1. #1
    Avatar von syntaxerror147 Junior Mitglied
    Registriert seit
    Oct 2011
    Beiträge
    47

    Begrenzung von notwendigen Forschungspunkten

    Hallo zusammen,

    ich schaue mir gerade den Twitch-Stream von Zazuno zu Land der Löwen an. Er hat jetzt schon einige Male das gleiche Item erforscht. Dabei wird das Erforschen immer teurer (Forschungspunkte). An sich ist das ja ok, aber irgendwann führt diese Mechanik dazu, dass sich die Items praktisch nicht mehr erforschen lassen, weil man mehr und mehr Gelehrte braucht. Das finde ich ungünstig gelöst. Es sollte ein Maximum geben, dass die Forschungspunkte, die zur Erforschung eines Items notwendig sind, begrenzt!.

    Was meint ihr dazu?
    Share this post

  2. #2
    Avatar von Taubenangriff Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Jul 2016
    Beiträge
    839
    Weißt du denn, dass es sowas nicht gibt?
     1 people found this helpful
    Share this post

  3. #3
    Avatar von Lemminck Forum Veteran
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Zerg me if you can ;)
    Beiträge
    2.969
    Gucke ich auch gerade, ist noch garnicht klar, dass es keines gibt, nur dass es sauteuer wird von den Forschungspunkten her, wenn man das selbe Item immer &immer wieder erforscht, mal sehen was draus wird.
    Share this post

  4. #4
    Avatar von Grieswurst Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Nov 2011
    Beiträge
    389
    Am sinnvollsten wäre es wohl dann erst alle unbekannten Items erforschen zu lassen und am Ende dann die anderen Vorteile des Forschungsinstituts zu benutzen.
    Das erhöhen der Punkte bei dem Item-erforschen hält sich in Grenzen und bevor ich mir dann die nachkommenden Punkte für immer teurer werdende Projekte draufballer, werden wohl erstmal die Items und neue Gelehrtenhäuser erforscht.

    Zum Schluss, wenn ich dann genug Gelehrtenhäuser habe, wird es mir wohl egal sein wie hoch die Kosten werden, da sich schnell genug neue Punkte generieren lassen sollten.
    Share this post

  5. #5
    Avatar von fichtefichte Neuzugang
    Registriert seit
    Jun 2019
    Beiträge
    29
    Hallo
    Ich bin gespannt auf's spielen.
    Im Moment verstehe ich es so, dass durch die Erhöhung der Forschunskosten ich gezwungen bin neue Gelehrte anzusiedeln.
    Diesen Punkt, ein Maximum zu erreichen und mich dann nach einer "Begrenzung" zu sehnen, will ich erstmal erreichen.
    Share this post

  6. #6
    Avatar von Ubi-Thorlof Anno Community Developer
    Registriert seit
    Apr 2018
    Beiträge
    2.378
    Zitat von fichtefichte Go to original post
    Hallo
    Ich bin gespannt auf's spielen.
    Im Moment verstehe ich es so, dass durch die Erhöhung der Forschunskosten ich gezwungen bin neue Gelehrte anzusiedeln.
    Diesen Punkt, ein Maximum zu erreichen und mich dann nach einer "Begrenzung" zu sehnen, will ich erstmal erreichen.
    Das triffts ziemlich gut
    Steigende Kosten können ja mit der Ansiedlung weiterer Gelehrter ausgeglichen werden (so lange ihr Platz habt, zumindest).

    Nicht vergessen, zudem, dass sich die Items ja auch noch weiterhin über die bisherigen Wege ergattern lassen.
     1 people found this helpful
    Share this post

  7. #7
    Avatar von Lemminck Forum Veteran
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Zerg me if you can ;)
    Beiträge
    2.969
    Wichtig ist auch, dass die Kostenerhöhung immer nur für ein & dasselbe Item gilt. Zazuno hatte gestern(zumindest bis zu dem Punkt als ich aufgehört zuzuschauen) den goldenen Elefanten 25-30 mal erforscht, was beim letztem Mal 280.000 Forschungspunkte(FP) gekostet hat Die Kosten stiegen jedesmal um 10.000 FP, aber eben nur für den Elefanten.
    Ausgangspunkt war glaube ich 5.000 FP, dann 10.000 FP, dann 20.000 FP, dann 30.000 FP usw., weitere Items müsste man sich kostenmäßig erstmal hochforschen.

    Kurzum, wer sich hunderte Feras(der dient auch immer als Beispiel^^) damit erforschen will ist vermutlich eher schlecht beraten, außerdem geht immer nur einer gleichzeitig, was jeweils 10 Minuten dauert(ist auch ok), in der Zeit sollte man dann doch lieber auf die bisherigen Quellen zurückgreifen, wenn man ein bestimmtes Item sehr sehr oft braucht.

    Die 280.000 FP klingen erstmal viel, aber keine Sorge, Zazuno hatte die locker und auf seiner Karte war noch mehr als genug Platz um wesentlich höher zu kommen, er stand, glaube ich, bei ~ 100.000 Einwohnern insgesamt, also werden auch nicht "extrem" Spieler*innen sich das ein oder andere Item zigfach ercraften können, nur eher nicht hundertfach.
    Das maximale Limit an grundsätzlich erreichbaren Forschungspunkten hat Zazuno auf 40.000.000 taxiert(Pi x Daumen und wenn man konsequent auf Gelehrte geht natürlich), da sind 280.000 Punkte im Verhältnis dazu doch recht witzfrei.

    Ich denke auch nicht, dass das Institut grundsätzlich zum Massencraften von Items gedacht ist, sondern eher als Ergänzung für das eine Item was gerade noch nicht kommen will, aber man trotzdem gerade braucht. Ihr wisst schon, der Gänse stehlende Typ z.B.

    Bei den Items wäre ein maximales Limit zwar nicht schlecht, aber es geht auch so und vielleicht gibt es ja doch eines, z.B. bei 1.700.001 Millionen Forschungspunkten und Zazuno war einfach nur noch nicht so weit, wer weiß.

    Sofern ich das alles gestern richtig verstanden habe gibt es auch nur für die Items kein Kostenlimit, bei den GreatEasterns, Ölquellen verschieben usw soll das max. Limit bei 250.000 FP/erforschtem Tool liegen, hier ist so ein Limit auch zwingend notwendig, da man sonst irgendwann keine Great Easterns mehr bauen könnte und wie wir alle wissen gibt es viele Leute mit weit mehr als 1.000 Schiffen im Savegame. Und auch mit dem Lehmgruben und Ölquellen verschieben wäre dann irgendwann Schluss. Und hier ist in Hinblick auf die Gelegenheitsspieler auch gut, dass es mit 250.000 FP auch nicht allzu hoch angesetzt ist.(Klingt nur erstmal hoch, ist es aber nicht wirklich).

    Fazit: Nicht 100% optimal, wenn es wirklich kein Limit für die Items gibt, aber ich denke da kann man mit leben.
    Und mal ehrlich, wer hat schon die Zeit & Lust sich wirklich 150x Feras, dazu dann noch 50x die Baumpflegerin, 50x Hermann, 15x Marcho de La Moccha, 15x Cecilia, usw usw usw..., alle á 10 Minuten zu erforschen? Ich jedenfalls nicht. Für das eine fehlende Setitem für den Zoo etc. , sowie Item xy hier & da, wenn man es gerade braucht/möchte, bleibt dieses System dennoch gold wert.

    Und wie Thorlof ja schon richtig sagt, die bisherigen Quellen bleiben ja weiterhin nutzbar.
     3 people found this helpful
    Share this post

  8. #8
    Avatar von jookeers Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Aug 2018
    Beiträge
    228
    guter post @Lemminck. Der fasst den bisherigen Wissensstand zum max cap gut zusammen.
    vielleicht leaked ubisoft ja trotzdem noch, ob es ein cap auch für die Items gibt oder nicht.
     1 people found this helpful
    Share this post

  9. #9
    Avatar von U_11 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Apr 2005
    Beiträge
    711
    Ich stimme da auch zu.
    Einzig bei den Anlegestellen könnte es eng werden, davon hat man ja sehr viele, das will dann strategisch gut überlegt sein.
    Share this post

  10. #10
    Avatar von Lemminck Forum Veteran
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Zerg me if you can ;)
    Beiträge
    2.969
    Zitat von jookeers Go to original post
    guter post @Lemminck. Der fasst den bisherigen Wissensstand zum max cap gut zusammen.
    Vielen Dank.

    Zitat von jookeers Go to original post
    vielleicht leaked ubisoft ja trotzdem noch, ob es ein cap auch für die Items gibt oder nicht.
    Sagen wir mal so, sollte es das tatsächlich geben, hätte Ubi-Thorlof in seinem Post vermutlich zumindest eine entsprechende Andeutung gemacht, Stichwort: "Zwischen den (nicht vorhandenen) Zeilen lesen"

    Zitat von U_11 Go to original post
    Ich stimme da auch zu.
    Einzig bei den Anlegestellen könnte es eng werden, davon hat man ja sehr viele, das will dann strategisch gut überlegt sein.
    Die fallen mit unter die Ölquellen usw, also auch dafür gibt es dann das max. Kostenlimit von 250.000/Stück.
    Share this post