1. #91
    Avatar von Drake-1503 Forum Veteran
    Registriert seit
    Sep 2017
    Beiträge
    2.253
    Ja, da gebe ich dir Recht. Ich weiß nicht allzuviel über diesen Markt und ich hätte es ein wenig zurückhaltender formulieren können.
    Was mich generell stört, ist aber, dass es inzwischen immer mehr dieser "Quasi-Monopole" gibt. Steam ist zwar offiziell kein Monopolist, aber man sieht ja, was dabei rauskommt, wenn ein Spiel mal nicht auf Steam erscheint ...
    Ich will das nicht verurteilen. In einem freien Markt kann jeder tun und lassen, was rechtlich zulässig ist. Am Ende soll der Markt es dann regeln. Aber diese "Vertragsfreiheit" gilt doch genauso auch für die Hersteller. Formulierungen wie "marktüblich", "branchenüblich" sind doch Momentaufnahmen. Wenn neue Anbieter in einen Markt drängen, versuchen sie logischerweise, den dort etablierten Anbietern ein Stück vom Kuchen wegzunehmen. Nur so gibt es dauerhaft wirklich noch Marktwirtschaft. Wenn es einer (wie Google bei den Suchmaschinen) schafft, sich quasi unangreifbar zu machen und dabei immer reicher wird, ist niemandem damit gedient. Wenn also zukünftig ein Vertriebsmodell mit "Garantie-Umsatz" und niedrigerer Marge funktioniert, wird das evt. mal "branchenüblich" sein.
    Share this post

  2. #92
    Avatar von hakenden Neuzugang
    Registriert seit
    Oct 2007
    Beiträge
    5
    @ Meetrie
    :
    Menschen die andere Ignorieren sollten sich nicht wunden wenn sie irgend wann vergessen werden .
    Auch wenn du dich nicht darüber aufregst verkaufte Einheiten sind ein Argument klar macht es doch wie bei Paragraf 17 (13),
    mal sehn was daraus wird.
    Share this post

  3. #93
    Avatar von SethSteiner Junior Mitglied
    Registriert seit
    Jan 2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    82
    Zitat von Drake-1503 Go to original post
    Ja, da gebe ich dir Recht. Ich weiß nicht allzuviel über diesen Markt und ich hätte es ein wenig zurückhaltender formulieren können.
    Was mich generell stört, ist aber, dass es inzwischen immer mehr dieser "Quasi-Monopole" gibt. Steam ist zwar offiziell kein Monopolist, aber man sieht ja, was dabei rauskommt, wenn ein Spiel mal nicht auf Steam erscheint ...
    Ich will das nicht verurteilen. In einem freien Markt kann jeder tun und lassen, was rechtlich zulässig ist. Am Ende soll der Markt es dann regeln. Aber diese "Vertragsfreiheit" gilt doch genauso auch für die Hersteller. Formulierungen wie "marktüblich", "branchenüblich" sind doch Momentaufnahmen. Wenn neue Anbieter in einen Markt drängen, versuchen sie logischerweise, den dort etablierten Anbietern ein Stück vom Kuchen wegzunehmen. Nur so gibt es dauerhaft wirklich noch Marktwirtschaft. Wenn es einer (wie Google bei den Suchmaschinen) schafft, sich quasi unangreifbar zu machen und dabei immer reicher wird, ist niemandem damit gedient. Wenn also zukünftig ein Vertriebsmodell mit "Garantie-Umsatz" und niedrigerer Marge funktioniert, wird das evt. mal "branchenüblich" sein.
    Natürlich gilt Vertragsfreiheit (bis zu einem gewissen Grad, es gibt immer Beschränkungen) aber der Konsument hat nun Mal genauso das Recht sich zu äußern und seine Wünsche und Forderungen zu kommunizieren. So funktioniert der Markt nun Mal. Marktwirtschaft funktioniert aber nicht mehr, wenn einer auf den Markt kommt und verhindert, dass andere Produkte anbieten können. Das ist etwas das Valve nie gemacht hat. Valve hat nie etwas gegen Origin, Uplay, Gog oder sonst wen gemacht, selbst momentan noch bleibt Valve zurückhaltend, anstatt zusagen "so und nun kaufen wir unsererseits tatsächlich Exklusivitäten". Die 30% sind branchenüblicher Standard, weil man nun Mal tatsächlich etwas macht, man hat Kosten und man will Gewinn erwirtschaften. Es ist ein sehr niedriger Prozentsatz (zum Vergleich, Kinos nehmen 50% und schau dir mal an wieviel von einem CD Kauf beim Sänger/Band landet) und obendrein liefert Steam mehr als die meisten anderen, vielleicht mehr als jeder andere. Informiere dich einfach mal über Valves Linuxarbeit, das ist ein außergewöhnlicher Service, neben der ganzen Infrastruktur. Und ein Vertriebsmodell wie "Garantie-Umsatz" wird es niemals geben, das ist ja auch völlig absurd (denn es wäre exorbitant teuer) und ich würde sogar annehmen, dass dieses Modell das Epic fährt, würde man das tatsächlich durchgängig durchsetzen, gegen Wettbewerbsregularien verstoßen und illegal sein könnte. Nicht wegen Valve/GoG/Discord und Co. sondern weil auf diese Weise bestimmte Publisher einen Wettbewerbsvorteil erlangen.
    Share this post

  4. #94
    Avatar von Drake-1503 Forum Veteran
    Registriert seit
    Sep 2017
    Beiträge
    2.253
    Was der Konsument sich wünscht, spielt keine Rolle. Entscheidend ist, was er tut. Also wohin er sein Geld gibt oder nicht. Wer sich aufregt, dass Amazon seine Mitarbeiter so schlecht bezahlt, aber trotzdem alles dort kauft, weil es für ihn bequem ist, handelt eben inkonsequent (wie die meisten von uns in vielen Bereichen des Lebens). Das scheint menschlich. Wenn keiner bei Epic kauft, weil alle Epic nicht mögen und es ja zum Glück eine einfache Alternative gibt, ist das Thema bald durch.
    Ich habe mich tatsächlich mit Valve etwas ausführlicher beschäftigt. Vielleicht kommen wir zu unterschiedlichen Einschätzungen, aber ich habe den Eindruck gewonnen, dass Valve mit sehr geschickter Strategie daran arbeitet, die Spieler und damit auch die Hersteller an sich zu binden. Wenn sich keiner mehr vorstellen kann, seine Spiele nicht auf Steam zu haben, sind sie am Ziel.
    Das nennt man dann Quasi-Standard, eine solche Marktposition ist stark, weil der Markt das Monopol ja "freiwillig" akzeptiert und wenn man das nötige Geld hat, auch oftmals gut zu verteidigen, weil die Konkurrenz erstmal klein anfangen muss und man sie in dem Stadium noch gut angreifen kann. So gesehen bin ich sehr gespannt, wie sich die Geschichte unabhängig von Anno weiter entwickelt.
    Wegen der 30% könnten wir ewig argumentieren, aber ich finde, man dürfte fairerweise nur die Leistungen von Steam gegenrechnen, die unmittelbar mit Marketing, Vertrieb und Kundensupport des jeweiligen Spiels verbunden sind. Bleibt noch genügend Grauzone übrig, z.B. die Frage, ob Anno es nötig hat, bei Steam beworben zu werden. Oder ob jemand Anno kauft, nur weil es bei Steam angeboten wiord (und es sonst nicht kaufen würde). Spekulationen ohne Ende - aber die sollen die Marketingstrategen anstellen ...
    Share this post

  5. #95
    Avatar von Lemminck Forum Veteran
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Zerg me if you can ;)
    Beiträge
    2.582
    Zitat von Meetrie Go to original post
    Naja, die Anzahl dieser speziellen Art hält sich in Grenzen.
    Von vielleicht 500 000 potenziellen Käufern, posten zirka 20 User hier, daß sie frustriert sind.
    Völlig vernachlässigbar.
    Reklamemanagement Grundregel: Auf 1 Beschwerde die man hört, kommen 15 die man nicht hört...und btw ist das Forum/dieser Thread hier noch der Bereich wo am wenigstens diskutiert wird von der Teilnehmeranzahl her zumindest, dafür aber mit Niveau (so ein "f&%kt euch Ubi" , wie massenhaft auf anderen Seiten z.B. Steam selbst gepostet und vergleichbares hilft eh nicht weiter und ist auch nicht zielführend). Such dir mal ein paar Seiten im Netz aus, multipliziere die Anzahl der ernstzunehmenden, weil begründeten Beschwerden, also die, wo nicht nur pubertierende Kiddies sich freuen das F Wort in Netz stellen zu können, sondern wo sachlich argumentiert wird, auch davon gibt es etliche, mit dem Faktor 15, mal sehen, wie vernachlässigbar die Zahl dann noch ist.

    Edit Achja, und vergiss dabei nicht, die Seiten mit einzurechnen, die du nicht kennst/gefunden hast auch ausländische usw, selbst bereinigt um die Useranzahl, die einfach nur schreien wollen und nicht mal wissen worum es geht, gibt´s ja leider auch, solche Leute.
    Share this post

  6. #96
    Avatar von hakenden Neuzugang
    Registriert seit
    Oct 2007
    Beiträge
    5
    Eigentlich bin ich schon für Konkurrenz und normal stört es mich auch nicht wenn es 1, 2, 3, Monate etwas exklusiv auf einer Plattform erscheint. Schlimm wird es doch nur wenn dann eine Plattform sagt ok wir vertreiben von euch nichts mehr oder wir nehmen das Game als Gegenmaßnahme nicht mehr auf.
    Dann brauchst du 2 oder 3 Plattformen so wie jetzt z.B. Orgin oder Gog mit Diabolo 1 und dann noch einen Beatelnet acount … .
    Oder noch komplexer gefällig du holst dir einen Steam key über Mmoag aktivierst den bei Steam und machst dann noch deinen Ubisoft Acount .
    Da stellen sich mir die Nackenhaare.
    Was passiert mit den Informationen die ich überall hinterlasse, ich muss im schlimmsten Fall 2 oder 3 Plattformen laufen lasen um 1 Game zu spielen
    Und was Frist das an Zusatz rechen Leistung … .
    Dennoch ist Konkurrenz gut.
    Aber bitte doch nicht so … .
    Mir persönlich würde ja vorschweben das es einen Cod gäbe der für alle platformen gilt und am besten noch systemübergreifend für Pc, Switsh, Ps4 … .
    Da las ich mir auch noch eingehen wen ich für die Plattform und oder für die Bearbeitung noch einen kleinen Obolus entrichten müsste … .
    Das wäre verbraucherfreundlich!
    Aber so wie es ist verstärkt es das Chaos erst noch und das nur weil wieder mal Geldgier regiert und der Verbraucher in keinem Interese ist auser das er das Geld da lässt.


    Und wenn wir gerade dabei sind ein Workshop für kostenlosen Moods-Download wären wäre auch nice und … .
    Leider erlebe ich immer mehr, das das Wunschdenken ist und das man oft nicht gefragt wird.

    Sorry wenn da auch ein wenig Frust dabei ist aber eine Partnerschaft sieht anders für mich aus.
    So ist es nur du brauchst was dann kauf es wo ich es dir hinlege.

    So und jetzt Friss.
    Share this post

  7. #97
    Avatar von Lemminck Forum Veteran
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Zerg me if you can ;)
    Beiträge
    2.582
    Auf mmoga wird der uplay code für Ubisoft Spiele verkauft, nicht der Steam(oder Epic) Code.
    Share this post

  8. #98
    Avatar von hakenden Neuzugang
    Registriert seit
    Oct 2007
    Beiträge
    5
    Danke für die Korrektur, sollte aber nur ein Hypothetisches Beispiel sein.
    Share this post

  9. #99
    Avatar von jdredd62 Junior Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2009
    Beiträge
    90
    Hier mal ein Link für zukünftige Neuerungen in Steam:

    https://www.youtube.com/watch?v=oFu1WcrIa84
    Share this post

  10. #100
    Avatar von Lemminck Forum Veteran
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Zerg me if you can ;)
    Beiträge
    2.582
    Zitat von hakenden Go to original post
    Danke für die Korrektur, sollte aber nur ein Hypothetisches Beispiel sein.
    Keine Ursache

    Mich würde ja mal interessieren, ob es die Keysellerseiten(wie z.B. mmoga) es nach dem 16.04 überhaupt noch anbieten dürfen, bisher wird hierzu ja geschwiegen.....

    P.S. ich selbst nutze zwar nur den klassischen Desktop PC, die Idee mit den Plattform übergreifenden Keys(gegen geringe Gebühr, weil die mit nur einem System nicht "umsonst" zahlen sollen) hat was.Da gibt es auch in meinem Freundeskreis genug Leute die neben dem PC/Laptop noch ne Konsole haben und sich nen Keks freuen würden.
    Share this post