1. #1
    Avatar von MuufyourBody Neuzugang
    Registriert seit
    Jan 2020
    Beiträge
    4

    PC-Absturz und schwarzer Bildschirm

    Guten Tag zusammen,

    ca. Mitte Dezember habe ich mich dazu entschieden einen neuen PC zu kaufen.
    Diesen PC habe ich mir mit einem Konfigurator selber zusammen gestellt und schließlich auch selber zusammengebaut.

    Es hat auf anhieb alles funktioniert und bin auch sehr froh über den wesentlich schnelleren PC.

    Enthaltende Komponenten:

    AMD Ryzen 5 2600
    Asro B450 Pro4 B450
    D416GB 3000-16-18-18 AEGIS K2 GSK
    MSI 8GB D5 RX 570 ARMOR 8G OC
    SSD 480GB 450/500 A400 SA3 KIN
    Tt Berlin 630W ATX23
    Betriebssystem: Windows 10 64bit

    Seit ca. Ende Dezember habe ich jedoch das Problem, dass mir Anno 1800 sowie der gesamte PC abstürzt und neu gestartet werden muss. (Nur beim spielen von Anno 1800)
    Bei "normale" Programme und Anwendungen läuft der PC ohne Probleme. - Weitere Spiele habe ich nicht installiert und nicht getestet.
    Die erste Partie konnte ich ohne Probleme bis zu Investoren spielen. Ab dann stürzt mir der PC unregelmäßig ab.

    Auch bei einer zweiten Partie stürzt der PC immer mal wieder ab.
    Die Grafikeinstellungen habe ich bereits auf die zweit niedrigste Einstellung geändert.

    Den virtuellen Arbeitsspeicher habe ich ebenfalls auf 16gb erhöht.
    Ein Unterschied bei Directx11 oder 12 habe ich nicht festgestellt.

    Da ich leider nicht wirklich fit in Sachen "Hardware" bin möchte ich doch mal wissen, ob es an meiner Hardware liegt, oder ob es ein anderes Problem gibt bzw. woran es liegen könnte.

    Vielen Dank für eure Hilfe.

    Viele Grüße
    Share this post

  2. #2
    Avatar von B.Beutlin Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Aug 2014
    Beiträge
    173
    Den virtuellen Arbeitsspeicher (pagefile.sys) solltest schonmal erhöhen. Ich hab bei mir 40 GB (=40960 MB) fest eingestellt. Das reicht Anno immer noch nicht. Nach 4-5h ist alles weggefressen (jedenfalls hier). Vermute mal "memory leaks".

    Das 'Pagefile' sollte idealerweise auf ansonsten wenig benutzter Partition liegen, hat dann praktisch eigenen Laufwerk-Puffer und ist damit schneller. Wer viel SSD-Speicher (übrig) hat, mag es auf SSD legen, ist damit auch schneller.

    Ein Problem, das ich selbst mal hatte: wenn Antivirus- (oder sonstige Anti-Malware-) Programme auch das Pagefile checken, kann es zu Abstürzen kommen. Also ggf. in die 'Ausnahmeliste' des jew. AV-Programms setzen.
    Ich hab mich mal über rätselhafte Abstürze gewundert, bis ich darauf kam, dass ich das Pagefile auf anderes LW verschoben hatte, aber vergessen das AV-Programm umzustellen. *g*
    Share this post

  3. #3
    Avatar von Achtarm124 Forum Veteran
    Registriert seit
    Nov 2015
    Beiträge
    1.909
    Nach welchen Kriterien hast du im Konfigurator die Komponenten ausgewählt?

    Fangen wir mal mit dem Board an. Bei Asrock finden wir QVL für Speicher in drei!! verschedenen "Situationen" - nennt sich pinnacle, raven o.summint Rigde. Bei der Auswahl vom RAM drauf geachtet?
    Für diese Liste legt der Hersteller seine Hand ins Feuer.
    Ob deine G.Skill da enthalten sind, ist mit obigen Angaben unmöglich. Kannst du selbst prüfen, ob die mit CPU-Z ausgelesenen Part-Nummern dort auftauchen.
    Nächste ist, auch auf der Supportseite zu finden, ob zum Speicher das BIOS passt bzw. dringend geflasht werden sollte. Anhand der fast überall dargestellten Notizen in Gelb musst du aufpassen, nicht das falsche zu nehmen.
    Nicht immer ist auf einem neuen Board auch das aktuelle BIOS vorhanden, der Händler sagt in der Regel, der Käufer wirds schon richten, die wenigsten Händler bieten diesen Service des BIOS-Flashens an.
    Danach besorgt man sich vor der BS-Installation die zum BIOS passenden Treiber, den Silberling aus der Asrock-Kiste kannst du entsorgen = niemals aktuell.

    Nun zum Thema Pagefile und deine SSD - in meinen Augen hast du durch Negierung der M.2-Schnittstelle eine Verlust an Speichergeschwindigkeit. Ob man das mit blossem Auge sieht liegt am Blickwinkel des Betrachters. Auch deine SSD ist fix. Hier gilt selbes zu prüfen, ist Firmware aktuell oder lag der SSD-Karton doch schon eine Weile im Regal ganz hinten.
    Damit du nun den Speed von der SSD voll nutzen kannst immer drauf achten, genügend freien Speicherbereich für den Pagefile zu haben. Evt. mal über die Nutzung von einem Datengrab nachdenken, wo Fotos, Filme etc. ihr Dasein fristen können. Auf welcher Partition der Pagefile bei einer SSD liegt, ist Jacke wie Hose, aber ein fester Anfangs = Endwertwert kann von Vorteil sein.
    Sollte ein Datengrab vorhanden sein, dieses aber bitte nicht dafür nutzen, machst damit ja alle Vorteile der SSD zunichte.

    Inwieweit da AV-Progs rein"zicken" kann dir ein User, der keinen Pagefile hat, leider nicht sagen. Auch das geht mit passender Grafik + genug RAM ohne Probs. - wäre bei dir nach Klärung Partnummer etc.evt. ein anderes Thema, falls diese 16 Gb nicht 4 Riegel a 4 Gb sind. In dem Fall evt. auch mal nach RAM-Probs bei Vollbestückung dieses Boardes im Netz suchen.

    Ergänzug - auch 1800 benötigt für Screens, Autosave zig freien Platz im laufenden Betreibs, konkret auf LW C.
    Share this post

  4. #4
    Avatar von B.Beutlin Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Aug 2014
    Beiträge
    173
    Auf welcher Partition der Pagefile bei einer SSD liegt, ist Jacke wie Hose
    Nein - auch das Pagefile läuft über die jew. Laufwerkpuffer. Ist das Pagefile dann auf einer vielbenutzten Partition wie C: (SYSTEM) muss es sich den LW-Puffer teilen. Das geht erheblich auf die Performance.
    Leider bietet Windoof keine Möglichkeit (wie bessere OS), das Pagefile praktisch als RAW auf eine eigene Partition zu setzen - alles geht über die LW-Puffer.
    Share this post

  5. #5
    Avatar von MuufyourBody Neuzugang
    Registriert seit
    Jan 2020
    Beiträge
    4
    1.Nach welchen Kriterien hast du im Konfigurator die Komponenten ausgewählt?
    -->
    Ich habe auf der Seite Alternate und mit Hilfe von Youtube mir diese Komponenten ausgesucht.
    Auf dieser Seite gibt es einen Konfigurator, der eigentlich auch nur Komponenten zulässt, die auch mit einander "arbeiten" können.

    2. Fangen wir mal mit dem Board an. Bei Asrock finden wir QVL für Speicher in drei!! verschedenen "Situationen" - nennt sich pinnacle, raven o.summint Rigde. Bei der Auswahl vom RAM drauf geachtet?
    -->
    Da ich mich in Sachen Hardware nicht wirklich auskenne habe ich darauf nicht geachtet.
    Verbaut sind 2x 8 GB Arbeitsspeicher von G.Skill (Hersteller-Nr.F4-3000C16D-16GISB)

    Hier noch der Link vom Prozessor, Mainboard sowie Arbeitsspeicher:
    https://www.alternate.de/PC-Konfigur...t/0/44/1431737
    https://www.alternate.de/PC-Konfigur...ct//43/1471172
    https://www.alternate.de/PC-Konfigur...ct//46/1283393

    So wie ich das sehe ist mein Arbeitsspeicher nicht in der Liste aufgeführt? Verstehe ich das richtig?
    https://www.asrock.com/MB/AMD/B450%2...e.asp#MemoryPR


    3. Nächste ist, auch auf der Supportseite zu finden, ob zum Speicher das BIOS passt bzw. dringend geflasht werden sollte.
    -->
    Aktuell habe ich die Version P3.60-AMD AGESA Combo-AM4 1.0.0.3
    Ich finde auf der Internetseite auch keinen neueren Treiber für das Mainboard.


    4. SSD-Festplatte
    -->
    Ich habe aktuell eine SSD sowie eine HDD verbaut. Die ganzen Spiele, Daten etc. speichere ich alles auf der HDD. Nur das Betriebssystem sowie der virtuelle Arbeitsspeicher ist auf der SSD. Den Treiber der Festplatten habe ich versucht über den Geräte-Manager zu aktualisieren. Da anscheinend die aktuellen Treiber installiert sind habe ich hier nichts geändert.


    Ich kann nun wirklich nicht zuordnen woran das Problem liegt. Ist der Arbeitsspeicher falsch?
    Falls alle Komponenten korrekt sind: Liegt es wirklich an zu wenig virtuellen Speicher? Soll ich diesen mal auf 40 gb oder ähnliches erhöhen?

    Vielen Dank im Voraus.
    Share this post

  6. #6
    Avatar von Achtarm124 Forum Veteran
    Registriert seit
    Nov 2015
    Beiträge
    1.909
    Firmware kannst du weder mit Gerätemanager prüfen bzw. updaten. Dazu bietet Kingston den SSD-Manager zum DL an. Vor Nutzung die Anleitung lesen. Zustand inkl. Firmware-Version kann man auch mit dem Tool CDI im Auge behalten.
    Apropo Gerätemanager zum Prüfen, ob es da draussen neue Treiber gibt. Ich muss dich enttäuschen, dass man damit immer das zur passenden Hardware gewünschte bekommt. Im Zweifelsfall hast du am Ende einen Treiber von MS. Hier sollte mindestens Versionsnummer (falls vorhanden) bzw. die Angaben, die der Hersteller dir bietet, kontrollieren.
    Weiterhin auf der Boardseite, die per Stern markierten Hinweise unter Apeicherplatz beachten - im Bedarfsfall den SATA-Port wechseln. Achtung, falls da evt. die SSD dranhängt im Bootmenü Änderungen vornehmen!!

    Frage - beim Blick in die Treiberliste stach mir Norton ins Auge. Ist dass installiert und wird es genutzt bzw. schlummert es neben dem aktiven Defender? Für Normalanwender reicht der Defender vollkommen aus, falls du den Norton nicht nutzt, dann besorge dir bitte das passende Removetool, um alle Reste zu entfernen.

    1800 speichert in der Regel im Standardpfad C:\User\Dokumente - hast du evt manuell den Dokumentenpfad "verbogen" auf die langsamere HDD? Wenn ja bitte rückgängig machen.

    Nun zum RAM - im Laufe der Entwicklung neuer Produkte soll man nicht immer gleich davon ausgehen, ob er passr oder nicht. MSI z.B hat in vielen BIOS-Updates ganz oben immer stehen "verbesserte Speicheranpassung" o.ä. - d.h., sie versuchen das Bios den neueren technischen Möglichkeiten anzupassen. Im Umkehrschluss kann ein nichtaufgeführter Speicher in der Liste passen, es gibt wenige
    In deinem Fall im BIOS sicherstellen, dass beide Riegel erstmal im Standardtakt ordnungsgemäss erkannt werden und mit welchen Spezifikationen. Weiterhin mittels CPU-Z eine Gegenkontrolle.
    Ist der PC von Alternate auch zusammengebaut worden bzw. hast du evt. noch die Möglickeit des Widerrufs, um auf Part-Nr. umzusteigen, die in der QVL gelistet sind?

    Den Tip mit dem Pagefile unbedingt umsetzen, über Grösse kann man streiten, ich selbst habe niemals Werte erreicht, was in einem Video hier suggeriert wird per Weltenwechsel, Kameradrehen etc..

    Weiterer Ansatz, Verzicht auf Tunigprogs bzw. Treiberoptimierer^^, können die Tips von Desmodder ebenso mit garantiert weniger "Nebenwirkungen", dito akribische Abarbeitung aller kritischen Fehler in der Ereignissanzeige inkl. auch evt. normaler Fehler, die sich nicht auf 1800 beziehen.

    Nun was zum lesen - evt. gibt es in den Links noch bessere Hinweise - gib bitte mal in Google "F4-3000C16D-16GISB + B450 Pro4" ein.
    Share this post

  7. #7
    Avatar von B.Beutlin Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Aug 2014
    Beiträge
    173
    Wenn dein System nur bei Anno rumzickt, hast du beste Chancen mit Vergrösserung des virt. Speichers.
    Schaumal in die angepinnten Threads hier im Forum oben. Für viele war das tatsächlich die Lösung.
    Die Grösse hängt davon ab, mit welchen Einstellungen du spielst. Dabei ist "hohe Sichtweite" offenbar besonders ressourcenhungrig.

    Ich würde dir jedenfalls dazu raten, das Swapfile auf eine andere Partition zu legen (Gründe s.o.).
    Stell ggf. dein AV-Programm so ein, dass es das Swapfile ignoriert.

    Die Benutzung von Cloud-Speicher (wie zB OneDrive o.ä.) solltest du vermeiden. Manche Programme mögen das gar nicht.
    Share this post

  8. #8
    Avatar von MuufyourBody Neuzugang
    Registriert seit
    Jan 2020
    Beiträge
    4
    Ich denke, dass es an meiner SSD nicht liegt, da ansonsten alle Programme und der PC an sich einwandfrei arbeitet.

    Norton verwende ich nicht. - Jedoch Avira.

    Den Standardpfad C:\User\Dokumente habe ich zwischenzeitlich auch mal auf die HDD -Festplatte verschoben. Mittlerweile jedoch wieder auf C.
    Dachte mir auch, dass es evtl. an der langsameren HDD liegen könnte.

    Lt. CPU-Z werden beide Arbeitsspeicher auf Slot 2 sowie 4 erkannt.
    Channel Dual
    Part Number F4-3000C16-8GISB
    Module Size 8 GBytes
    Ranks Single
    Frequency
    JEDEC #5 1018 MHz
    JEDEC #6 1066 MHz
    JEDEC #7 1066 MHz
    XMP-3002 1501 MHz

    Den PC habe ich selber zusammengebaut. Kann jedoch direkt mal bei Alternate nachfragen, warum mir dieser Arbeitsspeicher vorgeschlagen wurde bzw. durch den Konfigurator nicht gesperrt wurde (Falls dieser Arbeitsspeicher wirklich nicht unterstützt wird)


    Zitat von Achtarm124 Go to original post
    Firmware kannst du weder mit Gerätemanager prüfen bzw. updaten. Dazu bietet Kingston den SSD-Manager zum DL an. Vor Nutzung die Anleitung lesen. Zustand inkl. Firmware-Version kann man auch mit dem Tool CDI im Auge behalten.
    Apropo Gerätemanager zum Prüfen, ob es da draussen neue Treiber gibt. Ich muss dich enttäuschen, dass man damit immer das zur passenden Hardware gewünschte bekommt. Im Zweifelsfall hast du am Ende einen Treiber von MS. Hier sollte mindestens Versionsnummer (falls vorhanden) bzw. die Angaben, die der Hersteller dir bietet, kontrollieren.
    Weiterhin auf der Boardseite, die per Stern markierten Hinweise unter Apeicherplatz beachten - im Bedarfsfall den SATA-Port wechseln. Achtung, falls da evt. die SSD dranhängt im Bootmenü Änderungen vornehmen!!

    Frage - beim Blick in die Treiberliste stach mir Norton ins Auge. Ist dass installiert und wird es genutzt bzw. schlummert es neben dem aktiven Defender? Für Normalanwender reicht der Defender vollkommen aus, falls du den Norton nicht nutzt, dann besorge dir bitte das passende Removetool, um alle Reste zu entfernen.

    1800 speichert in der Regel im Standardpfad C:\User\Dokumente - hast du evt manuell den Dokumentenpfad "verbogen" auf die langsamere HDD? Wenn ja bitte rückgängig machen.

    Nun zum RAM - im Laufe der Entwicklung neuer Produkte soll man nicht immer gleich davon ausgehen, ob er passr oder nicht. MSI z.B hat in vielen BIOS-Updates ganz oben immer stehen "verbesserte Speicheranpassung" o.ä. - d.h., sie versuchen das Bios den neueren technischen Möglichkeiten anzupassen. Im Umkehrschluss kann ein nichtaufgeführter Speicher in der Liste passen, es gibt wenige
    In deinem Fall im BIOS sicherstellen, dass beide Riegel erstmal im Standardtakt ordnungsgemäss erkannt werden und mit welchen Spezifikationen. Weiterhin mittels CPU-Z eine Gegenkontrolle.
    Ist der PC von Alternate auch zusammengebaut worden bzw. hast du evt. noch die Möglickeit des Widerrufs, um auf Part-Nr. umzusteigen, die in der QVL gelistet sind?

    Den Tip mit dem Pagefile unbedingt umsetzen, über Grösse kann man streiten, ich selbst habe niemals Werte erreicht, was in einem Video hier suggeriert wird per Weltenwechsel, Kameradrehen etc..

    Weiterer Ansatz, Verzicht auf Tunigprogs bzw. Treiberoptimierer^^, können die Tips von Desmodder ebenso mit garantiert weniger "Nebenwirkungen", dito akribische Abarbeitung aller kritischen Fehler in der Ereignissanzeige inkl. auch evt. normaler Fehler, die sich nicht auf 1800 beziehen.

    Nun was zum lesen - evt. gibt es in den Links noch bessere Hinweise - gib bitte mal in Google "F4-3000C16D-16GISB + B450 Pro4" ein.
    Share this post

  9. #9
    Avatar von MuufyourBody Neuzugang
    Registriert seit
    Jan 2020
    Beiträge
    4
    Zitat von B.Beutlin Go to original post
    Wenn dein System nur bei Anno rumzickt, hast du beste Chancen mit Vergrösserung des virt. Speichers.
    Schaumal in die angepinnten Threads hier im Forum oben. Für viele war das tatsächlich die Lösung.
    Die Grösse hängt davon ab, mit welchen Einstellungen du spielst. Dabei ist "hohe Sichtweite" offenbar besonders ressourcenhungrig.

    Ich würde dir jedenfalls dazu raten, das Swapfile auf eine andere Partition zu legen (Gründe s.o.).
    Stell ggf. dein AV-Programm so ein, dass es das Swapfile ignoriert.

    Die Benutzung von Cloud-Speicher (wie zB OneDrive o.ä.) solltest du vermeiden. Manche Programme mögen das gar nicht.

    Ich werde die Punkte mal berücksichtigen. Evtl. erziele ich ja dann schon direkt ein Erfolg.
    Share this post