1. #21
    Avatar von ImperialCreator Neuzugang
    Registriert seit
    Jun 2015
    Beiträge
    4
    Ich würde mich sehr über ein Forschungssystem freuen sowie in Anno 2070. Ein Schloss oder andere Megabauten wären auch extrem geil. Neue Regionen würden bestimmt sehr interessant sein wie z.B eine Arktische Region oder Afrikanische Region. Ich würde für ein großes DLC auch bis zu 25€ ausgeben
    Share this post

  2. #22
    Avatar von Sebi5445 Neuzugang
    Registriert seit
    Oct 2015
    Beiträge
    24
    über höhere Bevölkerungsstufen von bereits bestehenden Völkern würde ich mich am meisten freuen. Die Genies in 2070 haben mir sehr gut gefallen. In 1800 würde sich wohl eine dritte Stufe in der neuen Welt anbieten. Eine weitere Stufe in der alten Welt als ultimative Herausforderung klingt zwar auch gut, aber nicht wirklich realistisch.

    Zu einer weitere Session mit einem komplett neuen Volk sage ich natürlich auch nicht nein. Hier sollte jedoch ein gutes Argument vorliegen wofür es sich lohnt dort zu siedeln. Bei dem Setting sollte das für euch aber wohl kein Problem sein. Vielleicht kann man das mit einer epischen neuen Story in einer Expedition verpacken. Ich liebe wirklich das Expeditions Feature!

    Je mehr ich darüber nachgedacht habe, dass klassische Forschung nicht vorhanden ist, desto besser finde ich es. Ich finde es cool, dass Ihr hier neue Wege geht. Ich kann natürlich noch nicht beurteilen wie gut das System mit den Items und Sockelgebäuden ist, daher weiß ich auch noch nicht was ich mir in dem Zusammenhang wünsche

    Die Industrialisierung ist mit der Expansion der britischen Textilindustrie ja erst so richtig in Schwung gekommen. Schafwolle wurde durch Baumwolle ersetzt, welche dann in großen Fabriken weiter verarbeitet wurde.
    Mir würde es sehr gefallen, wenn im Endgame die anfänglichen Produktionsbetriebe durch moderne Betriebe ersetzt werden können.
    In Anno 2205 hat mir gut gefallen, dass man später Rindfleisch ersetzen konnte.

    Ich mag auch die Monumente in der Anno Reihe! Gibt es eins in der neuen Welt?

    Größere Inseln sind auch nie verkehrt

    Ich hoffe natürlich auch auf ein Statistik Zentrum.
    Share this post

  3. #23
    Avatar von DiruKamachi Junior Mitglied
    Registriert seit
    Nov 2017
    Beiträge
    74
    Zitat von Chisutra Go to original post

    Soweit ich das mitbekommen habe, wurde in der Entwicklung früh genug über Landeinheiten nachgedacht, um diese implementieren zu können, sollte es spielerisch Sinn ergeben. Man hat sich allerdings bewusst dagegen entschieden, weswegen ich nicht damit rechne dass sich für diesen Teil irgendwas in der Richtung ändert. Das finde ich absolut legitim, immerhin kann ein Anno auch ohne Landeinheiten Spaß machen. Siehe 2070.
    In 2070 gab es aber Flugeinheiten, sozusagen als Pendant zu Landeinheiten. Damit konnte man die Gegnerische Insel überfliegen. Wer hier keine Luftwaffenverteidigung auf der Insel hatte, wurde praktisch auch bloß "überrannt".
    Der Mangel an Landeinheiten wird wohl genug Leuten säurerlich aufstoßen. Nichts desto trotz, konnte man im DevBlog Seekämpfe ja schon mitbekommen, wie intensiv der Seekampf überarbeitet wurde und das scheint mir für jede Menge Spielspass zu sorgen.
    Vermutlich muss die Technik noch ein wenig mehr bieten können als aktuell, um ein Anno mit allen Wunschfeatures auf den Markt bringen zu können. Oder BB leidet unter Zeitmangel für eine Implementierung von Landeinheiten.
    Immerhin wurde der Release nochmals verschoben. Gar nicht auszudenken, wann 1800 mit Landeinheiten es auf den Markt schaffen würde.

    P.S.: Da ja ab dem 31.01. echt viele Leute für eine Closed Beta eingeladen werden und die NDA wegfällt, wird sich vielleicht der eine oder andere finden, der einen Stream auf Youtube veröffentlich und erst mal einige Details wie Krieg und Co näher beleuchtet.
    Share this post

  4. #24
    Avatar von almostchad Neuzugang
    Registriert seit
    Jan 2019
    Beiträge
    1
    Also den Landstreitkräften würde ich mich anschließen
     2 people found this helpful
    Share this post

  5. #25
    Avatar von HerrDerErlen Neuzugang
    Registriert seit
    Jan 2019
    Beiträge
    2

    Grundlegende Änderung in der Spielmechanik....

    ...fände ich besonders interessant, welche z.B. Katastrophen bedingt sind.
    So könnte man über eine überraschende Eiszeit nachdenken. Die landwirtschaftlichen Gebäude verlieren an Produktivität, nördliche Inseln frieren langsam ein, man muss Teile der Produktion und Bevölkerung in den jetzt gemäßigteren Süden verlagern. Seewege in den nördlichsten Regionen frieren jahreszeitenbedingt (oder ähnliche Mechanik) langsam ein, anfangs tauen sie noch von selbst wieder auf, später muss man sie mit Eisbrechern bearbeiten. Möglicherweise frieren Sie dauerhaft zu, dann gilt es zur Versorgung des nördlichen Territoriums eine Eisenbahn durchs ewige Eis zu bauen.
    Ihr könnt Euch sicher denken, dass ich mich da Frostpunk habe inspirieren lassen. Das wärs doch: Anno meets Frostpunkt, aber auf dem größeren Level von Anno!

    Neue Kulturen sind nämlich zwar immer auch ganz nett, letztlich ändert sich bis auf der Skin der Gebäude und ein paar neue Waren am grundlegenden Spielkonzept nichts. Als in 2205 die Tundra hinzu kam, brachte sie nicht wirklich herausforderndes Neues, ich wünsche mir gegebenfalls, dass mein ganzes Ursprungskonzept über den Haufen geworfen wird und ich umdisponieren muss.

    Abseits davon: Erste Luftschiffe fände ich spannende Einheiten. Nicht unbedingt für potentielle Luftkämpfe, sondern einfach als zusätzliche Transporteinheit. Wie majestätisch wäre das denn, wenn jene zwischen den Inseln pendeln würden?
    Share this post

  6. #26
    Avatar von syntaxerror147 Junior Mitglied
    Registriert seit
    Oct 2011
    Beiträge
    47
    Die Idee mit der Eiszeit fände ich genau aus den genannten Gründen problematisch. Wieso will man denn das ganze Spielkonzept von Anno ändern. Also ich finde das Konzept ganz gut und das kann für mich auch gerne so bleiben. Außerdem wäre das ein riesiger Aufwand, das ins Spiel einzufügen. Das sollte man die Ressourcen aus meiner Sicht anders einsetzen: Anno bleibt Anno und Frostpunk bleibt Frostpunk. Dann muss ich auch nicht mein über Stunden erdachtes Konzept über den Haufen werfen und das wäre mir sehr lieb

    Die Idee mit den Luftschiffen finde ich nicht schlecht, man müsste allerdings überlegen, welche sinnvolle Funktion sie im Spiel erfüllen.
    Share this post

  7. #27
    Avatar von Bob_Lagota Junior Mitglied
    Registriert seit
    Feb 2016
    Beiträge
    51
    Meine Wünsche für kommende DLC’S / Add-ons:

    Es kann sein, dass ich noch nicht jedes bekannte Feature, welches bereits in 1800 integriert ist, kenne. Sollte ich daher etwas vorschlagen, was es schon gibt, so bitte ich dies zu ignorieren.

    Allgemein die Add-on / DLC Politik:
    Ein Spiel durch DLC’s länger am leben zu halten, finde ich grundsätzlich gut, auch wenn einige Spieler das anders sehen mögen. Für Anno 1800 erhoffe ich mir eine umfangreiche DLC Politik. Mit anderen Worten, ich erhoffe mir größere, umfangreiche und ggf. jährlich erscheinende DLC’s, welche das eigentliche Anno 1800 stark erweitern, statt alle paar Jahre ein neues Anno zu veröffentlichen.
    Aber warum?
    Jedes neue Anno bringt neue Features und lässt ggf. andere, liebgewonnene Features weg, weil die Entwicklung und Integration solcher Features in einem neuen Anno in keinem Kosten/Nutzenfaktor stehen. Jetzt kommt mit Anno 1800 eine (wie ich erhoffe) solide Grundversion, welche aber nicht alle Features enthält, die sich die Community erhofft hat. Dabei möchte doch jeder Annokrat möglichst alle Features in einem Spiel und mit neuem Content versorgt werden und die Entwickler wollen Ihre Rechnungen bezahlen können und ggf. noch was Essbares auf dem Teller haben
    Hier kommen diese Umfangreichen DLC’s ins Spiel. Auf dem soliden Anno 1800 aufbauend, können hier Jahr um Jahr neue Features, Storys und Items ins Spiel gebracht werden, die genauso liebevoll und aufwendig erstellt wurden, wie das eigentliche Spiel.
    Ich bitte daher, meine folgenden Vorschläge unter diesem Gesichtspunkt zu betrachten. Natürlich darf es auch hin und wieder ein kleines DLC geben.


    Anno 1800 China:
    Da ich es häufiger gelesen hatte, bietet es sich an, hier eine umfangreiche Erweiterung mit neuer Story zu bringen.
    Dies könnte Anno 1800 China beinhalten:
    - Koop-Modus
    - Krankheiten und Medizin
    - ein neues Tileset für Gebäude, Straßen etc.
    - neue KI’s
    - eine neue, fesselnde Story um das Noble House und Hongkong
    - Schmuggler
    - Opium / Silber / Tee Handel
    - ein neues Volk: die Chinesen
    - neue Schiffe
    ...

    Anno 1800 Tausend und eine Nacht
    - dynamischer, optionaler Tag und Nachtwechsel
    - ein neues Tileset für Gebäude, Straßen etc.
    - neue KI’s
    - Wüstensettings / Inseln
    - Eisenbahn zur Personenbeförderung (neue Züge)
    - eine neue und fesselnde Story: Nathans Erbe und die Seeparabel
    - Nomaden und Banditen
    - Umweltkatastrophen
    ...

    Anno 1800 Bürgerkrieg
    - ein neues Tileset für Gebäude, Straßen etc.
    - neue KI’s
    - eine neue, fesselnde Story: Revolution des kleinen Mannes
    - Landplagen (Heuschrecken etc.)
    - Militärbasis (mit Landeinheiten und ggf. Luftschiffen)
    - Anpassung im Multiplayer: besiedeln derselben Insel durch zwei Siedler möglich
    - erweiterte Diplomatie (z.B. Handelsembargo)

    Mini DLC

    Karibik Beach
    Eine neue Touristenattraktion für Inseln mit besonders schönen Stränden.
    - ein neues Tileset für den Strand
    - Karibik Setting
    - Vulkanausbrüche
    - neue Gegenstände und Gebäude für einen Strand


    Goody:
    Der „SchönStadtBuilder“ der Editor-Light für Schönbauer:
    Eine Funktion, welche es einem erlaubt, außerhalb einer Spielsession, den Gebäudestil, das Aussehen der Straßen / Brücken etc. anzupassen. Mehr nicht. Damit kann dann z.B. ein einheitliches Stadtbild erzeugt werden. Der Gebäudetyp (z.B. Arbeiterhaus) bleibt derselbe, es wird quasi nur das Modell geändert. Es kann nichts hinzugefügt oder entfernt werden.

    Neue Dekogegenstände für die Stadt im Micro DLC für kleine Münze.


    So in etwa stelle ich mir das vor. Vielleicht sehen andere Annokraten dies auch so.
     3 people found this helpful
    Share this post

  8. #28
    Avatar von Serpens66 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Jan 2019
    Beiträge
    170
    2 Spieler können nicht auf derselben Insel siedeln, sie sich also nicht teilen? Das war in 1404 eig immer recht wichtig, besonders bei der großen fruchtbaren Orientinsel, dass man die sich geteilt hat (sofern man nicht gegeneinander spielte)
    Daher würde ich mir dies, zusammen mit dem Koop Modus, auch gern als neues Feature wünschen.
    Share this post

  9. #29
    Avatar von Bob_Lagota Junior Mitglied
    Registriert seit
    Feb 2016
    Beiträge
    51
    So hatte ich es zumindest in einem der Streams verstanden (frag mich jetzt bitte nicht welcher das war, oder hatte ich es gelesen?).
    Share this post

  10. #30
    Avatar von Zebra2706 Neuzugang
    Registriert seit
    Jan 2019
    Beiträge
    2
    Ich muss sagen, das Thema Naturkatastrophen ist mega gut

    Ich hatte mir vorhin überlegt, ob man nicht vielleicht eigene Karten für Vulkane und Erdbeben erstellt.
    Das könnte dann so aussehen, das die Inseln alle sehr fruchtbar sind, aber dafür in gewissen Abständen von Erdbeben, welche von aufsteigender Magma ausgelöst werden und zugleich Vorboten für Vulkanausbrüche sind, die Vulkane ausbrechen und schaden anrichten.

    Tsunamis könnte man auf einer Karte erstellen, auf der man viele Fische und sowas bekommt.

    Starke Gewitter mit Wind und Hagel fände ich auf allen Karten gut, da es ja überall diese Naturgewalten gibt.
    Vor allem in Südamerika könnte man diese sehr stark ausfallen lassen.

    Dann fände ich eine Ägyptenkarte bzw. Wüstenkarte gut, auf der man Sandstein und sowas abbauen kann und dort treten ebenfalls in gewissen Abständen Sandstürme auf, die die Stadt durch herumfliegenden Sand begräbt.
    Share this post