1. #1
    Avatar von TDN Neuzugang
    Registriert seit
    Apr 2009
    Beiträge
    15
    Servus, ich spiele anno seit 1602 und werde mir 1404 sicher auch kaufen.
    Allerdings werden viele Sachen die ich mir für anno wünschen würde auch in 1404 nicht umgesetzt werden, deshalb hier meine Vorschläge für den Nachfolger:

    -Der Nachfolger sollte Ende des 18.Jahrhunderts spielen und sich mit den Themen Bürger gg. Adel und Demokratie gg. Diktatur beschäftigen. Als Spieler sollte mir die Möglichkeit gegeben werden entweder ein guter oder böser Herrscher zu sein d.h. ich kann z.B. den Adel entmachten und Freiheit einführen oder ich zerschlage aufständige Bürger mit Militär oder Polizei. Jede Entscheidung sollte Vor- und Nachteile bringen. Wenn ich z.B. auf Seiten der Bürger bin, bringt mir das mehr Bildung und damit Vorteile in der Forschung. Aufseiten des Adels erhalte ich dafür prunkvollere Gebäude.

    -Ich will mich in jeden Bürger meiner stadt hineinversetzen und ihn in der Ego-Perpektive steuern können. Ich kann mich dann z.B. mit anderen Bürgern unterhalten und dadurch schwächen meine Stadt herausfinden. Oder als Polizist Verbrecher jagen usw. Zudem will ich im Krieg die Möglichkeit haben als Offizier auf dem Schlachtfeld meine Truppen zu befehligen und, wie in einem Ego-Shooter, selbst auf Feinde schiessen. Solche Möglichkeiten würden das Spiel auflockern und etwas mehr abwechslung bringen.

    -Es sollte die möglichkeit geben Sklaven aus Afrika zu importieren um sie auf meinen Feldern einzusetzen. Diese würden zwar nicht ganz so effektiv arbeiten wären aber auch billiger. Sollte es den Sklaven zu schlecht werden sie aufständig und ich muss mich entscheiden ob ich sie mit dem Militär diszipliniere oder ihnen die Freiheit schenke. Ausserdem sollte man fremde Städte nicht nur erobern können sondern auch deren Bewohner gefangen nehmen und versklaven können

    -Um fremde Städte zu sabotieren will ich die Möglichkeit haben einen Terroristen direkt zu steuern. Ich müsste mich dann z.B. vor Polizisten verstecken und heimlich Gebäude in Brand stecken.

    -Allgemein ist mir die anno-welt ein bisschen zu heile welt. Es sollte richtige Elendsviertel geben die von Kriminellen beherrscht werden. Als Spieler sollte ich die Möglichkeit haben mit der Polizei für Ordnung zu sorgen oder ins Kriminelle Geschäft mit einzusteigen um mehr Geld zu verdienen z.B. durch Prostitution oder Opiumhandel

    -Alle meine Entscheidungen haben auswirkungen auf das Verhalten meiner Bürger und die anderen Herrscher in der Anno-Welt. Als böser Herrscher z.B. hätten meine Bürger Angst vor mir und arbeiten schneller, sind aber weniger motiviert beim Forschen nach Innovationen. Die anderen Herrscher wären mir gegenüber misstrauisch hätten aber auch mehr Respekt und erklären z.B. nicht gleich den Krieg wenn ich mal ein Schiff von ihnen überfalle

    So, das wars erstmal. Ich denke die Vorschläge würden Anno weiter voranbringen, da das Spiel politischer werden würde und mehr abwechslung und Handlungsfreiheit bietet.

    Wenn ihr die Vorschläge scheisse findet, dann einfach noch fettere Grafik und ich wär auch schon glücklich
    Share this post

  2. #2
    Avatar von TDN Neuzugang
    Registriert seit
    Apr 2009
    Beiträge
    15
    Servus, ich spiele anno seit 1602 und werde mir 1404 sicher auch kaufen.
    Allerdings werden viele Sachen die ich mir für anno wünschen würde auch in 1404 nicht umgesetzt werden, deshalb hier meine Vorschläge für den Nachfolger:

    -Der Nachfolger sollte Ende des 18.Jahrhunderts spielen und sich mit den Themen Bürger gg. Adel und Demokratie gg. Diktatur beschäftigen. Als Spieler sollte mir die Möglichkeit gegeben werden entweder ein guter oder böser Herrscher zu sein d.h. ich kann z.B. den Adel entmachten und Freiheit einführen oder ich zerschlage aufständige Bürger mit Militär oder Polizei. Jede Entscheidung sollte Vor- und Nachteile bringen. Wenn ich z.B. auf Seiten der Bürger bin, bringt mir das mehr Bildung und damit Vorteile in der Forschung. Aufseiten des Adels erhalte ich dafür prunkvollere Gebäude.

    -Ich will mich in jeden Bürger meiner stadt hineinversetzen und ihn in der Ego-Perpektive steuern können. Ich kann mich dann z.B. mit anderen Bürgern unterhalten und dadurch schwächen meine Stadt herausfinden. Oder als Polizist Verbrecher jagen usw. Zudem will ich im Krieg die Möglichkeit haben als Offizier auf dem Schlachtfeld meine Truppen zu befehligen und, wie in einem Ego-Shooter, selbst auf Feinde schiessen. Solche Möglichkeiten würden das Spiel auflockern und etwas mehr abwechslung bringen.

    -Es sollte die möglichkeit geben Sklaven aus Afrika zu importieren um sie auf meinen Feldern einzusetzen. Diese würden zwar nicht ganz so effektiv arbeiten wären aber auch billiger. Sollte es den Sklaven zu schlecht werden sie aufständig und ich muss mich entscheiden ob ich sie mit dem Militär diszipliniere oder ihnen die Freiheit schenke. Ausserdem sollte man fremde Städte nicht nur erobern können sondern auch deren Bewohner gefangen nehmen und versklaven können

    -Um fremde Städte zu sabotieren will ich die Möglichkeit haben einen Terroristen direkt zu steuern. Ich müsste mich dann z.B. vor Polizisten verstecken und heimlich Gebäude in Brand stecken.

    -Allgemein ist mir die anno-welt ein bisschen zu heile welt. Es sollte richtige Elendsviertel geben die von Kriminellen beherrscht werden. Als Spieler sollte ich die Möglichkeit haben mit der Polizei für Ordnung zu sorgen oder ins Kriminelle Geschäft mit einzusteigen um mehr Geld zu verdienen z.B. durch Prostitution oder Opiumhandel

    -Alle meine Entscheidungen haben auswirkungen auf das Verhalten meiner Bürger und die anderen Herrscher in der Anno-Welt. Als böser Herrscher z.B. hätten meine Bürger Angst vor mir und arbeiten schneller, sind aber weniger motiviert beim Forschen nach Innovationen. Die anderen Herrscher wären mir gegenüber misstrauisch hätten aber auch mehr Respekt und erklären z.B. nicht gleich den Krieg wenn ich mal ein Schiff von ihnen überfalle

    So, das wars erstmal. Ich denke die Vorschläge würden Anno weiter voranbringen, da das Spiel politischer werden würde und mehr abwechslung und Handlungsfreiheit bietet.

    Wenn ihr die Vorschläge scheisse findet, dann einfach noch fettere Grafik und ich wär auch schon glücklich
    Share this post

  3. #3
    Avatar von chrisonabike Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    182
    Das hört sich für mich nach einer Mischung von Die Sims, Total War, GTA und Grand Ages an.

    Sklavenhandel hört sich ja noch ganz interessant an, aber Terroristen, Prostitution und Opiumhandel halte ich in Anno für Schwachsinn.

    Auch die First-Person Steuerung macht in Anno als Wirtschaftssimultaion und Aufbaustrategiespiel aus meiner Sicht keinen Sinn, da kauf ich mir dann lieber direkt GTA.

    <BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Wenn ihr die Vorschläge scheisse findet, dann einfach noch fettere Grafik und ich wär auch schon glücklich. </div></BLOCKQUOTE>

    Damit disqualifizierst du dich als ernstzunehmender Anno Kritiker. Egal, was das Spielprinzip und der Inhalt zu bieten hat, hauptsache die Grafik ist "geil".
    Share this post

  4. #4
    Avatar von McNacked Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Oct 2008
    Beiträge
    310
    Abgesehen davon, das es im Moment - so denke ich - der falsche Zeitpunkt ist schon über einen Nachfolger zu diskutieren, einige Anmerkungen zu deinen Ausführungen (aus meiner Sicht)::::

    Puntk 1 :
    <BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von TDN:
    -Der Nachfolger sollte Ende des 18.Jahrhunderts spielen und sich mit den Themen Bürger gg. Adel und Demokratie gg. Diktatur beschäftigen. Als Spieler sollte mir die Möglichkeit gegeben werden entweder ein guter oder böser Herrscher zu sein d.h. ich kann z.B. den Adel entmachten und Freiheit einführen oder ich zerschlage aufständige Bürger mit Militär oder Polizei. Jede Entscheidung sollte Vor- und Nachteile bringen. Wenn ich z.B. auf Seiten der Bürger bin, bringt mir das mehr Bildung und damit Vorteile in der Forschung. Aufseiten des Adels erhalte ich dafür prunkvollere Gebäude. </div></BLOCKQUOTE>
    Themen wie Bürger, Adel und Demokratie evtl. nicht schlecht, ABER mit guter Herrscher böser Herrscher verlässt du unser geliebtes Anno-Prinzip! Und Anno Soll bitte immer Anno (u.a. erste Premisse: Aufbauspiel) bleiben, egal mit Welcher Jahrzahl dahinter
    __________________________________________________ ________
    Punkt 2:
    <BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von TDN:
    -Ich will mich in jeden Bürger meiner stadt hineinversetzen und ihn in der Ego-Perpektive steuern können. Ich kann mich dann z.B. mit anderen Bürgern unterhalten und dadurch schwächen meine Stadt herausfinden. Oder als Polizist Verbrecher jagen usw. Zudem will ich im Krieg die Möglichkeit haben als Offizier auf dem Schlachtfeld meine Truppen zu befehligen und, wie in einem Ego-Shooter, selbst auf Feinde schiessen. Solche Möglichkeiten würden das Spiel auflockern und etwas mehr abwechslung bringen. </div></BLOCKQUOTE>
    --&gt; selbe Sicht wie Teilweise zu erstens: Das ist dann kein Anno mehr ... dann gehe lieber in die Richtung von "Die Gilde" oder sowas ähnliches
    __________________________________________________ ________
    Punkt 3:
    <BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von TDN:
    -Es sollte die möglichkeit geben Sklaven aus Afrika zu importieren um sie auf meinen Feldern einzusetzen. Diese würden zwar nicht ganz so effektiv arbeiten wären aber auch billiger. Sollte es den Sklaven zu schlecht werden sie aufständig und ich muss mich entscheiden ob ich sie mit dem Militär diszipliniere oder ihnen die Freiheit schenke. Ausserdem sollte man fremde Städte nicht nur erobern können sondern auch deren Bewohner gefangen nehmen und versklaven können </div></BLOCKQUOTE>
    Ist mir persönlich zu populistisch, ich will in Ruhe Siedeln, Handeln und ggf. [ein wenig] Krieg führen. Eine gesunde langfristige Strategie ist für mein "Volk" besser als Versklavung etc.
    __________________________________________________ ________
    Punkt 4:
    <BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von TDN:
    -Um fremde Städte zu sabotieren will ich die Möglichkeit haben einen Terroristen direkt zu steuern. Ich müsste mich dann z.B. vor Polizisten verstecken und heimlich Gebäude in Brand stecken.

    -Allgemein ist mir die anno-welt ein bisschen zu heile welt. Es sollte richtige Elendsviertel geben die von Kriminellen beherrscht werden. Als Spieler sollte ich die Möglichkeit haben mit der Polizei für Ordnung zu sorgen oder ins Kriminelle Geschäft mit einzusteigen um mehr Geld zu verdienen z.B. durch Prostitution oder Opiumhandel

    -Alle meine Entscheidungen haben auswirkungen auf das Verhalten meiner Bürger und die anderen Herrscher in der Anno-Welt. Als böser Herrscher z.B. hätten meine Bürger Angst vor mir und arbeiten schneller, sind aber weniger motiviert beim Forschen nach Innovationen. Die anderen Herrscher wären mir gegenüber misstrauisch hätten aber auch mehr Respekt und erklären z.B. nicht gleich den Krieg wenn ich mal ein Schiff von ihnen überfalle </div></BLOCKQUOTE>
    Kann es sein, dass du alles all zu negativ haben willst. Krieg, Terror und dergleichen haben wir in der Realität schon zu Genüge. Und das mit dem nicht gleich Krieg erklären (in deiner letzten Anmerkung) halte ich so für fragwürdig: Denke nur mal kurz an Busch und Irak - evtl. ein abwägiger Vergleich aber im Sinn treffend ...

    So das war mal mein Standpunkt nicht übel nehmen, aber ich siedel lieber in Frieden

    EDIT:
    <BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von chrisonabike:
    Das hört sich für mich nach einer Mischung von Die Sims, GTA und Grand Ages an.

    Sklavenhandel hört sich ja noch ganz interessant an, aber Terroristen, Prostitution und Opiumhandel halte ich in Anno für Schwachsinn.

    Auch die First-Person Steuerung macht in Anno als Wirtschaftssimultaion und Aufbaustrategiespiel aus meiner Sicht keinen Sinn, da kauf ich mir dann lieber direkt GTA.

    <BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Wenn ihr die Vorschläge scheisse findet, dann einfach noch fettere Grafik und ich wär auch schon glücklich. </div></BLOCKQUOTE>

    Damit disqualifizierst du dich als ernstzunehmender Anno Kritiker. Egal, was das Spielprinzip und der Inhalt zu bieten hat, hauptsache die Grafik ist "geil". </div></BLOCKQUOTE>
    Gebe dir zu 100% Recht!
    Share this post

  5. #5
    Avatar von TDN Neuzugang
    Registriert seit
    Apr 2009
    Beiträge
    15
    Jo, ich kann eure Einwänder verstehen - Anno soll natürlich Anno bleiben. Aber ich denke ein Element wie mit einem Bürger durch die Stadt zu spazieren, kann man so einsetzen, dass das eigentliche Spielprinzip unangetastet bleibt, man aber trotzdem die Stadt in der Ego-Perpektive genießen kann und halt auch ein wenig interagieren ohne das es Spielentscheidend ist.

    Zu den Sachen Krieg und Terror würde ich sagen, das es eine Geschmacksfrage ist. Ich persönlich finde die heile Anno-Welt halt ein bisschen zu heile, kann aber verstehen wenn ihr meint das würde nicht in die Anno-Welt passen.
    Share this post

  6. #6
    Avatar von TDN Neuzugang
    Registriert seit
    Apr 2009
    Beiträge
    15
    Und zu der Grafik - in meinen Augen war das Spielprinzip von 1701 schon fast perfekt, deswegen meinte ich halt das ich mit noch fetterer Grafik auch schon glücklich wär.

    Aber is klar das es nicht nur um Grafik geht, nur denke ich das man Anno eigentlich nicht mehr schlecht machen kann.

    Im meinen augen waren die einzigen großen Schwächen von 1701 die Langzeitmotivation und die Kriege. Vorallem die Kriege machen einfach keinen Spass und ich führe halt gerne Kriege. Und so wie ich das mitbekommen habe, wird 1404 diese Schwächen nicht mehr haben, was für mich bedeutet, dass 1404 warscheinlich das perfekte Anno für mich wird, und eine noch bessere Grafik für den Nachfolger demzufolge schon fast reichen würde.

    Deswegen denke ich nicht, dass mich das disqualifiziert Vorschläge für Anno zu machen.
    Share this post

  7. #7
    Avatar von zeroz1985 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Oct 2007
    Beiträge
    323
    <BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">
    McNacked schrieb:
    Abgesehen davon, das es im Moment - so denke ich - der falsche Zeitpunkt ist schon über einen Nachfolger zu diskutieren, einige Anmerkungen zu deinen Ausführungen (aus meiner Sicht) </div></BLOCKQUOTE>


    Finde ich eigentlich nicht, so kann man ja schon Ideen und Vorschläge sammeln. Ich hoffe doch das der Addon damit gemeint ist, weil sonst hast du recht.
    Share this post

  8. #8
    Avatar von McNacked Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Oct 2008
    Beiträge
    310
    <BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von zeroz1985:
    <BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">
    McNacked schrieb:
    Abgesehen davon, das es im Moment - so denke ich - der falsche Zeitpunkt ist schon über einen Nachfolger zu diskutieren, einige Anmerkungen zu deinen Ausführungen (aus meiner Sicht) </div></BLOCKQUOTE>

    Finde ich eigentlich nicht, so kann man ja schon Ideen und Vorschläge sammeln. Ich hoffe doch das der Addon damit gemeint ist, weil sonst hast du recht. </div></BLOCKQUOTE>

    Bei diesen Radikalen "Vorschlägen" kann es sich nicht um ein gemeintes Add-On handeln
    Share this post

  9. #9
    Avatar von McNacked Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Oct 2008
    Beiträge
    310
    <BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von TDN:

    Deswegen denke ich nicht, dass mich das disqualifiziert Vorschläge für Anno zu machen. </div></BLOCKQUOTE>

    Zu "machen" sowieso nicht

    Ich glaube das Überlassen wir den Jungs von RD *grins*
    Share this post

  10. #10
    Avatar von TDN Neuzugang
    Registriert seit
    Apr 2009
    Beiträge
    15
    <BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von McNacked:
    <BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von zeroz1985:
    <BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">
    McNacked schrieb:
    Abgesehen davon, das es im Moment - so denke ich - der falsche Zeitpunkt ist schon über einen Nachfolger zu diskutieren, einige Anmerkungen zu deinen Ausführungen (aus meiner Sicht) </div></BLOCKQUOTE>

    Finde ich eigentlich nicht, so kann man ja schon Ideen und Vorschläge sammeln. Ich hoffe doch das der Addon damit gemeint ist, weil sonst hast du recht. </div></BLOCKQUOTE>

    Bei diesen Radikalen "Vorschlägen" kann es sich nicht um ein gemeintes Add-On handeln </div></BLOCKQUOTE>

    Ich denke, dass 1404 sich gut verkaufen wird, d.h. das ein Teil des Entwicklerteams kurz nach Release bestimmt schon anfängt den Nachfolger zu kreieren.
    Also kann man ruhig schon anfangen, Wünsche zu äussern, denn lang ist es ja nicht mehr hin.
    Share this post

Seite 1 von 11 123 ... Letzte ►►