PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Dokumentation einer politischen Hinrichtung



Extrodier
17-03-05, 11:31
Hier (http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,346996,00.html)!

Ohne Worte...

Extrodier
17-03-05, 11:31
Hier (http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,346996,00.html)!

Ohne Worte...

LouTsifer1st
17-03-05, 11:52
Habe ich das falsch im Kopf und war nicht sowieso die CDU als stärkste Partei aus dieser Wahl hervorgegangen?
Und hätte dann nicht sie - also die CDU - den Auftrag zur Regierungsbildung bekommen müssen?

Aber vielleicht habe ich ja das mit der Demokratie in Deutschland ganz falsch verstanden.

hannesoskar
17-03-05, 12:20
Hab zwar die Wahlergebnisse nicht im Kopf,
aber dass die SPD versucht den Ministerpräsidenten zu stellen liegt an der Parteienkonstellation in dem betreffenden Landtag.
SPD und Grüne haben zwar zusammen keine Mehrheit über CDU und FDP, aber durch den SSW, welcher mit der SPD vereinbart hat bei der Abstimmung über den Ministerpräsidenten für Simonis (SPD) zu stimmen, hätte die erforderliche einfache Mehrheit erreicht werden können.

Dies war aber so eng kalkuliert, dass schon ein einziger "abweichender" Parlamentarier unter SPD Grüne oder SSW reicht, die Abstimmung zu spregen und anscheinend gibt es davon einen *g*.

Exterminas_II
17-03-05, 12:23
Es scheint doch noch sowas wie Gerechtigkeit zu geben, das Volk hat eindeutlig entschieden, dass die SPD nicht mehr an der Macht sein soll, sich jetzt mit Hilfe der dänen in den Landtag zu mogeln ist meiner Meinung nach als würde man auf dei Demokratie kotzen...

hannesoskar
17-03-05, 12:39
Ist halt typisches Koalitionen und Bündniss-gehample in Deutschland,
das amerikanische 2-Parteiensystem wäre auch keine gute Lösung.(Man findet ja noch nichmal bei 4 Parteien im Bundestag eine vernünftige)