1. #1
    Avatar von Fuchura Neuzugang
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    24

    Probleme bei der Veröffentlichung von Storys durch fehlerhafte Ubisoft-Prüfroutine!

    Lange Zeit haben die wirklich sehr freundlichen Mitarbeiter des Ubisoft-Supports und ich nach einem Grund gesucht, weshalb meine - bis zur Vergasung von mir getestete - Story nicht veröffentlicht werden konnte. Inzwischen ist die Ursache erkannt, doch es ist an Ubisoft selber zu handeln; die Supportmitarbeiter können leider nichts mehr ausrichten, sodaß ich von ihnen gebeten wurde hier einen neuen Eintrag in das Forum zu stellen. Zunächst einmal zum Ablauf meiner Geschichte:
    Im Jahre 2019 habe ich eine längere Story für das Spiel Assassins Creed Odyssey entwickelt und immer und immer wieder getestet. Nach Monaten der Arbeit war ich zufrieden und bei den Testläufen kam es zu keinen Fehlern mehr. Auch der Storyeditor meldete keinerlei Fehler.

    Somit war im September 2019 die Story fertig. Beim Klicken auf den „Publish“-Button erschien zunächst ein „save“ und alles schien in Ordnung zu sein. Allerdings stoppte irgendwann das Speichern und es schien nichts mehr zu passieren, bis nach einigen Stunden die Verbindung wegen „timeout“ abbrach. Alle möglichen Maßnahmen wurden mit Rücksprache des Supports getroffen, selbst eine Publizierung mit verschiedenen Browsern funktionierte nicht. Weder ich noch das Supportteam konnte einen Fehler finden. Das war unendlich frustrierend.

    Nachdem ich irgendwann meine Storys probeweise gestückelt hatte und versuchte die einzelnen Pakete als Teilstorys zu veröffentlichen erhielt ich beim 2. Paket die Meldung, daß die Veröffentlichung fehlgeschlagen sei, da einige Dialoge fehlerhaft seien. Ich solle doch bitte die Worte „Mann“, „nicht“, „wenigstens“, „verschwinden“, „Anführer“ und einige mehr berichtigen!

    Wie bitte?!

    An dieser Stelle war ich sprachlos, denn hier trat die weltbekannte Doppelmoral der US-Amerikaner deutlich zutage: einerseits vorgeben die toleranteste Nation der Welt zu sein, andererseits aber, wie in diesem Fall, jede Menge Filter in Programme einzubauen um unerwünschte Worte einfach auszufiltern. Schlicht und einfach eine Zensur vorzunehmen, wie es andere Staaten wie Nordkorea, oder China es machen. Hier nur nicht vom Staat, sondern von Firmen vorgenommen.

    Wahrscheinlich wurde eine Übersetzungsroutine vor das englischsprachige Filterprogramm geschaltet um unerwünschte Worte zu vermeiden. Allerdings gibt es bis heute noch kein Programm welches die deutsche Sprache zuverlässig in die englische zu übersetzen vermag, besonders keine, die in den USA entwickelt wurde. Jeder Deutsche weiß, was für ein Blödsinn bei einer „Google-Übersetzung“ herauskommt, häufig gibt sie auch mit gutem Willen keinen Sinn. (Momentan soll es eine in Deutschland entwickelte Routine geben, die einigermaßen gut übersetzen kann, aber noch lange nicht perfekt ist.) Somit werden dann scheinbar völlig harmlose und auch unersetzbare Worte wie z.B. „nicht“ irgendwie als Fehler erkannt. Wer weiß, wer den Blödsinn genehmigt und implementiert hat.

    Eine weitere Frage stellt sich mir dann zusätzlich: Warum schreitet diese Prüfroutine nicht sofort beim Editieren der Dialoge ein, sondern erst, wenn man publizieren möchte? Ein Grund kann doch nur eine Kontrolle sein, die niemand mitbekommen soll. Und dann ist sie auch nicht nur unfähig, weil eben normale Worte als Fehler erkannte werden, sondern auch noch so fehlerhaft, daß sie bei längeren Stories ohne Meldung einfach versagt und sich das Programm aufhängt!

    Eines ist aber auch ganz klar: Auch ich als Storyautor - und ich behaupte einmal, daß ich für den überwiegenden Teil der Autoren hier spreche - möchte keine ultravulgäre, verhetzende, oder rassistische Dialoge lesen. Hiervon distanziere ich mich deutlich. In meinen Dialogen habe ich darauf geachtet, daß sowas nicht vorkommt und sie auch nicht von Schimpfworten strotzen.

    Ein Bekannter schlug mir vor, ich solle Ubisoft einmal fragen, ob nicht alle Worte, die die automatische Ubisoft-Prüfroutine als Fehler erkennt, durch das Wort „malakka“ ersetzt werden könnte....? So häufig wie dieses Wort im Originalspiel vorkommt und im Deutschen einfach als „Scheiße“, oder „Mist“ übersetzt werden kann, spiegelt sie eher die US-amerikanische Sprechweise mit dem Gebrauch des Wortes „fuck“ wieder, als die Sprechweise halbwegs gebildeter Europäer.

    Sollte ich beim Ausprobieren von Storys anderer Autoren erkennen, daß in deren Dialogen ständig „unpassende“ Ausdrücke verwendet werden, so kann Ubisoft sicher sein, diese Storys würde ich melden. Ich gehe sehr stark davon aus, andere Storyautoren würden ebenso verfahren. Schließlich würde sowas auch auf den Autor selber zurückfallen und ihn ganz schnell ins schlechte Licht rücken!

    Fakt ist, die von Ubisoft dem Story-Editor nachgeschaltete Dialogprüfroutine ist völlig unbrauchbar! Solch ein Blödsinn liegt außerhalb jeglichen Verständnisses von uns zahlenden Kunden und gehört sofort seitens Ubisoft abgeschaltet. Ubisoft sollte uns Autoren vertrauen und die typisch amerikanische Paranoia ablegen. Niemand von uns möchte Storys mit miesen Dialogen spielen. Ich schätze einmal, jede Menge gute Storys werden durch die schwachsinnige Prüfroutine blockiert und es haben bestimmt auch schon gute Autoren das Handtuch geworfen, weil nach monatelanger Arbeit selbst durch das Supportteam kein Fehler zu finden war. Wei gesagt, rechnet man die Zeit zusammen, so sitze ich jetzt - Februar 2020 - schon 11 Monate an meiner Story.

    Nach Erkennen der Ursache teilte ich dies dem Ubisoft-Supportteam mit, wonach mein Ticket erstmal wochenlang bearbeitet wurde. Dies ist keine Kritik am Supportteam, sondern zeigt mir wie hilflos sie bei dem Thema sind. Ich wurde zwischenzeitlich an das englischsprachige Forum verwiesen, doch das nützt mir nichts, ich spreche Deutsch und kein Englisch. Es ist etwas Anderes, ob man sich mit Lexikon auf dem Schoß durch den Storyedtior wühlt, oder in fremdsprachigen Foren nach Lösungen suchen soll. Deshalb poste ich auch ausdrücklich hier. Dem Ubisoft-Supportteam ist der Fehler bekannt, sie haben allerdings gegenüber Ubisoft keine Handhabe den Fehler zu beheben!

    Ich möchte meine sorgfältig ausgefeilten Dialoge nicht aufgrund einer vollkommen falsch programmierten Prüfroutine bis ins Unkenntliche verändern, sondern meine Storys veröffentlichen wie ich sie entworfen habe! Ich kann die Dialoge auch nicht umstellen, da Worte als Fehler erkannt werden, die im normalen Sprachgebrauch unverzichtbar sind. Es ist kein vernünftiger Dialog mehr im Sinne meiner Story editierbar.

    Da wohl nicht nur ich mit diesen Schwierigkeiten zu kämpfen habe, bitte ich möglichst viele Storyautoren darum sich hier zu melden, wenn sie durch diesen „Fehler“ ihre Geschichten nicht veröffentlichen können. Vielleicht reagiert Ubisoft ja dann endlich und wirft die Prüfroutine hinaus.

    Vielen Dank,
    Fuchura
    Share this post

  2. #2
    Avatar von Fuchura Neuzugang
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    24
    Nachtrag:

    Vielleicht gibt es aber inzwischen schon Lösungen um die Prüfroutine dazu zu bewegen völlig harmlose Worte nicht zu beanstanden, oder sie vorübergehend zu deaktivieren.
    Hat jemand Lösungen?
    Share this post

  3. #3
    Avatar von laeufersternen Neuzugang
    Registriert seit
    Feb 2020
    Beiträge
    6

    Feedback

    hi fuchura,

    erst einmal wow! 11 Monate an einer Story!Und ich dachte, meine 1 Arbeitswoche (am Quest: Der Traum von Weisheit) wäre intensiv gewesen. Deine Story würde ich gerne sehen.

    Zu deinem Thema: Ich kann Dir da da nur zustimmen. Wenn es um EINDEUTIGE Ausdrücke und/oder rassistische Äußerungen oder anderes asoziales Verhalten geht, bin ich auch für eine strikte Ahndung.
    Allerdings sehe ich in diesem Filter eher eine halbherzige Lösung von Ubisoft sowas zu unterbinden. Warum es überhaupt existiert, wenn doch schon in den AGBs eindeutig darauf hingewiesen wird und somit auch eine Verpflichtung der Spieler besteht. Das Stichwort ist hier wohl, Kontrolle ohne Mitarbeiter bemühen zu müssen. Dies ist sogar z.T. verständlich.
    Noch absurder wird es wenn man den AC Vorspann bedenkt, in denen ja von Multikulturalität immer wieder die Rede ist, aber SCM nur in Englisch existiert. Da es ja ein Community Support ist, sollte es reichen in die Vernunft und Reaktion der Spieler zu vertrauen (sprich: melden!). Wenn die (bestimmt gute) Absicht von Ubisoft besteht, sollte sie auch vernünftig umgesetzt sein - oder eben nicht.

    Problematisch wird es dann auch, wenn man bspw. eine Quest zum Thema z.b. Rassismus schreiben möchte (mit positiver Intention und keiner Hetze!). Dies wäre dann nahezu unmöglich.

    Es ist schade, dass die Community anscheinend zu klein ist, denn dieses Tool ist schlichtweg genial! Endlich gibt man den Spieler die Möglichkeit statt über schlechte Quests/Story zu meckern, es schlicht besser zu machen.

    Zwar wären auch hier einige zusätzliche Möglichkeiten/Optionen wünschenswert (s. thread : https://forums-de.ubisoft.com/showth...-Creator-Modus), doch der aktuelle Status offeriert einiges. Ich denke, dass sich Kreativität nicht in der Möglichkeit vieles mit vielem zu machen, sondern im Gegenteil: Gerade aus wenig ein Universum von Möglichkeiten zu generieren, darin beweist sich die wahre Kreativität

    Gerade deshalb möchte ich auch den vollen Umfang des SCM begreifen und finde es schade, dass ich hier keine Hilfe finde (weder bei Support, noch in der Community, gerade in Hinsicht auf die "advanced options").

    Auch ich hatte (5) Filtereinträge. Doch ich habe diese Probleme als Chance gesehen: So musste ich noch einmal genau bedenken: Was will ich genau sagen? Was ist deine konkrete Intention? Und hier musste ich dann kreativ werden.
    Das ist sicherlich keine Lösung, aber evtl. ein Ansatz.

    Leider plant Ubisoft, meines Wissens nach kein Update und ich hoffe inständig, dass dieser SCM kein "One Hit Wonder" ist . Ich jedenfalls würde mir diesen Mode auch für andere Acs wünschen, insbesondere AC Syndicate, da mir da das Setting am besten gefällt.

    Also lieber fuchura, bleib bitte an deiner Geschichte dran und gib nicht auf.
    Es wäre schade bei deinem Marathonlauf 2 km vor der Zielinie aufzugeben!
    Ich werde sie definitiv spielen!
    Share this post

  4. #4
    Avatar von Fuchura Neuzugang
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    24
    Moin laeufersternen,

    eigentlich ist meine Story ja bereits seit etwa September 2019 fertig, nur wird die Veröffentlichung durch die fehlerhafte heimliche Prüfroutine verhindert. Doch diesen Grund herauszufinden hat auch erstmal Monate in Anspruch genommen.
    Wenn ich Dich richtig verstehe, so bleibt mir momentan nichts anderes übrig, als die beanstandeten Worte zu korrigieren. Wobei ich nicht weiß, wie ich einige Dialoge ändern soll, wenn ich z.B. das deutsche Wort "nicht" nicht gebrauchen darf, oder würfelt die Prüfroutine und eine Satzumstellung könnte den Fehler vielleicht beheben?

    Gruß,
    Fuchura
    Share this post

  5. #5
    Avatar von laeufersternen Neuzugang
    Registriert seit
    Feb 2020
    Beiträge
    6

    feedback die 2.

    hey fuchura,

    ob es tatsächlich willkürlich oder an der Satzstellung oder wie auch immer zusammenhängt, ist mir leider auch schleierhaft.
    da hilft nur das gute alte "try-and-error"-Verfahren: ich würde entweder mit "nich" arbeiten oder die Sätze ganz umstellen. Da Ubisoft kein Update plant (obwohl hier Handlungsbedarf besteht).
    Eine Idee wäre ein Screenshot oder Notizen und dann deine Änderungen, gerade bei gleichen Worten, zu vergleichen.
    Trotzdem wunder ich mich, da bei meinem Quest zwar 5 Beanstandungen waren (Questlänge ist ca. 30-45 Minuten), aber es dennoch sehr dialoglastig ist. Da sollten doch dann deutlich mehr Beanstandungen auftreten.
    Vielleicht hast du eine andere Schriftart benutzt oder Text eingefügt? Wäre das einzige, was mir noch dazu einfiele.

    Ansonsten, bleib dran!
    Share this post

  6. #6
    Avatar von Ubi-Tubbs Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Jun 2019
    Beiträge
    800
    Hallo Fuchura!

    Es tut mir leid zu hören, dass du auf solche Schwierigkeiten bei der Veröffentlichung deiner Story gestoßen bist.
    Ich habe deinen Fall mit unseren Spezialisten besprochen. Diese möchten das Problem etwas genauer untersuchen und benötigen dazu einige Informationen, damit diese an die Entwickler des Story Creator weitergeleitet werden können. Ich habe dazu dein Support-Ticket aktualisiert, und mich per E-Mail bei dir zurückgemeldet.

    Gruß,
    - Tubbs
     1 people found this helpful
    Share this post

  7. #7
    Avatar von Fuchura Neuzugang
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    24
    So!

    Inzwischen habe ich meine Story "Efgenias Schwester" erfolgreich publizieren können, aber erst nachdem ich wieder Tage und Stunden damit verbracht habe sie zu korrigieren. Aus einen Questblock hatte ich Stück für Stück alle Bausteine entfernt, bis nichts mehr übrig war. Trotzdem hat die fehlerhafte Dialog-Prüfroutine Wörter aus zwei Dialogsätzen gefunden und beanstandet. Wohl bemerkt, es befand sich kein Dialog mehr in dem Questblock!
    Letztendlich habe ich den Questblock gänzlich gelöscht und komplett neu eingegeben. Das war eine heiden Arbeit.

    Die Worte, die die Zensurroutine beanstandet hatte waren im Einzelnen folgende:

    "Anführer"
    "wenigstens"
    "verschwinden würde"
    "so"
    "geschrieben wurde"
    "gefangengenommen wurdet"
    "wenig umher"
    "bitte"
    "Uuups...........k...k...keine"

    -> Bei "Anführer" vermute ich einmal, die Routine zieht Ähnlichkeiten in der Bedeutung zu "Der Führer", oder anderen Ausdrücken mit zweifelhafter NS-Vergangenheit. Wahrscheinlich, sollte eine automatische Übersetzungsroutine vorgeschaltet sein, bringt diese nur Blödsinn als Übersetzung hervor. Anders kann ich mir das nicht vorstellen, weshalb das völlig harmlose Wort "Anführer" beanstandet werden sollte.
    Ersetzt habe ich es durch das nicht ganz so schöne Wort "Boss".

    -> Bei "wenigstens" und "wenig umher" brachte mich ein Freund auf die Idee, daß diese Worte die Silbe nig beinhalten. er habe einmal gehört, ein gleichfalls unfähiges Prüfprogramm eines anderen Programms hätte diese Silbe als vom englischen Wort "Nigger" stammend interpretiert und deshalb das Wort "wenig" nicht zugelassen. Also auch totaler Blödsinn. Das englische Wort habe ich niemals, will und werde es auch niemals gebrauchen. Eine Prüfroutine, die solche Fehlinterpretationen macht sollte sofort gründlich auf Funktion getestet und berichtigt werden, oder anderenfalls abgeschaltet werden.
    Weiterhin war diese Fehlinterpretation Schuld daran, daß sich die Prüfroutine ohne Ergebnis und Fehlermeldung ständig aufgehängt hatte. Das Wort "weinig" war nämlich Teil eines Textes in einem Choice Hub. Solch ein Fehler ist natürlich doppelt dämlich für die Softwareentwickler.
    Ersetzt habe ich "wenigstens" durch "zumindest" (was natürlich nicht immer funktioniert) und "wenig umher" durch "etwas umher". Damit war auch hier der Fehler behoben.

    -> Bei "Uuups...........k...k...keine" leuchtet mich nichts ein, was als Fehler interpretiert werden könnte. Da dies ein in meiner Geschichte betrunkener Mann spricht soll dieser unterbrochene Text seine Unfähigkeit zum klaren Artikulieren verdeutlichen. Nach Ausprobieren war die Lösung dann endlich "Uuups...........kei... kei... keine". Wichtig dabei waren auch die Leerstellen hinter den Punkten zwischen den Silben "kei". Ziemlich merkwürdig sowas.

    Alle anderen Beanstandungen, besonders beim Wort "so" in einem einzigen Satz in der gesamten Story, sind noch unverständlicher. Hier half nur ein Umbau des gesamten Satzes - manchmal genügte nur eine Umstellung des Satzes mit exakt denselben Worten und sie wurden plötzlich nicht mehr beanstandet. Ebenfalls ganz schön bescheuert, aber wahr.

    Ich hoffe Ubisoft behebt die Fehler schnellstens, denn es kann nicht sein, daß zahlende Kunden mit grob fehlerhafter Software beliefert werden. Besonders ärgerlich ist, daß sich die Prüfroutine ohne Meldung aufhängt, wenn sich ein vermeindlich verbotenes Wort in einem Choice Hub befindet. Dieser Fehler sollte wenigstens behoben werden, wenn schon nicht daran gedacht wird die Zensurroutine zu überarbeiten.

    Wie gesagt, die Story "Efgenias Schwester." ist jetzt endlich online und ich hoffe sie gefällt Euch.

    Gruß,
    Fuchura
    Share this post

  8. #8
    Avatar von Silias-Serdar Neuzugang
    Registriert seit
    Apr 2020
    Beiträge
    14

    Fundort von Efgenias Schwester

    Moin Fuchura!

    Ich habe gerade beim spontanem Stöbern deinen Blog gesehen und mich interessiert schon deine Story, worum es in "Efgenias Schwester" geht. Leider habe ich sie bis jetzt nicht in der Suchleiste von "Story entdecken" gefunden. Deine Story sollte noch online sein, oder?

    Deinen Ärger bezüglich der Dialog-Prüfroutine kann ich nachvollziehen. Als ich heute meine Story publiziert habe, musste ich einige Zeilen ändern, weil sie nach der Software als "beleidigend" eingestuft wurde. Wie "GEHEN" oder "GENUG GEREDET". "SCHIFFSFÜHRER" konnte ich genauso streichen wie "ANFÜHRER", obwohl erster in der deutschen Fassung von AC Odyssey häufig verwendet wird. Naja. Immerhin macht es ja einen Heidenspass, seine eigenen Geschichten zu schreiben und sie der Welt mitteilen.

    Es würde mich freuen, deine Geschichte demnächst auszuprobieren. Bis dahin grüsst dich freundlich zu später Stunde

    Silias-Serdar
    Share this post