1. Firewall Software

Aktualisieren Sie zuerst all Ihre Antivirus- und persönliche Firewall-Software, die Sie auf Ihrem Computer installiert haben. Für Dritt-Anbieter, wie ZoneAlarm, Norton AntiVirus/Internet Security, Mcafee, Avast u.s.w, wenden Sie sich bitte an den Anbieter um genauere Informationen für die Aktualisierung der Software und Definitionen zu bekommen.

Sie müssen auch die Windows-Firewall überprüfen (Zugriff über die Systemsteuerung, siehe unten) da dieses vielleicht den Zugriff zum Internet blockiert.

Bitte aktualisieren Sie ggf. Ihre Windows-Firewall Definitionen und Einstellungen. Sie müssen Ihre Windows-Updates stets auf den neuesten haben. Für Hinweise wie Sie Ihr Windows auf den neusten Stand halten können (sehr empfehlenswert) finden Sie auf der Microsoft Webseite.


Öffnen Sie die Windows Firewall von der Systemsteuerung aus.

Sollte die Aktualisierung der Programme das Problem nicht gelöst haben, müssen Sie die Software konfigurieren, um den Zugriff auf die spezifische Anwendung zu ermöglichen.

Dies wird im Allgemeinen durch die Ausnahmeliste getan (Benennung der Liste der Ausnahmen ist Softwarespezifisch) Beim Hinzufügen des Spiels als eine Ausnahme, müssen Sie dran denken, diese als ausführbare Datei (exe), sowohl für das Spiel und Uplay durchzuführen.

2. Ports

Falls das aktualisieren dieser Programme das Problem nicht lösen sollte, sollten Sie das Programm (Firewall / Antivirus) übergangsweise ausschalten oder Ihren Router umgehen, indem Sie eine direkte Verbindung zu Ihrem Modem herstellen.

Falls es nicht möglich sein sollte, Ihre Firewall auszuschalten, müssen Sie Ihren Router oder Ihre Firewall konfigurieren, um die folgenden Ports* für eine bestmögliche Verbindung zu öffnen:

Das Spiel öffnet keine Ports für eingehende Nachrichten, sondern nur für ausgehende Verbindungen via TCP/IP Protocol.

Die benutzen Ports sind:

Ubiservices: 80, 443

RendezVous: 6000, 6005, 6010, 6015, 6020, 6025, 6030, 6035, 6040, 6045



Wie Sie letztendlich die benötigten Ports an Ihrem Router einrichten, können Sie nur im Handbuch, auf der Support-Seite des Routerherstellers (nutzen Sie ggf. den c't Firmenkontakt Service unter http://www.heise.de/ct/adressen/), Ihren Internetanbieter, wenn das Gerät durch diesen bereitgestellt wird oder in diversen Routerforen nachlesen. Ubisoft kann und wird keine routerspezifischen Fragen (Portforwarding, Portfreigabe usw.) beantworten.

3. Hintergrundprogramme schließen

Probleme können auch auftreten, wenn Programme im Hintergrund auf Ihrem Computer laufen. Wenn Sie Ubisoft-Spiele spielen, stellen Sie bitte sicher, dass Sie alle Hintergrundprogramme schließen, bevor Sie das Spiel starten. Die Schritte hierfür finden Sie in der folgenden Liste:

- Klicken Sie auf das Start-Symbol links unten auf Ihrem Bildschirm und klicken Sie in das Feld Ausführen (Win XP / Vista), oder Programme / Dateien durchsuchen (Win 7).

- Löschen Sie alles im Feld und geben Sie das Wort MSCONFIG ein. Drücken Sie die Enter-Taste, um die Systemkonfiguration zu öffnen.

- Schauen Sie die Systemstartauswahl im Tab "Allgemein" durch und wählen Sie "Benutzerdefinierter Systemstart" aus (falls es nicht bereits ausgewählt ist).

- Wenn Sie "Benutzerdefinierter Systemstart" ausgewählt haben, entfernen Sie bitte das Häkchen bei "Systemstartelemente laden".

- Wenn Sie damit fertig sind, klicken Sie bitte auf "Übernehmen" und "OK" und starten Sie Ihren Computer neu.

Versuchen Sie erneut das Spiel zu spielen. Falls das Spiel lädt und zu funktionieren scheint, hängt das Problem höchstwahrscheinlich mit einem oder mehreren Programmen zusammen, die mit Windows geladen werden. Dann können Sie die Einstellungen wieder zu den alten Einstellungen ändern und ausprobieren, einige Programme mit dem Startup Tab (in der msconfig) probeweise zu deaktivieren, um den Übeltäter zu finden.

* Haben Sie immer im Hinterkopf, dass dies nur eine temporäre Lösung ist und jede Änderung in der MSCONFIG in "Normaler Systemstart" wieder rückgängig gemacht werden.

4.Überprüfung der Hostdatei

Auf jedem Windows-PC gibt es eine sehr wichtige Systemdatei namens "hosts".

In der Regel ist diese im Ordner \windows\system32\drivers\etc zu finden.

Es handelt sich dabei um eine äußerst sensible Systemdatei, in der die Adressen besonders wichtiger Server dauerhaft gespeichert werden können. Die HOSTS-Datei wird aber mitunter auch manipuliert. Trägt z.B. ein Wurm oder eine Phishing-Mail hier eine Internetadresse ein und lenkt den Datenstrom ins Leere, kann der PC nicht mehr mit diesem Server (IP-Adresse) kommunizieren. Manipulieren Kriminelle oder Schadprogramme die Datei, könnten sie den Zugriff auf eine bestimmte Seite umlenken oder sogar ganz blockieren.

Hosts-Datei automatisch auf die Standardeinstellungen zurücksetzen?

Auf der Microsoft Webseite wird erklärt, wie man die Hosts-Systemdatei, die manipuliert wurde, wieder säubert.

5.Einschränkungen des Internetanbieters

Es könnten auch einige Einschränkungen von Ihrem Internetanbieter vorliegen. Falls Sie weiterhin Probleme haben, kontaktieren Sie bitte Ihren Internetanbieter, um genauere Informationen zu jeglichen Einschränkungen bei den zuvor erwähnten Network-Ports zu erhalten.

Falls Ihre Problematik weiterhin besteht, wenden Sie sich bitte an unser Support mit einer möglichst präzisen Beschreibung des Ist- und des Soll-Zustands, zusammen mit einen Screenshot der Fehlermeldung.