1. #1
    Avatar von IRock_n_Roller Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    163

    Poison Ariana



    Heute möchte ich eine Poison Ariana Idee vorstellen. Bis jetzt war diese Möglichkeit nicht wirklich vorhanden, weil die Karten die Poison haben oder verursachen einfach zu schwach gewesen sind. Doch mit den neuen und überarbeiteten Karten ist es definitiv mal Wert es auszuprobieren. Man kann diese Deck Idee in die Schublade von Control Decks einordnen. Das Ziel dieses Decks ist das Feld mit Giftmarken zu fluten um die gegnerischen Kreaturen zu Töten und seine eigenen Kreaturen zu Stärken. Dies machen die netten Karten Ichor Weaver und Rotting Mummy besonders gut möglich.



    Nehmen wir Rotting Mummy nochmal genauer unter die Lupe. Mit seiner Fähigkeit jede Runde Giftmarken zu Sammeln, womit er sich bei unserer Runde heilt, bietet er sich als klasse Blocker im early game an. Diese Karte ist aber nicht nur als guter Blocker geeignet, sonder hat eine sehr wertvolle Synergie mit unseren anderen Gift Karten. Zum Beispiel mit dem bedrohlich wirkenden Plague Bearer . Wenn wir in der ersten Runde Rotting Mummy ins Spiel bringen könnten wir in unserer 3 Runde schon den Plague Bearer spielen oder in der 4 Runde ein Putrid Ghoul mit 6 Angriff der mit jeder Giftmarke auf einer verbündeten Kreatur immer Stärker wird.



    Bei bedarf und in der richtigen Situation kann man Rotting Mummy auch mit Week of the dead einfach opfern damit seine Giftmarken zufällig auf alle anderen Kreaturen verteilt werden. Die Kombination mit week of the dead lässt sich auch gut mit Rotting Zombie spielen.



    Dank Boneyard kommen diese nervigen Biester sogar immer wieder zurück aufs Feld^.^

    Kommen wir auf unsere andere Top Karte die für unser Spiel unverzichtbar ist. Mit Ichor Weaver brauchen wir uns nämlich keine sorgen zu machen das unsere Kreaturen ebenfalls mit Giftmarken versehen werden, denn durch ihre Fähigkeit können wir es sogar begrüßen. Mit jeder Giftmarke steigt das Heilpotential unserer Kreaturen und nicht zu vergessen die Stärke vom Putrid Ghoul. Jedoch birgt diese Karte auch eine Große gefahren. Wenn sie nämlich das Feld verlässt oder stirbt haben wir ein großes Problem und es kann schnell dazu führen das wir unsere anderen Kreaturen ebenfalls mit ihr verlieren.

    Neben den ganzen Giftterror haben wir natürlich auch noch massenhaft starke Zauber Karten zur Verfügung um das Feld zu kontrollieren. Was man auch nicht vergessen sollte ist das man Arianas Fähigkeit in der Kombination mit den Giftmarken auch noch nutzen kann um unliebsame Gesellen zu vernichten.

    Alles im einem macht Poison Ariana sich gut gegen Spieler die auf Ihre Kreaturen bauen, weil sie
    das Feld mit ihren Gift flutet und mit ihren Zauber die Kontrolle beibehält. Jedoch wird es für Ariana schwer sich gegen ein Stall oder Mill Spieler zu behaupten. Probleme könnten ihr auch Helden wie Ignatius und Deleb bereiten. Die Zahlreichen indirekten Schadensmöglichkeiten machen ihr zu schaffen. Dagegen kann man sich mit Stoneshields zwar wehren, doch leicht wird es nicht.

    Auch bei Arian werde ich nochmal eine komplette Deckliste nachreichen, wenn die Karten bekannt sind.

    Als nächstes stelle ich euch Siegfried vor, wie er auf dem chinesischen Server im Standard gespielt wird.
    Share this post

  2. #2
    Avatar von Balsac_Lorrain Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Sep 2013
    Beiträge
    562
    Auf dieses Deck warte ich schon seit ein paar Erweiterungen, da ich im Moment schon ein Arianna Gift-Deck habe, mäßig erfolgreich, da die Erdzauber mit Gift es echt nicht bringen. Für deinen Notfall kann ich mir unheilige Kommunion vorstellen, entfernt alle Giftmarke und heilt die Kreatur um dessen Betrag. Eine weitere sehr nützliche Zauberkarte ist Giftwolke.
    Share this post

  3. #3
    Avatar von SkullsnBones Neuzugang
    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    15
    Dann würde ja unsere ungeliebte Giftknolle doch noch Verwendung finden...Vielleicht in Kombination mit "Putrid Dragon" :-) Tja man soll niemals nie sagen...

    Grüße
    Share this post

  4. #4
    Avatar von Cainium Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    379
    Zitat von SkullsnBones Go to original post
    Dann würde ja unsere ungeliebte Giftknolle doch noch Verwendung finden...Vielleicht in Kombination mit "Putrid Dragon" :-) Tja man soll niemals nie sagen...

    Grüße
    Dafür ist wohl kein Platz in dem Deck. Es gibt deutlich bessere Erdspells. Ich könnte mir sogar eine Kombo mit Namtarus und dem Namtaru Bauwerk vorstellen um die eigenen Kreturen konstant aufzupowern.

    Der Seuchenträger wird sehr stark werden. Aktuell hat man nur einen Zauber und ein paar wenige Infect-Kreaturen welche Marken produzieren können. Mit den neuen Karten kommt da sehr viel "passive" Generierung hinzu, womit man vermutlich fast immer den Seuchenträger nahe 0 Kosten haben wird. Mit Arianas Fähigkeit und Timejump ist das Schadenspotenzial sehr hoch.

    Ichor Weaver sieht nett aus. Wird aber vermutlich zügig das zeitliche segnen... generell empfinde ich die HP der Giftkreaturen (außer dem Ghul) recht niedrig angesetzt. Poisen Heal sehe ich auch als eher schwache Fähigkeit, denn wir wissen wie gut Heal bei Haven funktioniert hat. Wenigstens müssen die Kreaturen hier nicht knubbeln, aber das eine 4 oder 6 HP Kreatur mit Gift-Markierungen+Ichor Weaver mit 1-3 HP "überlebt" und Poison Heal zum Einsatz kommt halte ich für unwahrscheinlich. Der Gegenr wird gezielt darauf schauen die Kreaturen garantiert zu töten. Außerdem sind mir das bei weitem zu viele Meeles.

    Gegen Stall/Mill war noch nie ein Kraut gewachsen mit Necro außer Timejump und Stoneshield. Ich fänds gut wenn in die Richtung mal was getan wird, da andere Fraktionen hier rnsthafte Vorteile haben.

    Wie sieht es eigentlich aus mit Mutter Namtaru (neu) und Nergal? Ist Wasser-Magie eine nette Ergänzung und macht sich Nergals Fähigkeit positiv bemerkbar? Wie sieht es aus mit Namtaru+Enchant Builds (gibt ja jetzt mehr Namtaru-Kreaturen)?
    Share this post

  5. #5
    Avatar von Balsac_Lorrain Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Sep 2013
    Beiträge
    562
    Poisen Heal sehe ich auch als eher schwache Fähigkeit
    Poisenheal ist auch nicht dazu da um die Kreaturen zu heilen, sondern dafür zu sorgen, dass sie durch gift keinen Schaden nehmen. Dadurch kann Flächengift besser eingesetzt werden, die auch die eigenen Reihen betreffen.
    Share this post

  6. #6
    Avatar von IRock_n_Roller Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    163
    Bei den Zaubern braucht man eigentlich nichts extravagantes zu spielen. Arinas hat schon viele gute Standard Zauber. (Inseckt Swarm, Soulreaver, Stoneshield, Enthrall, Time Jump usw.)
    Zauber wie Giftwolke und Giftknolle bringen einfach zu wenig value und nehmen wertvollen Platz weg um sie zu spielen. Genauso verhält es sich mit dem Putrid Dragon. Am besten wird wohl eine 4/6/1 Version sein.

    @ Cainium
    Wie Balsac_Lorrain schon sagte benötigen wir poison heal nur dafür das unsere Kreaturen nicht vom Gift sterben. Der heal von Kampfschaden und Zauber ist nur ein kleiner positiver Nebeneffekt. Bedenke das mit Ichor Weaver die Giftmarken nicht verschwinden. Wenn eine Kreatur Stirbt werde die Marken auf die anderen Kreaturen verteilt. Unser Putrid Ghoul wird dadurch noch stärker, wenn die Marken auf unsere Kreaturen fallen. Mit Ichor Weaver wird es keine Seltenheit sein das wir einen Goul auf dem Feld haben werden der einen Angriff im zweistelligen Bereich hat. Natürlich wird der Gegner alles daran setzten Ichor Weaver zu töten, dass hast du aber bei allen gefährlichen Karten wie z.B beim Bound Succubus, Thrall of Hatred oder Cyclops Brawler. Ihre 6 HP sind zwar nicht die Welt, jedoch überlebt sie immerhin ein Arkaths Wrath.

    Ich habe hier erst mal nur paar keycards aufgelistet, deshalb wirkt es als ob da zu viele Meele Kreaturen sind. Für die hintere reihe wird man auf Kreaturen wie z. B Neophiyte Linch,Vampire Knight,Atropos, Ariana, choisen of the void usw zurückgreifen können.

    Ich könnte mir das ganze auch gut mit Namtaru vorstellen. Wasser Zauber sind immer stark, doch glaub ich das die aktuelle Version der neuen Namtaru ihr besser zusagt. Eigentlich denk ich das man ohne Probleme die neue Namtaru, mit Ergänzung von Lingering Ghost, so weiter Spielen kann wie es zurzeit gemacht wird. Außerdem harmoniert Ariana besser mit den Giftmarken und hat die besseren Anfangsstats als die neue Namtaru.

    Im Vergleich zu Nergal finde ich Ariana doch besser. Gründe dafür sind auch hier die Anfangsstats, die bessere Fähigkeit für Control, sowie die Zauberschulen. Nergal ist besser für ein Rush Deck geeignet. Es würde jedoch schwierig werden ein Poison Rush Deck im Standard zu basteln, weil es einfach zu langsam wäre.

    Alternativ könnte man darüber nachdenken es mal mit Namtaru(alt) oder Adar-Malik zu versuchen. Es ist anscheinend im Gespräch die Kosten für Adar-Maliks Fähigkeit auf 4 zu senken.

    Für ein Namtaru(alt) Deck mit „statue of the spider goddness“ ist es wohl doch zu früh. Man bräuchte noch mehr kleine Namtaru Einheiten.
    Share this post

  7. #7
    Avatar von Balsac_Lorrain Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Sep 2013
    Beiträge
    562
    Ich bin mir nicht sicher, ob eine Wasserschule nicht besser wäre für das Deck, mit Eisrüstung und Eispanzer kann man Ichor Weaver gut schützen vor den meisten Gefahren.
    Share this post

  8. #8
    Avatar von IRock_n_Roller Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    163
    Man kann die Poison Idee mit viele Necro Helden spielen, weil sie nicht auf Zauber basiert. Welcher Held am besten dafür geeignet ist muss man sehen wenn die neue Erweiterung erscheint und das Metagame sich verändert.
    Share this post

  9. #9
    Avatar von Cainium Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    379
    Ich denke halt das man sich nicht zu sehr auf den Ichor Weaver verlassen sollte was die Selbstvergiftung angeht, denn im schlimmsten Fall muss der Gegner nur den Ichor Weaver töten um das halbe gegnerische Feld zu räumen. Im Prinzip arbeitet man ja dennoch "für" den Gegner mit der Selbstvergiftung, denn ein simples Town Portal reicht um den Effekt wieder umzudrehen, ist zwra nur für einen Zug, aber je nach Spielstand dürfte das schon reichen.

    Ich hätte mir eher einen permanenten Erdzauber gewünscht der den Effekt bringt. Ggf. nur für Erdkreaturen, aber dadurch für manche Helden gar nicht und für andere deutlich anspruchsvoller zu entfernen.

    Oder zumindest den Ichor Weaver etwas schwächer, aber dafür resistenter gegen Außeneinwirkung.

    Adar-Malik hab ich gar nicht auf der Rechnung für so ein Deck wegen "Putrids Dragon Breath", was in Giftdecks ja kein schlechter Erdzauber ist.
    Share this post

  10. #10
    Avatar von IRock_n_Roller Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    163
    Stimmt schon das Putrid Dragon Breath sich klasse machen würde mit den anderen Karten. In der richtigen Situation kann man den Plague Bearer für 0 spielen oder der Putrid Ghoul bekommt plus 4 Angriff. Ich finde jedoch das der Zauber kein must have ist für die Poison Idee.

    Bei Ichor Weaver hast du natürlich recht. Selbst eine Broken Bridge kann sie ja vom Feld bringen. Trotzdem erweist sie sich als sehr gute Karte ,weil das Spiel durch ihr verschwinden nicht unbedingt zugrunde gehen muss. Sie wird erst für uns gefährlich wenn sie schon länger auf dem Feld gewesen ist und viele Giftmarken generiert hat. Wenn wir aber schon in so einer Situation sind, dann sind die gegnerischen Kreaturen auch voll von Giftmarken und sterben ebenfalls bald darauf. Somit muss die Entfernung von Ichor Weaver nicht unbedingt mit dem Verlust der Kontrolle des Feldes einhergehen.
    Share this post