1. #1
    Avatar von gertgb81 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Jul 2015
    Beiträge
    910

    Das Operntheater der Freude

    Das Operntheater der Freude.
    Bauleiter: Agmal und Jamal
    Bauzeit: 4 Jahre bis Mai 1715 auf dem Platz wo bis 1711 das Schauspielhaus der Freude stand.
    Eröffnung: 10 August 1715 mit der Oper " Amadigi di Gaula" in Anwesenheit des Komponisten Georg Friedrich Händel
    Sitzplätze: 500 und 2 Ehrenreihen (RPGler)
    [IMG][/IMG]

    Mangels Intendanten und Operntheater Direktor zählen Opern und Theateraufführungen momentan zu den begehrten Veranstaltungen in Annoport, weil sie eben selten sind.
    Es werden aber Gastspiele von Opernhäusern aus aller Welt angestrebt. Auch für Festivitäten und Maskenbälle könnte die Oper ein geeigneter Ort kulturellen Hochgenusses in Annoport werden.
    Share this post

  2. #2
    Avatar von gertgb81 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Jul 2015
    Beiträge
    910
    Während Hanna mit dem Einkauf ihres Kleides im neuen großen Markthaus beschäftigt ist, bringt 30 Frauen und Männer von Gerts Baustelle das Operntheater der Freude seit gestern auf Hochglanz.
    Es soll zur Eröffnung wenigstens alles in Glanz und Gloria sein. [IMG][/IMG]
    Share this post

  3. #3
    Avatar von gertgb81 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Jul 2015
    Beiträge
    910
    Bereits gestern Samstag fanden erste Proben unter der Leitung von Georg Friedrich Händel mit dem Schauspielerensembles statt, da fleißige Hände der Stadt die Requisiten und Kostüme bereits in das Operntheater der Freude brachten und aufbauten. Auch heute Sonntag gehen noch Proben über die Bühne mit einer Generalprobe, allerdings alles unter Ausschluss der Öffentlichkeit.
    Im Operntheater ist es angenehm kühl, während es draußen ein Hitze des Affen hat.
    Share this post

  4. #4
    Avatar von gertgb81 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Jul 2015
    Beiträge
    910
    Hanna und Gert sind bereits in der Oper, man hört draußen schon die Leute hereinkommen. Die Eröffnung ihres Geschäft haben sie sich gespart, denn das wäre gegenüber der Oper zeitlich knapp geworden.
    Share this post

  5. #5
    Avatar von calypso1960 Foren-Trockenfleisch
    Registriert seit
    Jul 2007
    Beiträge
    5.710
    Calypso erreicht das Operngebäude und schaut sich begeistert um. Schön ist es geworden, denkt sie sich. Hier ist - neben dem Schloß - ein geeigneter Ort, um sich an der Musik und dem Gesang zu erfreuen.

    Sie gesellt sich zu den anderen Gästen und ist bald in heitere Gespräche vertieft.
    Share this post

  6. #6
    Avatar von Synola Foren-Trockenfleisch
    Registriert seit
    May 2009
    Beiträge
    8.425
    Nun ist sie am Opernhaus angekommen, schüttelt den Schirm aus und geht dann hinein.

    Sie muss allerdings warten, denn es hat sich schon eine lange Menschenschlange gebildet.
    Share this post

  7. #7
    Avatar von calypso1960 Foren-Trockenfleisch
    Registriert seit
    Jul 2007
    Beiträge
    5.710
    Calypso sieht ihre Freundin in der Schlange stehen und ruft ihr zu. "Synola, hier sind wir, komm her, ich möchte Dich gerne einigen geschätzten Bürgern von Annoport vorstellen, aber vielleicht kennt Ihr Euch schon?"

    Calypso macht Synola mit einigen Honorigen der Stadt bekannt und reicht Synola ein Glas Sekt an, dass ihnen zur Einweihung des Opernhauses angeboten wurde.
    Share this post

  8. #8
    Avatar von gertgb81 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Jul 2015
    Beiträge
    910
    Stephanus und Adira haben auch schon Platz genommen.
    Share this post

  9. #9
    Avatar von Synola Foren-Trockenfleisch
    Registriert seit
    May 2009
    Beiträge
    8.425
    Synola nimmt dankend den Sekt von Calypso an und umarmt sie zur Begrüßung.

    Dann begrüßt sie lächelnd die Gesellschaft, erfreut darüber, dass sie einige der Damen und Herren tatsächlich kennt.

    Bald sind sie alle in ein lebhaftes Geplauder vertieft.
    Share this post

  10. #10
    Avatar von gertgb81 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Jul 2015
    Beiträge
    910
    Die Oper ist ziemlich voll und noch immer strömen Maßen hinein. "Volles Haus" meint Gert. "Ja, ich frage mich wo Lisa bleibt, ich habe ihr die reservierte Karte gegeben" sagt Hanna liebevoll
    Share this post