1. #1
    Avatar von Thomsen9U Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    May 2004
    Beiträge
    438

    Veteran Modus zu schwer!

    Hallo,
    Ich habe nach dem Frontier Download ein Veteranspiel mit den Standardeinstellungen gestartet.
    Nach mehreren Stunden Spiel habe ich zwei gemäßigte Sektoren, einen Arktissektor und einen Mondsektor.
    Die ersten Investoren sind da, aber ich habe es gerade geschafft eine schwarze Null in der Bilanz hinzubekommen, indem ich eine große Transferroute in den Weltmarkt mit Arktisgütern habe.
    Jede weitere Aktion würde das Gleichgewicht kippen.

    Alle Gewerke sind mit maximalen Modulen ausgerüstet, aber sowohl Arbeitskraft und Credits bilden das Problem.
    Bei den Investoren konnte ich gerade noch die Multiplikatoren bauen, Androiden sind unbezahlbar.....

    Irgendwie komme ich nicht weiter, hat jemand eine Idee?

    PS: Ich hatte ein anderes Veteranenspiel, welches hoch negativ war, nach dem frontier Dlc ist das auf einmal hoch positiv, das verstehe auch wer will.....😞

  2. #2
    Avatar von MANNOMANE Forum Veteran
    Registriert seit
    Jul 2009
    Beiträge
    1.516
    Ich habe auch ein Veteranenspiel neu gestartet. Allerdings die Spieleinstellungen genutzt. Es ist wirklich nicht so leicht da in die Pötte zu kommen. Meine Technik ist im Moment immer wen meine Bilanz hoch ist, erst mal abzuwarten um wieder Cash in die Kasse zu bekommen. Parallel halt den Orbit ausbauen um die Verbesserungen gerade wenns um den Gemüsekram geht zu nutzen. Du brauchst immer genug Finanzpolster damit dich die Angriffe der NPCs nicht in den Ruin treiben. Die Börse werde ich erst nutzen wenn ich mindest mal Level 100 bin. Ansonsten halt immer schön kleine Häuschen bauen , die bringen schnell Arbeitskraft und auch etwas Bilanz und sind leicht zu versorgen. Der Weltmarkt hat sehr stark schwankende Preise, da musst du aufpassen das du nicht Produktionen hochziehst die auf dem Weltmarkt gerade gute Bilanz bringen. MfG Manno

  3. #3
    Avatar von Achtarm124 Forum Veteran
    Registriert seit
    Nov 2015
    Beiträge
    2.146
    Anfangs-Tips:

    Handelsrouten
    Zig Handelsrouten solange auf Maximalmenge 50 der ersten Stufe haben, kostet z.B. je Route 100 Credits. Muss dann die 8. Route erstellt werden, dann alle löschen und nur eine erstellen. Ist diese bei 500 Einheiten, gehen Erweiterungen wie anfangs erwähnt.

    Arbeitskraft
    Je Invasion/Katastrophe geht die generierte Anzahl an EW/AK um x % zurück. Gegensteuern mit AK-Modulen und Nutzung freier Flächen mit Wohnkomplexen. Hier hilft ein wenig Rechnen = wieviel AK haben Arbeiter/Admins usw. bei Voll- bzw. Unterversorgung.

    Credits
    Produktionen anfangs möglichst im Sektor bauen, wo die Waren gebraucht werden (spart Handelsrouten).
    Leere Sektoren/Inseln mit Arbeiterkomplexen und Grundversorgung als Creditgeber nutzen.
    Baumaterialien entweder stilllegen o. evt. mit der Turbo-Taste bei den NPC´s oder WM kaufen.
    Nutzung der optimalen Sektoreigenschaften, sobald es möglich ist, spart Produktionen.

    Katastrophen/Invasionen
    Jede hat ihre Besonderheit, entsprechende Vorbereitung und hohe Kampfkraft mit entsprechender Nutzung der Forschung ist hilfreich.
    Einfach mal den Begriff Zwischenspeicher verinnerlichen um somit für einzufliegende Waren den Lagerbestand zu verdoppelt, um somit die Zeit für Gegenmassnahmen zu haben, ohne das mir die EW wegen Unterversorgung davonlaufen. Theoretisch können maximal 2 Sektoren gleichzeitig betroffen sein.

    Orbit
    Auch ohne Waren werden bei genug Astronauten und optimaler Bauweise genug Expertise generiert, um alle benötigten Forschungen freizuschalten. Spart zig Credits für Produktion + Transport.

  4. #4
    Avatar von andreadu Neuzugang
    Registriert seit
    Oct 2016
    Beiträge
    11
    Also, ich habe in der letzten Woche ein Veteranen-Spiel gestartet, um den Erfolg "Mondlizensierungsprogramm auf Stufe Veteran in unter 10 Stunden" zu erlangen. Ich habe aber nicht die Voreinstellungen genommen, ein bisschen Spielraum gibt es ja. Stattdessen habe ich bei Arbeitskraft und Ertrag jeweils Mittel gewählt, dafür alles andere meistens in der schwierigsten Stufe. So ist es einigermassen gut gegangen. Quantencomputer und Schwerkraftkompensatoren konnte ich aber nur langsam und teilweise bauen, also bei einem Minus von 30 mal zuerst 10 und wenn ich wieder mal Geld hatte wieder 10 und so weiter. Arbeitskraft ist bei der Stufe mittel kein Problem mehr. Bei einem ersten Versuch hatte ich das noch auf wenig gehabt und dafür Ertrag auf viel, aber da hatte ich massiv Probleme mit der Arbeitskraft.
    Weitere Tipps:
    - Alles was geht verkaufen bei Nik / Zandra oder Ville Jorgenson. Gerade auf dem Mond und der Arktis kann man es sich eigentlich nicht leisten, die Lager voll zu haben. Alles verkaufen bringt schnell mal ein paar Hunderttausend an Credit.
    - Wenn man grad mal eine sehr gute Bilanz hat, ruhig mal ein Krisensektor spielen: In der Zeit, in der man spielt, sammeln sich Credits an.
    - Auch Nebenquests machen, sofern sie Credits geben.
    - Mit Wildwater Bay starten oder möglichst bald kaufen. Hier hat man viel Platz, um alles mit Arbeiterhäusern zuzupflastern. Die brauchen fast nichts und geben aber trotzdem viel Arbeitskraft und auch ein bisschen Credits. Ich habe ausserdem alles mit Windkraftwerken zugepflastert: die kosten fast nichts, ausserdem braucht man alle Wasserbauplätze in Wildwaterbay für Wasser und ein paar für Algen, um alle Arbeiterhäuser zu versorgen. Also hat es keinen Platz für Wasserkraftwerke und Fusionsreaktoren sind sehr teuer im Unterhalt (ausser man kann Lei Sheng Finanzmodule dran bauen). Für den Start ist das sicher gut, leider muss man dann später mal alles abreissen, um den Platz der Windkraftwerke wieder zu bekommen.
    - Immer wieder mal Module für Energiesparen (gemässigte Zone, zB Luxuskost, Minen) oder Arbeitskraft (Arktis v.a. Neuroimplantate, Mond) bauen und Finanzrechner an grössere Energiegebäude (alles ausser Windkraftwerke). Die sind zwar teuer, lohnen sich aber längerfristig.
    - Früh neue Inseln und Sektoren kaufen, dann sind sie noch am günstigsten.
    - Auf dem Mond ruhig mal auf Reparaturen, Verjüngungskuren, Intelliwear und Androiden verzichten - nur kurzfristig bauen / Route einrichten, wenn man aufsteigen möchte. Das kostet alles nur unnötig Geld.

  5. #5
    Avatar von SchindelA47 Junior Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2018
    Beiträge
    45

    Zwischenspeicher?

    Zitat von Achtarm124 Go to original post
    Anfangs-Tips:

    Einfach mal den Begriff Zwischenspeicher verinnerlichen um somit für einzufliegende Waren den Lagerbestand zu verdoppelt, um somit die Zeit für Gegenmassnahmen zu haben, ohne das mir die EW wegen Unterversorgung davonlaufen. Theoretisch können maximal 2 Sektoren gleichzeitig betroffen sein.
    Zwischenspeicher - ist hier gemeint, das man z.B. Neuroimplantate aus der Arktis erst mal zur Raumstation*) fliegt, und von dort erst zum Sektor in der Gemäßigten Zone, um die Raumstation als Zwischenspeicher zu nutzen, und von dort erst dorthin, wo es gebraucht wird?

    *) gehe ich Recht in der Annahme, dass die Raumstation nicht von Invasionen / Katastrophen betroffen sein kann?

  6. #6
    Avatar von Achtarm124 Forum Veteran
    Registriert seit
    Nov 2015
    Beiträge
    2.146
    Wo steht was, dass Waren über den Orbit verteilt werden sollen? Wer das schafft, hat eine "überperfekte" Bilanz^^.

    Was passiert in den jeweiligen Sektoren in der Arktis, Mond bzw. Erde während einer Invasion etc. in einem einzigsten Sektor dieser Regionen?
    Welches Gebiet wird niemals von Invasionen etc. beeinflusst?
    Und zur Not gibts im Netz auch ein Savegame für den Veteran-Pazifisten - man muss sich lediglich um die veränderten Warenverbräuche sowie das AK-Handicap kümmern.
    Alles unter erweiterte Spieleinstellungen auch selbst zu finden.

  7. #7
    Avatar von SchindelA47 Junior Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2018
    Beiträge
    45
    Was genau ist dann mit "Zwischenspeicher" gemeint?

  8. #8
    Avatar von Achtarm124 Forum Veteran
    Registriert seit
    Nov 2015
    Beiträge
    2.146
    Waren werden in A erzeugt und in C verbraucht. Warenweg wäre dann evt.A nach B und B nach C = Lagerkapazität von B vergrössert die in C zur Verfügung stehende Menge, wenn A temporär ausfällt. Folge Transportkosten steigen = eine durchdachte Bilanz ist Pflicht.
    Gibt noch weitere mögliche Strategien - wie z.B. Drittelwirtschaft, aber bei Veteran ist auch viel selbstständiges Denken erforderlich. Bin mir sicher, dass es hier noch ganz andere Lösungswege geben kann, um Level oberhalb von 200 zu erreichen.
    Was passiert im Invasionssektor mit importierten Waren bzw. im Sektor selbst erzeugten?
    Je nachdem, wie schnell man die Katastrophen etc. beseitigen kann, ist ein Lager in C binnen Minuten leer (abhängig von EW-Zahl und Firmenlevel) = alle ziehen zwar schnell aus bei rasant fallender Bilanz, aber danach sehr langsam wieder ein.
    In der Annothek gibt es zig Threads zum Thema, einfach mal dort stöbern gehen. Würde mich freuen, wenn einer dadurch für sich persönlich neue eigene Rekorde erreicht.

  9. #9
    Avatar von SchindelA47 Junior Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2018
    Beiträge
    45
    Ich hab es zwar schon geschafft, am Mond zu landen, meist ist aber beim ersten Hackerangriff auf den Mondsektor Schluss. Ich schaff es einfach nicht, die feindlichen Transmitter unschädlich zu machen - irgend einer liegt fast immer so, dass man aufgrund der Geo.. äh Lunagraphie (Felsen, Spalten, etc.,die im Weg liegen) auf dem selben Weg raus muss, wie man reingekommen ist, und dabei wird man unweigerlich von einem der "Überwachungskreise" erwischt. Und zum Aussitzen reicht's nicht, da ohne die Energie vom Mond die Produktion in der gemäßigten Zone zusammenbricht, und bald darauf die Bevölkerung wegen Unterversorgung auszieht.

    Einen zweiten gemäßigten Sektor kaufen (wie einer der Vorposter geschrieben hat), klingt zwar gut (würde mit Arbeiterhäusern + Grundversorgung vollgepflastert), aber dafür muss das aufgrund der dauernden Invasionen notorisch knappe Geld auch erst mal reichen, außerdem muss ich erst mal - trotz Katastrophen und Invasionen - zumindest eine der anderen Firmen überholen, um dieser den Sektor abkaufen zu können.

  10. #10
    Avatar von SchindelA47 Junior Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2018
    Beiträge
    45
    gibt es in diesem Forum keine Edit-Möglichkeit?

    Das oben geschriebene betrifft auch "Persönlicher Rekord" - für mich wäre es schon ein Rekord, wenn ich auf Veteran das Firmen-HQ bauen könnte.