1. #21
    Avatar von Akulinor Junior Mitglied
    Registriert seit
    Nov 2015
    Beiträge
    72
    Rein wirtschaftlich gesehen ist es eine Win Win Situation für Ubisoft. Diejenigen, die nicht im EGS kaufen wollen, aber das Spiel unbedingt haben möchten, kaufen über UPlay (100% Gewinn). Wird der angepeilte Absatz im EGS erreicht = Win. Wird er nicht erreicht gibt es einen Ausgleich vom EGS also auch Win.
    Die einzigen, die hier auf der Verliereseite stehen sin die Spieler. (schade eigentlich)

    Möglichkeiten zum Protest IMHO:
    1. Spiel Boykottieren (keine Option für mich, denn ich bin Annoholiker^^)
    2. Spiel erst in einem Jahr via Steam erwerben (siehe oben)
    3. Spiel jetzt noch auf Steam vorbestellen (scheint die sinnvollste Lösung zu sein, da das Spiel wirklich gut aussieht.)
    4. Illegal downloaden (in keinem Fall eine Option)
    5. Ich habe irgendetwas übersehen
     1 people found this helpful
    Share this post

  2. #22
    Avatar von IppoSenshu Forum Veteran
    Registriert seit
    Mar 2010
    Beiträge
    2.647
    Auch wenn ich das Spiel direkt über Uplay vorbestellt habe - versuche die Games meistens immer direkt vom Hersteller zu beziehen - finde ich diesen Deal schon etwas erschreckend!
    Erstens finde ich die Preis- und Einkaufsstrategie von Epic Games mehr als fragwürdig und zweitens kommt mir dieser Trojaner nicht auf meinen Rechner. Schon alleine was der alles ausspioniert und an Daten sammelt, sowas gehört verboten.

    Zumal das ja ein heftiger Schlag ins Gesicht ist für alle Steam Spieler. Hätte ich das Game auf Steam vorbestellt, würde ich jetzt sofort stornieren. Nach dem 16. April sind die Steam User doch nur Spieler zweiter Klasse... wieso? Ganz einfach, das Game wird aus Steam entfernt und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass alle Updates und Erweiterungen zeitgleich auch auf Steam verfügbar sein, weil Anno 1800 eben entfernt wurde.

    Am schlimmsten finde ich aber, das dieser Deal bis kurz vor dem Release verschwiegen wurde. Das sollte doch nach Metro Exodus nicht mehr passieren?! Da waren es auch nur noch knapp zwei Wochen bis zum Release und jetzt schon wieder?

    Epic Store - Einen Fall wie bei Metro Exodus soll es laut Epic »nie wieder geben«
    [...] Ab der Bekanntgabe des Deals zwischen Epic Games und Metro-Publisher Deep Silver waren es nur noch zwei Wochen bis zum Release. [...]
    Share this post

  3. #23
    Avatar von Lemminck Forum Veteran
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Zerg me if you can ;)
    Beiträge
    2.852
    Zitat von IppoSenshu Go to original post
    Auch wenn ich das Spiel direkt über Uplay vorbestellt habe - versuche die Games meistens immer direkt vom Hersteller zu beziehen - finde ich diesen Deal schon etwas erschreckend!
    Erstens finde ich die Preis- und Einkaufsstrategie von Epic Games mehr als fragwürdig und zweitens kommt mir dieser Trojaner nicht auf meinen Rechner. Schon alleine was der alles ausspioniert und an Daten sammelt, sowas gehört verboten.

    Zumal das ja ein heftiger Schlag ins Gesicht ist für alle Steam Spieler. Hätte ich das Game auf Steam vorbestellt, würde ich jetzt sofort stornieren. Nach dem 16. April sind die Steam User doch nur Spieler zweiter Klasse... wieso? Ganz einfach, das Game wird aus Steam entfernt und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass alle Updates und Erweiterungen zeitgleich auch auf Steam verfügbar sein, weil Anno 1800 eben entfernt wurde.

    Am schlimmsten finde ich aber, das dieser Deal bis kurz vor dem Release verschwiegen wurde. Das sollte doch nach Metro Exodus nicht mehr passieren?! Da waren es auch nur noch knapp zwei Wochen bis zum Release und jetzt schon wieder?

    Epic Store - Einen Fall wie bei Metro Exodus soll es laut Epic »nie wieder geben«
    Das mit den Updates über Steam stimmt so zum Glück nicht: Auszug aus der Ankündigung;

    "Ist die Spielerfahrung für Spieler auf Steam dieselbe wie für Spieler in anderen digitalen Stores?
    Jeder der Anno 1800 bis zum 16. April auf Steam vorbestellt hat wird das Spiel im vollen Umfang spielen können und wird zur selben Zeit wie Spieler im Ubisoft Store sowie dem Epic Games Store Zugang zu allen zukünftigen Inhalten und Spielupdates erhalten.

    Werden zukünftige Updates und Inhalte über Steam verfügbar sein?
    Spieler auf Steam werden zur selben Zeit wie Spieler im Ubisoft Store sowie dem Epic Games Store Zugang zu allen zukünftigen Inhalten und Spielupdates erhalten."

    Edit: Bei dem Punkt mit den 2 Wochen stimme ich allerdings zu, finde das auch sehr komisch, auch wenn ich bereits nach dem TT im November via Uplay direkt vorbestellt habe, aber das birgt schon etwas fragwürdiges in sich.
    Share this post

  4. #24
    Avatar von Domo23 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Mar 2006
    Beiträge
    169
    Ist mir an sich völlig egal wo überall Anno angeboten wird. Und wenns bei der @$%& BILD Zeitung passiert, solang es halt nicht exklusiv dort geschiet.
    Würde ich gezwungen werden mir Anno über den EpicStore zu holen, dann würde ich als Annoholiker auf 1800 verzichten.

    Hoffe Ubisoft verbrennt sich hier nicht (langfristig gesehen) die Finger.
     2 people found this helpful
    Share this post

  5. #25
    Avatar von Lemminck Forum Veteran
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Zerg me if you can ;)
    Beiträge
    2.852
    Zitat von Domo23 Go to original post
    Ist mir an sich völlig egal wo überall Anno angeboten wird. Und wenns bei der @$%& BILD Zeitung passiert, solang es halt nicht exklusiv dort geschiet.
    Würde ich gezwungen werden mir Anno über den EpicStore zu holen, dann würde ich als Annoholiker auf 1800 verzichten.

    Hoffe Ubisoft verbrennt sich hier nicht (langfristig gesehen) die Finger.
    Exakt, das Problem ist garnicht mal, dass es bei Epic angeboten wird, sondern dass dieser Exklusivmist, mit uplay als einziger Alternative vorgegeben wird, das kann auf Dauer nicht gut gehen mMn.
    Stichwort: "Konkurrenz belebt das Geschäft"
    Share this post

  6. #26
    Avatar von Meickel86 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Nov 2010
    Beiträge
    540
    Es wird sicher noch bei Keysellern Uplay Keys zum kaufen geben, auch kann man 1800 immer noch im Retail kaufen, um Uplay kommt man sowieso in keinem Fall vorbei.
    Share this post

  7. #27
    Avatar von volxwagen Neuzugang
    Registriert seit
    Mar 2019
    Beiträge
    1

    Anno 1800 Boykott

    Lieber Entwickler, Publisher etc.
    Die ganzen Konsolenexklusiven Titel sind schon schlimm genug, warum auch noch Shopexklusive Titel? Würde Anno 1800 nur im Uplay Store erscheinen würde ich das akzeptieren, da es ja schliesslich ein Ubisoft Titel ist. Aber von Anno von Steam zu entfernen und bei Epic anzubieten finde ich, wie sicherlich viele andere Gamer nicht gut.
    Ich habe bisher alle Anno Teile gekauft/gespielt. Aber ich werde Anno 1800 boykotieren bis es wieder uneingeschränkt auf Steam verfügbar ist. (Selbst wenn ich es dann im Uplay Store kaufe) Genauso wie ich Metro im Februar 2020 auf Steam kaufen werde.
    Share this post

  8. #28
    Avatar von jdredd62 Junior Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2009
    Beiträge
    92
    Ein Spiel zu boykottieren heißt aber auch, die Entwickler abzustrafen. Das finde ich nicht angemessen. Wenn es jetzt nur auf EPIC angeboten werden würde, dann könnte ich dem zustimmen.
    Da man aber direkt den Launcher von U-Play nutzen kann (ohne EPIC), ist das für mich o.k. ... Dennoch finde ich diesen Schritt ... sagen wir mal ... bescheiden, den UBISOFT geht. Vor allem, da man es vorher in Steam angekündigt bekommen hat. Sollte sich UBISOFT dazu entschliessen spätere Versionen nur über EPIC anzubieten, werde ich auch davon absehen, solche Spiele dann zu erwerben.
    Share this post

  9. #29
    Avatar von Lemminck Forum Veteran
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Zerg me if you can ;)
    Beiträge
    2.852
    Zitat von volxwagen Go to original post
    Lieber Entwickler, Publisher etc.
    Die ganzen Konsolenexklusiven Titel sind schon schlimm genug, warum auch noch Shopexklusive Titel? Würde Anno 1800 nur im Uplay Store erscheinen würde ich das akzeptieren, da es ja schliesslich ein Ubisoft Titel ist. Aber von Anno von Steam zu entfernen und bei Epic anzubieten finde ich, wie sicherlich viele andere Gamer nicht gut.
    Ich habe bisher alle Anno Teile gekauft/gespielt. Aber ich werde Anno 1800 boykotieren bis es wieder uneingeschränkt auf Steam verfügbar ist. (Selbst wenn ich es dann im Uplay Store kaufe) Genauso wie ich Metro im Februar 2020 auf Steam kaufen werde.
    Der Boykott in dieser Form ist aber auch nicht konsequent, wenn man sich das Spiel dann ein Jahr später woanders doch holt, der Publisher bekommt dein Geld ja trotzdem, nur halt später. Gut, immerhin geht Epic* in diesem Fall leer aus. Hinzu kommt(zumindest bei mir) das Anno meine absloute Lieblingsspielreihe ist, nach 2205 schien man die fast so vor die Wand zu fahren wie EA Command & Conquer seinerzeit. Immerhin hat man aus 2205 so einiges gelernt & die Community sehr stark mit eingebunden, wie ich es bisher noch bei keinem Spiel erlebt habe. 1800 verspricht u.A. genau deswegen wieder "klassiches Annofeeling" , wie wir es alle lieben. Hinzu kommt .Die Jungs & Mädels die das Ding in Mainz produzieren können da selbst ja noch am wenigsten für, weil sie sozusagen vom Publisher übergangen wurden, daher träfe es am Ende mal wieder die falschen Leute, denn wenn der Publisher nichts verdient bekommt das Studio auch nichts.(oder zumindest keine prozentualen Zusatzeinnahmen, für verkaufte Exemplare (wer weiß schon wie die Vertragswerke im Hintergrund da genau aussehen...)
    Daher meiner Ansicht nach, protestieren: ja, boykottieren: nein

    * Von denen habe ich gestern zum ersten Mal gehört und mich seitdem ein wenig damit auseinander gesetzt, bisher habe ich nicht einen positiven Kommentar aus der Spielerschaft zu denen gesehen und ich war nicht nur hier im Forum um mir eine Meinung zu bilden, von dem Haufen halte ich, nach allem was ich bisher in Erfahrung bringen konnte, jedenfalls lieber Abstand....
    Share this post

  10. #30
    Avatar von crazymic2014 Neuzugang
    Registriert seit
    Mar 2019
    Beiträge
    18

    Stärken stärken, Schwächen schwächen

    Hi Leute,

    mein kurzes Statement zum Thema:
    Viele von Euch scheinen die Marktmacht von Steam zu unterschätzen. Natürlich mag es sein, dass es nervt, 12 verschiedene Launcher installieren zu müssen, um Spiele von verschiedenen Publishern zu spielen. Dennoch war Steam bislang weitgehend konkurrenzlos. Insofern finde ich es zunächst einmal gut, dass dieser Macht entgegengewirkt wird. Anderseits finde ich auch Exklusivdeals mit anderen Anbietern wie in diesem Fall Epic schwierig - ökonomisch aber total nachvollziehbar. Da aber jeder frei entscheiden kann, ob er es - wie ich empfehle - direkt über Uplay kauft oder nicht, sehe ich hier kein größeres Problem. Umgekehrt müsste man sich dann auch darüber aufregen wenn etwas bei Steam, aber nicht bei Epic angeboten wird, weil dadurch die Freiheit anderer eingeschränkt wird. Oder hat Steam mehr Lobby, weil es Steam länger gibt?

    Alles in allem: einen Gang runter schalten, Anno 1800 auf Uplay kaufen und auf Epic und Steam scheissen -> alles gut!
    Share this post