1. #1
    Avatar von TheShreg Neuzugang
    Registriert seit
    Sep 2017
    Beiträge
    7

    Neues Warenmanagement -> Eisenbahnen

    Hiho,

    bisher wird ja glaube ich nur gemunkelt, wofür die Eisenbahnen genau da sind. Als eine Theorie gilt ja, dass diese den Warentransport auf den Inseln zwischen den Lagerhäusern bewerkstelligen sollen. Daraus ergibt sich ja auch der Ruf nach Binnenschiffahrt einiger hier im Forum.

    Wenn die Eisenbahn wirklich dafür da ist, dann könnte man ja evtl das Wahrenmanagement gleich etwas komplexer machen. Bisher sind ja alle Waren auf einer Insel überall verfügbar und eine Tonne ist eine Tonne.

    Wenn man jetzt eine andere physikalische Größe einführen würde, nennen wir sie "Dichte" und kürzen wir sie mit ρ (rho) ab, gäbe es da einiges mehr zu beachten.

    So könnten Waggons der Eisenbahn (und dann auch die Schiffe) pro Ladekammer nur ein bestimmtes Maximalgewicht oder ein Maximalvolumen transportieren.
    Z.B. 10 Tonnen Steine, aber nur 2,5 Tonnen Baumwolle, da die Dichte wesentlich geringer ist und der Waggon dann einfach irgendwann voll ist.

    Das Gäbe vermutlich einen ordentlichen Realismus-Schub, macht aber natürlich alles viel Komplexer.
    Share this post

  2. #2
    Avatar von mondschuetz Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Sep 2017
    Beiträge
    182
    Auch wenn die Grundidee natürlich interessant ist, glaube ich, dass so ein System viel zu kleinteilig ist. Woher weiß das System wo die Waren hin müssen? Bisher wurde einfach alles ins Inselinventar geladen und jeder Betrieb hat sich bedient. So müsste man jeden Warenfluss einzeln eingeben und könnte auch nicht mehr spontan ein Schiff beladen. Die Verladepläne die für eine Insel notwendig wären, wären allein schon komplexer als alle Schiffsrouten zusammen. Wenn man das zu Ende denkt kommt man zu einem Spiel wie Factorio, was zwar auch gelungen ist, aber dann ist schon allein der Warentransport ein "Vollzeit"-Spiel. Man muss ja noch Zeit übrig haben für Bauen, Diplomatie, Militär, Quests etc.
    Share this post

  3. #3
    Avatar von Der3ine Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Oct 2015
    Beiträge
    887
    Ich denke, dass so ein System durchaus möglich ist. Was macht denn ein Betrieb, wenn er Waren braucht? Er geht zur nächsten Quelle dafür. Wenn nun ein Lagerhaus in der Nähe mitbekommt, dass Betrieb x Ware y will, wird das Lagerhaus nun im neuen System (so wie ich es mir vorstelle) versuchen diese Ware anzuschaffen (aus weiter entfernten Betrieben, die sie herstellen, oder aber aus einem anderem Lagerhaus). Und die Bedingung, dass ein Lagerhaus dies tun kann, wäre dann nur, dass es eine Verkehrsanbindung gibt, während die Betriebe zusätzlich auch noch eine gewisse Nähe der Materialquelle verlangen. Damit wäre der Warentransport zwischen den verschiedenen Lagerhäusern automatisch möglich.

    Hinsichtlich der Idee mit der auch vom Volumen einer Ware abhängigen Ladekapazität stimme ich dadig6 zu. Es wäre wunderbar, wenn es so etwas gäbe, aber am Ende würde es dann das Spiel wahrscheinlich unnötig kompliziert machen, da man nun nicht mehr nur die jeweilige Warenmenge (Produktion), sondern auch jeweils ihr Volumen (und damit die notwendige Logistik) für jede Ware / Produktionskette einzeln anpassen muss.
    Das könnte auch beim Erstellen von Handelsrouten für Verwirrung sorgen, wenn man nicht versteht, wieso man zwar 200 t Ziegel, aber keine 200 t Baumwolle mit seinem Schiff transportieren kann.
    Share this post

  4. #4
    Avatar von Drake-1503 Forum Veteran
    Registriert seit
    Sep 2017
    Beiträge
    1.004
    Ich wünsche mir das eigentlich auch, dass man die Waren auch innerhalb der Insel lagert und nicht jedes Lagerhaus automatisch den ganzen Warenbestand zur Verfügung hat.
    Und ja - das Argument, dass das komplex ist und eine neue Herausforderung mit sich bringt, ist nicht von der Hand zu weisen.

    Wie wären die möglichen Modelle?
    Modell 1: der Hafen ist das "Zentrallager"
    Hier kommt die Importware rein und hier geht die Exportware raus. Gibt es also nur noch einen Hafen pro Insel? Warum eigentlich nicht ...
    Die Lagerhäuser auf der Insel werden von den Betrieben angefahren und nehmen die Ware auf.
    Transporte zwischen Lagerhaus und Hafen erfolgen durch die Eisenbahn.

    Wenn diese Transporte automatisch ausgelöst werden, vergeht eigentlich nur Zeit, bis die Ware da ist, wo sie gebraucht wird.
    Wenn der Spieler das alles selbst machen soll, wird es richtig kompliziert. Man muss z.B. festlegen, wieviel Ware in welchem Lagerhaus sein soll, der Rest kommt in den Hafen.
    Vermutlich muss man sich um die Züge und deren Beladung nicht kümmern ...

    Modell2: viele Häfen, viele Lagerhäuser
    das wird dann noch komplexer ...
    Share this post

  5. #5
    Avatar von Der3ine Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Oct 2015
    Beiträge
    887
    Vlcht eine Mischung aus beidem: Fafenlagerhäuser sind besonders und hier (und besser auch nur hier weil sonst vlcht verwirrend) kann man einstellen, wie viel von den jeweiligen Waren man im Hafenlagerhaus eingelagert haben möchte. ist diese Warenmenge unterschritten, wir der Hafen bei nächster Gelegenheit versuchen, die unzureichenden Warenbestände wieder aufzufüllen (dafür aber nicht den Betrieben die Waren klauen und diese dann verrotten lassen, sondern nur dort Waren abgreifen, wo es einen entsprechenden Lagerbestand in einem Lagerhaus gibt). Ist das Hafenlagerhaus randvoll, werden Waren ins nächstgelegene Lagerhaus gebracht.
    Normale Lagerhäuser holen nur dann Waren, wenn ein Betrieb beim Lagerhaus "anklopft" und sagt er bräuchte jetzt mal das und das.
    Share this post

  6. #6
    Avatar von Prinz_Nico Neuzugang
    Registriert seit
    Sep 2009
    Beiträge
    24
    HI @ all,

    nachfolgend werde ich meine Gedanken zum Thema "Eisenbahn" niederschreiben:

    Ich glaube uns allen ist klar, dass das ausgewählte Anno Setting ganz klar die Eisenbahn beinhalten muss. Ich verfasse diesen Post aus Sorge, dass die Möglichkeiten, die sich beim Thema "Eisenbahn" ergeben, ungenutzt bleiben.

    In meinen Augen ist der Worst-Case, wozu die Eisenbahn verwendet werden kann, die "Landerschließung": In Anno 2205 wurden Brücken eingeführt, die dazu da waren, Areale der jeweiligen Insel zu erschließen. Ich befürchte, dass die Wahrscheinlichkeit besteht, dass Eisenbahnen dafür verwendet werden größere Inseln in Sektoren einzuteilen, die nach und nach freizuspielen sind. Das wäre aus meiner Sicht ganz schlecht.

    Wenn wir uns die Eisenbahn als Möglichkeit der Güterbewegung vorstellen, wie die werten Verfasser über mir, ergibt sich automatisch der Fakt, dass Rohstoffe innerhalb einer Insel räumlich getrennt sind/sein müssen. Ergo haben wir keine inselbezogenen Lager mehr, sondern lokale Warenhäuser, die örtlich nahe Rohstoffe und Güter lagern. Wenn wir diesen Gedanken zu Ende denken könnte die Eisenbahn eine Art inselinterne Handelsroute werden.

    Fazit:
    Eine inselinterne Handelsoute würde mir persönlich sehr gefallen! Allerdings verstehe ich auch die große Komplexität, die diese Idee mitbringt. Wie sich die Zuständigen auch entscheiden, meine Bitte ist lediglich, dass die Eisenbahn nicht zur Gebietserschließung dient.

    Gruß Nico
     1 people found this helpful
    Share this post

  7. #7
    Avatar von JohnnyChicago01 Neuzugang
    Registriert seit
    Sep 2017
    Beiträge
    9
    Lokale Warenhäuser klingen nicht schlecht, es ist zumindest wieder etwas Neues.
    Gäbe es dann aber trotzdem ein inselbezogenes Hauptlager, welches vllt. wie ein großer Umschlagplatz fungiert?
    Share this post