1. #1
    Avatar von Mr.2001 Neuzugang
    Registriert seit
    Jun 2017
    Beiträge
    3

    Zukunft von Assassin's Creed (wie geht's nach Odyssey weiter)

    Da Ubisoft für die Reihe Assassin's Creed (bis jetzt) keine Community-Beteiligung zur Verfügung stellt, möchte ich diesen kreativen Austausch gerne hier führen.


    #Stand jetzt:

    Mit Assassin's Creed Odyssey hat man sich dem Trend "mehr ist besser" angeschlossen.
    -gleich zwei verschiedene Charaktere zu spielen
    -open world (größte bisher)
    -eine individuelle Geschichte (verschiedene Enden und Handlungen)
    -Fähigkeitentree und endlos Eigenschaften
    -verschiedenste Waffen
    -plündern ist Fortschrittstrigger
    -Schiff mit eigener Besatzung (vier Stück)
    -umfangreiches Söldnersystem
    -Arenakämpfe
    -Eroberung von Staaten

    -eigentliche Story:
    --Familien Odyssee
    --Atlantis
    --Kult des Kosmos

    Neben stories:
    -vergessene Geschichten
    -dutzende Nebenmissionen

    (wenn euch noch mehr einfällt gerne)


    #Kritik:

    Kurz gesagt: Assassin's Creed Odyssey hat nichts mehr mit Assassin's Creed zu tun!

    Das frühere Grundgerüst von Assassin's Creed war im groben:

    -eine geschlossene Story, welche sich hauptsächlich durch Attentate auf den Templerorden auszeichnet
    -markante Charaktere (Verbündeten und Gegner) mit eigenen Missionen und Belohnungen
    -zwei Nahkampfwaffen und Fernkampfwaffe
    -versteckte Klingen!!!
    -Verbesserungen an uns (Assassine) gab es nur zu kaufen und Unterlagen keine endlosen Verbesserung


    Assassin's Creed Odyssey hat dieses Gerüst in jeder Hinsicht gesprengt und mit dem Ziel Endlosspiel erweitert. Dadurch wurde Odyssey zu einem unfassbar großartigen Spiel, welches unendlich viele Stunden Spielspaß brachte.
    ABER man spürt zu keinem Zeitpunkt, dass es hier wirklich um die Bruderschaft der Assassinen geht. Kein Wunder da in Origins ja erst der Orden gegründet wird.
    Wir waren ein/e Söldner/Söldnerin, welche/r sich durch den ewigen peloponnesischen Krieg kämpfte und dabei vor allem eigene Ziele verfolgte. Die Worte Bruderschaft und Templerorden fielen nur in der Gegenwart. Statt uns mit einfachen Waffen zu unserer versteckten Klinge zu helfen, drängte man nur auf die nächste legendäre Axt oder einen noch stärkeren Bogen. Statt sich jeder Mission intensiv zu widmen und alle Zusammenhänge zu erkennen, hastete man durch viele Quests nur hindurch um sie schnell zu beenden, Belohnungen einzustreichen und die nächsten 50 Aufgaben abzuschließen. Wenn uns eine Mission überaus gefiel, so konnte man diese nur über einen neuen Spielstand erreichen. Statt unsere eigene zusammen gestellte Bruderschaft zur Hilfe zu rufen, so konnte lediglich ein Mitglied unserer Besatzung die Soldaten ablenken, doch keinesfalls mit dem gleichen Erlebnis. Usw...


    #Meine Vision:

    Von dem was man jetzt hört, soll das nächste AC in der Wikinger Ära spielen. Meine Befürchtung ist, dass dieses noch mehr content bieten will als Odyssey und das ist das komplette Gegenteil von dem, was Assassin's Creed braucht.

    Liebe Ubisoft Ingenieur*innen, wenn ihr die Marke Assassin's Creed retten wollt und die alten Fans der Reihe nicht ausschlagen wollt, dann nehmt euch bitte dies hier zu Herzen:

    1. Bitte kehrt zu einer geschlossenen Story zurück und der Möglichkeit Erinnerungen erneut zu spielen (80-100% Synchronisation). Dies ist eine immer dagewesene Spielweise von AC, wohin gegen die beiden letzten Teile einen ganz neuen Spielstand verlangen, das ist super nervig,wenn die Story zudem endloses lang ist. Auch kreiert eine klare Hauptstory mit Attentatszielen und spannende Nebenquests, welche sich an Charakteren orientieren und keine 1000 Aufträge die sich ständig doppeln und nur auf Levelaufstieg abzielen.

    2. Das Thema von AC ist der Kampf zwischen Assassinen und Templer. (jetzt stehen wir auch nicht mehr am Ur-Ursprung der Bruderschaft). Wir wollen einzigartige Helden und Schurken die sich entwickeln und einander herausfordern.

    3. Nehmt euch massiv bei Items und Fähigkeiten zurück. Es ist wirklich langweilig und primitiv, wenn man nur noch nach (noch) besseren Waffen als dem aktuellen legendären Schwert sucht.
    Ein Fähigkeitenbaum ist völlig in Ordnung aber wenn der Baum voll ist, dann ist er voll!!! Eine endlos Skalierung mit Gravierungen ist echt derartig sinnlos und ist eine unattraktive Idee zum lange zocken. Es ist lächerlich 3% von irgendwas zu bekommen.
    Ein gutes Modell war AC Syndicate!
    -Items/deren Baupläne krieg ich durch Verwündeten Aktionen
    -kein plündern der Items
    -geschlossener Skilltree
    -und ein "Mausrad" voller Wurfmesser, Rauchbomben, Brandbomben, Gift,...

    4. Gebt uns unsere eigene Bruderschaft. Brotherhood war da wirklich ein guter Start. Finde die Menschen in Not, rette sie und gib ihnen einen Platz an deiner Seite. Sie müssen auf internationalen Missionen trainieren und (meine Idee): gestaltet für jeden Assassinen eine letzte Mission, welche man dann selbst spielt. Danach folgt die Zeremonie.

    Eine handvoll Vorschläge, wie das nächste Assassin's Creed ein richtiges Assassin's Creed wird.

    Es würde mich, und sicherlich auch viele andere AC Fans, freuen, wenn Ubisoft bei dieser Entwicklung die Community sich beteiligen lässt, ähnlich wie bei Anno1800.

    Eure Meinung und Vorschläge interessieren mich auch.
    Share this post

  2. #2
    Avatar von Vegetto300 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Apr 2009
    Beiträge
    341
    Servus erstmal ich bin nicht deiner Meinung. Ich finde das Odyssey perfekt in Assassin's Creed Reihe reinpasst.

    Erst Einmal, was wollen die Templer und Assassinen überhaupt. Templer, Kult des KOSMOS, der Orden der Ältesten und sogar die Isu, sie wollten alles Kontrollieren und natürlich Macht. Die Assassinen und viele anderen Personen die gegen diesen Organisation gekämpft/kämpfen haben/machen diese nur um ihr Freiheit zu behalten.

    Und auch in vielen anderen Epoche wollte Herrschers alles kontrollieren und die gegen Partei wollte das nicht. Also sieht man muss nicht immer ein Assassinen und Templer sein um seinen Freiheit zu kämpfen.

    Man muss nicht unbedingt in einen geschlossenen Story zurückkehren, auch in einer offene Story kann man diese 100% Synchronisation einbauen. Ubisoft hat davon abgesehen, weil viele diese Synchronisation Aufgaben nicht gefallen haben.

    Wieso sollte man in einen Opern-World Spiel die Waffe/Rüstung/Items weniger machen, es man doch so viele spass die perfekte Set zu erstellen. Wurde nicht gesagt das man bei diese Fähigkeitsbaum sich entscheiden kann, was man skill will. Hier ist es egal ob du alles Skill oder nur bestimmte Dinge skills. In Odyssey habe ich z. B. Ein perfekt Attentäter erstellt der sogar Söldner mit nur einem Schlag ausschaltet. Eigentlich hatte wir die versteckt Klingen nur diesmal was es der Speer des Leonidas. Des Weiteren Gab es doch die Bruderschaft (Bootsleute) und wenn man die richtige Skill geskillt hat da hatten man sogar die geheim Attentate wie in Brotherhood.

    Also du sieht, das viele deinen Kritikpunkte so im Spiel dabei sind, nur ein wenig verändert.
     1 people found this helpful
    Share this post

  3. #3
    Avatar von The_DataHero Neuzugang
    Registriert seit
    Sep 2019
    Beiträge
    10
    AC Odyssey ist mein erstes AC. Alle anderen Teile vorher haben mich nicht wirklich begeistern können. Auch muss ich an der Stelle sagen das dies immer Xbox 360 Versionen waren.

    AC Odyssey hat mich vom ersten Moment an in seinen Bann gezogen. Meiner Meinung nach ist die Größe bzw. der Umfang genau mein Ding. Davon hätte ich gerne eher mehr als weniger. Kritik möchte ich an der Steuerung anbringen. Da sollte/muss deutlich nachgebessert werden. Die Latenz und die Präzision sind nicht auf dem "Stand der Technik".

    Auch die astronomischen Preise im Shop sind keine positive Erscheinung.

    Wenn das nächste AC vom Umfang einen ähnlichen Weg einschlägt werde ich wieder dabei sein.
     1 people found this helpful
    Share this post

  4. #4
    Avatar von lotmit Neuzugang
    Registriert seit
    Nov 2018
    Beiträge
    8
    Hallo, nur ganz kurz für mich war es nach langer Zeit das beste Spiel.
     2 people found this helpful
    Share this post

  5. #5
    Ich könnte damit leben, wenn man weiterhin daran arbeitet Assassins Creed aufzuräumen. Interessante Aspekte ausbauen und erklären. Dazu zähle ich das Adlerauge, das sollte seinen Weg wieder zurück in die Reihe finden und dieses Mal erklärt in die AC gefestigt werden. Man kann es einem Gen anlasten, einer Mutation. Die nüchterne Realität war sowieso nie Teil der Reihe und in den letzten beiden Einträgen der Reihe gab es auf einmal mythologische Kreaturen. Die sollte man aber wieder kicken. Aber Fähigkeiten wie das Adlerauge, da fällt es den Produktionsbibelschreibern von Assassins Creed bestimmt etwas ein, dass vielleicht ähnlich funktioniert wie Magier in Dragon Age. Das würde zumindest für sich eine eigene Realität und eine Grundlage schaffen, wieso das geht.
    Dann ist die Gegenwart mit dem Animus vollkommen überflüssig, spätestens mit Teil 3. Im Grunde habe ich nichts dagegen, wenn ab und an uns ein paar aktuelle Einsätze gezeigt werden mit Bishop und wem auch immer. Aber so sinnlose Geschichten wie mit der Überläuferin zu den Assassinen, die Abstergo damit droht sich wieder in den Animus zu legen und wieder jemandem anderen beim Töten zu zusehen schaden mehr als das die was bringen. Gut finde ich aber, dass man die Geschichten um Juno und Co hat fallen lassen. Der Quark hat auch nur noch genervt und nur gezeigt, dass auch die Autoren keinerlei Ahnung haben worüber sie in der Gegenwart schreiben sollen. Bis jetzt hat sich eben nur gebessert, dass die weg sind. Trotzdem gibt es nur Gegenwartszenen, weil AC die immer schon hatte. Deshalb hat man sich auch dazu entschlossen als Markenthema für AC immer wieder Ezio's Family umzuarbeiten und zu verwenden. Es gibt ja aktuell nicht mal mehr ein Kredo und Assassinen auch nicht. Unity war das letzte Spiel das sich damit beschäftigt hat. Jacob und Evey war dies im Grunde auch egal.
    Die Spielmechaniken eines reines ActionRollenspiels passen für mich nicht zu AC, nicht zur Hauptreihe. Der Gegner soll tot umfallen, wenn er eine Klinge durch den Hals gerammt bekommt. Er soll nicht herumlaufen, nur weil er 2 Level über meiner Figur ist. Das gehört nicht in Assassin's Creed.
    Share this post

  6. #6
    Avatar von Muriane Junior Mitglied
    Registriert seit
    Feb 2019
    Beiträge
    58
    Hallo,

    für mich war es auch der erste Teil dieser Serie dich spiele.

    Ich möchte einfach danke sagen an das ganze Team. Ihr leistet hier tolle Arbeit. Die Entwickler und der Support hier sind einfach super.

    Macht weiter so.

    Man sieht hier wieviel Liebe in das Spiel eingeflossen ist. Klar es gibt Sachen die kann man verbessern. Trotzdem hat man sich sehr viel Mühe gegeben.

    LG
     3 people found this helpful
    Share this post