1. #101
    Avatar von Gxy12 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Oct 2011
    Ort
    irgendwo im nirgendwo
    Beiträge
    710
    Zitat von MattMcCorman Go to original post
    Ich habe nach dem gestrigen DevBlog noch einmal eingehend über die Eisenbahn und eine sinnvolle Integration in das bestehende Spielprinzip nachgedacht. Ich denke, über mehrere Faktoren besteht weitgehend Einigkeit:
    - das inselweite Warenlager gehört zum Spielprinzip bzw. wie ich es nenne zur ANNO-DNA und sollte beibehalten werden
    - die Eisenbahn war für das 19. Jhd. von zu großer Bedeutung, als dass man sie in einem Anno 1800 weglassen könnte
    - man kann die Eisenbahn nicht sofort zu Spielbeginn einführen, da das für den Anfang zu komplex wäre, außerdem müsste man dann einen unrealistisch niedrigen Rohstoffbedarf ansetzen
    Ich stimme dir, was die ersten beiden Punkte angeht zu. Beim dritten Punkt stimme ich nur teilweise zu.

    Man sollte vielleicht von dem Gedanken Abstand nehmen, dass die Züge zum (nicht rein-optischen) Güterverkehr da sind.

    Wie wäre es mit folgendem Vorschlag:
    Jedes Markthaus muss mit einem angeschlossenen Markthaus über das Schienennetz verbunden sein ODER sich im Einflussradius eines bereits angeschlossenen Warenhauses befinden. Damit die Waren von Warenhäusern zu den Häfen gelangen können müssen diese dann mit dem entsprechenden Kontor bzw. Hafenmeisterei verbunden sein. Waren werden nur optisch transportiert; das Schienennetz dient in erster Linie zum Anschluss von Markthäusern.

    So umgeht man das Problem, dass man eine Sonderreglung für Baumaterialien braucht, um so ein Wartezeiten-Charme zu verhindern. Außerdem bleibt die Komplexität überschaubar.

    🚂
    Share this post

  2. #102
    Willkommen in Anno 2205?

    Waren werden nur optisch transportiert; das Schienennetz dient in erster Linie zum Anschluss von Markthäusern.
    Dann kann man die Eisenbahn auch ganz weglassen.....denn nur zur Optik? Sorry aber das ist ein NoGo.
    Share this post

  3. #103
    Avatar von Gxy12 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Oct 2011
    Ort
    irgendwo im nirgendwo
    Beiträge
    710
    Zitat von Annothek Go to original post
    Dann kann man die Eisenbahn auch ganz weglassen.....denn nur zur Optik? Sorry aber das ist ein NoGo.
    Ich meine nicht, dass die Waren wie in Anno 2205 nur eine Bilanz darstellen sollten, sondern das Züge diese nur dem Anschein nach transportieren.
    Share this post

  4. #104
    Avatar von MattMcCorman Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Apr 2007
    Beiträge
    359
    Zitat von Annothek Go to original post
    Landhandel Anno 1503 "hust hust"
    Zitat von crashcids Go to original post
    Ich denke immer noch gerne an den Landhandel aus Anno 1503 zurück ... eines der Features,
    die dann sang- und klanglos in der Versenkung verschwunden sind, obwohl es ausbaufähig war.
    Wie wäre das denn bitte ausbaufähig gewesen. Das Konzept würde ich wirklich gerne mal sehen...

    Es gibt in 1503 genau zwei Möglichkeiten für Landhandel:
    - Handel mit Eingeborenen (eine Ware, geringe Mengen)
    - Handel mit Computerspieler (gleiche Waren, die ich auch anbauen kann)
    Klar ist das mal ganz nett, aber um das wirklich zu nutzen - auch im späteren Spielverlauf, wenn ich viel von einer Ware brauche - muss es schon einen deutlichen Mehrwert haben. Die Handelsrouten mit den Schiffen haben diesen Mehrwert, weil ich auf anderen Inseln andere Waren produzieren kann, und weil diese anderen Inseln ein Stück weit weg sind. Auf einer Insel ist dieses Konzept nicht sinnvoll zu realisieren. So funktioniert ANNO nunmal...

    Zitat von t_picklock Go to original post
    Die Eisenbahn scheint bei BB in der aktuellen Planung keine große Rolle mehr zu spielen. Zumindest war im jeutigen Stream nichts davon zu sehen.
    Nein, das untermauert lediglich meine These, dass die Eisenbahn im späteren Spielverlauf kommt, weil man am Anfang zu wenig Ressoucen dafür produziert und weil es zu Spielbeginn zu komplex wäre. Der Stream zeigt die ersten zwei Bevölkerungsstufen; bis zu diesem Punkt muss das Spiel per Definition einfach gehalten sein, um einen lockeren Einstieg zu erlauben.
    Share this post

  5. #105
    Zitat von Gxy12 Go to original post
    Ich meine nicht, dass die Waren wie in Anno 2205 nur eine Bilanz darstellen sollten, sondern das Züge diese nur dem Anschein nach transportieren.
    Schon klar, aber wozu dann? Das wäre ja wie in Anno 2205 wo die Transporter auch nur Sinnfrei rumfahren? Dazu so ein gutes Feature verheizen?
    Share this post

  6. #106
    Avatar von LadyHahaa Moderator
    Registriert seit
    Jul 2007
    Ort
    Offenbach
    Beiträge
    9.958
    Zitat von Annothek Go to original post
    Schon klar, aber wozu dann? Das wäre ja wie in Anno 2205 wo die Transporter auch nur Sinnfrei rumfahren? Dazu so ein gutes Feature verheizen?
    Wozu?
    Für das Feeling und zum anschauen.
    Ich verstehe deine Ansicht genau so wie die von Gxy12.
    Nur, mal realistisch betrachtet, was machen denn die Marktkarren, Fuhrwerke und Schiffe anderes? Die transportieren auch nicht wirklich Waren, oder? Es muss nur gefühlt realistisch der Eindruck entstehen und da finde ich die Idee von Gxy12 gar nicht einmal so schlecht. Alle Markthäuser, Lagerhäuser und das Kontor müssen per Schiene verbunden sein. Das vermittelt mir den Eindruck, dass es logisch ist, in jedem Lagerhaus der Insel jederzeit kurzfristig alle nötigen Waren zur Verfügung zu haben. Damit ist für mich dann das "inselweite Lager" wieder logisch und vertretbar.
    Wer sieht das anders?
     1 people found this helpful
    Share this post

  7. #107
    Avatar von Der3ine Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Oct 2015
    Beiträge
    887
    Da bleibt dann aber das Problem, dass diese schnelle Verbindung nicht schon zu Spielbeginn zur Verfügung stehen dürfte, da dieser ja eigentlich noch den Anfang des 19. Jahrhunderts wiederspieget, wo es noch keine Eisenbahn gab. Das bedeutet, dass man am Spielanfang keine solche Verbindung haben wird. Wenn doch, müsste es Einschränkungen geben, die die Eisenbahn dann aufhebt, sonst macht es ja keinen Sinn sie zu bauen.
    Und zu Anfang keine Verbindung zu haben, dann, wenn die einfache Einstiegsphase vorbei ist sie aber einzuführen und damit das Spiel zu erleichtern, macht gameplaytechnisch auch keinen Sinn. Je weiter man vorankommt, desto mehr Sachen soll man doch beachten müssen und nicht: "Oh, ich bin bis hier hin gekommen, jetzt ist das auf einmal viel leichter."

    Was vlcht noch dabei Sinn machen könnte wäre, dass man erst einen Verzögerten Warentransport hat und mit der Eisenbahn nicht mehr, um das Tempo zu verdeutlichen, das durch die Industrialisierung Einzug erhielt. Aber das hätte dann auch wieder Folgen für die Zeit vor der Eisenbahn...

    Ich denke auch nicht, dass die Idee von Gxy12 darauf abzielt das ganze wie in 2205 enden zu lassen. Soweit ich es verstehe, können Warenhäuser nur aktiv sein, wenn sie entweder in der Nähe eines anderen Lagerhauses sind oder aber per Zug mit diesen verbunden wurden. Der erste teil wäre dann in etwa wie der Baubereich in den älteren Annos, nur dass man nicht mehr benötigte Lagerhäuser normal nicht mehr abreisen darf. Die Zuganbindung würde dann aber genau das ermöglichen.
    Ich bin mir da nicht ganz sicher, aber ich meine, dass man direkt wieder überall auf der Insel bauen kann, so wie in 2205 auch. Doch Betriebe setzen unbedingt ein Lagerhaus in der Nähe voraus. Diese jedoch haben als Bedingung, dass sie in der Nähe eines anderen Lagerhauses stehen müssen, anders als alle anderen Gebäude. Sonst funktionieren sie nicht. Um also gerade auf großen Inseln später auch in weit von der Siedlung entfernten Gebieten bauen zu können, hilft dann die Eisenbahnanbindung.
    Sinn macht das aber nur, wenn die Lagerhäuser entweder einen recht kleinen Radius nur haben (und / ) oder aber hohe Unterhaltskosten haben, so dass man wenn irgend möglich auch als nicht auf maximale Effizienz getrimmter Spieler zu viele Lagerhäuser vermeiden will.
    In diesem Fall wären die Züge selbst nur von optischer Natur. Das eigentlich für das Gameplay wichtige wären die Schienen.
    Und das wiederum ist dann sehr ähnlich zu 2205, da hat Annothek dann absolut recht. Doch zumindest, soweit ich es eben verstanden habe, würde sich dies nur auf die Lagerhäuser beziehen. Alle anderen Gebäude würden auch so funktionieren. Das bedeutet, wenn man eine Produktionskette mit sehr vielen Stufen langgestreckt aufbauen würde, könnte diese immer noch voll funktionstüchtig sein, auch wenn die ersten Betriebe sich am einen Ende der Insel befänden und ihre Waren aber immer weiter geben an weiterverarbeitende Betriebe, bis hin zum Endbetrieb, der dann schließlich auch an Lagerhaus liefert. In dem Fall könnten aber alle anderen Gebäude der Produktionskette ohne Probleme außerhalb der Reichweite jedes Markthauses stehen.
    Share this post

  8. #108
    Avatar von MattMcCorman Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Apr 2007
    Beiträge
    359
    Zitat von LadyH. Go to original post
    Nur, mal realistisch betrachtet, was machen denn die Marktkarren, Fuhrwerke und Schiffe anderes? Die transportieren auch nicht wirklich Waren, oder?
    Doch, genau das tun sie, zumindest in den Teilen der ANNO-Reihe, die einigermaßen erfolgreich waren. Der Lagerbestand wird von dem Betrieb abgebucht, wenn der Karren dort steht, und dem Warenlager zugebucht, wenn er am Markthaus angelangt. Durch die Karren ist direkt ersichtlich, ob die Logistik funktioniert.

    Mit der Eisenbahn dürfte das nicht wirklich umsetzbar sein...
    Share this post

  9. #109
    Avatar von LadyHahaa Moderator
    Registriert seit
    Jul 2007
    Ort
    Offenbach
    Beiträge
    9.958
    Zitat von MattMcCorman Go to original post
    ...
    Mit der Eisenbahn dürfte das nicht wirklich umsetzbar sein...
    Warum nicht?

    Wenn ich die Überlegungen von Der3ine betrachte, dann kann durchaus ein Warenbestand im Lagerhaus zugebucht werden, sobald der Zug eingelaufen ist.
    Share this post

  10. #110
    Avatar von Der3ine Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Oct 2015
    Beiträge
    887
    Dann haben wir aber getrennte Warenbestände, falls die Verbindung zwischen den Lagerhäusern besteht und sonst müssten die industrialisierten Betriebe einen dermaßen höheren Output im Vergleich zu den Vorherigen haben, dass man Letztere gar nicht mehr bauen will. Falls das nämlich nicht der Fall ist würde eine Zugverbindung vom Betrieb zum Lager keinen Sinn machen bzw. sehr gekünstelt wirken.
    Share this post