1. #401
    Avatar von Sir_Tom_1 Forum Veteran
    Registriert seit
    Jul 2007
    Beiträge
    2.841
    höre das klopfen und blicke zum Vogel ... doch der ist nicht am Fenster ...

    Tom ... das war die Tür

    sagt Suzanna mit einem komischen Unterton

    Ah ja ... na dann komm ... nicht das Dein "knurren" noch ein paar Bären anlockt

    entgegne ich und so stehen wir beide auf und gehen zur Tür und öffnen diese ...

    Herzblatt ... Du bist ja schon da ...

    bei diesen Worten umarme ich Synola und gebe ihr einen Kuss ... und wieder *zonk*

    Guten Morgen Synola .... und Tom - Schluss damit ... lass uns fahren .. ich habe Hunger ...
    Share this post

  2. #402
    Avatar von Synola Foren-Trockenfleisch
    Registriert seit
    May 2009
    Beiträge
    8.425
    "Guten Morgen Tom....Suzanna," erwidert kurz Toms Kuss und gibt Suzanna einen Kuss auf die Wange....

    "Entschuldigt, ich bin ein wenig spät dran.....ich hab verschlafen, war wohl ein wenig zuviel von dem guten Wein gestern Abend," lacht sie.

    Tom verschließt die Tür während Suzanna mit ihr zur Kutsche geht, die Gute möchte heute in der Kutsche sitzen, dort ist es etwas geschützter.

    Tom und sie steigen auf den Kutschbock und schon geht es es wieder zurück.

    "Wie war denn die erste Nacht, hast du gut geschlafen im Gästezimmer?" Sie sieht Tom fragend an.....
    Share this post

  3. #403
    Avatar von Sir_Tom_1 Forum Veteran
    Registriert seit
    Jul 2007
    Beiträge
    2.841
    der Waldesrand kommt in Sicht und während der Fahrt auf dem Waldweg fragt ich Suzanna noch etwas über Synola aus ... aber ich kann ihr nur das bestätigen, was sie bereits an den letzetn Abenden selbst von ihr gehört hat ... so wie ihre vorherigen Tätigkeiten als Lehrerin und Bibkliothekarin ... sie knufft mich während der Fahrt (natürlich) des öfteren in die Seite ... und wir lachen viel auf der Fahrt ... letztendlich wird sie ein wenig ernster und fragt mich, ob ich nicht schon mal dran gedacht mich endlich mal an eine Frau mit Gottes segen zu binden ... ich antworte nicht, da Suzanna nie etwas von meinem ersten Bund erfahren hatte ...
    Share this post

  4. #404
    Avatar von Synola Foren-Trockenfleisch
    Registriert seit
    May 2009
    Beiträge
    8.425
    Am Forsthaus angekommen, führt Sir Tom zunächst Elfriede zu ihrem Stall.....nun muss er erstmal schauen, wie das Halfter angelegt ist, das muss nun ja entfernt werden.

    Suzanna sucht die Kisten mit ihrer neuen Kleidung und stellt diese an der Haustür ab....der Knecht brummelt vor sich hin....beginnt dann aber damit, die Kisten mit den Lebensmitteln abzuladen und vor die Tür zu stellen.

    Da Tom noch nicht wieder in Sicht ist, drückt Suzanna dem Knecht 10 Silberlinge in die Hand, was ihn wieder aufmuntert, er bedankt sich und lenkt nun das Fuhrwerk wieder zurück zur Stadt.

    "Brüderchen....wo bleibst du denn", ruft Suzanna und dann hört sie Elfriede protestierend schreien........
    Share this post

  5. #405
    Avatar von Synola Foren-Trockenfleisch
    Registriert seit
    May 2009
    Beiträge
    8.425
    Suzanna läuft rasch zum Stall und sieht, dass Elfriede eigentlich keinen Grund für ihr Geschrei hatte, Tom hatte sie nicht einmal angerührt.....

    „Ich wollte sie nur in die Box führen, da fing sie auf einmal an zu schreien....aber sie hat sich schon wieder beruhigt....wahrscheinlich ist die fremde Umgebung Schuld...oder sie vermisst Finja,“ sagt er zu Suzanna.

    Elfriede scheint sich wieder beruhigt zu haben und Tom nimmt ihr nun das Halfter ab und gibt ihr zur Beruhigung noch einige Karottenstücke, die sie auf dem Weg hierher gar nicht benötigt haben.

    „Die Eselin ist noch jung Tom, da wirst du wohl noch ein wenig mit der Erziehung zu tun haben,“ antwortet Suzanna. „Lass die Boxentür ruhig geöffnet, so kann sie sich frei bewegen....und durch die Umzäunung ist ein weglaufen nicht möglich.
    Und nun lass uns die Einkäufe ins Haus tragen, ich friere mir langsam den Allerwertesten ab.“

    Die Geschwister verlassen den Stall und Tom schließt das Gatter, dann beginnen sie damit, die Kisten ins Haus zu tragen.....bis alles in den Schränken verstaut ist, wird noch einiges an Zeit vergehen.

    „Brrrr....kalt ist das hier, ich feuer mal den Kamin an und du Brüderchen....koche uns doch einen Kaffee oder meinetwegen auch Tee, Hauptsache was Heißes,“ sagt Suzanna und geht ins Wohnzimmer.

    „Dein Ton ist wirklich zu lieblich heute,“ brummelt Tom....macht sich aber auf den Weg in die Küche, um den Herd anzufeuern.
    Share this post

  6. #406
    Avatar von Synola Foren-Trockenfleisch
    Registriert seit
    May 2009
    Beiträge
    8.425
    Endlich hat das Gerumpel über die Straßen ein Ende und es umfängt sie die wohltuende Stille des Waldes, als sie auf dem Weg weiter dem Forsthaus entgegenfährt. Kira tollt durch die am Boden nun zahlreich liegenden Blätter, immer wieder lässt sie ein begeistertes Bellen hören.....zum Glück ist Finja so an die Hündin gewöhnt, dass ihr das nichts ausmacht.

    Eine gute Viertelstunde später hat sie das Forsthaus erreicht und klettert vom Kutschbock.....läuft die Treppen zum Haus hoch und...... da öffnet sich schon die Tür und sie wirft sich lachend Tom in die Arme, der sie an sich drückt und ihr dann einen Kuss gibt....hier sind endlich keine Zuschauer, außer Suzanna im Moment, aber die hat sich an den Anblick schon gewöhnt.

    "Ich habe noch eine Kiste mit Einkäufen in der Kutsche, kannst du sie bitte hineintragen, Schatz? Ich versorge dann schnell noch Finja und bringe sie zum Stall. Wie ging es denn mit Elfriede, ist alles gut gegangen?"

    "Alles gut mein Herzblatt," antwortet Tom, "ich glaube aber, Elfriede wird sich über die Gesellschaft von Finja sehr freuen,"...... und er erzählt ihr von dem kleinen Zwischenfall am Nachmittag.
    "Wir warten ein paar Tage ab und schauen, wie sie sich einlebt....mache dir keine Sorgen," sagt er liebevoll und holt die Kiste aus der Kutsche.

    Synola nickt zustimmend und macht sich nun schnell auf den Weg zum Stall, begrüßt Elfriede, kümmert sich dann um Finja und beeilt sich dann, ins Haus zu kommen, es ist doch schon empfindlich kalt dieses Jahr.

    "Hallo Suzanna, ich hoffe, du hattest einen schönen Tag," begrüßt sie Toms Schwester und drückt ihr einen Kuss auf die Wange.

    "Hallo Synola, wir haben uns die Zeit ganz gut vertrieben....nun habe ich alle neuen Kleider untergebracht und die Schränke sind auch wieder gut gefüllt," lacht Suzanna.

    "Ohh, ich wusste ja nicht, was ihr so einkauft, ich habe für heute Abend Steaks mitgebracht, die gehen schnell, dazu Röstkartoffeln und einen gemischten Salat, was meinst du?"

    "Hört sich gut an, das machen wir....dann lass uns gleich loslegen und da du den ganzen Tag gearbeitet hast, kümmere dich nur um die Steaks, den Rest mache ich," schlägt Suzanna vor und Synola willigt gern ein.....sie ist wirklich ein wenig müde und freut sich, dass Suzanna so bereitwillig den Großteil des Kochens übernehmen will.
    Share this post

  7. #407
    Avatar von Sir_Tom_1 Forum Veteran
    Registriert seit
    Jul 2007
    Beiträge
    2.841
    Während die Damen das Essen zubereiten hole ich Feuerholz für den Kamin und entfache das Feuer in diesem, danach decke ich den Tisch und öffne den Wein.

    Kurze Zeit später sitzen wir am Tisch und lassen uns die saftigen medium gebraten Steaks schmecken ... bald sind unsere Bäuche voll und die Schalen leer.

    Als auch zwei Flaschen des edlen Tropfens geleert sind, begeben wir uns alle zu Bett. Suzanna ins Schlafzimmer, Synola ins Gästezimmer und ich auf die Couch.

    Da ich heute vorranng im Bad hatte, liege ich nun bereits in meinem "Bett" und höre vergnügt die Damen oben kichern und scherzen. Ich bin froh dass alles so ist wie es ist und schliesse die Augen und sehe das Gesicht der Person die sich in meinem Herzen breit gemacht hat und schon bald ist ruhe eingekehrt und ich entschwinde in das Reich der Träume.
    Share this post

  8. #408
    Avatar von Synola Foren-Trockenfleisch
    Registriert seit
    May 2009
    Beiträge
    8.425
    Die Uhr an diesem Sonntagmorgen zeigt bereits die zehnte Stunde an, als Synola erwacht....weder der Vogel noch Kira haben einen Mucks von sich gegeben......auf Zehenspitzen tappst sie die Treppe hinunter und sieht Tom auf der Couch, immer noch schlafend.

    Sie geht ins Bad, duscht ausgiebig und geht danach leise ins Schlafzimmer um frische Unterwäsche und ein Kleid aus dem Schrank zu holen.....hört vom Bett her ein lautes Gähnen und schaut hinüber zu Suzanna, die nun auch wach geworden ist.

    „Guten Morgen Suzanna, was sind wir doch für Schlafmützen, schau mal wie spät es schon ist,“ lacht sie.

    Suzanna schaut auf die Uhr.....“lieber Himmel, so lange habe ich seit Ewigkeiten nicht mehr geschlafen,“ sagt sie, sich im Bett aufsetzend und die Augen reibend.

    „Wenn du willst, kannst du jetzt ins Bad, ich gehe dann schonmal hinunter und richte das Frühstück her,“ lächelt Synola, während sie die noch feuchten Haare zu einem Zopf zusammenfasst.

    Suzanna schaut vom Bett her durch die Fenster.....der Ausblick ist immer wieder ein Erlebnis, selbst an einem so tristen Tag wie heute....sie tastet nach ihren Hausschuhen, schlüpft hinein und macht sich dann auf den Weg ins Bad......"ja gut, lass dir Zeit"....

    Synola schaut zu Kira, die an der Tür sitzt.....“na komm, wir gehen Tom dann mal aufwecken,“ und so geht sie mit der Hündin nach unten.
    Share this post

  9. #409
    Avatar von Synola Foren-Trockenfleisch
    Registriert seit
    May 2009
    Beiträge
    8.425
    Im Wohnzimmer findet sie die Couch bereits leer vor und im Kamin prasselt schon ein Feuer....sie geht in die Küche und findet Tom am Tisch sitzend, in seinen Morgenmantel gehüllt und Kaffeebohnen mahlend.....der Wasserkessel steht auch schon auf dem angeheizten Herd.

    „Guten Morgen mein Liebster.....du bist ja schon fleißig,“ sagt sie überrascht, gibt ihm einen Kuss und streichelt über seine noch vom Schlaf wirren Haare.

    „Guten Morgen mein Herzblatt, es sollte eigentlich alles fertig sein, bis du da bist,“ lacht er sie an und füllt das Kaffemehl in den Filter.

    „Das ist wirklich sehr lieb von dir,“....sie umarmt ihn nochmal und schaut ihn verliebt an.

    Wenig später haben sie gemeinsam den Tisch gedeckt und als Suzanna in die Küche kommt, ist alles für ein gemütliches Frühstück fertig.

    Tom will nun aber erst ins Bad und Synola nutzt diese Zeit, um Kiras Napf zu füllen.....Pansen gemischt mit Gemüse.....was die Hündin gleich auch schmatzend vertilgt.

    Bald darauf ist Tom zurück und Synola schenkt den Kaffee ein.......
    „Dann können wir wohl das Mittagessen heute ausfallen lassen,“ lacht sie dabei.

    „Ruhen wir uns heute eben einfach mal ein wenig aus,“ pflichtet Suzanna ihr bei und verteilt die Schinkenomelettes auf die Teller.
    Share this post

  10. #410
    Avatar von Sir_Tom_1 Forum Veteran
    Registriert seit
    Jul 2007
    Beiträge
    2.841
    Wir folgtem dem Vorschlag von Suzanna und liessen den Sonntag in aller Ruhe an uns vorbeiziehen. Den Tag verbrachten wir viel an der frischen Luft und Abends liessen wir diesen gemütlich bei ein paar Gläsern Rotwein ausklingen.
    Share this post