1. #1
    Avatar von gertgb81 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Jul 2015
    Beiträge
    588

    Gert´s Haus Nr.28

    Haus Nr. 28.
    Besitzer Haus und Grundstück: Gert
    Besitz und Grundstücksurkunde: Verliehen durch den Senat sowie Bürgermeisterin Calypso
    [IMG][/IMG]
    Hausvariante: Bürgerhaus, Ausbaufähig.
    Hausstand: 3 Schlafzimmer, 1 Küche, 1 Wohnstube, 1 Bibliothek, 1 Waschzimmer, 1 Veranda, 1 Lagerraum und 1 kleiner Stall
    Garten: Vor dem Haus (fiktiv)
    [IMG][/IMG]
    Share this post

  2. #2
    Avatar von gertgb81 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Jul 2015
    Beiträge
    588
    Tageszusammenfassung: Ein weiteres Schiff von Stephanus (er hat insgesamt 5 an der Zahl, ist ein großer Freie Händler) hat heute die große Bestellung von Gert geliefert, welche er sofort auch bezahlt hat. 500 Bücher, 200 Lampen sowie 20 Tonnen Lampenöl lagern nun in seinem Haus, wofür 2 Schlafzimmer herhalten mußten. Aber gut, das war die Sache Wert. Hanna hat kräftig mit angepackt und so war alles in 2 Stunden verstaut. Sie hat sehr über das wunderschöne Haus, das Innere wie Äußere gestaunt. Schon in der alten Welt, waren beide trotz ihrer großen Liebe, stets Ordnungsliebend und Pflichtbewusst. Sie sind keineswegs blind vor Liebe und ihr Geschäftssinn ist auch zu sehr ausgeprägt.
    Share this post

  3. #3
    Avatar von gertgb81 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Jul 2015
    Beiträge
    588
    Tageszusammenfassung Samstag 08. August 1715.
    Hanna und Gert waren nach einem ausgiebigen Orientalischen Frühstück einige Stunden mit dem Einrichten von Antazon beschäftigt.
    Sie haben alles geputzt und auf Hochglanz gebracht. Anschließend sind die beiden Turteltauben zum Waldsee und haben dort wie 2 verliebte Teenager sich aufgeführt.
    Als würden sie die Jugend, die sie aufgrund der vielen Ereignisse in der alten Welt nie hatten, jetzt nachholen. Sie haben auch über das Thema Heiraten gesprochen.
    Dann hat Gert ihr den Verlobungsring gegeben, der schon in der alten Welt gekauft wurde, und Hanna einen Antrag gemacht.
    "Ja, ich will" hat Hanna Freudentränennah zurückgeantwortet. Einige Badegäste klatschten und Gratulierten auf das recht herzlichste.
    Somit hat Annoport ein weiteres verlobtes Paar. Der Zeitpunkt der Hochzeit kann allerdings noch dauern, denn jetzt muss erstmal Antazon zum Laufen kommen.
    Eine Kirchliche Trauung lehnen beide ab, da sie zu sehr in der Aufklärung sind. Die Trauung soll durch Stephanus an Bord seines besten Schiffes stattfinden, den ein Kapitän darf ja auch trauen.
    Vielleicht kann man so auch die Ermangelung eines Pfarrers ausgleichen"denkt sich Gert. "Für was braucht es einen Pfarrer? Messen können durch Stadtoberhäupter, sprich Wortgottesdienst, gehalten werden. Beerdigungen, letztlich schaufelt eh der Totengräber das Grab aus" denkt Gert weiter.
    Am Abend sind die beiden den wieder in den Palast des Orient um der Nacht der Fakire beizuwohnen.
    Share this post

  4. #4
    Avatar von gertgb81 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Jul 2015
    Beiträge
    588
    Nach einem vergnüglichen Nachmittag im Grünen sind Gert und Hanna von einem heftigen Sturmgewitter erfasst, pudelnass nach Hause gekommen.
    Getrocknet und kultiviert, schauen sie dem Treiben bei einer guten Tasse Tee zu. Heute Abend wollen sie dann aber noch die letzte Nacht im Palast des Orient verbringen.
    "Puh, das kracht ganz schön da draußen und die Hagelkörner haben es auch an sich" sagt Hanna.
    "Ja, wobei wir haben ja alles bereits dicht gemacht, auch bei Antazon sind die Läden zu. Doch unterschätzen darf man ein deratiges Wetter nicht" sagt Gert
    Sturmregen, Hagelkörner, Tiefschwarze Wolken und ein Nebel sind in Annoport aufgezogen.
    Share this post

  5. #5
    Avatar von gertgb81 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Jul 2015
    Beiträge
    588
    [IMG][/IMG]
    Hagelkörner an den Läden der Veranda.
    [IMG][/IMG]

    [IMG][/IMG]
    Man sieht die eigene Hand vor den Augen nicht mehr (Edit: Bilder vor 10min gemacht.)

    Hanna und Gert bleiben vorerst im Haus und machen auch die letzten Fensterläden zu. Als Gert dies versucht, wird er klatschnass.
    "Ha Ha. Und du wolltest heute eh noch baden, gell, mein liebster" lacht sich Hanna fast einen Ast nieder.
    Share this post

  6. #6
    Avatar von gertgb81 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Jul 2015
    Beiträge
    588
    Mittlerweile frisch Kultiviert, sitzt Gert mit Hanna in der Wohnstube und liest ein wenig die New World Times. Man liest einiges. Eine Reisebericht über den Orient genießt seine volle Aufmerksamkeit.
    "Sie an Hanna, im Orient werden Waren wie Reis, Mais, Duftwasser, Duftöle aber auch Teppiche, Osmanischer Honig und Geschirr aus Portzellan angeboten" liest Gert seiner über alles geliebten Hanna vor. "Die Kulturen dort sollen Osmanen und Chinesen sein" fügt Hanna hinzu. "Ja, ich glaube wir sollten mal mit Adira reden, woher sie ihre vorzügliche Küche hat" sagt Gert
    "Eine Handelsroute von Annoport in den Orient und zurück um Waren auszutauschen. Das wäre ein Geschäft, aber ohne Handelsvertrag, nur bei einfachen Händlern einkaufen, zu überteuerten Preisen, wäre nicht sinnvoll. Hmm... Mal schauen was Adira sagt" denkt Gert und liest weiter.
    Share this post

  7. #7
    Avatar von gertgb81 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Jul 2015
    Beiträge
    588
    Zuhause angekommen hat sich auch Gert kultiviert und sich nun zu Hanna gekuschelt.
    "Alles in Ordnung mein Kuschelbär" fragt Hanna und streichelt Gert durch die Haare.
    "Ja. Ich mach mir nur ein bisschen Gedanken" sagt Gert
    "Worüber denn?" fragt Hanna neugierig
    "Die ganzen Menschen in der Oper, das ausverkaufte Textbuch zur Oper von Händel, die Fakir Darbietung und dann oben drauf noch Shakira" sagt Gert
    "Tja. Wie in der alten Welt. Geschäft aufbauen, nebenher Kulturelle Höhepunkte veranstalten und sich dann auch noch wundern." meint Hanna
    "Ziemlich verrückt. Doch das schreit doch nach mehr. Hast du eh gesehen. Die Leute haben hauptsächlich Kultur und Historisch ausgeliehen, auch die Orientalische Ecke war ständig belegt" sagt Gert
    "Was schwebt dir vor?" sagt Hanna die spürt das Gert was plant.
    "Mal schauen. Mir schwebt schon was vor. Doch das muss jetzt erstmal durchdacht werden" sagt Gert
    "Was auch immer es ist, ich stehe immer zu dir und ICH LIEBE DICH" sagt Hanna.
    Beide küssen sich leidenschaftlich in die Nacht.
    Share this post

  8. #8
    Avatar von gertgb81 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Jul 2015
    Beiträge
    588
    Gert hört die Randale auf den Straßen. Er verschließt alle Türen und Fenster.
    "Gert, mein Liebster was hast du vor" sagt Hanna und sieht wie Gert sich bewaffnet
    "Du weißt es eh, meine Liebste Hanna" sagt Gert
    "Ja, aber bitte nicht zu laut" sagt Hanna mit einem leichten Grinsen
    Gert macht sich auf den Weg...
    Share this post

  9. #9
    Avatar von gertgb81 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Jul 2015
    Beiträge
    588
    Hanna räumt vor dem Haus alles zusammen.
    "Gert, was war den los, mein Schatz" sagt Hanna
    "5 Radalierer meinten sie müßten zum Palast des Orient" sagt Gert
    "Ich hab dich mit der Peitsche gesehen. Das du immer gleich die zücken musst" kichert Hanna
    "Manche Menschen wollen anders aufgeklärt werden, als mit Wissen. Da gibts halt Peitsche statt Honigbrot" sagt Gert mit stolzer Brust
    "Ja und wie in der alten Welt, beschützt du deine Wohnstrasse ohne lange zu überlegen" sagt Hanna und küsst Gert
    "Stell dir vor der Feldherr.." wird Gert von Hanna unterbrochen "ist kein schlechter Mensch" sagt Hanna.
    "Du hast Recht. Ich war auch höflich zu ihm als ich ihn beim Stadtzentrum traf" sagt Gert
    "Pack schlägt sich, Pack verträgt sich" meint Hanna mit einem Lächeln
    "So jetzt aber geh ich mich kultivieren und dann sehen wir uns im Bett meine Honigbiene" sagt Gert
    "Jawohl Feldherr Gert" salotiert Hanna zum Spass vor Gert
    "Ja genau, ich und Feldherr?! Da lachen die Nachbarhühner. Eher fliegen Menschen zum Mond, bevor ich Feldherr werde" sagt Gert und geht mit Hanna ins Haus.
    Share this post

  10. #10
    Avatar von gertgb81 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Jul 2015
    Beiträge
    588
    Endlich, Hanna und Gert sitzen vor ihrem Haus. Sie haben es sich gemütlich gemacht.
    "Manchmal ist es schon hart hier in Annoport" sagt Gert
    "Weißt du Schatz. Du hast hier mit dem Bau von Antazon und jetzt dem Haus gegenüber schon ganz viel Staub aufgewirbelt." sagt Hanna erschöpften Blickes.
    "Bestimmt habe ich einige Leute mit meiner Vorgehensweise vor den Kopf gestoßen. Mit Adira zusammen haben wir ja jetzt 90% aller Gebäude dieser Strasse praktisch aufgekauft.
    Und eigentlich wollte ich gar nicht so schnell, so groß werden, aber wenn sich Gelegenheiten bieten, sollte man zuschlagen" sagt Gert mit einer dicken Träne im Auge
    "ABER JETZT IST SCHLUSS MIT DEM AUFKAUF. WARE AUSVERKAUFT, ODER ICH ARBEITE AB MORGEN FÜR SYNOLA" ZISCHT HANNA.
    "Nein, blos nicht. Überläufer in meinem Haus" sagt Gert, nimmt Hanna in den Arm.
    "Halt die Klappe du Kaufmann. Wir gehen jetzt in den Palast. Das Orientalische Bett lassen wir uns nicht entgegen" sagt Hanna.
    "Ui. Whaa. Galop Galop" schreiht Hanna als Gert sie kurzerhand Huckepack nimmt.
    - entfernt wegen Urheberrechtsverletzung -
    Share this post

Seite 1 von 4 123 ... Letzte ►►