1. #51
    Avatar von Meickel86 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Nov 2010
    Beiträge
    518
    Zitat von Buddlschlumpf Go to original post
    Neuer Gedanke: Die Produktivität von Items, hing die überhaupt an der genutzten Feldanzahl? Oder nur die Basisproduktivität? Bin erst morgen wieder an einem PC, an dem ich schauen könnte.

    Anders formuliert: Lohnt es sich evtl. den Traktor nur mit 100% der Felder zu nutzen und nur +133% zu kriegen abzgl. 33% Grundproduktivität also +100% dafür aber die anderen Items nicht zu verwässern?
    Den gleichen Gedanken hatte ich auch.
    Primus hat das mit Dünger ausprobiert der ja auch mehr Felder benötigt und es ist wirklich so das dann der Grundwert erhöht wird für alle Items.
    Also um wenn man das Traktormodul nutzt und keine extra Felder baut wird der Grundwert bei 66% liegen alle Produktionssteigernden Effekte werden dann mit dem Grundwert multipliziert die Formal stand hier mal.
    Also die Items werden verwässert wenn das so bleibt wie vorgesehen.

    Edit:
    Zitat von Black_Dragon_96 Go to original post
    Der Punkt ist für mich, man MUSS den Traktor allein sehen. Ich glaube das er eher weniger dafür designed wurde mit Items kombiniert zu werden als sie zu ersetzen.
    Die Veteranen/Rekordbauer die auf welchen Wegen auch immer Items farmen und die Itemlager voll haben mit dutzenden Items haben dürften eher weniger nutzen davon haben.
    Warum muss man den Traktor allein sehen? Wäre es nicht besser wenn sich beides Systeme ergänzen würden anstatt sich auszuschliessen? In Anno 1800 dreht sich alles um Items und jetzt kommt eine Mechanik dazu die dieses System bei den Farmen etwas aushebelt.
    Versteh mich nicht falsch vom Konzept her alles richtig gedacht durch den Traktor kann eine Farm mehr Felder effektiver bearbeiten aber wenn man halt tiefer in die Zahlen schaut sieht man das sich das ganze wohl nicht ins letzte Detail durchdacht wurde.
    Share this post

  2. #52
    Avatar von Lemminck Forum Veteran
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Wenn was ist, ich bin der Hängematte;)
    Beiträge
    2.338
    Zitat von Black_Dragon_96 Go to original post
    @Lemminck

    Ich vermute mal das nicht die Tankhöfe die Reichweite haben, sondern die Farmen einen Tankhöf in ihrer Reichweite haben müssen (so wie ein Lagerhaus).
    Okay, das macht Sinn.
    Share this post

  3. #53
    Avatar von Black_Dragon_96 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Nov 2012
    Beiträge
    789
    Zitat von Meickel86 Go to original post
    Warum muss man den Traktor allein sehen? Wäre es nicht besser wenn sich beides Systeme ergänzen würden anstatt sich auszuschliessen? In Anno 1800 dreht sich alles um Items und jetzt kommt eine Mechanik dazu die dieses System bei den Farmen etwas aushebelt.
    Versteh mich nicht falsch vom Konzept her alles richtig gedacht durch den Traktor kann eine Farm mehr Felder effektiver bearbeiten aber wenn man halt tiefer in die Zahlen schaut sieht man das sich das ganze wohl nicht ins letzte Detail durchdacht wurde.
    Weil beide Systeme halt eben genau das selbe machen sollen, mit anderen Vorraussetzungen.
    Getreu dem Motto viele Wege führen nach Rom.
    Wirklich ausschliesen tun sie sich ja nicht. Nur der Zugewinn Items+Traktor ist geringer.
    Share this post

  4. #54
    Avatar von Drake-1503 Forum Veteran
    Registriert seit
    Sep 2017
    Beiträge
    1.904
    Da aber der Traktor keine Zusatzwaren generiert und auch sonst keine Vorteile bietet, wären immer Items die erste Wahl. Egal, ob es um Rekorde geht oder nur um "optimiertes" Spielen.
    Ein Konzept zu erdenken, das gegenüber einem bereits vorhandenen keinen weiteren Nutzen darstellt wäre ziemlich sinnfrei - vor allem, wenn man damit auch noch Umsatz machen möchte ...

    Meine Vermutung zu den Tankhöfen: die arbeiten wie ein Kraftwerk. Sie verbrauchen Öl und stellen die Ressource "Treibstoff" zur Verfügung, und zwar über das Straßennetz. Ich glaube nicht, dass der Treibstoff physisch transportiert wird, lasse mich aber gerne positiv überraschen. Allerdings dürfte das die Logistik der Farmen zusätzlich strapazieren, wenn auch noch Treibstoff geholt und eingelagert werden soll. Dann müssten die Karren ja neben dem Lagerhaus auch noch den Tankhof anfahren und es gäbe soetwas wie ein internes Treibstofflager in jeder Farm. Vielleicht ist das ja in dem Anbaumodul untergebracht. Ist ja bald Zeit, diese Geheimnisse zu lüften ...
     1 people found this helpful
    Share this post

  5. #55
    Avatar von Black_Dragon_96 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Nov 2012
    Beiträge
    789
    Zitat von Drake-1503 Go to original post
    Da aber der Traktor keine Zusatzwaren generiert und auch sonst keine Vorteile bietet, wären immer Items die erste Wahl. Egal, ob es um Rekorde geht oder nur um "optimiertes" Spielen.
    Ein Konzept zu erdenken, das gegenüber einem bereits vorhandenen keinen weiteren Nutzen darstellt wäre ziemlich sinnfrei - vor allem, wenn man damit auch noch Umsatz machen möchte ...
    Ja Items mit Zusatzwaren wäre immer die erste Wahl. Der Punkt ist, man muss sie haben um sie zu nutzen.
    Und man muss auch den notwendingen Einfluss haben um Handelskammern zu bauen um die Items auszurüsten.
    Je nach Spielstil ist das beides leichter oder schwerer.
    Es geht einfach nicht darum mit Items und Traktoren noch mehr aus einer einzelnen Farm rauszuqetschen bis wir irgenwann Farmen haben die pro Sekunde 1t Getreide/Kartoffeln/whatever ausspucken.

    Bis ich mit Items 300% Produktivität habe (bzw 250% da ich ja 50% mehr Platz brauche, bzw wenn ich mit 3 Farmen arbeite müsste ich diese auf nur 200% erhöhen um den selben effekt zu haben wie 2 Farmen mit Traktoren) brauche ich ganz bestimmte Items die mehr oder weniger verfügbar sind bzw. je nach Farm unterschiedliche Stärken haben. Zudem muss ich Layouts bauen um möglichst effizient zu sein.

    Der zusätzliche Nutzen des neuen Systems ist, ich spare mir das Itemfarmen, ich spare mir das Layout bauen, ich spare mir mir den Einfluss, ich spare mir die Arbeitskräfte. Und da nicht nur die Arbeitskräfte die ich in der Farm mit Traktor spare sondern auch die der Farmen die ich wegreißen kann da die geboost Farm ihre Arbeit übernimmt. Ich spare mir den Platz der Wohnhäuser um selbige Farmen zu betreiben und den Platz den ich für die Versorgung der Wohnhäuser brauche.

    Irgendwie erinnert mich das ganze zunehmend an die NW Pendlerkai Diskusion vom letzten Jahr.
     1 people found this helpful
    Share this post

  6. #56
    Avatar von Buddlschlumpf Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Apr 2019
    Beiträge
    236
    Pendlerkai in der neuen Welt war schon immer Unsinn. Genauso wie einen schönen und spaßigen Spielmechanismus einzuführen, der schlechter ist als vorhandene in der alten Welt.

    Zur neuen Welt: Wenn die AK Reduzierung 50% wäre, käme man mit der Sähmaschine auf 0. Mit 0 AK Farmen und 0 AK Zigarren, könnte man dann In der neuen Welt nicht auf 200 Zufriedenheit und unendliche Feste gehen, da man +40 aus Arbeitsbedingungen holen kann? Bücher für +AK braucht man auch nicht mehr auf diesen Inseln, kann also auch da +Zufriedenheit nehmen.

    Kaffeeröstereien wären dann auf eigenen Inseln?

    Gehen unendliche Feste denn noch, da ja jetzt mehrere Feste pro Session laufen können?
     1 people found this helpful
    Share this post

  7. #57
    Avatar von Drake-1503 Forum Veteran
    Registriert seit
    Sep 2017
    Beiträge
    1.904
    Auch diese Gedankengänge zeigen deutlich, dass die Game Designer bei der Zuteilung von Eigenschaften wesentlich mehr über das "Gesamtwerk" nachdenken sollten, als dies offenbar in einigen Fällen passiert ist. Grundsätzlich ist "AK=0" ja nichts Neues. Neu wäre, dass das bei gleichzeitig maximalem Output passiert, dass also keinerlei Nachteile damit verbunden sind.

    Eine Insel nur mit Röstereien und Siedlungen stelle ich mir schwierig vor, da bisher ja Farmen gerne als Lückenfüller verwendet werden. Was aber nicht ausschließt, dass man zumindest einige Inseln komplett mit Farmen zubaut. Wobei in der Neuen Welt immer abgewogen werden muss, ob man nicht doch lieber Al Zahir verwendet ...
    Share this post

  8. #58
    Avatar von Buddlschlumpf Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Apr 2019
    Beiträge
    236
    Die Frage nach al Zahir hängt m.E. vom Setup ab, also Vollversorgung ja/nein, mit Zeitung ja/nein. Bei max. Einwohner mit Minimalversorgung ist die neue Welt ja eh nicht das Limit, soweit ich das verstanden habe. D.h. mehr Produktion in der neuen Welt wäre gar nicht relevant, außer dass man zusätzliche Fläche für Einwohner hätte? Ansonsten dürfte ein endloses Erntedankfest immer besser als al Zahir sein.

    Auf reinen Röstereiinseln kann man sicher die Ecken mit Farmen ausfüllen, das ist ja nicht schlechter als bisher. Spannend ist, klappt das überhaupt, dass ich auf im Zweifel 4-5 Inseln in der neuen Welt gleichzeitig ein endloses Erntedankfest laufen habe?
    Share this post

  9. #59
    Avatar von Black_Dragon_96 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Nov 2012
    Beiträge
    789
    Zitat von Buddlschlumpf Go to original post
    Pendlerkai in der neuen Welt war schon immer Unsinn. Genauso wie einen schönen und spaßigen Spielmechanismus einzuführen, der schlechter ist als vorhandene in der alten Welt.
    Was jetzt beides wieder subjektiv und abhängig vom Spielstil ist.

    Das die Traktoren etwas "schwächer" sind ergibt für mich auch Sinn da es wesentlich schwieriger ist Items zu farmen als Öl zu fördern.

    Mir persönlich reicht was die Traktoren bringen (und meiner Meinung nach per Design bringen sollen) völlig aus aber ich bin auch kein Rekordbauer der komplette Produktionen mit Items substituiert.
    Aber gut, diese Diskusion führt zu nix, von daher klinke ich mich hier aus.
    Share this post

  10. #60
    Avatar von Drake-1503 Forum Veteran
    Registriert seit
    Sep 2017
    Beiträge
    1.904
    Bei endlosen Festen bin ich raus, das ist für mich out of the game, selbst wenn es funktionieren würde.

    Bisher gab es noch eine kleine Lücke bei der Sektproduktion, da die Neue Welt nicht genügend Trauben liefern konnte. Selbst wenn man überall Al Zahir mit drin hatte und den Weizen zu Schokolade verbacken hat, was wieder ein paar Trauben abwirft. Wenn jetzt mehr Platz vorhanden ist, könnte man entweder mehr Bananen anpflanzen oder in der Tat Einwohner in der NW hochdrehen. Einer der klugen Köpfe hat mal geschrieben, dass man statt Bananen nur für Trauben anzupflanzen besser Einwohner ansiedelt und den fehlenden Sekt durch Aristelia abdeckt.
    Ich habe es nicht nachgerechnet, aber es erscheint mir plausibel. Mit Traktoren muss man das ohnehin alles neu bewerten.
    Share this post