1. #1
    Avatar von JG53Frankyboy Forum Veteran
    Registriert seit
    Feb 2002
    Beiträge
    4.136
    da wohl zu befürchten ist das sich PF auf japanischer seite sehr Zero lastig wird , hier mal ein kelinen einmaleins der verschiednene verisionen. kommentare und verbesserungsvorschläge willkommen



    A6M2 model 11 &
    A6M2 model 21 (klappbare Flügelspitzen)

    Bewaffnung: kurzläufige 20mm Kanone mit 60rpg
    Motor: keine 2. Kompressorstufe , verträgt keine negativen G
    Besonderheit: keine Seitenrudertrimmung
    Vmax: 533km/h in ~4500m (bedeutet horizontale Höchstgeschwindigkeit in TAS )
    Vkritisch: 630 ( in km/h , bedeutet höchstzulässige Sturzgeschwindigkeit in IAS )


    A6M3 model 32

    Bewaffnung: kurzläufige 20mm Kanone mit 100rpg
    Motor: 1. & 2. Kompressorstufe vorhanden , verträgt negative G
    Besonderheit: keine Seitenrudertrimmung , fast rechteckige Flügelspitzen, dadurch 11m spannweite statt 12m
    Vmax: 544km/h in ~6500m
    Vkritisch: 666


    A6M3 model 22

    Bewaffnung: kurzläufige 20mm Kanone mit 100rpg. Die letzten baulose hatten langläufige 20mm Kanonen mit ebenfalls 100rpg (= model 22-Koh)
    Motor: 1. & 2. Kompressorstufe vorhanden
    Besonderheit: Seitenrudertrimmung eingeführt , Tragflächen wieder 12m spannweite
    Vmax: 540km/h in ~6500m
    Vkritisch: 630


    A6M5 model 52

    Bewaffnung: langläufige 20mm Kanonen mit 100rpg
    Motor: 1. & 2. Kompressorstufe vorhanden
    Besonderheit: Tragflächen 11m spannweite aber mit abgerundeten Spitzen eingeführt
    Vmax: 565km/h in ~6500m
    Vkritisch: 666


    A6M5a model 52-KOH

    Bewaffnung: langläufige 20mm Kanonen mit 125rpg
    Motor: 1. & 2. Kompressorstufe vorhanden
    Besonderheit: automatische Feuerlöscher für, Tanks eingeführt,verstärkte äussere Tragflächenbeplankung
    Vmax: 560km/h in ~6500m
    Vkritisch: 740


    A6M5b model 52-OTSU

    Bewaffnung: langläufige 20mm Kanonen mit 125rpg.
    rechtes 7,7mm RumpfMG wurde durch ein 13mm MG ersetzt
    Motor: 1. & 2. Kompressorstufe vorhanden
    Besonderheit: -
    Panzerung: 45mm Panzerglasscheibe an der windschutzscheibe
    Vmax: 560km/h in ~6500m
    Vkritisch: 740


    A6M5c model 52-HEI

    Bewaffnung: langläufige 20mm Kanonen mit 125rpg.
    Rumpfbewaffnung auf ein 13mm MG reduziert.
    In den Flügeln zusätzlich je ein 13mm MG mit 240rpg
    Motor: 1. & 2. Kompressorstufe vorhanden
    Besonderheit: -
    Panzerung: 45mm Panzerglasscheibe an der Windschutzscheibe , eine 55mm Panzerglasscheibe hinter dem Kopf des Piloten , eine 8mm Stahlpanzerplatte hinter dem Pilotensitz
    Vmax: 540km/h in ~6500m
    Vkritisch: 758


    A6M7 model 63

    Bewaffnung: langläufige 20mm Kanonen mit 125rpg.
    Rumpfbewaffnung auf ein 13mm MG reduziert.
    In den Flügeln zusätzlich je ein 13mm MG mit 240rpg
    Motor: 1. & 2. Kompressorstufe vorhanden
    Besonderheit-
    Panzerung: 45mm Panzerglasscheibe an der Windschutzscheibe , eine 55mm Panzerglasscheibe hinter dem Kopf des Piloten (meist entfernt) , eine 8mm Stahlpanzerplatte hinter dem Pilotensitz
    Vmax: 543km/h in ~6500m
    Vkritisch: 758


    A6M7 model 62

    Bewaffnung: langläufige 20mm Kanonen mit 125rpg.
    Rumpfbewaffnung auf ein 13mm MG reduziert.
    In den Flügeln zusätzlich je ein 13mm MG mit 240rpg
    Motor: 1. & 2. Kompressorstufe vorhanden , MW50 Einspritzung
    Besonderheit: -
    Panzerung: 45mm Panzerglasscheibe an der Windschutzscheibe , eine 55mm Panzerglasscheibe hinter dem Kopf des Piloten (meist entfernt) , eine 8mm Stahlpanzerplatte hinter dem Pilotensitz
    Vmax: ? km/h
    Vkritisch: 758


    EDIT: klarstellung zu motoren.
    der Sakae12 der A6M2 hatte einen einstufigen Lader mit einer geschwindigkeit/einem Gang.
    der Sakae21 der A6M3/5 und der Sakae31 der A6M7 hatten einen einstufigen Lader mit zwei Geschwindigkeiten/Gängen. Laderschalthöhe lag so bei ~5000m.

    Vmax werte sind natürlich ideal werte

    ".....- Dying is undermodeled, however."
    from a former USAF A-10 pilot about flying the A-10 in LOMAC

    [This message was edited by JG53Frankyboy on Thu September 16 2004 at 11:27 AM.]

    [This message was edited by JG53Frankyboy on Thu September 16 2004 at 12:16 PM.]

    [This message was edited by JG53Frankyboy on Thu September 16 2004 at 01:21 PM.]

    [This message was edited by JG53Frankyboy on Thu September 16 2004 at 07:57 PM.]
    Share this post

  2. #2
    Avatar von JG53Frankyboy Forum Veteran
    Registriert seit
    Feb 2002
    Beiträge
    4.136
    da wohl zu befürchten ist das sich PF auf japanischer seite sehr Zero lastig wird , hier mal ein kelinen einmaleins der verschiednene verisionen. kommentare und verbesserungsvorschläge willkommen



    A6M2 model 11 &
    A6M2 model 21 (klappbare Flügelspitzen)

    Bewaffnung: kurzläufige 20mm Kanone mit 60rpg
    Motor: keine 2. Kompressorstufe , verträgt keine negativen G
    Besonderheit: keine Seitenrudertrimmung
    Vmax: 533km/h in ~4500m (bedeutet horizontale Höchstgeschwindigkeit in TAS )
    Vkritisch: 630 ( in km/h , bedeutet höchstzulässige Sturzgeschwindigkeit in IAS )


    A6M3 model 32

    Bewaffnung: kurzläufige 20mm Kanone mit 100rpg
    Motor: 1. & 2. Kompressorstufe vorhanden , verträgt negative G
    Besonderheit: keine Seitenrudertrimmung , fast rechteckige Flügelspitzen, dadurch 11m spannweite statt 12m
    Vmax: 544km/h in ~6500m
    Vkritisch: 666


    A6M3 model 22

    Bewaffnung: kurzläufige 20mm Kanone mit 100rpg. Die letzten baulose hatten langläufige 20mm Kanonen mit ebenfalls 100rpg (= model 22-Koh)
    Motor: 1. & 2. Kompressorstufe vorhanden
    Besonderheit: Seitenrudertrimmung eingeführt , Tragflächen wieder 12m spannweite
    Vmax: 540km/h in ~6500m
    Vkritisch: 630


    A6M5 model 52

    Bewaffnung: langläufige 20mm Kanonen mit 100rpg
    Motor: 1. & 2. Kompressorstufe vorhanden
    Besonderheit: Tragflächen 11m spannweite aber mit abgerundeten Spitzen eingeführt
    Vmax: 565km/h in ~6500m
    Vkritisch: 666


    A6M5a model 52-KOH

    Bewaffnung: langläufige 20mm Kanonen mit 125rpg
    Motor: 1. & 2. Kompressorstufe vorhanden
    Besonderheit: automatische Feuerlöscher für, Tanks eingeführt,verstärkte äussere Tragflächenbeplankung
    Vmax: 560km/h in ~6500m
    Vkritisch: 740


    A6M5b model 52-OTSU

    Bewaffnung: langläufige 20mm Kanonen mit 125rpg.
    rechtes 7,7mm RumpfMG wurde durch ein 13mm MG ersetzt
    Motor: 1. & 2. Kompressorstufe vorhanden
    Besonderheit: -
    Panzerung: 45mm Panzerglasscheibe an der windschutzscheibe
    Vmax: 560km/h in ~6500m
    Vkritisch: 740


    A6M5c model 52-HEI

    Bewaffnung: langläufige 20mm Kanonen mit 125rpg.
    Rumpfbewaffnung auf ein 13mm MG reduziert.
    In den Flügeln zusätzlich je ein 13mm MG mit 240rpg
    Motor: 1. & 2. Kompressorstufe vorhanden
    Besonderheit: -
    Panzerung: 45mm Panzerglasscheibe an der Windschutzscheibe , eine 55mm Panzerglasscheibe hinter dem Kopf des Piloten , eine 8mm Stahlpanzerplatte hinter dem Pilotensitz
    Vmax: 540km/h in ~6500m
    Vkritisch: 758


    A6M7 model 63

    Bewaffnung: langläufige 20mm Kanonen mit 125rpg.
    Rumpfbewaffnung auf ein 13mm MG reduziert.
    In den Flügeln zusätzlich je ein 13mm MG mit 240rpg
    Motor: 1. & 2. Kompressorstufe vorhanden
    Besonderheit-
    Panzerung: 45mm Panzerglasscheibe an der Windschutzscheibe , eine 55mm Panzerglasscheibe hinter dem Kopf des Piloten (meist entfernt) , eine 8mm Stahlpanzerplatte hinter dem Pilotensitz
    Vmax: 543km/h in ~6500m
    Vkritisch: 758


    A6M7 model 62

    Bewaffnung: langläufige 20mm Kanonen mit 125rpg.
    Rumpfbewaffnung auf ein 13mm MG reduziert.
    In den Flügeln zusätzlich je ein 13mm MG mit 240rpg
    Motor: 1. & 2. Kompressorstufe vorhanden , MW50 Einspritzung
    Besonderheit: -
    Panzerung: 45mm Panzerglasscheibe an der Windschutzscheibe , eine 55mm Panzerglasscheibe hinter dem Kopf des Piloten (meist entfernt) , eine 8mm Stahlpanzerplatte hinter dem Pilotensitz
    Vmax: ? km/h
    Vkritisch: 758


    EDIT: klarstellung zu motoren.
    der Sakae12 der A6M2 hatte einen einstufigen Lader mit einer geschwindigkeit/einem Gang.
    der Sakae21 der A6M3/5 und der Sakae31 der A6M7 hatten einen einstufigen Lader mit zwei Geschwindigkeiten/Gängen. Laderschalthöhe lag so bei ~5000m.

    Vmax werte sind natürlich ideal werte

    ".....- Dying is undermodeled, however."
    from a former USAF A-10 pilot about flying the A-10 in LOMAC

    [This message was edited by JG53Frankyboy on Thu September 16 2004 at 11:27 AM.]

    [This message was edited by JG53Frankyboy on Thu September 16 2004 at 12:16 PM.]

    [This message was edited by JG53Frankyboy on Thu September 16 2004 at 01:21 PM.]

    [This message was edited by JG53Frankyboy on Thu September 16 2004 at 07:57 PM.]
    Share this post

  3. #3
    Avatar von KIMURA Foren-Trockenfleisch
    Registriert seit
    Dec 2001
    Beiträge
    6.037
    Sakae 12 und 21 waren beide mit nur 1-stufigen Lader ausgerüstet, mit dem Unterschied, dass der 21er 2 Ladergeschw. fuhr. Amis neigen dazu "stage" und "speed" zu vertauschen, bzw. wir vertauschen Stufe mit Tourenzahlstufe.

    Kimura

    [This message was edited by KIMURA on Wed September 15 2004 at 10:42 PM.]
    Share this post

  4. #4
    Avatar von JG53Frankyboy Forum Veteran
    Registriert seit
    Feb 2002
    Beiträge
    4.136
    ja ich weiss, beides sind einstugige motoren - hab halt die spiel terminologie benutzt

    ".....- Dying is undermodeled, however."
    from a former USAF A-10 pilot about flying the A-10 in LOMAC
    Share this post

  5. #5
    Avatar von KIMURA Foren-Trockenfleisch
    Registriert seit
    Dec 2001
    Beiträge
    6.037
    Eieiei. Da drin (objectviewer)steht soviel Dung drin, damit könnte man den ganzen Sinai in einen fruchtbare Landschaft verwandeln.

    Ich frage mich eh, woher Oleg die Daten hat, bzw. die Vorlagen - sprich Rahmendicke Canopy, Gashebel/Waffenabzug etc. Tsunami, oder wie der heisst, hat im ORR erwiesen, dass die Cockpitrahmen 40% zu dick sind, Oleg hat gemeint, dass dies korrigiert würde. Ich frage mich, wie solche Fehler zustande kommen, bei Olegs "wasserdichten" Quellen und dem ständigen "yiw" an andere adressiert, die auf die Fehler hinweisen??


    Kimura

    [This message was edited by KIMURA on Thu September 16 2004 at 01:10 PM.]
    Share this post

  6. #6
    Avatar von KIMURA Foren-Trockenfleisch
    Registriert seit
    Dec 2001
    Beiträge
    6.037
    supersoftware

    [This message was edited by KIMURA on Thu September 16 2004 at 09:01 AM.]
    Share this post

  7. #7
    Avatar von KIMURA Foren-Trockenfleisch
    Registriert seit
    Dec 2001
    Beiträge
    6.037
    dp

    [This message was edited by KIMURA on Thu September 16 2004 at 09:00 AM.]
    Share this post

  8. #8
    Avatar von 10tacle Forum Veteran
    Registriert seit
    Dec 2001
    Beiträge
    3.242
    [QUOTE]Originally posted by KIMURA:
    Tsunami, oder wie der heisst, hat im ORR erwiesen, dass die Cockpitrahmen 40% zu dick sind, Oleg hat gemeint, dass dies korrigiert würde.


    Kimura
    QUOTE]


    in two weeks?

    Share this post

  9. #9
    Avatar von JG53Frankyboy Forum Veteran
    Registriert seit
    Feb 2002
    Beiträge
    4.136
    um missversrtändnissen vorzubeigen , das da oben kommt NICHT aus dem objetctViewer einer PF beta !

    das hab ich mal aus verscheidensten büchern zusammengetragen und ja teilweise vereinfacht um einen klareren kurs zu bekommen anstatt zu schreiben ab dem xten produzierten flugzeug dieser version wurde das eingebaut.

    bücher waren:
    -Combat & development
    history of japans legandary mitsubishi A6M Zero fighter

    von Robert C. Mikesh
    -A6M Zero
    in action

    Squadron/signal puplications No.59
    -Zero Fighter

    Aero Detail No.7


    und anstatt einem "dung" kommentar wären andere daten willkommen gewesen

    ".....- Dying is undermodeled, however."
    from a former USAF A-10 pilot about flying the A-10 in LOMAC
    Share this post

  10. #10
    Avatar von KIMURA Foren-Trockenfleisch
    Registriert seit
    Dec 2001
    Beiträge
    6.037
    Franky. Dung hab ich auf den Objektviewer bezogen, da ich verstanden habe, Deine geposteten Werte kämen aus diesem(so hab ich das aus Deinem Post herausgelesen). Darum Dung. Sorry für das Missverständnis.

    BTW halte ich die AeroDetail-Reihe für sehr sehr gut, fast noch einen Zack besser als Mikesh, der teilweise ebenfalls komisches schreibt, Bsp.2 Stufenlader des Sakae.
    Leider ist AeroDetail mit Ki-43,N1K2-J, A6M und Ki-84 etwas "schwach" an Jap. Flugzeugen. Mir fehlen eindeutig weitere jap. Muster wie Ki-61/100, J2M, Ki-44 u.a.

    Kennst Du MaruMechanic, und wenn ja wie sind die?


    Kimura

    [This message was edited by KIMURA on Thu September 16 2004 at 12:51 PM.]
    Share this post