hier auch in den Anfangsstadien Planungen wie Luftbetankung existierten.

    Ebenso existierten die einsatzfähigen A-Waffen. Was sicher fehlte waren ausgereifte Bomber bzw. Trägersysteme.

    Was aber Deutschland sicher nicht daran gehindert hätte, die A-Waffe mittels Mittelstreckenbombern nach London zu schaffen, wenn es gewollt gewesen wäre.

    Ob nun die Angst vor der Reaktion der Welt auf einen Erstschlag oder Skrupel an sich über diese Waffen deren Einsatz auf deutscher Seite verhinderten ist die Frage. Aber Fakt ist, daß die Waffen da waren und eben nicht von Deutschland eingesetzt wurden.
    Share this post

  3. #63
    Avatar von No41Sqn_Banks Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Sep 2007
    Beiträge
    193
    <BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von Lukin1971:
    Wobei die 2. Bombe höchstwahrscheinlich (jedoch nicht gesichert) eine eroberte aus deutschem Bestand war. </div></BLOCKQUOTE>

    Totaler Blödsinn. Die 2. Atombombe (Fat Man) verwendete Plutonium-239 als Spaltmaterial. In Deutschland wurde lediglich Uran verwendet.

    <BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Ebenso existierten die einsatzfähigen A-Waffen.
    ...
    Ob nun die Angst vor der Reaktion der Welt auf einen Erstschlag oder Skrupel an sich über diese Waffen deren Einsatz auf deutscher Seite verhinderten ist die Frage. Aber Fakt ist, daß die Waffen da waren und eben nicht von Deutschland eingesetzt wurden. </div></BLOCKQUOTE>

    Die Nicht-Existenz einer Sache kann leider nicht bewiesen werden. Die Existenz allerdings sehr wohl. Ich bin gespannt welche Fakten die Existenz einer einsatzfähigen deutschen Atombombe beweisen
    Share this post

  4. #64
    Avatar von BenQ-the-Hawk Forum Veteran
    Registriert seit
    May 2004
    Beiträge
    2.775
    <BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von Lukin1971:
    Keiner hat behauptet, daß Deutschland am 2. WK unschuldig ist. Aber genauso wenig unschuldig am 2. WK waren die Allierten und Russen. Vom 1. WK ganz zu schweigen.
    </div></BLOCKQUOTE>
    Ich glaub nicht dass England oder Frankreich in Polen einmarschiert sind.

    <BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">
    Die Russen haben sich sogar straf- und kampflos halb Polen unter den Nagel gerissen. Dank dem Molotov-Rippentrop-Pakt.
    </div></BLOCKQUOTE>
    War dieser Ribbentrop nicht Reichsminister des Auswärtigen? Ach so ja er wollte die aufteilung Polens verhindern! Danke danke da sieht man ja wie ich mich getäuscht hab.

    <BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">
    Wie unschuldig die USA und Frankreich sind/waren haben sie ja kurz nach Kriegsende gezeigt. Mit dem Koreakriegen und dem Vietnamkriegen. </div></BLOCKQUOTE>
    Ah ja genau damal hat die USA gesagt wir erobern von Südkorea China und die SU- hat ja dann doch nicht so hingehaut - schade!

    <BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">
    Da gabs auf US-Seite auch keine Skrupel bezüglich dem Einsatz von Napalm und Agent Orange. Wobei die Amis mit der Vorstufe Phospor im 2. WK schon "erfolgreich" bei der Bombardierung von ungeschützten und militärisch nicht relevanten Städten wie Dresden und Co. (voller Verletzter und Flüchtlinge vollgestopft) operiert haben.
    </div></BLOCKQUOTE>
    1. Napalm gabs auch scho im 2. WK und wurde mengenmäßig stärker im Koreakrieg eingesetzt als im Vietnamkrieg
    2. Phosphorbomben wurden auch noch in Vietnam massivst eingesetzt
    3. Die Amis ham Dresden nicht bombardiert sondern die Briten

    <BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">
    Aber oft wird nur der Dreck auf deutscher Seite gesehen, lauthals propagiert und teils auch nicht zutreffende Anschuldigungen gemacht, um ja das Bild vom ach so urbösen Deutschen zu festigen.
    </div></BLOCKQUOTE>
    Wir sind halt auch ein phöses phöses Volk und müssen bestraft werden!


    <BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">
    Zur Aufarbeitung der Geschichte gehört aber auch eine kritische und neutrale Herangehensweise. Diese fehlt mir oft.
    </div></BLOCKQUOTE>
    Also ich denke du hast eine sehr kritische und neutrale Herangehensweise.

    <BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">
    Zum Beispiel die deutsche Atombombe. Diese war fertig. Wurde jedoch von deutscher Seite nicht eingesetzt. Die Amis hatten hingegen keine Skrupel und haben gleich mal 2 Bomben unterschiedlicher Bauart auf Hiroshima und kurz darauf auf Nagasaki geschmissen.

    Wobei die 2. Bombe höchstwahrscheinlich (jedoch nicht gesichert) eine eroberte aus deutschem Bestand war.
    </div></BLOCKQUOTE>
    Share this post

  5. #65
    Avatar von Bremspropeller Meister der Buchstaben
    Registriert seit
    Aug 2002
    Beiträge
    16.573
    <BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Ich sage nur Horten Nurflügler, der wohl von den unkonventionellen Fluggeräten noch das normalste mit war. </div></BLOCKQUOTE>

    So unkonventionell waren die nicht - gab schon in der Zwanzigern Konzepte und Vorläufer (nicht umsonst hieß der besagte Entwurf "Ho IX").

    Das heißt natürlich nicht, dass andere nich zu doof gewesen wären, das mal eben nachzubauen

    <BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content"> Ob und in wieweit diese Fluggeräte je Serienreife erreicht hätten und in wieweit diese Sinn ergäben hätten, steht auf einem anderen Blatt. </div></BLOCKQUOTE>

    Serienreife ist bei allen Reißbrettorgasmen, die die Luft'46-Romantiker so um sich werfen nicht zu erwarten.
    Denken wir an die massiven Probleme bei der He 162 - ein denkbar konventioneller Entwurf.

    <BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content"> Schon mal was von der V2 und deren weiteren Ausbaustufen (bis zu 4 Raketenstufen geplant) gehört ?

    Ob und wie Deutschland nun wirklich in der Lage gewesen wäre, diese Bomben einzusetzen ist sicher wirklich eine Frage. Aber die Amis waren hierzu in der Lage und auch skrupellos genug, es 2 x hintereinander zu tun. </div></BLOCKQUOTE>

    Eine technologisch exquisite Konstruktion wie eine Atombombe auf eine pervers rüttelnde und vibrierende Rakete zu friemeln (die auch nicht immer so ganz das machte, was man wollte...) wäre auch den ideologisch bankrottesten SS-Mann nicht eingefallen.

    Außerdem: warum eine Atombombe per Luftfracht verschicken, wenn man andere Möglichkeiten hätte nutzen können?

    <BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content"> Ebenso existierten die einsatzfähigen A-Waffen. </div></BLOCKQUOTE>

    Ich hab nen Ferrari in der garage stehen - bringt mir nix, weil ich keinen Sprit dafür habe

    Ohne ausreichende Uranmengen völlig nutzlos...

    Außerdem: die führenden dt. Wissenschftler auf diesem Gebiet hatten andere Pläne, als der Partei zum Führergeburtstag die Schlüssel für die A-Bombe zu überreichen
    Share this post

  6. #66
    Avatar von silencer0815 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Apr 2007
    Beiträge
    104
    deutsche A- Bombe

    von Amis eingesetzt

    wenn Dummheit wehtun würde...
    Share this post

  7. #67
    Avatar von der.Launebaer Forenlegende
    Registriert seit
    Oct 2003
    Ort
    i mog hoam!
    Beiträge
    38.629
    Der Thread hier verdient ja fast schon n "sticky"!

    Astreines Stand-Up Comedy hier! Popcorn for free!
    Share this post

  8. #68
    Avatar von Bremspropeller Meister der Buchstaben
    Registriert seit
    Aug 2002
    Beiträge
    16.573
    Zu spät für die Huckebeins?
    Share this post

  9. #69
    Avatar von MiGCap Forenlegende
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    Preußen
    Beiträge
    25.025
    Sind die Deutschen nicht auch als erste auf dem Mond gelandet?
    Share this post

  10. #70
    Avatar von Lukin1971 Forum Veteran
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    1.578
    <BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von BenQ-the-Hawk:
    Ich glaub nicht dass England oder Frankreich in Polen einmarschiert sind.
    </div></BLOCKQUOTE>

    Es spricht auch keiner von den Briten oder Franzosen. Aber die Russen gehörten ebenso zur "guten" Seite. Mal davon abgesehen liegen die Schuld und Ursache für den 2. WK nicht allein im deutschen Einmarsch in Polen sondern fußen eigentlich in den Folgen (Versailler Vertrag) des 1. WK, wie General Foche bereits 1919! erkannte.

    <BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von BenQ-the-Hawk:
    War dieser Ribbentrop nicht Reichsminister des Auswärtigen? Ach so ja er wollte die aufteilung Polens verhindern! Danke danke da sieht man ja wie ich mich getäuscht hab. </div></BLOCKQUOTE>


    Nein aber die Russen haben sich trotzdem halb Polen geschnappt. Zwar mit Deutscher Duldung (damit Deutschland an der Ostfront Ruhe hatte).

    Das macht die Lage aber nicht legaler. Rußland stand halt nur auf der Seite der Sieger....

    <BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">
    Da gabs auf US-Seite auch keine Skrupel bezüglich dem Einsatz von Napalm und Agent Orange. Wobei die Amis mit der Vorstufe Phospor im 2. WK schon "erfolgreich" bei der Bombardierung von ungeschützten und militärisch nicht relevanten Städten wie Dresden und Co. (voller Verletzter und Flüchtlinge vollgestopft) operiert haben.
    </div></BLOCKQUOTE>

    <BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von BenQ-the-Hawk:
    3. Die Amis ham Dresden nicht bombardiert sondern die Briten
    </div></BLOCKQUOTE>

    6 Setzen. Dresden wurde tag und nacht bombardiert. Tagsüber waren es die Amis, nachts die Briten. Etwas mehr Schulbildung tut wohl wirklich Not!!

    <BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">
    Aber oft wird nur der Dreck auf deutscher Seite gesehen, lauthals propagiert und teils auch nicht zutreffende Anschuldigungen gemacht, um ja das Bild vom ach so urbösen Deutschen zu festigen.
    </div></BLOCKQUOTE>

    <BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von BenQ-the-Hawk:

    Wir sind halt auch ein phöses phöses Volk und müssen bestraft werden!

    </div></BLOCKQUOTE>

    Tja im Mittelalter nannte man so etwas Sippenhaft. Wir bezahlen heute noch für die Verbrechen einer Generation die ausgestorben ist.

    Die Amis und erst recht die Israeli zahlen keinen Cent für wesentlich jüngere Verbrechen.

    <BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">
    Zur Aufarbeitung der Geschichte gehört aber auch eine kritische und neutrale Herangehensweise. Diese fehlt mir oft.
    </div></BLOCKQUOTE>

    <BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von BenQ-the-Hawk:
    Also ich denke du hast eine sehr kritische und neutrale Herangehensweise. </div></BLOCKQUOTE>

    Tja man kann sich einen Spruch auch drehen wie man will Ich meinte "fehlt mir" in Bezug auf einige Ansichten hier und auch bei einigen sogenannten Historikern. Allen voran einem gewissen Herrn Guido Knopp. Da gibts nur ein blütenreines weiß und ein tiefschwarz. Und das ist grundlegend falsch.

    Das einzige was diskutierbar ist ist der Verdunklungsgrad des existierenden Grau. Und dieser Grad ist auf Deutscher Seite wesentlich dunkler. Aber das streitet auch keiner ab. Aber zur Aufarbeitung gehört auch die Annahme der eigenen Teilschuld der Alliierten.

    <BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">
    Zum Beispiel die deutsche Atombombe. Diese war fertig. Wurde jedoch von deutscher Seite nicht eingesetzt. Die Amis hatten hingegen keine Skrupel und haben gleich mal 2 Bomben unterschiedlicher Bauart auf Hiroshima und kurz darauf auf Nagasaki geschmissen.

    Wobei die 2. Bombe höchstwahrscheinlich (jedoch nicht gesichert) eine eroberte aus deutschem Bestand war.
    </div></BLOCKQUOTE>
    [/QUOTE]

    Tja lesen sollte man schon mal mehr als die Bashing Literatur von einem Guido Knopp und mehr ansehen als sogenannte Histo-Dokus von den Allierten oder gesponsort von linker Seite.

    Wobei ich aber nicht meine, daß man sich braunes Gedankengut aneignen soll. Aber es gibt genügend Material, das nicht von irgendwelchen Interessengruppen gelenkt und entsprechend tendenziell gestaltet ist.
    Share this post