Hallo! Also ich habe jetzt 45 Stunden Spielzeit und werde hier mal meine Bewertung, bugs und Wünsche abgeben. Ebenfalls werde ich mich zur hate Kampagne äussern.
Mein System: i7 9700k 5.0 ghz oc, rtx 2070 amp, 32 gb ram ddr4 3000, 2x 1tb ssd, 32" 2560x1440 g-sync, win 10.

Erst mal zur Technik:
Noch immer dx 11?? warum? Viele Spiele haben schon dx 12, was eine enorme Entlastung für die cpu mit sich bringt (wäre toll wenn ubisoft dx 12 noch per patch implentiert), gerade für die lod distanz wäre das wichtig. Damit sind wir gleich bei meiner ersten negativen Beanstandung: Die Distanz von Fahr- und Fluggeräten ist sehr nieder (vehicle draw distance). Die poppen immer wieder auf. Komischer weise ist die vehicle distance durch das Objektiv von Waffen viel höher. Auch das erweiterte Sichtfeld wirkt sich komischer weise auf die vehicle draw distance aus (60% ca 25m weniger). Da die lod sehr hoch ist, sieht man npc in der luft (ohne heli wohlgemerkt) fliegen oder np ohne fahrzeugfahren. Das ganze sieht schon fast witzig aus, und das ist mir noch in keinem Spiel vorgekommen. Auch die lod von Gebäuden und zb Brücken könnte höher sein. Das bitte unbedingt fixen.

Ebenfalls kommt es noch zu Texturfehlern bei Feuer und Schatten. Auch Grafikfehler wie schwebender Schnee, Stühle usw kommen vor. Die temporal injektion funktioniert sonst sehr gut, und ich bin mit der Performance und Grafik sehr zufrieden.
Ich habe nur Schattenauflösung, Umgebungsverdeckung und Nebel auf sehr hoch, den Rest sogar auf ultimativ und stabile 60 fps (inkl temp. inj.).

Die Texturen sehen nicht mehr so plastisch aus wie im Vorgänger, kein aufpoppen der Texturen mehr. Das Gras ist auch schöner und maximale Sichtweite vom Gras funktioniert nun besser (bessere cpu Auslastung). Auch die Charaktere sehen nun weit besser aus. Nur die Gesichtsanimationen sehen etwas leblos aus. Allgemein ist die Grafik nun schon schöner und besser aus, bis auf die erwähnte lod distanz (vehicle).

Auch die Tatstatur Zuweisung funktioniert manchmal nicht korrekt (geänderte tasten). Auch das gehört noch gefixt.
Auch die Kamera Entfernung ist nicht korrekt, mal weit weg, mal sehr nah. Verstellt sich immer wieder von selbst.
Und leider immer wieder Verbindungs probleme (mountain...).

Vsync funktioniert noch immer nicht richtig (bei mir wird g-sync nur im vollbild-fenster modus akzeptiert. Hier empfiehlt es sich über die Programm Einstellung in der nvidia Systemsteuerung fast- sync zu aktivieren. Damit ist das stottern dann weg- Mikroruckler (war schon in wildlands so).

Es wäre auch toll wenn man das Interface bearbeiten (verschieben der Elemente) könnte.

Was noch gefixt gehört, ist das rutschen. Also bei jedem kleinsten Hügel schon rutschen ist sehr störend. Hier wäre es besser nur bei steilen hängen zu rutschen, und bei kleineren einfach nur schneller zu laufen. Und geht man in die Hocke, kommt man überall (ohne Schaden) hinunter. Auch das wie der Fallschaden gehören überarbeitet.

Die Ki gehört auf jeden Fall verbessert, gerade in Räumen artet es dann in Moorhuhn schießen aus.

Der Survial Aspekt kommt zu kurz. Kann man, muss man aber nicht.

Zur Spielewelt: Ich finde es ok das hier nur Wissenschaftler sind, und keine Zivilisten, aber dennoch wirkt die Welt etwas steril und leer. Hier könnte man mehr Tiere (auch Vögel zb) in die spielewelt noch nachpatchen. Ebenso etwas mehr npcs in die Ansiedlungen. Auch mal einen vor den pc zb sitzen... Animationen von den npcs überarbeiten...
Die Spiegelungen sind ja schön, aber warum ist zb eine Baustelle plank poliert und nicht schmutzig (Wände zb). Damit sieht es sehr künstlich und unrealistisch aus.

Und dann noch der loot. Also ubisoft was ist euch da eingefallen??? Ich sage es mal so: Der ist komplett umsonst. Erst mal viel zu viele kisten in der welt (bitte patcht zu den unbewachten noch npcs/gegner dazu). Aber grün ist besser wie violett bzw gelb. Also was für einen sinn ergibt das wenn ein normaler drop besser ist wie episch)) Auch die dropprate von episch und rar würde reduziert bzw angepasst gehört. Ich hoffe ihr nehmt das thema ernst und überarbeitet das ganze noch. Es ist die größte schwäche des Spieles. Auch dem crafting könnte man mehr Sinn geben (bessere buffs, oder zb Lebens Regeneratin.. nur als Beispiel).

Auch noch einige Soundfixes sind wichtig (motorrad zb, oder gespräche wenn man unterbricht per tastatur- die überschlagen sich dann). Auch gibt es manchmal keine Soundeffekte beim Schießen, oder auch die Musik bricht kurz ab. Oder bei Verhören, oft nur halber Text der gesprochen wird.

Ebenso müsste die anzeige im menü von waffen überarbeitet werden, und zwar eine übersichtliche anzeige (mit beschreibung) von den werten.
Auch das Deckungssystem funktioniert manchmal zu gut, andermal wieder ungenau (zielen über deckung geht dann nicht. Auch das gehört überarbeitet. Auch das Klettern gehört noch verbessert (funktioniert nicht überall, auch bei kleinen Übergängen).

So das waren jetzt mal die negativen Sachen, wie man sieht ist schon einiges, und ich finde es Schade das es sich ubisoft aus den betas nicht zu Herzen genommen hat.

Aber nun zum positiven:
Hat man sich Vergleiche zum Vorgänger beiseite geschoben, macht das Spiel schon riesen Laune, mir macht es mittlweile mehr Spaß wie wildlands. Das looten macht schon spaß, wenn das noch gebessert wird (mehr Sinn ergibt), macht es sicher noch mehr Laune.
Das fahren und fliegen ist nun weit angenehmer.
Die Spielewelt ist schon toll gemacht, und Ansich ein solides Spiel. Durch die Welt zu düsen macht fun. Tolle Wetter Effekte... Einfach mal die Landschaft geniessen..

Ich finde, und das ist meine ehrliche Meinung: Etwas zu früh. Dezember hätte gereicht.
Ubsioft ist aber ein großes Team, und von mir bekommt es die Chance das noch zu patchen. Ist zwar einiges, aber ich traue es Ihnen zu.
Also Ansich ein gutes Spiel mit riesen Potenzial, es liegt an Ubisoft....

Nun möchte ich mich noch zu den ganzen negativen Bewertungen und hate threads äussern. Mir ist das schon länger aufgefallen. Ich denke auch, das die community zum teil ihre Position ausnutzt, das es schon in mehreren Spielen damit Erfolg hatte. Ubisoft soll sich nicht davon beeinflussen lassen, und seinen Weg weiter gehen, denn es hat immer tolle Spiele gemacht. Auch wenn breakpoint macken hat, so ist es doch recht gut.
Auch die Community bitte ich um Mäßigung. Kritik ist gut und das mach ich ja auch, nur bitte normal und nicht hetzen.
Das ganze kann sich natürlich auch mal ins negative umschlagen, und dann ist den Spieleherstellern egal was die Community sagt. Wir sind doch toll in den Foren untergebracht, also einfach konstruktive Kritik, und auch loben ist mal gut.
Im Endeffekt ist es ein Spiel, und wem es nicht gefällt: NICHT KAUFEN!
Es kann auch nicht sein, das youtuber die positiv bewerten negativ zugespamt werden, schlimm. Man beobachtet das ja des öfteren...
Den Spielemagazinen glaube bzw vertraue ich gar nicht mehr. Die sind gar nicht mehr neutral, sondern allein nur an ihren Verkaufszahlen interessiert, da kommen solche negativ Schlagzeilen gerade recht. Ist also nicht proffesionell. Also die negativen Bewertungen sind alles andere als konstruktiv und zu ignorieren.

Schlußwort:

Also alles in allem hat ubisoft ein game raus gebracht was funktioniert, aber mit vielen Macken. Es ist schon eine mittelgroße Baustelle. Ich hoffe das es ubisoft ernst nimmt, und an ihre alten Stärken (wildlands, assasin creed, far cry) wieder aufschliessen kann. Ich kann aber auch den Unmut vieler Gamer verstehen, 60 euro und mehr sind auch kein Pappenstiel.

Meine Empfehlung daher: Jeder der es schon hat, sollte ubisoft eine chance zum patchen geben und das Spiel genießen. Neukäufern sollte das bewusst sein. Wenn damit leben kann, macht es Spaß. Allen anderen rate ich erst mal zu wildlands, und noch auf kommende patches zu warten. Und eventuell genau den Verlauf von breakpoint und dessen patches/fixes zu verfolgen und dann zu entscheiden. Eventuell in ca 3-6 Monaten zu kaufen.

Endwertung: 7.3/10