1. #21
    Avatar von Arnold20111959 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Jan 2019
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    132
    Ja Landeinheiten waren in 1404 nervig und haben viel Zeit gekostet, in 1800 brauche ich die auch nicht. aber wenn es schon Kriegsschiffe gibt sollen diese auch kämpfen können. Ich persönlich bin ja auch nur der Meinung das dass Insel erobern zu Leicht ist.
    Share this post

  2. #22
    Avatar von Terrorfrodo44 Junior Mitglied
    Registriert seit
    May 2019
    Beiträge
    36
    Zitat von ImGroot1984 Go to original post
    Ich hätte auch nichts gegen mehr Militär in Anno 1800, nicht unbedingt Landeinheiten... 2-3 Kampfschiffe mehr, würden dem Spiel nicht schaden. NIEMAND im Mid/Lategame kauft/baut sich Fregatten oder Kanonenboote, ergo bestimmen nur 2 Schiffstypen das Lategame: Linienschiffe und Schlachter. Bisschen Mager, auch wenn die Items diese Schiffe modifizieren können...
    Also ich baue immer noch viele Fregatten auch wenn ich schon Linienschiffe bauen kann. Die sind so elend langsam. Bei Missionen ein echter Nachteil. Können u.U. eine Eskort-Mission gar nicht erledigen, da sie dem zu schützenden Schiff gar nicht hinterher kommen.

    Kanonenboote finde ich aber tatsächlich nutzlos, die sinken viel zu schnell...
     1 people found this helpful
    Share this post

  3. #23
    Avatar von TiberiusBrutus Neuzugang
    Registriert seit
    Aug 2019
    Beiträge
    17
    Zitat von kutschi67 Go to original post
    Da liest du was, was da nicht steht. Ich brauch sie nicht und bin zufrieden. Meine Meinung eben. Etwas genervt bin ich dennoch ...weil man inzwischen das Gefühl hat in jedem zweiten Thread fordert irgendwer das ANNO 1800 nach seinen/ihren ganz persönlichen Vorlieben zu verändern.
    " Gebt mir mehr / weniger / schneller / billiger meine Items ... warum gibt es da kein Pendlerkai, … macht die Flüsse weg, ... gebt mir Soldaten, ... löscht das Einfluss-System, ...warum erreicht die ***** Handelskammer / Rathaus nicht die ganze Insel ... gebt mir braune Wimpel an den Häusern …ich will grün … nein rot ..."

    Jo, etwas überspitzt aber dennoch, ich finde es Zielführender die bestehenden Spielmechaniken zu akzeptieren und helfen sie zu optimieren. Wer mit all dem nicht einverstanden ist soll doch bitte Mods nutzen oder eben einfach gleich nach einem anderen Spiel suchen.
    Ich glaube nicht, dass der richtige Ansatz dieser ist alles zu schlucken was einem vorgesetzt wird. Nicht umsonst wurde die Announion gegründet in dem Fans der Reihe mit den Entwicklern zusammenarbetien können. 1800 ist schließlich nicht das erste Anno, sondern der 6, bzw. 7. (wenn man diesen miserablen Simcitylight-Ableger 2205 mitzählen würde) Teil der Reihe. Da gibt es nunmal Dinge die von Fans als essentiell für ein Anno angesehen werden und es geht hier auch nicht einfach darum 1880 in ein 1404 Version 2.0 zu verwandeln. 1800 hat hier und da tolle Ansätze und Neuerungen, aber auch Dinge die diskussionswürdig sind. Nicht umsonst gibt es im Forum eine 'Feedback und Vorschläge'-Ecke.
    Natürlich nicht fordern, sondern vorschlagen, damit darüber diskutiert werden kann. Jemanden dann aber einfach damit abzuspeisen das er gefälligst irgendwelche Mods nutzen, oder alles stillschweigend herunterschlucken sollte, wenn ihm etwas sauer aufstößt ist da aber der falsche Weg.

    Und soviel wird ja nicht 'gefordert', es sind vielmehr immer die gleichen zwei, drei Punkte, über die man immerwieder liest und in denen geht es teilweise sogar darum bestehende Spielmechaniken zu optimieren und sie nicht einfach nur zu entfernen...
     2 people found this helpful
    Share this post

  4. #24
    Avatar von ImGroot1984 Forum Veteran
    Registriert seit
    Apr 2018
    Beiträge
    1.300
    Zitat von Terrorfrodo44 Go to original post
    Also ich baue immer noch viele Fregatten auch wenn ich schon Linienschiffe bauen kann. Die sind so elend langsam. Bei Missionen ein echter Nachteil. Können u.U. eine Eskort-Mission gar nicht erledigen, da sie dem zu schützenden Schiff gar nicht hinterher kommen.

    Kanonenboote finde ich aber tatsächlich nutzlos, die sinken viel zu schnell...
    Irgendwann baue ich mir 5 Schlachtschiffe und mache nur noch damti Eskorte.
    Share this post

  5. #25
    Avatar von kutschi67 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Aug 2015
    Beiträge
    390
    @ TiberiusBrutus
    … Ich glaube nicht, dass der richtige Ansatz dieser ist alles zu schlucken was einem vorgesetzt wird …
    Und wieder liest du da Dinge die gar keiner so schreibt …


    Edit:
    So mal als Bleistift weil hier vom Krieg führen gesprochen wird. Wie von einigen hier auch schon vorgeschlagen, die Schiffs-KI grundsätzlich und den "Umgang" der NPCs mit Ihrer "Seetsreitmacht" verbessern, so das die "versprochenen" Seegefechte wirklich möglich sind (gerne auch ein paar neue Schiffe, für die Abwechslung), ok bin Ich dabei, seh ich als Verbesserung bestehender Spielmechaniken. Landeinheiten? Bitte nicht, hierfür möchten die, die diese Spielart mögen, bitte Mods nutzen, bringt ja schließlich für Anno 1800 eine völlig neue, nicht vorgesehene Spielmechanik dazu.

    Bin damit jetzt raus hier
    Share this post

  6. #26
    Avatar von Andi_xX_ Neuzugang
    Registriert seit
    Apr 2020
    Beiträge
    1

    Krieg wird erst dann langweilig wenn...

    ... die Schwierigkeit zu leicht eingestellt ist. Wer den KI-Gegnern vorraus ist (Geld, Bevolkerungsstufe u.a.) wird es sehr leicht haben diese in Schach zu halten.
    Also schraubt an den Spieleinstellungen, damit der Reiz und das Spielerlebnis wieder Abwechslungsreich wird.

    Wer dahingegen mit der höchsten Schwierigkeit spielt, kann sich durchaus an dem ein oder anderen Gegner die Zähne ausbeißen.
    Gerade die erste Phase des Krieges ist sehr Zeitintensiv und an ein Aufbauspiel kaum mehr zu denken, da man mit Rüstung, Handeslrouten und Umbau in einen Militärstaat zu tuen hat. Man kann ja nur an einer Stelle des Spiels sein.

    Seeschlachten wird es ebenfalls nur am Anfang der Kriegsphase zu sehen geben, anschließend werden nur noch selten Flottenverbände vom Gegner erstellt.
    Sobald der Gegner so geschwächt ist, dass er seine Haupinsel mit dem höchsten Profit verliert. Wird es ein Selbstläufer. Meiner Meinung nach zu leicht gemacht, auch bei schweren Gegnern.

    Landeinheiten machen Sinn, wenn an den KI und dessen Verteidigungsstil nichts geändert wird. Desweiteren sollte dadurch eine komplette Vernichtung der Insel nur vom Wasser aus verhindert werden z.B. durch die Kontrolle von Festtungen oder Speziellen Verteidigunspunkten der Insel.

    Wie oben schon erwähnt ist Krieg Zeitintensiv und deshalb ganz nett mal eine Zwischenzeit sich komplett nur auf Krieg zu konzentrieren und anschließend dann wieder auf den Wirtschaftssimulator den Anno eig. wiederspiegelt.
    Die KI sollte auf Waffenruhen oder Friedensverträge eher eingehen. Besonders dann, wenn ihre Hauptinsel eingenommen wurde.
    Share this post

  7. #27
    Avatar von Huskywelpe98 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Jul 2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    152
    Ích denke eines der guten Mittelmaße wäre es mehr kriegschiffe bauen zu können es sicn wahrlich zu wenige und die Ki sollte häufer mehr schiffe produzieren
    Share this post

  8. #28
    Avatar von Husti199 Neuzugang
    Registriert seit
    Jun 2019
    Beiträge
    26
    na ja die komplexen wirtschaftskreislaufe der piraten und deren handelsrouten um davon permanent kriegsschiffe zu bauen ist schon enorm fordernd auch die zauberei der anderen gegner die ohne rohstoffe schiffe bauen ist bemerkenswert.
    Share this post

  9. #29
    Avatar von karel53 Junior Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2007
    Beiträge
    81
    Gefühlte 99% der Spiele, die Jährlich auf den Markt kommen, sind Kampf- & Kriegs-Spiele.
    Damit dürfte wohl das Pensum für die Fans des Blutes mehr als erfüllt sein.

    Die Kriegshandlungen sind in diesem Spiel zum Glück noch so dezent dargestellt,
    dass auch Spieler, die grundsätzlich keine Kriegsspiele kaufen,
    damit leben können.

    Muss man unbedingt die Marke von 99% auch noch knacken
    und alles mit Gewalt, Krieg und Kampf ausstatten?

    Die Alternative, dass man hier sogar mit den Piraten
    auch ohne Blutvergießen leben kann,
    macht das Spiel umso interessanter.

    Danke dafür.
     2 people found this helpful
    Share this post

  10. #30
    Avatar von Taubenangriff Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Jul 2016
    Beiträge
    653
    Man könnte mit derselben Darstellung und Einbindung in das normale Spiel auch ein wesentlich interessanteres Kampfsystem machen.

    Problem bei 1800 ist, dass es fünf Einheiten gibt, die alle auf genau dieselbe Art und Weise Schaden machen, nur halt unterschiedlich effizient. Die Ideen wie Präzision oder Schusswinkeln hatten echt Potenzial, aber bringt nix, wenn mit ihnen nichts gemacht wird, das einzige, was zählt, ist Alphaschaden, und daher baut auch jeder nur Linienschiffe.

    Jetzt könnte man sagen, geringe Geschwindigkeit und Wendigkeit sind doch Nachteile, falsch, beides total unwichtig. Sie könnten zwar Nachteile werden, allerdings fehlt hier die Möglichkeit, Geringe Wendigkeit zu bestrafen. Geschwindigkeit ist ebenfalls nicht unbedingt ein Faktor: Mit den Segelschiffen hast du entweder Glück, oder eben nicht, die Dampfschiffe haben 1.6 Knoten Unterschied.
     1 people found this helpful
    Share this post