1. #1
    Avatar von futura007 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Oct 2014
    Beiträge
    142

    PC Beratung

    Hallo zusammen .

    Ich kenn mich mit PC´s nicht so aus .

    Bugedt hab ich 900 Euro.

    Was könnt Ihr für das Geld empfehlen damit Anno spielen bestens klappt ?
    Bitte Link zum Pc durchgeben .

    Danke.

  2. #2
    Avatar von LadyHahaa Moderator
    Registriert seit
    Jul 2007
    Ort
    Offenbach
    Beiträge
    8.516
    Da hab ich vor 'ner Weile was interessantes bei PC Welt mit bekommen.
    Schau doch mal hier
    http://www.pcwelt.de/ratgeber/Spiele...u-9758623.html

  3. #3
    Avatar von MattRoxx Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Oct 2007
    Ort
    The third planet of the Sol System 100000110100000000000000000000
    Beiträge
    622
    Zitat von futura007 Go to original post
    Ich kenn mich mit PC´s nicht so aus .
    Hallo, das heißt Du möchtest einen Komplettrechner, also keine einzel Komponenten zum selber zusammenbauen?
    Besitzt Du bereits etwas was Du weiter verwenden möchtest, z.B. soll das Paket einen Monitor enthalten?
    Sollte das Gehäuse des PC eher kleiner und platzsparend sein, oder ein größers Tower Gehäuse mit mehr Platz innen, für spätere Erweiterungen?

  4. #4
    Avatar von DerAnnoSiedler Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Jan 2013
    Beiträge
    311
    900 Euro Budget klingt vernünftig - kann man etwas mit anfangen.

    Würde dir raten mal zu einem Elektrofachhändler in deiner Nähe zu gehen - die wollen schließlich auch etwas verdienen . Ne, meiner Erfahrung nach bekommst du im Internet auch keine besseren Angebote und mit Grantie und so ist einfacher, wenn man es im Laden gekauft hat.

    So viel muss man sich gar nicht mit PCs auskennen, um einen PC zu kaufen - diese ganzen Hersteller sind unheimlich gut darin, keine aussagekräftigen Fakten auf ihre PCs zu schreiben .

    Solltest auf jeden Fall aufpassen, dass du genügend Arbeitsspeicher hast. Also auf jeden Fall 8GB, würde eher zu mehr raten. So viel Aufpreis ist das auch nicht und es ist wahnsinnig ärgerlich, wenn der Arbeitsspeicher den PC ausbremst, weil nicht genügend da ist.

    SSD ist natürlich auch nett, aber kein Muss.

    Wichtig ist, dass der Processor halbwegs was taugt. Und viel Wichtiger: Für Spiele brauchst du eine gute Graphikkarte.

    Dass Spiele gut laufen, brauchst du prinzipiell keinen 400 Euro Prozessor. Die Sache ist halt die: Eine Graphikkarte ist viel schneller mal ausgewechselt als ein Processor.

    Lass dich ja nicht von irgendwelchen Zahlen iritieren. Beispiel: Bei NVIDA Graphikkarte brauchst du auf jeden Fall eine, die mit GTX anfängt - nichts mit GT oder G. Die erste Zahl gibt die Serie, die zweite die Leistung an. Und danach kommt noch eine 0. Muss man auch erst wissen. Denke ja nicht, eine Graphikkarte mit 4GB ist automatisch besser, als eine Graphikkarte mit 2GB.

    Processor ist noch schlimmer. Vergleiche ja nicht die Taktraten wie 3 GHz. Kann auch durchaus sein, dass ein alter i7 langsamer ist als ein i5 (Anmerkung: mit AMD Bezeichnungen kenne ich mich nicht aus).

    Das heiß: Zumindest Processor und Graphikkarte einfach mal Googeln. Gibt auch schöne Vergleichsportale und so. Ist die einzige Möglichkeit, wirklich PC-Komponenten zu vergleichen. Und dann musst du halt schauen, was der beste ist.

    Lass dich am Besten einfach mal beraten; kannst auch gerne hier weitere Fragen stellen. Kannst auch gerne einen konkreten PC mal posten und wir sagen dir dann, ob der hinhaut. Einen konkreten PC möchte ich dir aber nicht empfehlen, da Werbung prinzipiell hier nicht gestattet ist und ich auch nichts Falsches empfehlen will.

    Grüße,

    DerAnnoSiedler

  5. #5
    Avatar von Fiorenza1404 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Jun 2015
    Beiträge
    277
    Zitat von DerAnnoSiedler Go to original post
    SSD ist natürlich auch nett, aber kein Muss.
    Selten so gelacht! Ich würde auf jeden Fall ein Solid State Drive über SATA-3-600 Anschluss empfehlen, denn du kannst viel schneller darauf schreiben, aber vor allem noch schneller lesen.
    Was meinst du, wie schnell der PC arbeitet, wenn du nur Windows drauf hast. Außerdem ist ein SSD viel leiser und kühler. Ich habe eine ältere CPU, aber dank SSD fährt mein Rechner trotzdem in unter 10 Sekunden hoch, seitdem ich ein SSD verbaut habe.

    Bei der Grafik würde ich nichts mehr verbauen, was vorne nicht eine "9" hat, also z.B. GTX 960 mindestens. 760 würde auch reichen, aber wenn du schon aufrüstest, dann gleich die aktuelle Technik. Natürlich wäre eine GTX 970 noch besser, aber da kenne ich die Preise nicht so.

    16 GB RAM ist schon Standard, wenn du ein brandneues Mainboard benutzt, drauf achten, dass es DDR4 Speicher ist.
    Und als CPU würde ich die 6. Generation von Intel empfehlen, z.B. i5 6500 Codename Skylake, darauf unbedingt achten. Mit AMD kenne ich mich nicht aus.

    Gibt es denn Teile, die du noch brauchen kannst? Denke an gute Lüftung. Hat dein Netzteil genug Power? Dort auch auf ein Zertifikat achten.

    Melde dich hier falls es noch weitere Fragen gibt.
    Grüße Fiooo

  6. #6
    Avatar von DerAnnoSiedler Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Jan 2013
    Beiträge
    311
    Zitat von Fiorenza1404 Go to original post
    Was meinst du, wie schnell der PC arbeitet, wenn du nur Windows drauf hast.
    Was meinst du, wie schnell der PC arbeitet, wenn du einfach Linux drauf haust ?

    SSD nur für OS sehe ich keinen wirklichen Nutzen. Dann fährt dein PC halt ein bisschen schneller hoch. Ab Windows 8 fährt der PC sowieso nie herunter, sondern geht nur in einen besseren Standby - dann bootet der PC klar schnell . Und wenn der PC oben ist, ist alles wichtige im Arbeitsspeicher und fertig.

    Mit SSD kannst du halt schneller Sachen laden. Also wenn, dann würde ich Spiele auch auf SSD ziehen, dass die schneller laden. Aber bei heutigen Spielegrößen ist eine SSD dann auch schnell voll.

    So teuer sind SSDs auch nicht und das Zeug läd halt einfach schneller. Wenn es aber mal geladen hat, bringt die SSD praktisch nichts. Deshalb habe ich auch geschrieben, ist kein Muss - man kann Anno genauso gut ohne SSD spielen; man sitzt dann halt ein bisschen länger vor dem Ladebildschirm.

  7. #7
    Avatar von Fiorenza1404 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Jun 2015
    Beiträge
    277
    Zitat von DerAnnoSiedler Go to original post
    Deshalb habe ich auch geschrieben, ist kein Muss - man kann Anno genauso gut ohne SSD spielen; man sitzt dann halt ein bisschen länger vor dem Ladebildschirm.
    Wenn du SO rangehst, dann ist nichts von der ganzen Hardware ein MUSS
    Dann kannst du auch einen veralteten geforderten i3 nehmen, eine Grafikkarte mit der du auf alle Details verzichten musst, 4GB Arbeitsspeicher, am besten DDR2 kaufen, und eine IDE-Festplatte.

  8. #8
    Zitat von DerAnnoSiedler Go to original post
    SSD nur für OS sehe ich keinen wirklichen Nutzen. Dann fährt dein PC halt ein bisschen schneller hoch. Ab Windows 8 fährt der PC sowieso nie herunter, sondern geht nur in einen besseren Standby - dann bootet der PC klar schnell . Und wenn der PC oben ist, ist alles wichtige im Arbeitsspeicher und fertig.
    So sieht es aus um den Nutzen einer SSD voll auszuschöpfen müsste man alles darauf installieren, nur so hätte man einen Nutzen davon, Kehrseite die SSD kommt wesentlich schneller an ihre Lebensgrenze.

    Wer sein System ordentlich einrichtet braucht im Leben keine SSD, hier ist eher von Vorteil 3-4 Sata 3/600 Platten und dann ordentlich getrennt in System/Daten/Spiele ein solches System bügelt fast die teure SSD wieder aus. und kostet am Ende weniger. Beispiel mein Win 10 ist ohne SSD auch in unter 10 Sekunden startklar.

    Skylake und DDR4 sind aktuell eher als zu teuer anzusehen, ferner wozu integrierte HD Grafik wenn man eh eine externe nutzt? Hier würde ich auf einen Xeon zurückgreifen, diese Server CPU rennt wie Schmitz Katze und wird allen aktuellen Spielen gerecht, dazu eine entsprechende Graka und man hat für weitere Jahre Ruhe und schont den Geldbeutel.

    Klar kann man hunderte von Euros mehr ausgeben um ein System zu bekommen das am Ende 5% besser ist aber in 2-3 Jahren eh schon wieder veraltet. Es gab mal irgendwo einen schönen Bericht wo erläutert wurde das es aktuell gar keine Software gibt die bestehende Systeme auch wirklich ausnutzen....

  9. #9
    Avatar von DerAnnoSiedler Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Jan 2013
    Beiträge
    311
    Zitat von Fiorenza1404 Go to original post
    Wenn du SO rangehst, dann ist nichts von der ganzen Hardware ein MUSS
    Dann kannst du auch einen veralteten geforderten i3 nehmen, eine Grafikkarte mit der du auf alle Details verzichten musst, 4GB Arbeitsspeicher, am besten DDR2 kaufen, und eine IDE-Festplatte.
    Ist aber schon ein Unterschied zwischen Laden und Spielen.

    Mit 5-10 Sekunden länger Ladezeit kann ich leben. Lags, <24 fps oder dass Anno überhaupt nicht klappt, sind ein Problem.

    Beispiel mein Win 10 ist ohne SSD auch in unter 10 Sekunden startklar.
    Gut, auch mit deaktiviertem Fastboot?
    Kann ja jeden PC einfach Standby laufen lassen. Dann ist der klar schnell startklar.

  10. #10
    Avatar von erased2019 Forum Veteran
    Registriert seit
    Dec 2009
    Ort
    PC-Ecke
    Beiträge
    1.800
    Also ich würde ja dringend raten, sich einen PC selbst zusammen zu stellen. Da kannst du einfach genau das kaufen, was du wirklich willst und musst keine Abstriche machen.

    Bei den Komplett-PCs sind als Beispiel (meistens) nur Grafikkarten im Referenzdesign eingebaut. Wenn du selbst nach von Hause aus übertakteten Karten von zB Gainward oder XFX suchst, bekommst du schon mal 200-300 MHz mehr CoreClock dazu. Meine "alte" GraKa hat zudem leistungsstärkere Lüfter, die schnell auszutauschen sind dabei. Außerdem war bei mit anstatt 2 GB vRAM gleich 4 GB eingebaut, was ich bei Spielen wie AC stark merke. GTX 970 klingt doch sehr vernünftig.

    Dann geht es weiter mit den CPUs, da würde ich auf jeden Fall eine CPU nehmen mit offenem Multiplikator, denn ich hole meistens dort auch noch was raus. Selbst habe ich die angesprochene Skylake Serie, die schlagen schon richtig heftig zu. Klar sind sie noch etwas teuer, aber mir geht es meist nicht um 50 oder 100 Euro. Ein neuer Sockel musste bei mir sowieso her und da wollte ich gleich was ganz Neues haben, in 2 Jahren rüste ich eh wieder auf Skylake-E nach. Motto: Haben will. Jetzt.

    Zudem konnte ich gleich DDR4 Speicher verbauen. Auch hier finde ich wieder, dass es einen Vorteil gibt, wenn du selbst zusammenstellst, denn meistens bekommst du ältere Boards mit DDR3 geliefert. Selbst wenn das MB ganz topaktuell ist, ist wieder die Frage, welcher Speicher drinnen ist. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie den teuersten Speicher mit sehr geringen Latenzen verwenden. Wie auch? Der User sieht 16 GB und denkt sich, je mehr desto besser. Aber ich habe schon Systeme mit weniger Speicher gesehen, die bei Benchmarks besser abgeschnitten haben, alleine aufgrund der besseren Chiptakte. Du kannst -wenn du selbst auswählst- auch gleich welche mit Kühlung kaufen, das bieten die (wieder meisten) Allround-Teile wieder nicht. Und teuer ist die Art des Speichers garnicht mehr. Preise werden zwar noch mehr fallen, aber das ist ja allgemein immer so.

    Dann stellt sich die Frage, wie viele Anschlüsse du für zB USB 3.0 (3.1) haben willst, ob genug SATA3 (600) Plätze vorhanden sind. Auch hier ist über eine Suchmaske einfach viel genauer dein Ziel zu erreichen. Auch beim Netzteil bin ich mir nicht sicher, ob die wirklich die effizientesten Teile verbauen. Die meisten Billigteile protzen mit sagen wir 800 W, ziehen dann aber mehr als 1000 W aus der Dose, was einfach totaler Mist ist. Auf Zertifikate achten, wurde oben schon gesagt.

    Und auch ich würde ein SSD empfehlen, eine kleine Scheibe zum Booten und dann gleich noch was größeres hinterhergehängt für die fetten Spiele. Das wird dir die Ladezeiten auf jeden Fall verkürzen. Zudem macht es auch viel Spaß, sich um die Kühlung zu kümmern. Vorne nochmal mindestens 120mm für Frischluft, hinten und an den Seiten dann schauen wie viele Lüfter du brauchst um die Wärme nach außen zu blasen. Ich könnte den ganzen Tag Lüfter reinigen, das ist mein Ding.

    So, kommen wir mal zum Ende: Wenn du dir es nicht zutraust, selbst was zusammen zu bauen, dann frage doch mal einen kleinen Händler um die Ecke, ob du ihm Einzelteile zukommen lassen kannst und er es dir zusammenschneidert. Machen sicherlich viele. Kann auch gut sein, dass es sogar Onlineportale gibt, wo du Schritt für Schritt alles einzeln auswählst und die machen dir ein Gesamtpaket draus.

    Wenn dir das alles zuviel ist, suche doch selbst mal was raus, hier können dir sicher einige sagen, ob es maximalen Spielspaß garantieren würde. Schlauer wäre es aber, mal die ersten Benchmarks abzuwarten, erste Erfahrungsberichte, mit welcher Konfiguration Anno 2205 bei den Leuten läuft. Dann hast du ein besseres Bild von der aktuellen Lage. Habe fertig.

    PS: So, damit melde ich mich erstmal für eine gute Woche ab, meine 2 vielleicht 3 Spielchen müssen warten. Real-Life darf mal Vorrang haben Wotan ich komme.....ciao.....

Seite 1 von 4 123 ... Letzte ►►