1. #1
    Avatar von teutonic_tanks Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Jul 2018
    Beiträge
    125

    Wie funktioniert Luftverschmutzung in Anno 1800

    Weiß irgendjemand genau wie sich die Zufriedenheit bzw Unzufriedenheit durch Luftverschmutzung zusammensetzt? Wie viel Luftverschmutzung ist gerade noch ok bevor die Zufriedenheit sinkt, bzw. wie viel Punkte Abzug gibt es pro Gebäude, das Luftverschmutzung verursacht. Ich habe bisher die Erfahrung gemacht, dass Motorenfrabriken, Dampfwagenfabrik, Messingschmelze, Stahlschmelze, Stahlpresswerk und Öl-Ewerk die Luftverschmutzung negativ beeinflussen. Gibt es da noch andere Betriebe die das runterziehen? Momentan habe ich -10 Luftverschmutzung am Kap, kann man dagegen eigentlich nichts tun als Schmieden/Fabriken zu verlagern, richtig?
    Share this post

  2. #2
    Avatar von Drake-1503 Forum Veteran
    Registriert seit
    Sep 2017
    Beiträge
    1.526
    Du kannst in dem Attraktivitätsmenü genau sehen, wie hoch die Verschmutzung ist und wodurch sie verursacht wird.
    Wenn du auf die angezeigten Bilder klickst, werden Details gezeigt.
    Share this post

  3. #3
    Avatar von Lemminck Forum Veteran
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Wenn was ist, ich bin der Hängematte;)
    Beiträge
    2.128
    Zuerst, dein Schlusssatz ist richtig, da hilft nur auslagern

    Grundsätzlich verschlechtert jedes Gebäude, dass schwarzen Rauch ausstößt die Luft, Gebäude die weißen Rauch ausstoßen(z.B. Nähmaschinenfabrik) sind unbedenklich.
    Schwarzer Rauch, weißer Rauch...wieso muss ich an die Papstwahl denken ?

    Die Liste scheint fast vollständig, es fehlt jedoch die Köhlerei.

    Man kann an den einzelnen Gebäuden sehen, wie viel Abzug das jeweils gibt(Die Köhlerei hier nur als Bsp)

    Da steht zwar Attraktivität, aber dieser Wert bezieht sich dann auf die "Attraktivitätsunterkategorie" Umweltverschmutzung, bei Schweinefarmen würde es unter Unorte fallen usw und sofort.

    Wie weit man die Luft verpesten darf, bevor die Bewohner einem das Übel nehmen weiß ich allerdings auch nicht, da müsste man wohl Greta fragen.
    Share this post

  4. #4
    Avatar von B.Beutlin Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Aug 2014
    Beiträge
    430
    Nach meiner Erfahrung tolerieren die Bewohner noch -40 Verschmutzung. Dann haben sie immer noch eine Umweltzufriedenheit von 0.
    Man kann also ohne weiteres zB. zwei Ölraffinerien auf einer Insel betreiben, ohne dass die Zufriedenheit negativ wird.

    Wäre natürlich toll wenn es Items gäbe, die die Luftverschmutzung im HaKa-Bereich reduzieren.
    Wenn BB das schon übersehen hat, vllt. könnten sich Modder mal der Sache annehmen.
     1 people found this helpful
    Share this post

  5. #5
    Avatar von ImGroot1984 Forum Veteran
    Registriert seit
    Apr 2018
    Beiträge
    1.300
    Gibt doch Items duecdie negative Attraktivität neutralisieren... Auch bei Öl Reffinerien
    Share this post

  6. #6
    Avatar von B.Beutlin Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Aug 2014
    Beiträge
    430
    Speziell für Öl.raff. hab ich nichts gefunden.
    Habe mal probehalber "Lord Footprint" (+60% Attr.) eingesetzt. *umpf* Bewirkt leider das Gegenteil: die Verschutzung wird höher, die Attr. sinkt noch mehr.
    Share this post

  7. #7
    Avatar von teutonic_tanks Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Jul 2018
    Beiträge
    125
    Also hängt das wirklich mit der Attraktivität zusammen, hätte ich nicht gedacht. Vermutlichists dann wirklich schlauer zB statt dem Footprint Item, das einem +55% Produktivität bringt, den Flammenofen einzusetzen, der bringt zwar nur 50%, aber kostet im Gegensatz zu den -60% attarktivität nur -2 Attraktivität. Oder natürlich auch den Bohrer mit den +40%, der hat gar keine negativen Auswirkungen.
    Das Ölwerk selbst schein übrigens die Luft nicht mehr zu verpesten, jedenfalls hat es keine negative Attraktivität mehr.
    Share this post

  8. #8
    Avatar von lonelyPorter Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Jun 2019
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    734
    Genau für solche Attraktivitäts-Sachen ist Dario der Maschinenbauer Gold wert
    Dieser Spezialist kann bei Eli gekauft werden und ersetzt bei Fahrrädern und Nähmaschinen das Eisen durch Eisenerz, das Item ist ein Muss in jedem Spielstand.
    Das Einzige, was dann noch Eisen bräuchte, wären Stahlbarren und Stahlbeton, aber die kann man dann auch einfach auf einer Nebeninsel produzieren

    Dank Dario kann ich auf meiner Insel komplett auf Eisenschmelzen verzichten ;D

    Für Messing gibt es auch Items, die Messing komplett überflüssig machen (Gerhard Fuchs für Brillen und Susannah die Dampfingenieurin für Dampfwagenfabriken)

    Susannah kann man kaufen, Fuchs ist legendär, muss also per Expedition oder Attraktivität angelockt werden und ist sehr selten (habe ihn in 350h noch kein einziges mal bekommen)

    Öl verursacht jedoch weiterhin negative Attraktivität, die bringt man nicht weg, ausser man baut auf der Haupt-Insel kein Öl ab
     1 people found this helpful
    Share this post

  9. #9
    Avatar von Solon25 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Nov 2002
    Beiträge
    186
    Zitat von B.Beutlin Go to original post
    Nach meiner Erfahrung tolerieren die Bewohner noch -40 Verschmutzung. Dann haben sie immer noch eine Umweltzufriedenheit von 0.
    Man kann also ohne weiteres zB. zwei Ölraffinerien auf einer Insel betreiben, ohne dass die Zufriedenheit negativ wird.
    Gut zu wissen. Ich hatte vor ein paar Tagen -125 und das auf -85 reduziert und mich gefragt bei wieviel es weg geht. Ich habe auch grade gesehen das in der Neuen Welt eine Öl Raffinerie nur -30 gibt, in der Alten Welt sind es bekanntlich -40
    Share this post