ANNO 1800 ist grafisch absolut TOP, spielerisch leider ein Flop. Ich habe mal wieder mehr als nur das Gefühl, dass hier eine BETA auf den Markt geworfen wurde, welche erst durch passende Veränderungen durch MODs (SpiceItUp) so richtig spielbar wird. Sich ständig wiederholende Samples der KI, absolut unwichtige Handelsaufträge, Expeditionen ohne wirklichen Gewinn und wenn man in vier Stunden bei Investoren ist, ist das "Endlosspiel" auch schon vorbei.

Dazu neue Welten, bei denen einen die Wartezeiten auf die Handelsschiffe in den Wahnsinn treiben, unerklärliche endlose Wartezeiten an den eigenen Kontoren (die auch durch passende Items nicht wirklich verkürzt werden), die KI wechselt die Waren wie vermutlich ihre Unterhosen, sodaß eine Handelsroute mit einer KI völlig sinnlos ist, weil man nach 2x hin und her wieder alles neu einstellen muss.

Eine Bilanz, die aus völlig unerklärlichen Gründen seltsamen Schwankungen unterliegt, die gerade am Anfang einer Runde einen völlig planlos zurücklässt, die in meinen Augen völlig sinnlosen Zeitungsartikel erschließen sich mir überhaupt nicht (hab ich per MOD angeschaltet), die Flüsse auf den Inseln der "Neuen Welt" sind einfach nur grotesk (hab ich per Mod abgeschaltet) und der "Einfluss" zum Bauen bestimmter Gebäude ist das Sinnloseste, was ich je in einem ANNO erlebt habe (hab ich ebenfalls durch ein MOD abgeschaltet). Die Ladeslots der Schiffe sind viel zu klein (es gibt Spielstände mit bis zu 10.000 Schiffen!), Kaffee und andere Güter werden in Unmengen benötigt, usw, usw.

Ich bleibe bei ANNO 1404. Das ist das Beste ANNO aller Zeiten. Zusammen mit der Mod "I.A.A.M." ein absoluter Dauerbrenner! Diese "Zukunftsdinger" waren eine Katastrophe, die hab ich zwar alle gekauft, aber nach mehrere Stunden genervt deinstalliert. Bei ANNO 1800 fehlt jegliche Langzeitmotivation, z.B. durch Aufgaben wie bei ANNO 1404. Alleine um die durchzuspielen braucht man Wochen, wer einmal 20.000 Bauern angesiedelt hat, der weiß, wovon ich rede (inklusive Schmerzen in der Maushand).