1. #1
    Avatar von Ubi-Barbalatu Community Developer
    Registriert seit
    Aug 2014
    Beiträge
    3.296

    [Diskussion] Entwickler Antworten

    Hi Anno-Fans,

    in diesem speziellen Thema wollen wir euch Raum bieten, euch über die Antworten des Entwickler-Teams auszutauschen.

    Euer Feedback ist uns wichtig. Also lasst uns wissen was ihr darüber denkt. Wenn ihr auch Fragen an das Team habt, dann keine Scheu, immer her damit.

    Grüße
    Euer Anno 2205 Team

    Weitere nützliche Links:


  2. #2
    Avatar von Meister111222 Junior Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2015
    Beiträge
    78
    Zitat von Ubi-Barbalatu Go to original post
    Jeder Betrieb, den der Spieler errichtet, kostet Arbeitskraft. Um Industrie auf einer Karte zu beheimaten, ist es daher notwendig, zumindest ein erforderliches Minimum an Arbeitern anzusiedeln, das die nötige Arbeitskraft bereitstellen kann.
    Bin bei dem Punkt noch etwas geteilter Meinung.
    Fand es bei Anno schon immer etwas seltsam meine Inseln zu besiedeln auf denen ich nur Produktionsgebäude hatte. So ist das ganze schon etwas realistischer. Bin aber gespannt wie viele Arbeiter die einzelnen Betriebe dann wirklich brauchen. Wenn man nun auf jeder Prduktionsinsel noch eine richtige Siedlung aufbauen und versorgen muss fänd ich das vielleicht nicht so gut.

  3. #3
    Avatar von haep Global Moderator
    Registriert seit
    Dec 2004
    Beiträge
    8.833
    Zitat von Ubi-Barbalatu Go to original post
    Jeder Spieler kann beliebig viele Firmen gründen, wobei jede Firma für einen Spielfortschritt mit einer speziellen Konfiguration (z.B. der Schwierigkeit) für alle besiedelten Karten steht. Es gibt daher jederzeit die Möglichkeit noch einmal von vorne zu beginnen und etwas anderes auszuprobieren.
    Das finde ich sehr beruhigend.
    Offensichtlich hat man aus den Fehlern bei Siedler KvA gelernt.

  4. #4
    Avatar von Zergxes Neuzugang
    Registriert seit
    Aug 2015
    Beiträge
    6
    Zitat von Meister111222 Go to original post
    Bin bei dem Punkt noch etwas geteilter Meinung.
    Fand es bei Anno schon immer etwas seltsam meine Inseln zu besiedeln auf denen ich nur Produktionsgebäude hatte. So ist das ganze schon etwas realistischer. Bin aber gespannt wie viele Arbeiter die einzelnen Betriebe dann wirklich brauchen. Wenn man nun auf jeder Prduktionsinsel noch eine richtige Siedlung aufbauen und versorgen muss fänd ich das vielleicht nicht so gut.
    Da man die Inseln verknüpfen kann wird man wohl nicht auf jeder Insel Wohnhäuser platzieren müssen und ich glaube nicht dass es so komplex werden wird, dass es keine "Pendler" geben wird^^
    Anders wird es sich wohl bei weiteren Spielwelten/-sitzungen verhalten, oder vielleicht auch nicht!?

  5. #5
    Avatar von haep Global Moderator
    Registriert seit
    Dec 2004
    Beiträge
    8.833
    Zitat von Ubi-Barbalatu Go to original post
    Man ist nicht länger gezwungen, alles im Kreis anzuordnen. Als Faustregel gilt, dass die Versorgung eines Wohnhauses mit zunehmender Straßenentfernung zum öffentlichen Gebäude immer ineffizienter wird. Wer optimiert bauen möchte, der gruppiert seine Wohngebäude möglichst kompakt um die öffentlichen Gebäude, die sie benötigen.
    Wenn ich das richtig verstehe ist man zwar nicht mehr dazu gezwungen, die Gebäude im Kreis anzuordnen, man hat aber offensichtlich nach wie vor einen signifikanten Vorteil davon:
    Denn wenn ich die öffentlichen Gebäude in die Mitte setze und die Wohngebäude darum anordne um möglichst kurze Straßenentfernungen zu haben, dann ist der kürzeste Weg zum Mittelpunkt immer noch ein Kreis. Die maximale Straßenentfernung entspricht dann dem Radius des Kreises.

    Dementsprechend sehe ich da nicht viel Unterschied zu früher - man ist nicht mehr gezwungen, alle Gebäude innerhalb eines Umkreises um die öffentlichen Gebäude zu stellen, man sollte es aber dennoch nach wie vor tun um effizient zu planen.

  6. #6
    Avatar von Le23nny Neuzugang
    Registriert seit
    Nov 2011
    Beiträge
    10
    Jeder Spieler kann beliebig viele Firmen gründen, wobei jede Firma für einen Spielfortschritt mit einer speziellen Konfiguration (z.B. der Schwierigkeit) für alle besiedelten Karten steht. Es gibt daher jederzeit die Möglichkeit noch einmal von vorne zu beginnen und etwas anderes auszuprobieren.

    Zitat von haep Go to original post
    Das finde ich sehr beruhigend.
    Offensichtlich hat man aus den Fehlern bei Siedler KvA gelernt.

    An sich erstmal eine gute Nachricht, ABER,...
    sind es dann auch immer unterschiedliche Zufallskarten-Sektoren? Oder das "gleiche" Spiel nur unter anderem Firmennamen - von vorne?

  7. #7
    Avatar von NeoExacun Junior Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2015
    Beiträge
    42
    Es gibt keine Zufallskarten mehr. Alle Karten sind manuell erstellt. Somit dürften es wohl immer genau die gleichen Karten sein.

  8. #8
    Avatar von Kardelle2011 Neuzugang
    Registriert seit
    Sep 2015
    Beiträge
    2
    antworte mal hier..weil ich nicht weiß, wo ich hier ein neues Thema ect erstellen kann..sorry im vorraus.

    Hi, bin ganz tolle gespannd auf 2205 und ob es mit 1404 mithalten kann.
    dazu 1-2 Fragen:
    1) Habe gesehen..das Schiffe wieder ineinander fahren ..als wären sie luft..kann man das nicht mal abstellen?
    meine also..lasst sie doch mal kollidieren..
    2) außer zu bauen,,gibt es oder wird es wieder sowas geben wie eine Herrausforderung die
    dem Spieler als Aufgabe gegeben wird? sonst glaube ich..das wenn ich die Insel zugebaut habe..es langweilig wird oder?

  9. #9
    Avatar von NeoExacun Junior Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2015
    Beiträge
    42
    1) Das Spiel ist noch nicht fertig. Es wird keine Absicht sein, dass Schiffe kollidieren wird wohl kaum Absicht sein, von daher wird es dafür auch keinen Schalter geben. Gedulde dich.

    2) Endlosspiel und Kampagne sind gemischt. Du wirst während dem Spielen immer wieder Aufträge bekommen, die du erfüllen kannst, aber nicht musst.

    Etwas Nachdenken hätte dir die erste Fragen und etwas Recherche die zweite Frage erspart.