1. #1
    Avatar von LogantheHamster Neuzugang
    Registriert seit
    Sep 2011
    Beiträge
    4

    ANNO 1503 Features in ANNO 1800?

    Hallöle liebe ANNOholics,

    ich habe letztens aus reiner Nostalgie mal wieder ANNO 1503 angeworfen und mit sind direkt einige Features aufgefallen, welche ich in den Nachfolgenden Spielen vermisst habe. Diese Features sind folgende:

    1. Inseln ohne Berge und nur mit Sandstrand oder hohen Klippen usw. - es sah natürlicher/realistischer aus.
    2. Es gab Hügel auf den Inseln, welche sogar das Gameplay beeinflussten (Felder bauen, Militär, usw.).
    3. Man musste erst einen Kundschafter losschicken um herauszufinden, was es so alles auf der Insel gibt.
    4. Militärsystem fast wie in einem vollwertigen RTS. Vor allem die Art und Weise wie man den Gegner belagern konnte, die Stadtmauern überwinden uvm. war einfach einsame Spitze.
    5. Das Schloss und andere besondere Prestigegebäude aber auch ganz normale Statuen, Brunnen und andere Verzierungen in der Stadt beeinflussten ebenfalls das Gameplay.
    6. Man konnte Schätze finden, vor allem beim anlegen von Feldern.
    7. Man konnte richtige Handelskriege führen

    Vieles davon war nachdem Ubisoft Sunflowers aufgekauft hatte, Max Design auflöste und die Entwicklung an Related Designs übergab, über Bord geworfen worden. Vor allem die Inseln und das Militärsystem hat gelitten. Weswegen ich nun hoffe das zumindest einige der oben aufgeführten Features in ANNO 1800 zurückkehren, zumindest als optional hinzuschaltbare Spieloption.
    Wie seht ihr das?

    MfG
    Logan
     2 people found this helpful
    Share this post

  2. #2
    Avatar von Goobieman001 Neuzugang
    Registriert seit
    Jun 2011
    Beiträge
    8
    Anno 1503 hat einfach mega viel Spaß gemacht. Die Kriege mit den vielen Einheiten (darunter die Mörser und Kanonen) waren jedesmal was anderes.
    Was mir in den späteren Annos bisschen gefehlt hat, waren die riesen Auswahl an öffentlichen Gebäuden. Man konnte mit den Marktständen und den vielen anderen öffentlichen Gebäuden vielfältige Stadtzentren zusammensetzen. Selbst Parkanlagen hatten noch Bedeutung, denn diese schraubten bei den Aristos die Zufriedenheit nach oben.
    Eines meiner Lieblings-Features war das Forschungssystem, welches für mich in Anno 1800 unbedingt reingehört.
     1 people found this helpful
    Share this post

  3. #3
    Avatar von LogantheHamster Neuzugang
    Registriert seit
    Sep 2011
    Beiträge
    4
    Am besten fand ich damals ja immer noch die Möglichkeit mit Belagerungstürmen die Stadtmauern überwinden zu können oder das man seine Einheiten in die gegnerische Befestigung schicken konnte um diese zu erobern.
    Ja die Städte haben sich damals noch realistischer, natürlicher usw. angefühlt und sahen auch so aus. Vielleicht kennst du noch den Trick die Aristokraten innerhalb des Schlosses siedeln zu lassen, der Bonus war einfach nur brocken.
    Und das Forschungssystem war bis 2070 ja mit von der Partie, auch wenn man anmerken muss das es in 1404 nicht wirklich von Bedeutung war und in 2070 nur dem Zweck diente. Zumindest so wie in 1701 kann man es ja wieder machen. ^^
    Aber ja gerade im 19. Jahrhundert gehört Forschung einfach mit dazu!

    Allem in allem waren es so viele Kleinigkeiten und die unglaubliche Liebe zum Spiel, welche ANNO 1503 so besonders gemacht hatten, trotz der verfrühten Veröffentlichung, dem fehlenden Mehrspielermodus usw.
    Share this post