1. #1
    Avatar von Lemminck Forum Veteran
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Wenn was ist, ich bin der Hängematte;)
    Beiträge
    2.163

    Auf der Suche nach ner neuen Graka Hilfe erbeten;)

    Hallo Techniknerds ,

    leider ist gestern meine GraKa (GeForce 1060 6GB von ASUS) "abgeraucht" zunächst waren viele rote Quadrate in der Task-und Oberstenbrowerleiste(da wo Datei etc steht) zu sehen als ich im Forum war, zu dem Zeitpunkt liefen keine anderen Programme, als der Browser selbst, danach hat sich der Rechner von selbst neugestartet, leider blieb das Bild auch nach diversen Reboots immer schwarz, witzigerweise drehten sich die Lüfter der Graka und auch die Lämpchen daran leuchteten wie gewohnt auf, nur das Bild selbst blieb halt schwarz. Peripherie Geräte(Maus, Tastatur leuchteten auch wie gewohnt).

    Habe die GraKa dann mal ausgebaut und das HDMI Kabel in den Onboard Platz drapiert, endlich wieder Bild, yippie. Für Forum etc abslout ausreichend, zum zocken, von Anno 1800 selbst auf niedrigristen Einstellungen mit <20 teils unter 10 FPS allerdings inakzeptabel , sprich ich brauch wohl oder übel ne neue GraKa Oder hat jemand doch ne andere Lösung mit der es evtl möglich ist die GraKa zu retten, das mit den Lüftern und Lämpchen sagt mir irgendwie, dass der Fehler ggf doch woanders liegt, aber wer weiß.(anderen PCI Platz und Steckplatz am Monitor hatte ich vorm Ausbau schon durch, gleiches Ergebnis, schwarzes Bild)

    Nun war ich gerade schonmal ein wenig im Netz und bei den ganzen Bezeichungen komme ich nicht mehr mit, 1060, 2060 und GB Anzahl verstehe ich ja noch, danach hörts irgendwie auf^^,
    Also auf welche Taktraten,Stromverbrauchswerte usw sollte ich beim Kauf einer neuen GraKa achten usw und ist z.B. eine 1650 besser/schlechter, älter/neuer als etwas aus der "10" er Baureihe usw.

    Das Mainboard ist von Gigabyte (GA-Z270-HD3P), der CPU von Intel (i7 7700@3,6 Ghz), Netzteil=B800MB von Lepa(800Watt).

    Mir geht es nicht darum, dass ihr mir die "perfekte" GraKa empfehlt, sondern nur um Hilfestellung bei den Dingen auf die es zu achten gilt, das Budget muss ich eh noch mit mir selbst ausmachen für ne 2080 GTX wird es aber wohl eher nicht reichen.

    P.S. Ja ich weiß, dass dies hier ein wenig offtopic ist, und weder bb noch ubi können was dafür !
    Da jedoch in der Vergangenheit auch anderen hinsichtlich dieser, bzw ähnlichen Frage/n in diesem Forum geholfen wurde, wende ich mich halt an euch, um zukünftig wieder meine Annoerlebnisse mit euch diskutieren zu können Ich möchte mir halt ungern eine neue GraKa holen,die wegen irgendwelcher Taktraten von denen ich nix verstehe, garnicht zu meinem System passt, daher bin ich für jede Hilfe dankbar.
    Share this post

  2. #2
    Avatar von Gitta2019 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Apr 2019
    Beiträge
    212
    Mir ist vor einem Monat meine Grafka (980GTX) ab gequalmt. Da ich sporadische DX-Fehler hatte und viel recherchieren mich immer zu einem NVidia-Problem brachten, habe ich mich für eine AMD Vega 64 entschieden. Außer einem DX Fehler, weil ich im Pausenmodus nicht das Fenster minimiert hab, läuft sie einwandfrei.
    Würde meine Graka heute abrauchen, dann würde ich die neue Amd Radeon RX 5700 nehmen. Preislich zwischen 350.- und 420.- und hochgelobt. Habe mich aber nicht auf Tests gestürzt, weil ich die ja jetzt schon lieber hätte als meine
    Wenn das Budget größer ist (600), dann schau Dir auch mal die Radeon VII an, ich halte sie aber ein wenig oversized für Anno und Co.
    Nvidia ist mir zu teuer und zu fehleranfällig geworden (lange Zeit keine Konkurrenz).
    Die 1650 ist neuer als die 1060ziger. Wenn Du einen GSync-Monitor hast, dann solltest Du auf jeden Fall bei Nvidia bleiben, AMD nutz Freesync. Mein Eizo stört das nicht
    Frohes suchen


    Edit fand ein "h" ohne Sinn
    Share this post

  3. #3
    Avatar von Monzetsu1470 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Jan 2014
    Beiträge
    177
    Das ist ja alles höchst interessant und merkwürdig. Denn die Open Beta von anno 1800 hat meinen Grafikkartenspeicher beschädigt, so dass ich mir auch eine neue Grafikkarte zulegen musste. Und da mein Budget auch äußerst knapp bemessen ist, reichte es auch nur für eine mittelprächtige Karte (Geforce GTX 1660 TI mit nur 6GB)
    Einschätzbar für den guten Herrn Lemmick ist es aber wahrscheinlich deshalb nicht, da ich nach den heutigen neuesten Maßstäben eine sehr schwache CPU habe, die selbst bei den Mindestanforderungen nicht mehr aufgeführt ist und zwar einen Core-I7-950 (Bloomfield). Ich wollte aber trotzdem sehr gerne berichten:

    Einstellungen: Alles auf sehr hoch/ultrachhoch bis auf Schatten (nur hoch) und Wusel (gering). Directx12.

    Frames: 60 Frames bei normalen Ansichten nur bei Postkarte, ganz naher Ansicht und Ego schwankt es zwischen 20/30/40/50 Frames. Je mehr Gebäude und Einwohner dann sinkt es dann immer etwas, so dass normale Ansicht über diesen Gebieten auch nur bis zwischen 20-30 Frames herunter (Für mich aber immer noch annehmbar). Unspielbar wird es bei Investoren. da es dann z. B. bei Bereichswechsel bis auf 1 Frame heruntergeht. Stelle ich alles auf hoch ist es wieder für mich annehmbar (20-30 Frames).

    Positiv zu berichten wäre:. Nur 2 Crashs vor Update 3.1. Nie irgendwelche Directx-Fehler mit Karte. Auch brauchte ich bisher nie meine Daten über Uplay zu reparieren. Hängt aber wahrscheinich auch damit zusammen, dass ich keine Mods benutze.

    Aber wie gesagt alles bitte betrachten unter Berücksichtigung der schwachen CPU. Bei anderer kann es auch wieder ganz anders aussehen (keine 1 Frames?)
    Share this post

  4. #4
    Avatar von Gitta2019 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Apr 2019
    Beiträge
    212
    Damit mir hier bitte kein verkehrter Eindruck entsteht, Anno hat meinen Grafikkartenspeicher nicht zerstört :-)
    Ich habe zum ersten Mal im Leben ein Bios-Update über das Asus-Programm gemacht, ansonsten und auch in Zukunft nur manuell. Blieb prompt bei 3/4 Fortschritt hängen. Habe viel rumprobiert und auch Kontakte überbrückt um wieder ein Bios zu erhalten.
    War ´ne teure Woche
    Share this post

  5. #5
    Avatar von PrallePraline99 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Nov 2014
    Beiträge
    200
    Zitat von Monzetsu1470 Go to original post
    Das ist ja alles höchst interessant und merkwürdig. Denn die Open Beta von anno 1800 hat meinen Grafikkartenspeicher beschädigt, so dass ich mir auch eine neue Grafikkarte zulegen musste.
    Das ist übrigens kompletter Unsinn. Natürlich kann ein technisches Gerät während der Benutzung kaputt gehen, aber das einer bestimmten Anwendung zuschreiben zu wollen, ist hanebüchen. Wenn dein Fernseher morgen bei GoldenEye abraucht, würdest du doch niemals denken "Mist, James Bond hat meinen TV-Apparillo geschrottet, wäre ich doch bloß bei der Sendung mit der Maus geblieben".

    Man könnte noch gelten lassen, daß eine PC-Anwendung einen PC mehr an seine Grenzen bringen kann als eine andere, aber das würde dann eher in anderen Problemen wie Thermik etc. resultieren, was dann wiederum aber deine Aufgabe gewesen wäre, hier für Abhilfe zu sorgen.

    Ich möchte noch ein paar Worte zu deiner 1660ti schreiben. Mittelprächtig oder nicht, sie ist zumindest noch state-of-the-art. Nun rümpfen manche bei 6gb Speicher ja schon die Nase, aber rein objektiv betrachtet sollte man damit auch die nächsten zwei bis drei Jahre zufriedenstellend spielen können (FullHD und WHQD). Vorausgesetzt, man stirbt nicht an gekränktem Ego, weil man zB. die Texturen "nur" auf Hoch nutzt statt auf Ultra. Oder anders ausgedrückt: Bevor die Nachladeruckler aufgrund eines etwas zu knapp bemessenen Grafikspeichers zu stark werden, dürfte auch die Karte als solche langsam eol sein.

    Dennoch würde ich aber auch sagen, wer eh neu kauft (und nicht nur 1800 spielt), der sollte mindestens irgendwo bei einer 1070(non ti) beginnen, die gab es zuletzt im Abverkauf ab 240€. Aber dazu müßte man wissen, ob der TS bisher mit der Leistung seiner Grafikkarte zufrieden war und auf was für einer Auflösung er spielt. Vielleicht ist es für ihn völlig ausreichend, sich wieder eine gebrauchte 1060 zu kaufen? Die werden einem doch auch hinterher geschmissen. Zu amd kann ich nichts sagen, aber da gibt es ja auch gleichwertige Karten für'n Appelkorn und'n Eiersalat.
     2 people found this helpful
    Share this post

  6. #6
    Avatar von Monzetsu1470 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Jan 2014
    Beiträge
    177
    Zitat von astracomposita Go to original post
    Das ist übrigens kompletter Unsinn. Natürlich kann ein technisches Gerät während der Benutzung kaputt gehen, aber das einer bestimmten Anwendung zuschreiben zu wollen, ist hanebüchen. Wenn dein Fernseher morgen bei GoldenEye abraucht, würdest du doch niemals denken "Mist, James Bond hat meinen TV-Apparillo geschrottet, wäre ich doch bloß bei der Sendung mit der Maus geblieben". ....
    Ich bin froh, dass Du das hier so betonst. Ich hätte es vielleicht nicht so hart ausdrücken sollen. Oder zumindest mit einem Smiley/Emoticon versehen sollen. Sorry. Aber eigenartig fand ich es trotzdem. Was ich zudem unterlassen habe anzuführen ist, dass es während der Closed-Beta, die ich über eine Einladung nutzen konnte, keine Fehlermeldung gab. Das spricht also gegen die Verschwörungstheorie/Urban Legend. Trotzdem möchte ich dich doch noch einmal fragen: Könnte es unter der Annahme die Grafikkarte hat bereits einen leichten, sich noch nicht bemerkbar machenden Knacks. Kann dieser durch Software, die die Grafikkarte stark beansprucht, noch verstärkt werden, so dass die Grafikkarte sichtbar störanfällig wird? Oder ist dies uch eine Verschwörungstheorie und damit kompletter Unsinn? Ich bin durch diesen Fall, doch ein wenig verunsichert.
    Share this post

  7. #7
    Avatar von Achtarm124 Forum Veteran
    Registriert seit
    Nov 2015
    Beiträge
    2.047
    Bei Grafikkarten allgemein ist heutzutage auf ausreichende Kühlung aller Komponenten der Karte zu achten. Nicht umsonst werden in diversen Foren entsprechende "Wärmebilder" bei Tests veröffentlicht.
    Wird es dem VRAM erheblich zu warm, wegen falscher Kühllösung des Herstellers bzw. keinem entsprechendem Airflow im Gehäuse, dann kann es durchaus vorkommen, dass die Karte in den Ruhestand sich verabschiedet.

    @ Te betreff Stromverbrauch - entweder auf die 5700-Serie setzen, bzw. Karten von Nvidia nutzen (wenn freesync etc. keine Rolle spielen). Der Hinweis auf zunehmende fehlerhafte Nvidia-Karten ist auch bei den Haaren herbeigezogen. Der Verfasser solcher Meldungen sollte nicht alle 2 Jahre einmalig solche Beiträge im Netz lesen, sondern wenn, dann deren kompletten Verlauf.
    Richtig ist aber, dass wegen dem Slögan "Geiz is geil" zum Release der 2080 schwachbrüstige Bauteile zu Problemen führten. Danach besserte Nvidia kräftig nach.
    Hier was zum lesen, nicht zu Fehlern, sondern zur Entscheidungdshilfe :
    https://www.computerbase.de/thema/gr...rte/rangliste/
     1 people found this helpful
    Share this post

  8. #8
    Avatar von Lemminck Forum Veteran
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Wenn was ist, ich bin der Hängematte;)
    Beiträge
    2.163
    Zunächst einmal vielen Dank für eure bisherigen Antworten

    Hier noch ein paar Zusatzinfos, ja, ich war mit meiner bisherigen 1060 sehr zufrieden, klar ging auch bei 1800 nicht mehr alles auf ultra, aber mal ehrlich, wer nimmt den Unterschied zwischen Ultra und sehr hoch mit dem Auge schon wirklich wahr, vermutlich die wenigsten von uns. Aber wenn schon neu, darfs natürlich auch(etwas) besser sein als vorher.

    Mein Monitor ist im übrigens ein ~ 100cm Diagonale Smart TV(Samsung), andere schließen ihre Konsole an, ich halt meinen Rechner Auflösung btw 1920*1080 klingt komisch bei der Größe, aber erstens sitzte ich auch weit genug weg ~2,70m und zweitens skaliert es irgendwie an der Bildschirmgröße mit, keine Ahnung wie die Technick dahinter genau funktioniert, aber es lief lange (über ca. 3 -4Jahre) rund, bis eben gestern....

    AMD/ATI(sprich Radeon) war bisher bei mir auch bei als "Bürokarte" verschrien, aber stimmt das heutzutage überhaupt noch?

    Ach noch eine Frage, was ist (bei NVidea) eigentlich besser GTI oder GTX ?

    Man kommt da halt einfach nicht mehr mit, wenn sich als "Ottonormalverbraucher" nicht jeden Monat Up to date hält, daher ja auch dieses Hilfegesuch in Form dieses Threads hier.

    Und ich zocke z.B. auch mal gerne ne runde FarCry oder Sniper Elite 4, und ab und an auch mal div. andere Games(swtor,witcher 3, die Liste würde zu lang werden^^), so wenig wie man immer nur aufbauen kann, kann man immer nur ballern, hehe.

    Leider fehlt bisher in sämtlichen Posts bisher eine Empfehlung zur Taktrate, die ich wählen sollte, das ist kein Vorwurf an euch! Komme ja selbst nicht damit klar, wenn mir 3 Internetshops bei 100 Karten 300 verschiedene Taktraten nennen(leicht überspitzt^^) Genau deswegen stehe ich ja auch so auf dem Schlauch^^.

    Aber wäre sehr schön, wenn sich jemand hinsichtlich der benötigten Taktraten zu meinem genannten System näher äußern könnte, sollten da noch Infos fehlen, sagt mir einfach welche, dann liefer ich die schon nach, sofern ich kann. Das muss alles nicht in zwei, drei Stunden sein, aber so im Laufe nächster Woche würde ich dann doch gerne wieder daddeln können^^. Ich hab nur keine Lust mir mangels besserem Wissen etwas "unpassendes" zu holen und nachher zweimal kaufen zu müssen, weil es dann wieder abraucht oder gar von Anfang an nicht funktioniert.

    Die örtlich ansässigen PC-Händler sind leider halt eher mit studentischen Aushilfskräften statt Fachleuten bestückt, weswegen ich eher weniger Vertrauen in diese Shops habe...(und ich meine wirkliche PC-Shops, keinen Media Markt etc) wobei die Leute dort zwar freundlich sind, aber man merkt halt schon, ob jemand Ahnung hat, wenn man sich beraten lassen will oder halt einfach nur für den Mindestlohn hinter nem Verkaufstresen steht um sich die Studienkasse auf zu bessern(Stichwort Dienst nach Vorschrift(bei der Bezahlung auch kein Wunder)), leider. Münster ist zwar ne coole Stadt, aber manchmal dann eben doch "nur ein größeres Dorf^^, gerade wenn es um etwas speziellere Dinge wie eben sowas geht.

    P,S, die neue Karte ins Mainboard zu stecken und zwei Schrauben fest zu drehen, sowie den Treiber zu installieren bekomme ich dann doch schon noch selbst hin, hehe.

    P.P.S. @ achtarm, danke für den Link,da lese ich mich morgen mal rein, heute bin ich nur noch zum Überfliegen in der Lage(komme gerade von einer Hochzeit^^)
    Share this post

  9. #9
    Avatar von PrallePraline99 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Nov 2014
    Beiträge
    200
    Zitat von Monzetsu1470 Go to original post
    Könnte es unter der Annahme die Grafikkarte hat bereits einen leichten, sich noch nicht bemerkbar machenden Knacks. Kann dieser durch Software, die die Grafikkarte stark beansprucht, noch verstärkt werden, so dass die Grafikkarte sichtbar störanfällig wird? Oder ist dies uch eine Verschwörungstheorie und damit kompletter Unsinn? Ich bin durch diesen Fall, doch ein wenig verunsichert.
    Also ich bin nur ein normaler Spieler und kein Freak. Meine wirkliche PC-Bastelphase ist ca. 15 Jahre her und mein heutiges Wissen in dem Bereich ist ein Mix aus Altbekanntem der vergangenen Jahrzehnte und ein wenig Neuem, was man so aufschnappt, wenn wenn recht unregelmäßig weiter mitliest.

    Insofern kann ich nur sagen, daß mir kein Fall bekannt ist, bei dem eine Grafikkarte kaputt gegangen ist, die innerhalb ihrer Spezifikationen betrieben worden ist. Dazu gehört unter anderem, daß man sie nicht dauerhaft bis an die Kotzgrenze übertaktet laufen läßt. Was sich im ersten Augenblick als machbar erweist, kann über einen längeren Zeitraum hinweg zu Schäden führen, Stichwort Elektromigration. So habe ich bis heute Vorbehalte gegen "Gaming"-Karten der Hersteller, die zwar ab Werk 10% schneller sind als ihren nicht übertakteten Brüder, aber eben auch permanent mit hohem Blutdruck leben müssen. Klar sind die Chips vorher selektiert, aber... ich weiß nicht, ich bin eher ein Freund der Aussage, wenn eine Karte neu ist, kann sie aktuelle Spiele eh vernünftig schnell darstellen und wenn das mal nicht mehr so ist, reißen es die letzten paar Prozente auch nicht mehr raus. Ich will aber auch keinem Angst machen, die Hersteller begeben sich durch eine kleine Übertaktung nicht auf's Glatteis.

    Ansonsten ist wie oben angedeutet noch Kühlung wichtig, damit die elektronischen Bauteile nicht ewig unter zu hoher Temperatur laufen. Nun gehen die Dinger ja auch bei über 90° nicht gleich kaputt und es gibt Sicherheitsvorrichtungen wie das throttlen und darüber hinaus bei noch höheren Temperaturen die Notabschaltung, aber auch hier finde ich, soweit soll man es echt nicht kommen lassen. Und hier bei der Temperatur speziell denke ich nicht mal nur an die verbauten Chips, sondern auch an andere Dinge wie Leiterbahnen, Kondensatoren etc. Das sind alles Pfennigartikel, die in erster Linie das machen sollen, wofür sie gebaut wurden und ich habe keine Ahnung, wie groß deren Toleranzgrenze ist. Ich fühle mich einfach besser, wenn eine Grafikkarte selbst im Sommer irgendwo bei 75° in der Spitze bleibt.

    Sauberkeit ist ebenso wichtig, Staub hat in einem PC nichts verloren bzw. sollte von Zeit zu Zeit entfernt werden. Staub per se macht eine Karte nicht kaputt, aber beeinträchtigt wiederum die Kühlung. Besonders schlimm in Verbindung mit Nikotin, so wird leicht entfernbarer Staub schnell zu klebrigem Fusselkram. Und ich habe mal gelesen, ein Nikotin-Film an sich ist besonders gut auf technischen Bauteilen, weil es überhaupt nicht aggressiv darauf wirkt hehe. Aber keine Angst, auch ich als ehemaliger Paffer habe damit noch kein Bauteil zu einem vorzeitigen Tode verholfen, eher mir selber.

    Wenn man all das ein bischen beherzigt, sollte man über Jahre mit einer Karte spielen können, ohne daß die vorher aussteigt. Hier würde ich tatsächlich die Nutzdauer ansetzen, die irgendwann darüber entscheidet, geht es weiter oder nicht. Alles hat seine prognostizierten Schaltzeiten und Zyklen, die bestimmte Bauteile auf jeden Fall aushalten und irgendwann verabschieden sich die ersten, wie im richtigen Leben auch. Man muß wissen, daß zB. Maushersteller Mikroschalter verwenden, die von mir aus 100000 Klicks verkraften und darüber hinaus setzt dann die natürliche Auslese ein. Eine Maus macht weitaus mehr, die andere ist kaputt. Ein Beispiel hätte ich da noch aus meinem Umfeld: Ich hatte 2007 mal drei Monitore bestellt, als das 16:10-Format mal der letzte heiße Scheiß war. Einen für mich, zwei für zwei Bekannte aus der Familie. Meiner ist vor Jahren nach über 25000 Betriebsstunden (ausgelesen aus den eigentlich nicht zugänglichen Menüs im TFT selber) mit geplatzten Elkos ausgestiegen, die anderen beiden leben heute noch obwohl eigentlich gleichalt. Diese liefen bei den Bekannten aber nicht halb so oft wie bei mir. Pfennigartikel, machen die die Grätsche, kannst du das Gerät wegschmeißen (wobei ich damals neue Elkos verlötet habe und danach lief der TFT wieder).

    Mache dir einfach keine Sorgen. Der PC ist dafür da, Dinge abzuarbeiten. Ich weiß nicht, ob du völlig unbedarft bist oder ein bischen was aufgeschnappt hast über die Jahre, aber ich möchte noch tools wie MSI Afterburner oder ähnliche ans Herz legen, die während des Spiels eine Einblendung über relevante Eckpfeiler deines PCs auf das Bild legen können. Zum Beispiel https://abload.de/image.php?img=citi...3_23_o4kz6.png (ich muß gleich mal gucken, ob dieser Link zum Bild führt, leider kann man hier ja nichts direkt ins Forum einbinden). Temperatur und Auslastung von Grafikkarte und Prozessor sind schon nicht unwichtig, warum nicht mal einen Blick drauf werfen bei einem Spiel? Zudem kann man mit diesen Werkzeugen unter anderem auch die Framerate begrenzen. In meinem Fall mit schnödem 60Hertz-TFT sind natürlich auch die fps auf 60 gedrosselt. Nehme ich diese Grenze mal raus, rendert meine Karte Anno auch weitaus schneller als das, kommt dann aber eben auch an die (wie gesagt unbedenklichen) 75° ran. Muß ja nicht sein, mit max. 60 frames per second bleibe ich bei rund 65-66° und das ist nicht nur weniger Wärmeentwicklung für die Karte selber, sondern auch weniger Abwärme, die generell aus dem PC geführt werden müßte. Da sind ja auch noch Festplatten, Netzteil usw. verbaut, die nicht für den Saunabetrieb entwickelt wurden

    PS: Vor mir hat nun auch jemand geschrieben, da steht das wichtige ebenso drin.
     1 people found this helpful
    Share this post

  10. #10
    Avatar von Lemminck Forum Veteran
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Wenn was ist, ich bin der Hängematte;)
    Beiträge
    2.163
    Was Staub etc angeht, ich sauge meine Rechner seit über 20 Jahren regelmäßig aus, und gehe sogar ein bis zweimal im Jahr mit Q-Tips vorsichtig! durch die Kührippen des CPUs, seit ich das erste Mal gesehen habe, was sich da so binnen ~ 1 Jahres so ansammeln kann, wenn man das nicht ab und zu macht, nachdem ich mich damals gewundert hatte wie ein CPU 98°C erreichen kann, das ist echt widerlich^^

    Von Übertaktungen halte ich genau so wenig wie astracomposita, da vertraue ich auch eher auf das "sicher ist sicher" Prinzip.

    An diesen beiden Punkten lag der Defekt also wahrlich nicht.

    "Und ich habe mal gelesen, ein Nikotin-Film an sich ist besonders gut auf technischen Bauteilen, weil es überhaupt nicht aggressiv darauf wirkt hehe" Na dann kann ich ja fröhlich weiter quarzen, roflcopter (wobei ich eh meistens rausgehe, aber manchmal ist halt auch Kackwetter^^)
    Share this post

Seite 1 von 6 123 ... Letzte ►►