1. #41
    Avatar von Drake-1503 Forum Veteran
    Registriert seit
    Sep 2017
    Beiträge
    1.261
    Bei der Weltausstellung muss man mal die Kisten durchwechseln, aber natürlich bekommt man viele Duplikate. Einfach verkaufen, wegwerfen oder später für eine attraktive Insel nutzen.
    Mein Tipp: tu es dir an und baue eine reine Investorenfarm. Das dauert halt mal eine Weile, aber dann ist dein Weg frei für alles andere.
    natürlich würde ich ds nicht auf der großen insel machen, die ist dafür viel zu interesant. Es gibt genügend geeignete Inseln für 1000 Häuser oder mehr.
    Und wenn du irgendwann mal Spaß dran hast, kannst du aus den Investorenhäusern ja noch eine schöne Großstadt machen.

    Ich habe natürlich genug Einfluss, um riesige Museen etc. zu bauen, die dienen aber nur der Attraktivitätssteigerung und sind kein bischen schön ...
    Share this post

  2. #42
    Avatar von slehne Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Jul 2011
    Beiträge
    100
    Drake-1503
    Danke für den Tipp. Das hatte ich mir heute auch schon überlegt. Das ist wohl die einzige Möglichkeit, an genügend Einfluß zu kommen.
    Vielen Dank nochmal.
    Share this post

  3. #43
    Avatar von calissa Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Mar 2010
    Beiträge
    372
    Ja, kann ich defintiv bestätigen. Habs ausprobiert, auch wenn es hart war: Ab ca. 30.000 Investoren ist man dann fürs Schönbauen bereit. Allerdings stehen jetzt noch ein "paar kleinere" Umbauten an, damit meine Investoren nicht wieder ausziehen (dann verfallen die Punkte nämlich wieder).

    Etwas mehr als die Minimalversorgung sollte gegeben sein, denn wenn nur 1 Investor im Häuschen sitzt, verfällt das Haus schnell, wenn mal eine Krankheit ausbricht o.ä. Und das Aufbauen kostet dann auch wieder ordentlich Material.

    Leider weiss ich keine Möglichkeit, herauszufinden, wieviele Investorenhäuser ich insgesamt habe (gut.... ich könnte zählen - nee, das muss nicht sein *lol*), denn es kommt ja auf die Häuserzahl an, nicht auf die Anzahl der Investoren. Manchmal ist ein ein bisschen betriebsblind. Natürlich ist die Zahl der Investorenhäuser die Hälte des Investoren-Einflusses, also bei mir rund 1250 Häuser.

    Also auch noch mal von mir: Danke für den Tipp, Drake - klappt!
    Share this post

  4. #44
    Avatar von calissa Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Mar 2010
    Beiträge
    372
    P.S,: Kann sein, dass meine Investorenhäuser noch nicht reichen, denn der Umbau erfordert ja auch wieder den Neubau von Handelskammern. *augenroll*
    Nee, Spass macht das nicht wirklich. Das ist wie die Möhre, die man dem Esel vor die Nase hält und die er niemals kriegt...

    Wahrscheinlich muss man tatsächlich so viele Investoren ansiedeln, dass man hinterher keinen Platz mehr hat für wirklich grosse Zoos und Gärten.
    Share this post

  5. #45
    Avatar von Drake-1503 Forum Veteran
    Registriert seit
    Sep 2017
    Beiträge
    1.261
    Platz ist kein Argument, nimm einfach eine leere Insel für die Investoren.
    Und wieso Handelskammern - was willst du optimieren ?
    Strom müsste reichen, dazu ne Bank und ein Clubhaus und die sind sogar einigermaßen zufrieden.
    1 Bewohner ? Mit Strom sind es ja schon mind. 16 ...
    Krankenhaus, Feuerwehr und Polizei muss man schon haben, sonst geht das mit der minimalen Versorgung natürlich nicht.
    Share this post

  6. #46
    Avatar von unglaublichrUlk Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Feb 2019
    Beiträge
    298
    Zitat von LadyHahaa Go to original post


    oh ja, bitte, das wäre ein Traum.

    Verringern der Einnahmen des Tourismus halte ich für keine so gute Idee.
    Meinethalben sollen die Kulturmodule Geld kosten, aber bitte keinen Einfluss mehr.
    Was habt ihr eigentlich alle für Probleme mit dem Einfluss!? Alles was MEHR Geld kostet und die Einnahmen verringert, kann das Spiel nur besser machen. So ist es einfach zu leicht, selbst auf hohem Schwierigkeitsgrad. Ich hab jetzt zwar knapp 1100 h reine Spielzeit auf der Uhr, ich bin kein Experte.

    Wahrscheinlich muss man tatsächlich so viele Investoren ansiedeln, dass man hinterher keinen Platz mehr hat für wirklich grosse Zoos und Gärten.
    Jemand hat alle(!) Kulturobjekte gesetzt, nicht nur die für die jeweiligen Sets und hat etwa 70k Investoren benötigt. Das ist verschwindend wenig.

    Leider weiss ich keine Möglichkeit, herauszufinden, wieviele Investorenhäuser ich insgesamt habe (gut.... ich könnte zählen - nee, das muss nicht sein *lol*), denn es kommt ja auf die Häuserzahl an, nicht auf die Anzahl der Investoren. Manchmal ist ein ein bisschen betriebsblind. Natürlich ist die Zahl der Investorenhäuser die Hälte des Investoren-Einflusses, also bei mir rund 1250 Häuser.
    Oben links in der Leiste, wenn du auf die "3 Figuren" klickst siehst du aufgelistet wieviele Einwohner du insgesamt hast. Wenn du mit der Maus über das Portrait in der Mitte fährst, siehst du wieviele Einwohner auf der momentanen Insel sind. Eigentich nicht so schwer zu verstehen!?

    Leute, schafft was! Von Nichts kommt Nichts! Man muss schon eine Kleinigkeit dafür tun (Versorgung sichern, Stadtaufbau und Planung, Produktion, etc), auch eine Klenigkeit zu bekommen! In der Hinsicht spiegelt Anno 1800, abgesehen von dem Gender-Gaga gut die Realität ab. Dir fliegt kein Paradiespapagei (Irgend ein seltenes Tier für den Zoo) n den Schoss, wenn du nicht dafür Anstregungen unternimmst.
    Das sage ich schon seit knapp 250 Beiträgen *schulterzuck* Wenn jemand einfach nur vorsich hinbauen will, soll er das machen aber deswegen muss man das ganze System nicht an solche Spieler anpassen. Warum auch!? Wer jetzt nicht nur das Hauptspiel hat, kann sich die Einstellungen so hindrehen, dass er gemütlich bauen kann. Der Einfluss sollte jetzt wirklich keine große Hürde sein.

    Was mich in den Kommentaren irritiert: Was investiert ihr eigentlich so wahnsinnig viel Einfluss in die Flotte? Um den Perk zu bekommen? Jemand schrieb letztens er hätte 20 Kriegsschiffe. Da wundert es mich nicht wenn es dann hinten raus nicht mehr mit dem Einfluss funktioneirt. Vor allem sind die Computergegner jetzt echte Leichtgewichte. Wenn man mit dem Einfluss ein bisschen haushaltet und ihn nicht für jeden Quark verballert, dann spielen auch sowas wie der Einfluss für Kulturobjekte keine Rolle. Zumal wenn man weiß, was die Sets im Einzelnen bewirken kommt man mit System auch gut voran.

    Investoren wirst du bauen "müssen". Etwa 70-80k Investoren reichen um den Einfluss zu generieren um ungestört bauen zu können. Im Anbetracht bei Einwohner von 1.000.000 oder mehr ist das verschwindend wenig. Lass es 100.000 Investoren sein dann ist es immernoch nur ein Bruchstück. Der Sinn des EInflusssystems ist es Rathäuser/Handelskammer sinnvoll zu setzen und nicht das Spielfeld damit zukleistern. Nicht zu vergessen der Zeitfaktor, wenn du innerhalb von (gefühlt) 50h eine 1.000.000 Einwohner Welt hochziehen willst, dann ist der Einfluss natürlich hinderlich, lässt du dir aber viel Zeit dann ist der Einfluss auch kein Druckmittel mehr.
    Share this post

  7. #47
    Avatar von calissa Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Mar 2010
    Beiträge
    372
    @Ulk. Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.
    Und danke, dass ich von dir wieder mal als "zu blöd zum spielen" dargestellt werde- *g*

    Ich habe eine ANDERE Spielweise als Du und lege offensichtlich auf andere Dinge beim Spielen Wert. Das macht mich aber keineswegs zu einer "dummen" oder "schlechten" Spielerin. Es ist schön, dass du mit deiner Spielweise keine Probleme mit dem Einfluss hast. Deine Spielweise hilft mir aber nicht weiter.

    @Drake: Für die Investoren muss ich die Produktionen stabiler machen, dh: mehr in der Neuen Welt bauen und dort natürlich möglichst effektiv und kompakt, denn man braucht ja auch wieder mehr Platz für die Obreros. Leider hat mir das Item-Glücksrad noch nicht allzuviele von den Super-Heros der Produktion ausgespuckt und auch auf meiner Hauptinsel kommen selbst bei 7800 Attraktivität meist nur "epische" und eher selten "legendäre" Besucher - und meist auch immer die gleichen. "Seuchen" hab ich übrigens trotz Krankenhaus-Abdeckung immer wieder mal... Liegt vielleicht auch daran, dass ein Teil meiner Investoren-Häuser verfallen ist, als mal wieder Stromausfall war.

    Und so, wie im Augenblick die Schiffsrouten funktionieren (irgendwie "hakt" das manchmal), muss ich ständig hinterher und "per Hand" kontrollieren, ob alles "rund" läuft, oder ob sich ein Schiff mal wieder werweisswo verbummelt. Und den Elektrizitätswerken geht auch ständig der Strom aus, weil die Züge nicht ordentlich fahren. Das ist viel Stress für jemanden, der eigentlich nur "gemütlich" vor sich hin bauen möchte (wie es in den anderen Annos möglich war)....

    Eigentlich suche ich keinen Job-Ersatz...
     2 people found this helpful
    Share this post

  8. #48
    Avatar von Black_Dragon_96 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Nov 2012
    Beiträge
    679
    Zitat von unglaublichrUlk Go to original post
    Was habt ihr eigentlich alle für Probleme mit dem Einfluss!?
    Kurze Antwort: Er existiert.
    Lange Antwort: 1 Quelle aus der ein Dutzend Features gespeist werden müssen, während das System selbst endlich ist.

    Jemand hat alle(!) Kulturobjekte gesetzt, nicht nur die für die jeweiligen Sets und hat etwa 70k Investoren benötigt. Das ist verschwindend wenig.
    Nicht zwangsläufig wenig. Kommt immer auf die Karte und die Einstellungen an.
    Wenn man die Investoren natürlich nur mit Strom versorgt ist das natürlich einfacher.

    Oben links in der Leiste, wenn du auf die "3 Figuren" klickst siehst du aufgelistet wieviele Einwohner du insgesamt hast. Wenn du mit der Maus über das Portrait in der Mitte fährst, siehst du wieviele Einwohner auf der momentanen Insel sind. Eigentich nicht so schwer zu verstehen!?
    Blöd nur dass da eben nicht steht wie viele Investorenhäuser auf der Insel stehen, was ja die ursprüngliche Frage war.

    Das sage ich schon seit knapp 250 Beiträgen *schulterzuck* Wenn jemand einfach nur vorsich hinbauen will, soll er das machen aber deswegen muss man das ganze System nicht an solche Spieler anpassen. Warum auch!? Wer jetzt nicht nur das Hauptspiel hat, kann sich die Einstellungen so hindrehen, dass er gemütlich bauen kann. Der Einfluss sollte jetzt wirklich keine große Hürde sein.
    Genauso könnte man fragen wieso man das System wegen Spielern wie dir lassen sollte wie es ist.
    Der Einfluss war ein Problem, ist ein Problem und wird in seiner jetzigen Form immer ein Problem sein. Den das Problem wurde nie gelöst, nur verschoben. Mehr Einfluss löst halt nicht das Problem das es weiterhin nur 1 Quelle gegenüber 6 Features gibt und das System weiterhin gegen 0 läuft.

    Was mich in den Kommentaren irritiert: Was investiert ihr eigentlich so wahnsinnig viel Einfluss in die Flotte? Um den Perk zu bekommen? Jemand schrieb letztens er hätte 20 Kriegsschiffe. Da wundert es mich nicht wenn es dann hinten raus nicht mehr mit dem Einfluss funktioneirt. Vor allem sind die Computergegner jetzt echte Leichtgewichte.
    Wenn man auf jede Route nur 1 Ware packt braucht man entsprechend Schiffe.
    Gleiches gilt für den Kampf gegen die KI wenn man die eben nicht schon auf Stufe Handwerker mit Linienschiffen zuspammt.
    20 Kriegsschiffe ist recht wenig wenn man bedenkt das man Schiffe für den Angriff, Schiffe für die Verteidigung wichtiger Inseln (die eben noch keine feste Verteidigung haben) und Schiffe für den Schutz wichtiger Routen benötigt.
    Zudem istbei entsprechend große Flotten die Wahrscheinlichkeit das man Schiffe verliert geringer. Reparieren ist günstiger und schneller als neu bauen.


    Investoren wirst du bauen "müssen". Etwa 70-80k Investoren reichen um den Einfluss zu generieren um ungestört bauen zu können. Im Anbetracht bei Einwohner von 1.000.000 oder mehr ist das verschwindend wenig. Lass es 100.000 Investoren sein dann ist es immernoch nur ein Bruchstück. Der Sinn des EInflusssystems ist es Rathäuser/Handelskammer sinnvoll zu setzen und nicht das Spielfeld damit zukleistern. Nicht zu vergessen der Zeitfaktor, wenn du innerhalb von (gefühlt) 50h eine 1.000.000 Einwohner Welt hochziehen willst, dann ist der Einfluss natürlich hinderlich, lässt du dir aber viel Zeit dann ist der Einfluss auch kein Druckmittel mehr.
    Das sind teilweise schon Rekordbau Summen. Insbesondere für Spieler ohne Seasonpass.
    Das ist kaum zu versorgen ohne das man vorher sämtliche KI killt und bzw. von vorn herein große Maps und viele Fruchtbarkeiten/Ressourcen hat.
    Wenn man solche Einwohnerzahlen braucht um frei bauen zu können, ohne das einem das Spiel alle 2 Minuten in "I'm afraid I cant let you do this Dave"-Manier auf die Finger haut zeigt das für mich dass das System für den normalen Spieler nicht geeignet ist.
    Share this post

  9. #49
    Avatar von Drake-1503 Forum Veteran
    Registriert seit
    Sep 2017
    Beiträge
    1.261
    @calissa:
    Für eine Notversorgung der Investoren, falls der Strom ausfällt:
    Bau Brillen. Dazu brauchst du nur Sand, Zink und Kupfer kannst du bei Blake ausreichend kaufen, wenn du keine Minen hast oder willst.
    Oder Glühbirnen, dazu reicht Sand und Kohle. Mach dir keinen Stress mit Kaffee, es sei denn, du hast Spaß daran.
    Die Betriebe kosten ziemlich viel Arbeitskraft, aber irgendwo wirst du ja ein paar Ingenieure und Handwerker haben.

    Und da es nur für Notfälle ist, musst du ja diese Waren auch nur in kleinen Mengen liefern.
    Die Stromausfälle sollen ja mit Update 5.3 behoben werden. Müsste ja bald kommen, halte durch ...
    Share this post

  10. #50
    Avatar von calissa Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Mar 2010
    Beiträge
    372
    Danke, Drake
    ja - ich warte schon auf den nächsten Patch. Vielleicht muss ich auch mein Eisenbahn-Netz überarbeiten (habe fast überall möglichst 2-gleisig gebaut, aber wirklich genutzt wird das nicht. Wenn irgendwo ein Zug fährt, ist der gesamte Streckenabschnitt rot, womit natürlich die Ausweichstellen blockiert sind, da ja die Ein- und Ausfahrten aus dem Ölhafen bzw. der Raffinerie nur eingleisig sind). Ich hoffe, dass mit dem nächsten Patch auch die Schiffe "gleichmässiger" fahren. An zuwenig Anlegestellen kann es eigentlich nicht liegen, dass die teilweise sich verbummeln. Ich hab die Schiffe mal eine zeitlang beobachtet und sie nutzen die unterschiedlichen Anlegestellen eigentlich gut. Aber bei Map-Wechsel ist es immer irgendwie ein Glücksspiel, wann die Schiffe mit den Handelsrouten eintrudeln.
    Share this post