1. #81
    Avatar von CouGar_01 Forum Veteran
    Registriert seit
    Mar 2003
    Beiträge
    4.533
    @ AdiGalland

    Danke für die Ausführung bezüglich des Zitats, sehr interessant und reflektiert auch meine Meinung.
    Share this post

  2. #82
    Avatar von plumps_ Forum Veteran
    Registriert seit
    May 2003
    Beiträge
    2.887
    <BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by JG53_Matzen:
    nö muss man nicht <HR></BLOCKQUOTE>
    Adi pusht seine Constantin-Aktien (WKN: 580080).
    Share this post

  3. #83
    <BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by plumps_:
    <BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by JG53_Matzen:
    nö muss man nicht <HR></BLOCKQUOTE>
    Adi pusht seine Constantin-Aktien (WKN: 580080). <HR></BLOCKQUOTE>

    Man muss ja wovon leben
    Share this post

  4. #84
    Avatar von 88.IAP_SOKOL Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Dec 2001
    Beiträge
    592
    Ich muss YOGY zustimmen, am interessantesten sind die Einsichten von Traudl Junge. Sehr spät aber immerhin.
    Das vermisse ich auch in den meisten Memoiren: Die kritische Reflexion der eigenen Biographie und eine Analyse für WAS man sich hat bereitwillig einspannen lassen.

    Am Film an sich habe ich kaum was zu kritisieren, ausser dass die Personen direkter hätten vorgestellt werden können, da löste sich viel erst am Schluss auf. Alexandra-Maria Lara ist allein schon der Kinobesuch wert ... ok, ernst bleiben!

    Ein richtiger Historiker würde natürlich sagen, dass es im Flilm nicht neues giebt und dass es relevantere Themen als die letzten 12 Tage gibt. Das ist alles zutreffend, trotzdem ist der Film ein Muß! Vor allem im Kino! Ich kann mir nicht vorstellen, das die Stimmung auf nem miesen DIVX Film richtig rüberkommt!
    Share this post

  5. #85
    <BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by 88.IAP_SOKOL:
    Ich muss YOGY zustimmen, am interessantesten sind die Einsichten von Traudl Junge. Sehr spät aber immerhin.
    Das vermisse ich auch in den meisten Memoiren: Die kritische Reflexion der eigenen Biographie und eine Analyse für WAS man sich hat bereitwillig einspannen lassen.

    Am Film an sich habe ich kaum was zu kritisieren, ausser dass die Personen direkter hätten vorgestellt werden können, da löste sich viel erst am Schluss auf. Alexandra-Maria Lara ist allein schon der Kinobesuch wert ... ok, ernst bleiben!

    Ein richtiger Historiker würde natürlich sagen, dass es im Flilm nicht neues giebt und dass es relevantere Themen als die letzten 12 Tage gibt. Das ist alles zutreffend, trotzdem ist der Film ein Muß! Vor allem im Kino! Ich kann mir nicht vorstellen, das die Stimmung auf nem miesen DIVX Film richtig rüberkommt! <HR></BLOCKQUOTE>

    Nun hat der der den Film machte aber nie behauptet was neues zu zeigen, sondern eben die letzten 12 Tage im Bunker .
    Mich fasziniert immer was so Leute die bei Maischberger sitzen alles in einem Film haben wollen der die letzten 12 Tage im Führerbunker zeigt. Du kannst den Leuten ne Liste geben was alles nich drin ist, trotzdem werden genau diese sagen: Ja, aber dasis nich drin! LOL

    Am lustigsten sind dann die Knopps dieser Welt, deren Tenor in Ihren "Historischen Rückblicken" a la Hitlers helfer, Hitlers Frauen, Hitlers Hunde, Hitlers Kloschüsseln, Hitlers Mama, Hitlers Köchin, Hitlers Betvorleger, selbst einen Vaux Pax nach dem anderen hinlegen und dann behaupten das sei um die Jugend für Historie zu interessieren...LOL
    Allein schon Guido Knopp bei Maische:
    Der Film darf interpretieren, ich als Historiker nicht....
    Wer einmal Knopp sah, weiss das das Wort Interpretation eine völlig neue Bedeutung erhielt
    Besondere Knopp Sätze:
    Als Hitler Polen überfallen hat....
    Als Hitler Belgien überfiek...
    Als Hitler Frankreich überrante...
    Als Hitler.....

    Die Knopps sind schon Lustig. Besonders wenn sie Anspruch auf Genauigkeit erheben...

    Du hast vollkommen Recht, den Film muss man im Kino sehen. Der Sound war so noch nich da glaub ich.
    Was Traudl Junge und andere dieser Zeit BEIDER Seiten angeht, denn wir wollen ja nicht vergessen das auch die "Befreier Berlins" einem Massenmord befehler dienten hinter dem Hitler ja fast wie ein Waisenknabe aussieht (so um die 100 Millionen Tote während der Stalinzeit warn das doch?) : Keiner der im Krieg in einem solchen System steht und nicht direkt mit Greuel in berührung kommt wird anders handeln. Weder Du noch ich.

    Das sollten wir uns alle merken.

    Gruß
    Adi
    Share this post

  6. #86
    Avatar von 88.IAP_SOKOL Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Dec 2001
    Beiträge
    592
    Wenn es um die Sowjetunion geht, werden immer gigantischere Zahlen genannt. Adi wir kennen da jemanden, der bessere Zahlen als die von dir genannte hat, frag ihn!

    Die Gleichsetzung Hitler = Stalin macht mir persönlich Probleme, weil meiner Meinung nach sich vieles einfach nicht vergleichen lässt.
    Im "Menschlichkeitsranking" der Geschichte stehen beide ganz unten bei mir.

    Das Hitler neben Stalin wie ein Waisenkanbe dasteht möchte ich einfach nicht unwidersprochen dastehen lassen, weil es die Naziideologie die zum Eroberungsfeldzug führte, relativiert. Ich weiss allerdings, dass du das sicher nicht beabsichtigt hast.
    Share this post

  7. #87
    <BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by 88.IAP_SOKOL:
    Wenn es um die Sowjetunion geht, werden immer gigantischere Zahlen genannt. Adi wir kennen da jemanden, der bessere Zahlen als die von dir genannte hat, frag ihn!

    Die Gleichsetzung Hitler = Stalin macht mir persönlich Probleme, weil meiner Meinung nach sich vieles einfach nicht vergleichen lässt.
    Im "Menschlichkeitsranking" der Geschichte stehen beide ganz unten bei mir.

    Das Hitler neben Stalin wie ein Waisenkanbe dasteht möchte ich einfach nicht unwidersprochen dastehen lassen, weil es die Naziideologie die zum Eroberungsfeldzug führte, relativiert. Ich weiss allerdings, dass du das sicher nicht beabsichtigt hast. <HR></BLOCKQUOTE>

    Da hst Du Wahr Sokol!

    Wollte damit andeuten das sich die beiden Herren nichts genommen haben. Ich erinnere mich noch Dunkel an Finnland.... die Baltischen Staaten.... Polen.... die Rumänienerpressung... Was der eine tat tat der andere ebenfalls. Und stammte nicht von Stalin der bewundernde Ausdruck: "Hitler ist ein Teufelskerl! Ich muss ihn unbedingt persönlich kennenlernen."

    Mein persönliche Meinung ist: Hätten die beiden sich tatsächlich kennengelernt, dann wären sie wahrscheinlich fette Diktatorenkumpel geworden. Aber das is "Knoppschismus" LOL. Weisst schon wie ichs meine.

    Stalin hatte seine Gulaks, Adolf seine Konzentrationslager. Dem Toten wirds egal sein wer von beiden ihn umgenietet hat. Es gibt für beides keine Rechtfertigung oder Verteidigung. Die 100 Millionen sind nicht auf Lager bezogen gewesen Stammten aus einem Spiegel Bericht über die Stalin Aera von irgendsonem Russenhistoriker der selbst in so einem netten Arbeitslager einsässig war. Bezog sich auf die durch die Säuberungen, Massenhungeraktionen durch den "Industriellen Umbruch" und nicht zuletzt auf die hinter eigenen Linien umgekommenen Landsleute und Nichtgeorgier . Alles zusammen soll diese Zahl herauskommen. innerhalb 28 jahren allerdings.

    Der einzige Unterschied ist nicht die Ideologie der beiden, sondern die von der SS Organisierte "industrielle Tötung" in den Todeslagern. Ansonsten kann ich da null unterschied sehn

    Gruß
    Adi
    Share this post

  8. #88
    Avatar von FlKp21Simeler Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    May 2004
    Beiträge
    233
    anschauen
    Share this post

  9. #89
    Avatar von Dora-9
    Registriert seit
    Nov 2001
    Beiträge
    2.413
    Sonst nicht mein Freund, aber Marcel Reich-Ranitzki auf die Frage, ist Hitler nicht zu sehr als Mensch dargestellt: "Ja hätte man ihn den als Elefanten oder Kamel darstellen sollen ?"
    Share this post

  10. #90
    <BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by Dora-9:
    Sonst nicht mein Freund, aber Marcel Reich-Ranitzki auf die Frage, ist Hitler nicht zu sehr als Mensch dargestellt: "Ja hätte man ihn den als Elefanten oder Kamel darstellen sollen ?" <HR></BLOCKQUOTE>

    Manchma hater echt den richtigen Spruch. Bei Maische war er genial
    Share this post

Seite 9 von 9 ◄◄  Erste ... 789