1. #1
    Avatar von easy41k Junior Mitglied
    Registriert seit
    Oct 2019
    Beiträge
    36

    Arktis - Ein Ansatz für Großbauer (und Rekordbauer^^)

    Hallo,

    bevor ich die Screens auf Wunsch einer einzelnen Person schicke, kann ich das auch gerne mit der Community teilen. Habe versucht, dies auch für nicht so erfahrene Spieler verständlich zu schreiben, soweit möglich.
    Bin selbst kein Rekordbauer und spiele nur für mich (aktuell über 2 mio Einwohner vanilla)

    Leute, die gerne sehr groß (viele Einwohner) bauen, wollen in der Alten Welt und am Kap (zukünftig als Alte Welt zusammen bezeichnet) am liebsten viel Industrieplatz sparen, um diesen dort mit Investorenhäusern zu bebauen. Industrie jeglicher Art belegt Bauplatz und bringt halt keine Einwohner


    Da Techniker in der Arktis maximal 20 Einwohner bringen (durch Items nicht erhöhbar), lohnt es sich nicht, dort größere Einwohnersiedlungen zu bauen - im Vergleich, Investorenhäuser in der Alten Welt bringen mit bis zu 80 Einwohner (je nach Items) bis zum Vierfachen pro Haus..

    Daher möchte man die Arktis am besten nutzen, um dort Industriegüter herzustellen, die man ansonsten in der Alten Welt produzieren müsste.
    Hierzu kommt lediglich Kohle und Holz in Frage, da in der Arktis nicht anderes für die Alte Welt relevantes produziert werden kann.

    Holz macht wesentlich mehr Sinn, da hierfür die Arktis-Items besser sind und man zusätzlich Bretter und Schnaps als Abfallprodukt bekommt. Des Weiteren bringt die Kohleproduktion in der Alten Welt optional Kautschuk (mit geeignetem Item) als Abfall, dessen Anbau man sich dann wiederum in Neuen Welt spart oder reduziert.....

    Darüber hinaus wäre es schön, wenn sich die Arktis komplett autark selbst versorgt und man sich um nichts kümmern und/oder importieren muss.

    Angesiedelt werden nur die nötigsten Einwohner, um alle Produktionen am Laufen zu halten, da die Versorgung von mehr Einwohnern wiederum Platz für die Holzproduktion und/oder Lagerkapazität an den Häfen kosten würde....in meinem Fall sind das 1201 Entdecker und 5692 Techniker.

    So wie ich die Arktis aufgebaut habe, versorgt sie sich komplett autark und liefert folgendes für andere Welten:
    - 764 Tonnen Holz /Minute (4 Tonnen davon braucht die Arktis selbst)
    - 382 Tonnen Bretter /Minute
    - 153 Tonnen Schnaps /Minute (3 Tonnen davon benötigt die Arktis selbst)
    - Gas für die Versorgung von 17 Gaskraftwerken

    Um die Menge an Holz und Brettern mal einzuordnen....3 Mio Einwohner ohne Luxuswaren benötigen mit entsprechenden Items rechnerisch 470 Tonnen Holz (für Brillen und Kutschenwagen zusammen) und 428 Tonnen Bretter (für Zigarren) pro Minute.
    Sollte also selbst für so eine Menge an Einwohner dicke reichen ....aus dem Holzüberschuss werden halt zB in der neuen Welt im Notfall noch ein paar Bretter produziert, oder weitere Abfallprodukte aus anderen Produktionen verwendet, etc...


    Nachfolgend Screenshots der Inseln (wird eh zu wenig gezeigt im Forum mMn):


    hier wird nur Gas abgebaut


    ebenfalls nur Gasabbau sowie ein (Ersatz)Hangar für den Luftschiffbau (falls zusätzlich zum Haupt-Hangar benötigt, würde die Förderung zweier Gasförderungsanlagen für die Zeit pausiert)


    neben Gasabbau werden Huskies gezüchtet und Schlafsäcke produziert


    neben Gas werden Pemmikans und Hundeschlitten produziert, hier steht auch der Haupthangar für Luftschiffe (Arbeitskraftreserve für Produktion ist hier berücksichtigt)


    hier wird bis auf ein paar Betriebe auf anderen Inseln die gesamte Kohle für die Arktis produziert, sowie etwas Holz


    Holz und ein wenig Kohle (scheinbar überlastete Lagerhäuser reichen dennoch aus, um die Waren vor Überlaufen des internen Lagers rechtzeitig abzuholen)


    Holz und Rentiere


    Holz, Walöl und etwas Kohle


    Holz


    Holz, Walöl, Rentiere und etwas Kohle


    Holz, Robben und etwas Kohle


    Holz

    Gänsefedern, Öllampen und Fleischkonserven fallen komplett als Zusatzwaren aus anderen Produktionen ab und müssen nicht separat hergestellt werden.
    Bis auf Parkas und Kaffee werden Einwohner mit sämtlichen Bedürfnis- und Wärmegütern versorgt, die entsprechend der Einwohnermenge auf jeder Insel freigeschaltet ist.

    Kaffee und Parkas sind nicht erforderlich (wären sowieso nur auf den Gasinseln theoretisch relevant)
    Dem durch deren Fehlen erhöhten Risiko einer arktischen Grippe wird mit dem Bau von mehr als erforderlichen Polarwachen gegengesteuert (bislang ca 100h stabil ohne Arktische grippe in der ganzen Arktis)

    Beispiel

    Kaffee könnte ich natürlich optional importieren, wenn ich Lust hätte


    Sicher kann man das Ganze besser, bzw anders bauen. Noch mehr Holz, dafür Kohle importieren, etc....

    Ist nur ein Ansatz, den ich gerne teile und über den man gerne diskutieren kann
     3 people found this helpful
    Share this post

  2. #2
    Avatar von easy41k Junior Mitglied
    Registriert seit
    Oct 2019
    Beiträge
    36
    da ich gefragt wurde..das save ist vanilla (komplett ohne Mods)
     1 people found this helpful
    Share this post

  3. #3
    Avatar von Lemminck Forum Veteran
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Zerg me if you can ;)
    Beiträge
    2.779
    Huskys etc auf den Hochinseln, darauf wäre ich garnicht gekommen...schönes Ding!
    Aktuell bin ich in der Arktis fertig mit dem was ich so vorhatte(Erfolg Herrscher der Lüfte), aber für ein etwaiges nächstes Spiel werde ich mir das merken, spart schön Platz auf den fruchtbaren Inseln und da brauch ich auf den Hochinseln ja auch keine Hangars mehr.
    Share this post

  4. #4
    Avatar von PainsRoyal Junior Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2019
    Beiträge
    38
    easy echt nice, freut mich das du die arktis mit der community teilst und somit einblick gibst, was man mit der arktis machen kann und somit für ideen ansporn geben tust. coole sache ;-)
     1 people found this helpful
    Share this post

  5. #5
    Avatar von Buddlschlumpf Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Apr 2019
    Beiträge
    372
    Ist das wirklich die beste Verwendung der Arktis? Man kriegt ja im Schnitt je nach TownHall Abdeckung etwa 3,5 mal so viele Einwohner in ein Alte Welt Haus wie ein Arktis Haus. D.h. man müsste in der Arktis nicht mehr als das 3,5fache an Fläche wie in der alten Welt brauchen, für diese Menge an Holzproduktion. Das könnte ein knappes Rennen sein?
    Share this post

  6. #6
    Avatar von Rodagasto Junior Mitglied
    Registriert seit
    Feb 2019
    Beiträge
    31
    @easy41k danke für das Teilen deines Ansatzes, scheint jedoch so als seien die Screenshots im ewigen weiß begraben...
    Share this post

  7. #7
    Avatar von easy41k Junior Mitglied
    Registriert seit
    Oct 2019
    Beiträge
    36
    @chris-ho
    stimmt, die Links waren leider nur zeitlich begrenzt.
    DIe Bilder sind aber in meinem Album zu meinem thread mit dem finalen Spielstand meines game auch drin, da kannst du dir das ansehen https://forums-de.ubisoft.com/showth...rstmal-zu-Ende
    Share this post