1. #1
    Avatar von headcheat Neuzugang
    Registriert seit
    Aug 2018
    Beiträge
    3

    Einzugsbereich von Gebäuden

    Hallo Community,

    ich habe mir früher als Kind Anno 1602 gekauft und danach kein Anno Teil wieder, aber Anno 1800 steht fest auf meiner Liste, allerdings gibt es da eine Sache die mich einfach richtig nervt und zwar die viel zu kleinen Einzugsbereiche von Gebäuden wie Kirchen oder Schulen.

    Überhaupt finde ich solche Einzugsbereiche für so eine Insel irgendwie unglaubwürdig. Mir ist klar, dass Anno keine super realistisches Spiel sein will, aber im Jahr 1800 wird es den Menschen sicher nicht zu viel gewesen sein mal 500m bis in die Kirche zu laufen.

    Meine Großmutter hatte einen Schulweg von mehreren Kilometern und das war um 1940, da hieß es dann auch nicht "nee ich geh nicht in die Schule, bin nicht mehr im Einzugsbereich", im Jahr 1800 sind die Leute wahrscheinlich stundenlang bis zur nächsten Kirche gerannt, wenn das nötig gewesen sein sollte.

    Man sollte eher das Maximum für ein Gebäude durch eine Bevölkerungszahl auf der jeweiligen Insel festlegen.
    Richtig nervig an diesen viel zu kleinen Einzugsbereichen ist nämlich einfach, dass ich in mitten meiner Stadt jedesmal andere Gebäude abreißen muss, um andere wichtige Gebäude möglichst zentral zu positionieren - ein ziemlich dummer Vorgang der mir jedesmal richtig wehtut.

    Ganz lächerlich wird es dann wenn man doch gern noch mehr Bürger in eine höhere Bevölkerungsschicht bringen will und dann im Umkreis von 1km plötzlich zwei Domkirchen stehen (ä.o.) was einfach mega dumm wirkt, aber es ist eben die einzige Möglichkeit, darum stehen auf der Insel mit 50 Wohnhäusern dann eben zwei Domkirchen. -_- (btw. das sind überspitze Beispiele)


    Würde gern mal eure Meinung dazu wissen.
     3 people found this helpful
    Share this post

  2. #2
    Avatar von hornblower1935 Junior Mitglied
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    56
    Sehr guter Vorschlag.
    Es ist sehr nervig, wenn ein Aufstieg nicht möglich ist, nur weil das Wohnhaus
    ein wenig außerhalb des Einzugsbereichs liegt.
    Und optisch nicht sehr schön, wenn hier eine Kirche o.ä. gebaut werden muß.
    Die Bevölkerungszahl einzubeziehen erscheint mir sinnvoll.
    Share this post

  3. #3
    Avatar von Der3ine Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Oct 2015
    Beiträge
    887
    Siehe das System aus 2205?
    Dort haben die Gebäude einen gewissen Wert des Bedürfnisses bereitgestellt und jeder Einwohner hat einen bestimmten Wert+Zusatz für die zu überbrückende Anzahl an Straßenfeldern davon verbraucht.
    Also nicht nur, dass die Gebäude eine Kapazität hatten, sondern auch, dass die Einwohner trotzdem noch verlangt haben, dass dieses Gebäude relativ nah an ihrem Wohnhaus steht (wer will denn auch schon große Strecken gehen?).
    Soweit ich weiß soll dieses System auch in Anno 1800 wieder verwendet werden.
    Share this post

  4. #4
    korrekt das SYstem wurde aus 2205 übernommen und sogar zum Teil auf die Logistik erweitert, sprich man muss nun mal planen beim bauen......
    Share this post

  5. #5
    Avatar von Meickel86 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Nov 2010
    Beiträge
    480
    Meist waren es ja normale Kirchen die man bauen musste, so ein Dom wie in 1404 haben wohl normale Spieler wirklich nur einen auf ner Insel gehabt.

    Aber viele Kirchen auf engen Raum unrealistisch? Man muss sich nur mal Großstädte wie München anschauen wie viele Kirchen es dort gibt Frauenkirche 2 Strassen weiter die Peterskirche, dort Gegenüber die Heiliggeistkirche, usw. einfach mal auf Maps Kirche eingeben. Auf dem Land mag das gewiss anders aussehen aber wir wollen ja immerhin Metropolen bauen und kein Dörfer.

    Abreißen musst du auch nix mehr wenn die die verschieben Option eingeschaltet hast, ansonsten wird das System aus 2205 angewandt wie die andern schon geschrieben haben.
    Share this post

  6. #6
    Avatar von headcheat Neuzugang
    Registriert seit
    Aug 2018
    Beiträge
    3
    Beißt euch mal nicht so an Kirchen fest, das selbe gilt für z.B. Tavernen, Zoos etc.

    Das mit dem Gebäude verschieben kenne ich nicht, klingt aber für mich wie eine ziemlich schlechte und sehr sehr unbefriedigende Lösung.

    Die Aussage von Annothek "muss man halt planen beim bauen", ist ziemlich bescheuert.
    Klar muss man planen beim Bauen, aber das kann man nur tun wenn man schon vorher weiß welche Gebäude es geben wird, also welche als nächstes freigeschalten werden, wie viel Platz sie brauchen und ggf. sollte man auch ihren Einzugsbereich kennen. Und selbst dann ist es noch ziemlich dämlich "ja hier lassen wir was frei und hier lassen wir auch Platz, kann ja sein, dass da noch irgendwann mal irgendwas hin muss, oder auch nicht".
    Und damit sollen dann überall Lücken in meiner Stadt sein - genau wie damals bei Anno1602, da hab ich das nämlich genauso gemacht und es war scheiße!

    Außerdem erinnere ich mich, dass ich nicht einfach Gebäude X abreißen und durch ein besseres ersetzen konnte, weil die neuen Kirchen etc. halt auch mehr Fläche brauchten.
    Also muss ich, um meine Bewohner auf die nächste Stufe zu bringen, keine neue Kirche bauen, sondern eine Alte abreißen, dazu noch eins zwei Wohnhäuser und dann kann ich endlich die nächste Stufe erreichen, halt nein ich muss noch 5 Gebäude weitere abreißen für ein Badehaus, eine Taverne und eine Schule, die unbedingt maximal 200m von den anderen Wohnhäusern weg sein dürfen, weil sonst werden sie nämlich nicht upgedatet zu Aristokraten.

    JUHU es hat endlich geklappt, jetzt habe ich alle, vom Volk verlangten Gebäude, zusammen, jetzt gibts das Aristokraten-Update und mehr Steuern.

    Ergebnis unterm Strich, 10 neue Aristokraten Häuser, vorher hab ich aber 15 Bürgerhäuser abgerissen, damit ich die verlangten Gebäude noch im Einzugsbereich setzen konnte und meine Steuereinnahmen sind praktisch nicht gestiegen, denn 10 Aristokraten zahlen so viel Steuern wie 25 Bürger - voll cool und mega befriedigend - NICHT.
     1 people found this helpful
    Share this post

  7. #7
    Die Aussage von Annothek "muss man halt planen beim bauen", ist ziemlich bescheuert.
    Was ist daran bescheuert? Zeigt mir nur du hast wohl nicht einen Blog zu 1800 gelesen...zeigt auch deine Konfuse Beschreibung wie du wohl Anno 1404 gespielt hast denn wenn man dort richtig plant muss man null abreisen....

    Das mit dem Gebäude verschieben kenne ich nicht, klingt aber für mich wie eine ziemlich schlechte und sehr sehr unbefriedigende Lösung.
    Das war einer der meisten geforderten Wünsche seid Ann0 1404......

    Zu meiner Aussage es ist eben nun mal im neuem Anno 1800 so das Straßen in den Vordergrund rücken werden, früher brauchte man wenn man ohne irgend was spielte max 1 Querstraße über die ganze Insel nun wird man ca. alle 5 Häuser eine brauchen geht man nach dem 2205 System. Ergo ist nun planen noch wichtiger wie früher. Ferner gibt es keine Aufstiegsrechte mehr im klassischem Sinne, bzw. 80 - 60 -40 ist Geschichte du wirst wohl niemals eine ganze Insel auf höchster Stufe haben. Da kommt dann das zum Zuge was für dich unbefriedigende Lösung ist verschieben. Du wirst niemals die "Maingebäude" für alle Bewohner nötig haben.

    Hättest du wie oben schon geschrieben die Blogs gelesen wüsstest du z.B. auch das es nun Blaupausen gibt.
     2 people found this helpful
    Share this post

  8. #8
    Avatar von LadyHahaa Moderator
    Registriert seit
    Jul 2007
    Ort
    Offenbach
    Beiträge
    8.244
    Und zukünftig gehen die Beiträge auch ohne persönliche Beleidigungen!
    Sonst komm ich wieder und

    Jeder hat seine eigene Meinung.
    Jeder hat seinen eigenen Spielstil.
    Respektiert das bitte, alle. Danke
    Share this post

  9. #9
    Avatar von Azrael5111 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Oct 2011
    Beiträge
    553
    Also: Ich denke das wir mit der Möglichkeit Gebäude zu verschieben und den Blaupausen genug Werkzeuge haben um eine optimale Stadt zu planen und zu bauen. Zudem ist das neue System dass der Einflussbereich jetzt nach Weglänge berechnet wird und nicht nur ein Radius hat wesentlich besser. Bei Anno 1404 habe ich oft geflucht weil ein Haus da absolut nicht mit in den Radius war.
    Share this post

  10. #10
    Avatar von Lemminck Forum Veteran
    Registriert seit
    Feb 2014
    Beiträge
    1.598
    Ich finde das gepuzzle mit den Einzugsbereichen, Gebäude dafür abreißen(seit 2205 auch verschieben) müssen, etc machen einen guten Annoteil gerade erst aus!

    Bei 2205 hat mich eher gestört, dass es diese Einzugsbereiche (fast) nicht mehr gegeben hat. Hat sich für mich so angefühlt, als würde irgendwas wichtiges fehlen
    .
    Oder anders gesagt, 2205 war viel zu einfach, bei einem Annotitel erwartet ich gerade beim Siedlungs- & Produktionsaufbau, dass die Spielerschaft auch mal gefordert wird und nicht alles "easy peasy" ist. Von mir aus können sie auch das Gebäudeverschieben & die Blaupausen weglassen, aber gerade
    das verschieben haben sich doch so einige Leute gewünscht, von daher okay.
     1 people found this helpful
    Share this post