1. #91
    Avatar von Synola Foren-Trockenfleisch
    Registriert seit
    May 2009
    Beiträge
    8.425
    Bei Tagesanbruch ist Jamal bereits an der Hütte im Wald, um sich einen ersten Überblick zu verschaffen und das Areal zu begutachten, wo das neue Blockhaus entstehen soll.

    Na, denkt er sich, die Hütte war sicher nicht schlecht, um dann und wann hier eine Übernachtungsmöglichkeit und ein Dach über dem Kopf zu haben. Aber für eine dauerhafte Wohnmöglichkeit ist sie entschieden zu klein. Ein Ausbau hätte sich auch nicht gelohnt, das Holz war bereits reichlich verwittert und morsch.
    Das Polarkiefernholz von Röschenhof ist hier sicher eine gute Wahl und mit der richtigen Nachbehandlung auch langfristig allen Witterungen gegenüber beständig.

    Da er schon einmal hier ist, beginnt er nun mit den Vermessungen, zuerst müssen sowieso die Rohre verlegt werden. Gleich wird er dann noch einige Skizzen anfertigen, die er Synola heute Abend vorlegen will. Er hat bereits eine ziemlich genaue Vorstellung davon, wie das neue Blockhaus aussehen soll.

    Am späten Mittag kann schon der Abriss der Hütte erfolgen und sie könnten auch bereits mit den Grabungen für die Rohrleitungen beginnen, so verlieren sie keine Zeit.
    Share this post

  2. #92
    Avatar von Synola Foren-Trockenfleisch
    Registriert seit
    May 2009
    Beiträge
    8.425
    Jamal ist mit einem großen Trupp an Bauarbeitern zur Hütte zurückgekehrt und nun ist innerhalb kurzer Zeit nur noch ein Haufen Holz von der Hütte übrig. Da das Holz noch als Brennholz verwendet werden kann, werden die großen Bohlen zersägt und mit Fuhrwerken zur Speicherstadt gebracht.

    Das Werkzeug ist bereits abgeladen und die Arbeiter beginnen nun damit, einen breiten Graben zu ziehen, wo später die Rohre verlegt werden sollen. Da es zuletzt öfter geregnet hat, ist der Waldboden weich, da sollten sie gut vorankommen. Von Nachteil ist dabei nur, dass der Boden reichlich matschig ist aber dafür tragen die Arbeiter geeignete Arbeitskleidung und zimperlich dürfen sie als Bauarbeiter sowieso nicht sein. Einige Tage wird es aber dauern, bis alle Rohre verlegt werden können, schließlich müssen sie von der Anschlussstelle in der Stadt erstmal bis hierhin kommen.

    Jamal hatte sich heute Morgen bereits überlegt, gleich noch ein Lagerhaus in kurzer Entfernung zum Blockhaus zu bauen, dort kann Sir Tom dann Werkzeuge und Maschinen lagern und auch Futtermittel für die Tiere, die in den kalten Wintermonaten versorgt werden sollen.

    Nun holt Jamal sich noch zwei Arbeiter heran, mit ihnen gemeinsam wird er mit Holzpflöcken und Seilen den Weg markieren, dessen Verlauf der Graben haben muss, denn er kann nicht jeden Tag hier herumstehen und die Arbeiter beaufsichtigen.
    Share this post

  3. #93
    Avatar von Synola Foren-Trockenfleisch
    Registriert seit
    May 2009
    Beiträge
    8.425
    Im Wald angekommen muss sie wieder aufpassen, welche Wege sie mit der Kutsche fährt, der Boden ist doch arg aufgeweicht und sie will ja nicht auch noch steckenbleiben.

    Der Vogel lässt ein lautes Krächzen hören, er scheint genau zu wissen, wo es hingeht, denn er fliegt nun vor ihr her.

    Bald stoßen sie auch auf die ersten Bauarbeiter, die noch damit beschäftigt sind, den Graben anzulegen. Bis zum Platz der ehemaligen Hütte ist es aber nun nicht mehr weit, bald kann sie auch die anderen Arbeiter sehen, die um Jamal herumstehen und seinen Ausführungen zuhören.

    Sie springt vom Kutschbock, bindet den Zügel locker um einen Ast und geht zu der Gruppe der Arbeiter.
    Share this post

  4. #94
    Avatar von Synola Foren-Trockenfleisch
    Registriert seit
    May 2009
    Beiträge
    8.425
    Jamal hat den Arbeitern die Skizzen gezeigt und genau erklärt, wie er sich den Ablauf der Arbeiten beim Bau des neuen Hauses vorstellt. Nun schickt er die ersten Fuhrwerke wieder los, die das Holz aus der Speicherstadt holen sollen. Werkzeuge, Nägel, Schrauben und sonstiger Kleinkram liegt bereits in mehreren Kisten verteilt an der Baustelle.
    Sobald das Holz gleich angekommen ist, werden sie dann auch schon mit dem Bau beginnen, während ein anderer Trupp die Rohre verlegen wird.

    Synola schaut sich nun mit Jamal die Skizzen genau an, hier und da hat sie noch eine Frage, aber sie erkennt auch, dass Jamal das Haus gut geplant hat.

    "Ich sehe schon Jamal, ich kann mich voll auf Sie verlassen, die Zeichnungen sehen prima aus. Wenn genau nach diesen Plänen gebaut wird, kann eigentlich nichts mehr schiefgehen," lächelt sie ihn an.

    Dann erzählt sie Jamal, dass sie nun zum Hafen fahren wird und ein Schiff für die Abholung des Holzes aus Röschenhof losschicken wird, damit während des Baus immer genügend Holz zur Verfügung steht.

    Sie verabschieden sich herzlich voneinander und Synola macht sich auf den Weg zum Hafen.
    Share this post

  5. #95
    Avatar von Synola Foren-Trockenfleisch
    Registriert seit
    May 2009
    Beiträge
    8.425
    Die Arbeiten an der Baustelle im Wald sind in vollem Gange, es wird gesägt und gehämmert und Jamal hat alle Hände voll zu tun, damit alles genau nach seinen Plänen abläuft.

    Agmal kümmert sich zur Zeit um die Verlegung der Rohre, damit konnte man in der Frühe bereits beginnen, da die Vorarbeiten beendet waren.

    "Wenn wir in diesem Tempo weitermachen, sollte das Haus bis zum Ende der nächsten Woche fertig sein, vielleicht sogar schon früher," denkt sich Jamal zufrieden.
    Share this post

  6. #96
    Avatar von Synola Foren-Trockenfleisch
    Registriert seit
    May 2009
    Beiträge
    8.425
    Die Baustelle im Wald liegt weit genug entfernt von der Stadt, so dass Jamal beschlossen hat, heute bis zur 5. Stunde des Nachmittags noch zu arbeiten. Dann jedoch muss den Arbeitern eine Pause gegönnt werden, denn am Montag Morgen werden sie bereits wieder antreten müssen.

    Er selbst wird sich am Montag Morgen mit Agmal und Synola in der Speicherstadt treffen, um die beiden vom Fortschritt der Arbeiten zu informieren.

    Das Grundgerüst des Hauses steht bereits und es wurden auch schon mehrere Wände eingebaut, so dass man sich nun im Erdgeschoss des Hauses ein Bild von den Räumlichkeiten machen kann.
    Ab morgen Nachmittag werden sie sicher mit dem Obergeschoss dann schon beginnen können.
    Share this post

  7. #97
    Avatar von Synola Foren-Trockenfleisch
    Registriert seit
    May 2009
    Beiträge
    8.425
    Die Fahrt durch den Wald geht zügig voran, der Boden ist nicht mehr matschig, so dass sie auch nicht befürchten muss, irgendwo steckenzubleiben.

    Der Vogel hat sie den ganzen Morgen begleitet und auch jetzt sieht sie ihn wieder, als sie nach oben schaut. „Das sieht ja wirklich fast so aus, als wollte er mich immer im Auge behalten,“ denkt sie lächelnd.

    Dann ist sie endlich an der Baustelle, sie hält an, springt vom Kutschbock und winkt Jamal und Agmal zu, die aus kurzer Entfernung zu ihr hinüberschauen.

    „Guten Morgen Synola, sag mal..... das ist doch der Vogel von Sir Tom, oder?“ grinst Jamal, als sie die beiden erreicht hat.

    „Ja, den hat er zu meinem Schutz dagelassen,“ lacht sie zurück. „Und er soll wohl drauf achten, dass wir hier alles richtig machen.
    Aber wie ich sehe, ist ja hier alles schon sehr gut voran geschritten.“

    „Morgen, schätze ich, können wir mit den Malerarbeiten außen beginnen. Wir werden dafür Naturfarbe auf Ölsubstanz verwenden, damit bleibt das Holz über Jahrzehnte in einem guten Zustand erhalten,“ antwortet Jamal. „Währenddessen kann dann dort vorn noch das Lagerhaus aufgebaut werden,“ zeigt er in die ensprechende Richtung.

    „Das hört sich ja gut an Jamal, vielleicht schaffen wir es ja doch noch bis zum Ende der Woche,“ anwortet sie. „Bei dem Innenanstrich sollten wir auch den Naturton belassen, das Holz ist viel zu schön, um es mit einer Farbe zu überdecken. Sollte Tom doch lieber einen farbigen Anstrich haben wollen, kann das immer noch nachträglich gemacht werden.

    Ich bin heute aber noch wegen einer anderen Sache hier, es wartet weitere Arbeit und zwar ein sehr umfangreiches Projekt.“

    Sie holt die Pläne hervor für das neue Armenviertel und bald sind die drei in ein längeres Gespräch vertieft, während Synola sich zwischendurch immer wieder wichtige Dinge in ihrem Block notiert.

    Am Ende des Gesprächs hat sie einen groben Überblick bekommen, wie die Arbeiten am Armenviertel vonstatten gehen werden. Da der Weg dorthin sehr weit ist, bittet sie die Bauherren, ca. alle 10 Tage einen Kurzbericht abzugeben, entweder am Markthaus oder im Senat direkt.

    „Ich werde ein Schiff ständig eine Route fahren lassen, zwischen 3 – 4 Inseln, so sollten wir nicht in einen Engpass kommen beim Baumaterial. Und es wäre evtl. ratsam, ein Lagerhaus zu errichten in Nähe der Großbaustelle, damit die Materialien trocken bleiben. Wir werden auch sehen, dass wir an der Baustelle eine Wachmannschaft bekommen,“ sagt sie, während die Bauleiter sie zurück zur Kutsche begleiten.

    Für sie ist die Arbeit hier nun getan, sie verabschiedet sich und macht sich nun auf den Weg ins Markthaus.
    Share this post

  8. #98
    Avatar von DerEisenfresser Forum Veteran
    Registriert seit
    Dec 2010
    Ort
    Das Deck der Python Regius
    Beiträge
    1.798
    Einer von Nevens Offizieren erreicht mit zwei von Nevens Soldaten und sechs Gardisten-Rekruten die Baustelle im Wald.

    "Guten Tag Leutnant, wie kann ich Ihnen helfen?" fragt Jamal leicht besorgt.

    "Leutnant Heising, zu ihren Diensten" stellt sich der Offizier vor. "Sie können unbesorgt sein, wir sind nur als Wachtrupp hier, damit die Baustelle sicher bleibt. Mehr wollen wir auch nicht."

    "Na gut" antwortet Jamal und geht zurück an seine Arbeit während die Wachen ihre Posten einnehmen.
    Share this post

  9. #99
    Avatar von Synola Foren-Trockenfleisch
    Registriert seit
    May 2009
    Beiträge
    8.425
    Heute am frühen Morgen wurden die letzten beiden Fenster und die Haustür eingesetzt und Jamal hat die Arbeiter nun eingeteilt für den Außen- und Innenanstrich des Hauses.
    Das Lagerhaus in unmittelbarer Nähe ist auch fertig gestellt und auch hier erfolgen heute noch die abschließenden Anstriche.

    Agmal hat die Pläne des Rohrleitungssystems mitgebracht und berät nun gemeinsam mit Jamal, an welcher Stelle mit den Grabungen für die Weiterleitung bis zum neuen Armenviertel begonnen wird.

    Nachdem dieses geklärt ist, bricht Agmal mit seiner Truppe an Bauarbeitern auf, um gleich mit den Grabungen beginnen zu können.
    Share this post

  10. #100
    Avatar von Synola Foren-Trockenfleisch
    Registriert seit
    May 2009
    Beiträge
    8.425
    Im Wald angekommen, folgt sie zuerst dem Weg auf gerader Strecke und biegt dann vom Hauptweg ab. Früher hätte sie sich hier garantiert öfter verirrt, aber mittlerweile kennt sie sich so gut aus, dass sie den Weg zum Haus auch im Schlaf finden würde.

    Noch eine letzte Kurve und sie kann das Haus sehen, einen besseren Platz als diesen kann es dafür nicht geben und sie hält die Kutsche an, das letzte Stück will sie zu Fuß zurücklegen.
    Das Haus steht auf einer kleinen Anhöhe inmitten der Lichtung, so dass selbst bei schlechterem Wetter die Lichtverhältnisse innen noch gut sein sollten. Bei sonnigem Wetter wie heute sollte es geradezu lichtdurchflutet sein und sie kann es nun kaum erwarten, auch das Innere des Hauses zu sehen.



    Eben erscheint Jamal an der Haustür, sicher hatte er bereits den Vogel gehört, der sich mit einem lauten Krächzen auf dem Dach niedergelassen hat.
    Share this post