PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kampfsystem 1404: Gut oder schlecht?



crashcids
27-02-09, 10:22
Habe gestern am 26.02.2009 die neue Gamestar geholt und besonders den Artikelteil über das Kampfsystem
genau studiert. Da dieser sich von seinen Vorgängern deutlich unterscheidet, hier von mir einige Gedanken
bzw. Fragen als Diskussionsanstoß dazu:

1. Die Heerlager generieren ihre Truppen selber. Welche Truppen dieses sind und ob die Zahl fest vorgegeben ist,
darüber gibts noch keine Information. Nu frag ich mich, obs z.B. noch Bogenschützen (evt. mit Brandpfeilen) gibt,
um Gebäude z.B einer gegnerischen Produktionsinsel abzureißen. Bei Anno 1503 war dies so, bei Anno 1701 gabs dafür
die Grenadiere und Mörser/Haubitzen.

2. Bei einem Angriff auf ner feindlichen Insel muß erstmal eine Trutzburg als Brückenkopf errichtet werden. Dies
bindet eine Einheit und erfordert außerdem Platz. Nun frag ich mich: Was ist, wenn die betreffende Insel zugebaut
ist? Hat schon mal jemand darüber nachgedacht? Bei den bisherigen Teilen setzte man seine Jungs einfach am Strand ab
und konnte gleich loslegen (so kam auch mehr Überraschungsmoment zustande).

3. Ist es wirklich in einem Aufbau-/Strategiespiel sinnvoll, das das Kampfsystem auch optisch etwas hermachen soll
(Dazu steht in der Gamestar 04/2009 auf Seite 33 unten:"Bis zum Verkaufsstart im Sommer wollen die Entwickler deshalb
vor allem noch die Kampfeffekte und-animationen verbessern.")? Mir persönlich läge eher mehr an möglichst vielfältigen
Militäreinheiten. Ich mochte z.B. die schnellen Lanzierer aus 1701 oder die schnuckeligen Musketiere aus 1503 (habe
ich immer gerne auf Plätzen im Stadtzentrum postiert oder als "Wache" fürs Schloß).

Also, denn mal los.

crashcids
27-02-09, 10:22
Habe gestern am 26.02.2009 die neue Gamestar geholt und besonders den Artikelteil über das Kampfsystem
genau studiert. Da dieser sich von seinen Vorgängern deutlich unterscheidet, hier von mir einige Gedanken
bzw. Fragen als Diskussionsanstoß dazu:

1. Die Heerlager generieren ihre Truppen selber. Welche Truppen dieses sind und ob die Zahl fest vorgegeben ist,
darüber gibts noch keine Information. Nu frag ich mich, obs z.B. noch Bogenschützen (evt. mit Brandpfeilen) gibt,
um Gebäude z.B einer gegnerischen Produktionsinsel abzureißen. Bei Anno 1503 war dies so, bei Anno 1701 gabs dafür
die Grenadiere und Mörser/Haubitzen.

2. Bei einem Angriff auf ner feindlichen Insel muß erstmal eine Trutzburg als Brückenkopf errichtet werden. Dies
bindet eine Einheit und erfordert außerdem Platz. Nun frag ich mich: Was ist, wenn die betreffende Insel zugebaut
ist? Hat schon mal jemand darüber nachgedacht? Bei den bisherigen Teilen setzte man seine Jungs einfach am Strand ab
und konnte gleich loslegen (so kam auch mehr Überraschungsmoment zustande).

3. Ist es wirklich in einem Aufbau-/Strategiespiel sinnvoll, das das Kampfsystem auch optisch etwas hermachen soll
(Dazu steht in der Gamestar 04/2009 auf Seite 33 unten:"Bis zum Verkaufsstart im Sommer wollen die Entwickler deshalb
vor allem noch die Kampfeffekte und-animationen verbessern.")? Mir persönlich läge eher mehr an möglichst vielfältigen
Militäreinheiten. Ich mochte z.B. die schnellen Lanzierer aus 1701 oder die schnuckeligen Musketiere aus 1503 (habe
ich immer gerne auf Plätzen im Stadtzentrum postiert oder als "Wache" fürs Schloß).

Also, denn mal los.

Moryarity
27-02-09, 10:31
Ohne den Gamestar-Bericht zu kennen und ohne weiteres Hintergrundwissen, würde ich einfach mal tippen, dass die Trutzburg nicht den normalen Baubeschränkungen unterliegt und auch in gegnerischem Einflußbereich an der Küste gebaut werden kann..ansonsten wäre das ja nicht sinnvoll, da man sein eInsel allein durch "Markthäuser" sichern könnte.


Ich habe nie viel Krieg in Anno geführt, daher war es mir relativ egal, ob die Kampfanimationen gut aussahen oder nicht.

Wie das mit dem Heerlager wird, könnte noch interessant sein, da bin ich auch mal gespannt http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

ANNO1404
27-02-09, 10:37
Also mich erinnert das Kampfsystem irgendwie an Siedler 2 , mir gefällt die indirekte Steuerung garnicht.
Wie soll ich denn jetzt Pikenier vor meine Kathedrale stellen? http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Warten wir´s ab, mehr als den Gamestarartikel kenne ich ja noch nicht.

chrisonabike
27-02-09, 10:45
Der Artikel in der Gamestar hat mir eigentlich sehr gut gefallen. Die Screenshots sehen sehr vielversprechend aus und auch die beschriebenen Neuerungen und Veränderungen hören sich vernünftig an.
Die verbesserte Strategiekarte und das einfachere Be-/Entladen, aber auch das neue Kampfsystem gefallen mir sehr gut.

Über die Anzahl der verschiedenen Einheiten wurde ja leider nichts gesagt, bauen kann man aber anscheinend kleine Heerlager, großer Heerlager, "Belagerungsmaschinenlager" und die Brückenköpfe.

Zum System: Jedes Heerlager hat einen Einzugsbereich in dem die Armee dann "wirken" kann. Jedem Heerlager und der damit verbundenen Armee kann man einzelne Befehle zuordnen: Angriff, Unterstützung und Verlagerung.
Je mehr Wachtürme man baut, desto mehr Wachen stehen auch auf der Mauer.

Durch die Neuerungen entstehen deutlichere Frontlinien, die Kämpfe werden aber aber um einiges teurer und aufwendiger.

Larnak
27-02-09, 12:45
Rein vom Kampfaspekt her denke ich, dass das neue System eine Chance ist eine der Schwächen von Anno auszubügeln. Jeder, der mal ein gutes RTS Spiel gespielt hat (z.B. AoE2), weiß, dass die Schlachten in Anno zwar ganz nett waren, aber auch eine Menge Potential verschenkten und im Vergleich kaum taktische Möglichkeiten gaben.

Nun, das war natürlich nie ein großes Problem, man spielt Anno ja um aufzubauen, nicht um zu kämpfen. Aber gerade in 1701 rückte der Kampf in den hohen Schwierigkeitsgraden (leider) stark in den Vordergrund, sodass man da schon gerne mehr Möglichkeiten gehabt hätte.

Das neue System bietet da die Möglichkeit, das System mit mehr taktischer Tiefe zu versehen, ohne dabei überladen zu wirken.
Wie gesagt, die Möglichkeit. Ob es funktioniert weiß noch niemand von uns uns sicher sollte man jetzt nicht in euphorische Luftsprünge verfallen, aber ich bin auf jeden Fall gespannt.

Ein Schlag ins Gesicht ist das System allerdings für Schönbauer, wie ANNO1404 oben schon andeutet - Einzelne Soldaten auf Patrouille oder als Wache vor Gebäuden werden kaum mehr möglich sein. Und die Heerlager auf den Screenshots sind aus meiner Sicht... nunja, irgendwie ziemlich hässlich.

W-O-D
27-02-09, 13:09
Eingefleischte Strategen werden solch ein System nie und nimmer favorisieren, reines RTS ist was anderes als Wirtschafts&Aufbaustrategie.
Die Einheiten im 1503 gaben genug Taktikmöglichkeiten her, sie waren halt nicht gut ausbalanciert, was im MP aber nicht weiter störte, da sich jeder seine Taktik zurechtgelegt hat, die durchaus erfolgsversprechend umgestezt werden konnte bei entsprechender Vorbereitung.

Erst im Final wird sich zeigen ob das was nun alles umgeworfen wurde so der Brüller ist.

chrisonabike
27-02-09, 14:25
W-O-D, dein ständiges Genörgel geht mir echt langsam auf die Nerven.

Warum spielst du nicht einfach 1503 weiter und kümmerst dich nicht mehr um 1404, da du es ja bestimmt auf Grund des fehlenden MP so wie so nicht kaufen wirst?

KaptainRamon
27-02-09, 14:45
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von chrisonabike:
W-O-D, dein ständiges Genörgel geht mir echt langsam auf die Nerven.

</div></BLOCKQUOTE>

Dann blende doch den Beitrag einfach aus http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Larnak
27-02-09, 14:53
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von chrisonabike:
W-O-D, dein ständiges Genörgel geht mir echt langsam auf die Nerven.

Warum spielst du nicht einfach 1503 weiter und kümmerst dich nicht mehr um 1404, da du es ja bestimmt auf Grund des fehlenden MP so wie so nicht kaufen wirst? </div></BLOCKQUOTE>

Er spielt sicher 1503 weiter http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif
Aber warum darf er nicht an 1404 einen 1503-Maßstab anlegen? Jeder Nachfolger muss sich zwangsweise mit seinen Vorgängern messen, gut, dass es auch Spieler gibt, die dabei den Vergleich mit 1503 anwenden, da die meisten ja mittlerweile (leider) von 1701 ausgehen.

crashcids
27-02-09, 15:03
hmmmmm,
die Frage ist hier nicht, ob der Maßstab 1503 oder 1701 ist, sondern aufm Prüfstand steht hier das neue Kampfsystem von Anno 1404.

Bei den Trutzburgen fällt mir ein:
Dann kann ich mir die Stelle, wo ich mit meiner Invasion anfange, vielleicht nicht so aussuchen.
Vorher ging ich mit den Männekes und der Artillerie irgendwo an Land und machte erst mal irgendein Markthaus oder Kontor nieder. Die Frage ist nun: Kann ich das in Anno 1404 auch noch oder muß ich gleich einen Großangriff gegen die befestigte Hauptstadt des Gegners starten? http://forums.ubi.com/images/smilies/blink.gif

Larnak
27-02-09, 15:18
Ich gehe davon aus, dass du dir aussuchen kannst, WO du die Trutzburg errichtest, von da wirst du dann wohl auch wieder erstmal irgendwo ein Markthaus oder Kontor nieder machen.

Nur wird es dadurch, dass du für die Trutzburg allein schon einige Armeen brauchst nicht mehr mit ein paar Einheiten möglich, einfach mal irgendwo im Hinterland ein Markthaus zu erobern und Betriebe zu stören, man scheint dann gezwungen zu sein, auf jeden Fall eine größere Streitmacht mitzuführen (vorausgesetzt, man ist gezwungen, eine Burg zu errichten)

tbuck1976
27-02-09, 15:39
Hi,
Einzelne Einheiten hätte ich gerne für solche sachen wie patrouille oder halt mal ein paar als Wache aufstellen usw. Das jetzt ganze Truppen gesteuert werden, gefällt mir aber auch ganz gut, nur scheint es alles recht einfach zu sein. Auf der Mauer/ im Turm sind Bogenschützen. es sieht so aus als ob jeder Turm 10 Bogenschützen vllt auch Armbrustschützen generiert, jeweils fünf zu jeder Seite. Angegriffen wird mit einem Schwertträgertrupp, dessen Führer auf einem Pferd sitzt. Als Kampfgerät kommt woll nur das Trebuchet in Frage, welches man wie die Heerlager einsetzt. Mit Kanonen sähe das sicher nicht so gut aus.

Das System mit den Herrlagern wirkt für mich total aufgesetzt. Ich sehe direkt auf die Annowelt und die Heerlager wirken wie aus einer Strategiekarte von der Total War Reihe, hübsch annimiert. Hier wird beides vermischt und das gefällt mir so leider nicht. Wenn ich die Bilder aus der Gamestar anschaue bekomme ich das graußen. Die Herrlager werden wie Schachfiguren auf der realen Annowelt verschoben, an die Mauer/ feindl Trutzburg herangeführt, damit diese im Wirkungskreis liegen und man losschlagen kann. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_frown.gif

Das man anscheinend erst eine Trutzburg errichten muss um auf dieser Insel zu landen, finde ich auch mehr als fragwürdig.


VG

crashcids
01-03-09, 15:03
Greife mal eine Bemerkung aus einem anderen Thread auf und stelle mir die Frage, ob es mittels Upgrades möglich sein wird, seine Militäreinheiten aufzurüsten? Die Frage wäre dann auch, wie verdiene ich mir diese Upgrades, da es die Forschung so eigentlich wie bisher nicht mehr gibt.

Philippinh0
01-03-09, 16:20
Ruhm und Geld würde ich mal tippen

Irokesenfreund
02-03-09, 10:12
Hab mir auch die Gamestar wegen 1404 gekauft.

Aber die Erklärung, auch das Video, zum Militär geben nicht so viel her, außer, dass der Tester "eins auf die Mütze" gekriegt hat. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Ich bin auch eher skeptisch. Aber mal abwarten.
Mory, das Heerlager sieht aus, wie es war, eine Zeltansammlung aus der heraus Truppen marschieren. Wenn das dann noch mehr Effekte kriegt ists ein bißchen wie Kino. Hm.
Der Brückenkopf sieht aus wie eine Ritterburg und steht am Strand.

Aber jeder Titel sollte seine Eigenarten haben und ich werde mich taktisch mit dem System arrangieren.
Wenn man sich von der Einzeleinheit trennt sollte man vielleicht konsequenterweise das Diplomatiemenue erweitern, dann sind Einzelgefechte evt. überflüssig. Ich zeig dir meine Truppen und du gibst nach. Wer hat das dickste Kanonenboot? http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Die Stecknadelroutenfestlegung habe ich mir jedenfalls schon bei 1602 gewünscht. Manchmal dauert die Erfüllung von Wünschen etwas länger. Wenn jetzt noch eine Schiffslist dabei ist, stehe ich locker über der Militärstrategiefrage. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

Jau Ruhm ist im Trend hat auch stronghold 2 als Währung.

ANNO1404
02-03-09, 11:20
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von Irokesenfreund:
...
Die Stecknadelroutenfestlegung habe ich mir jedenfalls schon bei 1602 gewünscht.
Manchmal dauert die Erfüllung von Wünschen etwas länger.
...
</div></BLOCKQUOTE>

Warum lange ? Im Nachfolger wars doch drin. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

d8jonny8b
02-03-09, 11:59
An die indirekte Steuerung werd ich mich wahrscheinlich gewöhnen, aber ich finde es sollte etwas mehr geben, als kleines und großes Heerlager...
z.B. noch ganz kleine, die ne Befestigte Stellung haben, um zum Beispiel in der Stadt ein paar Truppen stationiert zu haben, ohne mitendrin ein Heerlager positionieren zu müssen...

tbuck1976
02-03-09, 12:47
@ d8jonny8b: Dafür wird es denk ich die Festung ansich geben. In dieser hebt man die Heerlager ja aus. Diese Festung scheint auch mit Soldaten bemannt zu sein. Auf den Bildern der Gamestar sieht man ein orientalisches Gebäude, dass ein orientalische Festung sein könnte, die mit Soldaten besetzt ist. Auf einigen Bildern sieht man auch eine kleinere Befestigung mit einem Schafott um den auch einige Bürger, sogar mit Schildern stehen (könnte aber auch ein Schuldturm sein).
Toll wäre es, wenn es unterschiedliche Arten von Festungen geben würde. Auch einen Kanonenturm, bzw. die Kanonenbefestigung aus dem Anno 1503 Addon, würde mir sehr gefallen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif .

VG

crashcids
02-03-09, 15:50
Etwas wundert mich: Da wollen die Entwickler Anno 1404 realistischer aussehen lassen als seinen
Vorgänger, und dann wirds vielleicht für 1404 nur Zeltlager geben? Wo sind die Burgen? Die hatten selbst
die Araber und Perser gehabt, oder wonach haben Schliemann und Konsorten jahrelang gebuddelt?

Irokesenfreund
03-03-09, 04:57
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von ANNO1404:
Warum lange ? Im Nachfolger wars doch drin. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif </div></BLOCKQUOTE>
1503 hatte ich nie, keinen passenden PC. Und in 1701 war wieder nix damit.

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von crashcids:
Etwas wundert mich: Da wollen die Entwickler Anno 1404 realistischer aussehen lassen als seinen
Vorgänger, und dann wirds vielleicht für 1404 nur Zeltlager geben? Wo sind die Burgen? Die hatten selbst
die Araber und Perser gehabt, oder wonach haben Schliemann und Konsorten jahrelang gebuddelt? </div></BLOCKQUOTE>
Die haben nach Troja gebuddelt. 1.400 vor Christus.

Also im Prinzip ist gegen Zeltlager historisch gesehen nichts einzuwenden. Heerlager im Feld waren Zeltlager.
Wenn auch noch feste Garnisonen und Festungen vorkommen kann ich damit leben. Merkwürdig fand ich nur im Video, dass man ein Heerlager auf Schussweite an den Feind baut und das dann wie ein Katapult Truppen ausspukt.
Aber das Thema Militär finde ich nicht ganz so wichtig bei Anno - aber ohne Militär gehts natürlich auch nicht. Ich muss aber keine Wachposten aufstellen können.

ANNO1404
03-03-09, 05:43
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von Irokesenfreund:
...
1503 hatte ich nie, keinen passenden PC. Und in 1701 war wieder nix damit.
...
</div></BLOCKQUOTE>

Da hast du aber was verpasst. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Irokesenfreund
03-03-09, 08:00
Das hat mir W-O-D schon mehrfach erklärt. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Deshalb habe ich neulich im Ausverkauf eins mitgenommen, man weiß ja nie was passiert und ob mans mal braucht.

Daywalker441
05-03-09, 15:49
Death of Rush????
Death of Micromanagment????

den-lord18
22-03-09, 14:37
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von Irokesenfreund:
Hab mir auch die Gamestar wegen 1404 gekauft.

Aber die Erklärung, auch das Video, zum Militär geben nicht so viel her, außer, dass der Tester "eins auf die Mütze" gekriegt hat. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Ich bin auch eher skeptisch. Aber mal abwarten.
Mory, das Heerlager sieht aus, wie es war, eine Zeltansammlung aus der heraus Truppen marschieren. Wenn das dann noch mehr Effekte kriegt ists ein bißchen wie Kino. Hm.
Der Brückenkopf sieht aus wie eine Ritterburg und steht am Strand. </div></BLOCKQUOTE>

Das soll ja auch ein richtiges Kino werden ! http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Anno 1701 war von der Grafik her zu niedlich Bonbon-Artig. Da kam nicht wirklich das Gefühl auf ins 18. Jhd. versetzt zu werden. Anno 1404 soll monumentaler, realistischer werden sodass auch Sreenshots zustande kommen, die sofort einen WOW! Effekt hervorrufen.

@Anno1404

Gamestar hat gemeint, dass es ein ganz neues revolutionäres Kampfsystem sein soll weshalb ich nicht glaube dass das schon einmal vorkam. Ich fand System in Siedler 2 sowieso nicht so besonders auch wenn die Idee gut war.

Nach dem Release wissen wir mehr http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_razz.gif

Gruß den-lord

C.T.W.
01-04-09, 14:11
Ich finde das neue Kampfsystem echt prima. Es spiegelt ganz wunderbar wider, dass Kämpfe, egal in welcher Epoche, einen enormen logistischen Rattenschwanz hinter sich herziehen. Wenn bei einem Echtzeitspiel, dass sich besonders auf wirtschaftliche Zusammenhänge bezieht, Truppen "einfach so" auf der grünen Wiese herumgezogen werden können und einfach nur Geld kosten, dann ist das meiner Meinung nach zu sümpel. Die Feldlager sind ganz ausgezeichnet geeignet, mittelalterliche Kriegsführung darzustellen, da damals eigentlich die Belagerung und nicht die offene Feldschlacht klar dominierten.
Um die logistische Komponente noch weiter zu verstärken, könnte man die Feld- und Truppenlagern noch eigene Bedürfnisse haben lassen, ähnlich wie die Zigarren-, Alkohol- und Pralinenlagerhäuser von Hanna Marell in einer der Drachenfluch-Missionen: Wenn man die Lager im Kriegsfall nicht ständig mit Nahrung, Waffen, von mir aus Alkohol etc. bestückt hält (und das kann gerne richtig viel sein, Krieg ist teuer), bleiben die Soldaten schmollend im Camp und sind effektiv nicht als kämpfende Truppe zu gebrauchen.

Manic_Xero
01-04-09, 14:53
Es ist jetzt nur eine Vermutung, aber es könnte trotzdem "Truppen" geben die auch, und zwar automatisch, durch die Stadt laufen. Denn: Bettler sollen, wenn sie abgewiesen werden, eines Tages als Räuber wiederkommen können und dann Produktionsketten und öffentliche Einrichtungen Terrorisieren. Also KÖNNTE es doch sein, dass es vllt. so etwas wie eine Polizeiwache, also einen städtischen Wachdienst gibt, den man als Teil des Bedürfniss Sicherheit baut und mit Soldaten durch die Straßen auf der Suche nach Räubern streift. Denn n Heerlager in der Stadt würde sich ja irgendwie blöd machen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif
Ob es stimmit keine Ahnung, aber möglich wäre es meiner Meinung nach.
Um nochmal auf die Trutzburg zurückzukommen: Ich finde das eigentlich gar keine schlechte Idee, denn in Anno 1701 habe ich es auch oft so gemacht, dass ich bei der Landung mit Truppen gleichzeitig einen militärischen Stützpunkt errichtet hatte (mit Wachtürmen und na Burg). Der sichert dann den Rückhalt meiner Truppen. Und wenn ich das im Video der Gaymestar richtig wargenommen habe, hat auch die Trutzburg Kanonen und macht es dem Gegner so schwerer einen zurückzudrängen.
Aber wie vielen hier wären auch mir freisteuerbare Einheiten lieber.. Ich hoffe das wenigstens die Einheitenvielfalt noch einigermaßen erhalten bleibt. Und auch der Einflussberich der Heerlager kam mir irgendwie extrem klein vor 0o --&gt; Wenn ich pro Heerlager und Trutzburg einen Verband benötige, wieviele Tonnen Waffen brauch ich bei dem Einflussradius dann bitte um ne Insel zu erobern 0o .....

mfg Manic

Edit: Für alle die nicht in Besitz einer GaYmestar sind aber trotzdem gerne mitreden möchten:
http://www.youtube.com/watch?v=EJRnXeC3JaM
Ab 6:25 wird über's Kampfsystem geredet

Manic_Xero
09-04-09, 16:58
Also cih finde, dass der Einflussbereich eines Feldlagers eindeutig zu klein ist. :S

Klick mich! Screenshot (http://www.gamestar.de/index.cfm?pk=80584&p=10&pid=6&b=1)

Wie auf dem Screenshot unschwer zu erkennen ist, stehen die Heerlager schon extrem dich aneinander. Wieviele brauch man wohl für ne ganze Insel Oo

Rameos
10-04-09, 04:22
Also das neue Kampfsystem betrachte ich auch mit sehr großem Argwohn. Ich werde das Gefühl nicht los, dass da Blue Bythe ein wenig reingespielt hat. Es erinnert einfach ziemlich an das Siedler2 System...ein neues System? Ich fand das System in 1701 nicht schlecht.

Naja aber ich bin sehr gespannt. Vielleicht werden meine Befürchtungen nicht wahr und wir erleben die Revolution im Kampfsystem.

crashcids
10-04-09, 16:52
@Manic_Xero:
Ja, da könntest du recht haben mit den Stadtwachen, vielleicht ein "Sicherheitsbedürfnis"?
Wüßte sonst auch garnicht, wie ich marodierende Bettler-Banden vertreiben kann, bevor die meine
Manufakturen einäschern. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Einige Beiträge in diesem Thread wünschen sich eine Graphik mit realistischen Kampfszenen. Da ich
mal Stronghold 2 gespielt habe, halten sich da meine Erwartungen aber ziemlich in Grenzen. Möchte
lieber mehr verschiedene Schiffstypen und militärische Einheiten haben, um mehr taktische
Freiheiten im Spiel zu haben. Da ists für mich zweitrangig, ob ein Trebuchet ganz "realistisch"
eine Stadtmauer zum Einsturz bringt (am besten noch mit Physikeffekten).

Also das wünsche ich mir an Einheiten fürs Kampfsystem:
1. Nahkampfeinheiten: Pikeniere, Schwertkämpfer, Kavallerie, Musketiere
2. Fernkampfeinheiten: Bogenschützen, Katapulte
3. Sanitäter, Scout (als Händler)

4. Abwehrturm
5. Garnison, Festung

6. kleine und große Handelskogge, Karacke
7. kleines und großes Kriegsschiff (12 und 20 Kanonen)
8. Flaggschiff (mit bis zu 36 Kanonen)

Manic_Xero
11-04-09, 05:17
Musketiere in 1404? http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif Ich glaub du hast dich ein bischen in der Zeit vertan http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif
Aber ich stimme dir zu, dass es eine größere Einheitenvielfalt geben sollte. Denn wie das momentan aussieht, wird es nur den Tribok und eine Standarteinheit geben, die je nach Heerlager in der Größe variiert.

crashcids
11-04-09, 17:52
@Manic_Xero:
Gebe ich zu, hab ne Schwäche fürs Militär vom Anno 1503. Da hat mich nicht nur das Wirtschaftssystem
überzeugt, sondern auch das Kampfsystem. Hab da im Gegensatz zum Nachfolger Anno 1701 eigentlich immer
irgendwelche Computergegner plattgemacht! Allerdings war in Anno 1503 die "Konkurrenzsituation",
Tabak- und Gewürzinseln betreffend, auch mehr dahin angelegt, das man in einer bestimmten Situation
eigentlich immer bestimmte Inseln von Gegnern angreifen mußte. Hab dann meißtens die Sache gründlich
zu Ende gebracht und dann mal eben nebenbei einen Triumphbogen in "Aristocity" aufgestellt. Fühlte
mich da teilweise schon wie Napoleon ....... http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif

Manic_Xero
12-04-09, 04:53
Nicht nur du hast eine Schwäche für das 1503 Militärsystem http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif von der Menge der Einheiten her fand ich das nicht zuviel und jede Einheit (abgesehen von der Standarteinheit die nur Holz brauchte) hatte eine Stärke gegen eine andere Einheit bzw Schwäche. Das war noch Taktik und auch mit dem langen Forshcungszweig für Militär.
Dieses Element, dass man sich ansieht: mit was greift der Gegner überhaupt an bzw. mit was verteidigt er sich und man danach eine Entsprechende "Gegenarmee" aufstellen kann, würd ich mir auch für 1404 wünschen. Zumal die Heerlager das ja zulassen könnten. Wenn man in ein großes Heerlager 3 Armeen verschoben hat bildet man einen Teil als Bogenschützen die hintenbleiben, den 2. als Schwert/Lanzenkämpfer die nach vorne gehen und den 3. Teil als Kaverlerie aus. So würde etwas mehr Taktik in die Kämpfe kommen. Sonst stehn Bogenschützen ja nur auf Mauern rum..

Wellington1961
16-04-09, 09:32
Ich habe in Anno 1503 und in Anno 1701 selbstverständlich immer Kriege geführt. In 1701 gegen alle Figuren vornehmlich aber gegen Ramierez, Nadasky, Yegerov, Castelli, Bonnet und del Torro. Das sind wenigstens ernst zu nehmende Gegner vor denen man zwar Respekt, aber keine Angst haben sollte.

Es wird auch in Anno 1404 so sein, dass ich Kriege führen werde. Was sich herauskristallisert, ist dass man Heerlager zur Bildung von Brückenköpfen auch ohne Markthaupthaus bauen kann. Dies sollte aber erst dann möglich sein, wenn man den Teil der Insel erobert hat. Sprich die gegnerischen Markthaupthäuser beseitigt hat.

tbuck1976
27-04-09, 03:18
Hallo,

der Militärpart wurde von Crashkids ja schon etwas angesprochen, im Thread zum Annoevent in Hamburg.
Kann hier jemand noch etwa sausführlicher werden? http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif
Welche Einheiten / welche Gebäude gibt es?

VG der Tino

Centurio
27-04-09, 09:05
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von Manic_Xero:
Also cih finde, dass der Einflussbereich eines Feldlagers eindeutig zu klein ist.Klick mich! Screenshot (http://www.gamestar.de/index.cfm?pk=80584&p=10&pid=6&b=1)
Wie auf dem Screenshot unschwer zu erkennen ist, stehen die Heerlager schon extrem dich aneinander. Wieviele brauch man wohl für ne ganze Insel </div></BLOCKQUOTE>Vielleicht werden in diesem Heerlager die Truppen nur trainiert, was (gute Ausbildung) viel Geld kostet.

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von Manic_Xero:
Musketiere in 1404? Ich glaub du hast dich ein bischen in der Zeit vertan </div></BLOCKQUOTE> Es waren damals aber Arkebusiere als schwere Infanterie und auch Kaliverträger als leichte Infanterie. Schon im Jahre 1404.

d8jonny8b
27-04-09, 10:12
Ich glaube, die Heerlager kann man bewegen...
Braucht also nicht tausende ;-)

max.k.1990
01-05-09, 18:43
jaa stimme d8jonny8b zu, die lager kann man versetzen. Allerdings finde ich das die indirekte Steuerung zu sehr an Siedler 2 errinnert und was die Spieler von S2 zu ihrem Indirekten Steuern sagen dürfte ja allseits bekannt sein. Wenn nicht sage ichs hier mal:

Langweilig.. wenn man nachher nichtmehr eingreifen kann. Man könnte wenn der Kampf dazu neigt schlecht auszugehen seine Truppen zurücklaufen lassen &gt; aber bei indirekt kämpfen sie bis zum schluss -.- oder können nur an eine position zurücklaufen &gt; zum Heerlager...

Das führt mich zur "Langeweile " ^^, zwei Befehle ^^ Angreifen, Zurück zum Lager

Abwechslungsreich nich? ^^

d8jonny8b
02-05-09, 04:08
Es gibt noch umstationieren oder so http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Aber mit direkter Steuerung kann man auch mal vom Schiff gehen, ein paar Hütten in der Umgebung schrotten und wenn der Feind kommt wieder aufs Schiff gehen und abhauen... (oder bei CGs die kommenden Truppen schrotten)
Mit Trutzburg und so geht das ja nicht mehr.
Dann hat man auf jeden Fall Verluste (ausser man kann die Trutzburg schnell wieder abbauen)und selbst wenn der Rest aufs Schiff geht, wird die Trrutzburg beschossen, bis sie kaputt ist.

Conqinator
02-05-09, 04:23
Mich störts nicht so,wenn ein Angriff so gut geplant und vorbereitet sein muss.Das einzige was ich hoffe ist,dass man noch mit SChiffen die feindlichen Städte bombadieren kann.Nachdem ich mir dann Platz geschaffen habe,kann auch ein großer Angriff kommen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif.

dlkoenig
05-05-09, 16:17
Das Kampfsystem war und wird wahrscheinlich ein Problem in ANNO sein/bleiben. Bisher kann ich es nicht beurteilen, doch was man bisher lesen kann, hört es sich nicht sehr gut an. Von Steuerung der Einheiten, bis zur Trutzburg (finde ich blöd und unrealistish), die man bauen muss. Also am besten wäre doch:
Eine vernünftige Steuerung der Einheiten (die man auch Einzeln steuern kann), mit versch, Befehlen und Taktiken.
Einheiten erstellen/produzieren, auf Schiff verladen und ab auf die Feindliche Insel- zum Angriff!

Quinthek
27-05-09, 16:20
Nachdem ich mir mal so einiges durchgelesen habe stellen sich mir doch einige Fragen. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-surprised.gif

Meint ihr, das der Orient und der Okzident die selben Einheitentypen haben? Oder z.B. bei Schwertkämpfern (gehe mal davon aus das es sie im Spiel geben wird..) es diese in 2 Versionen geben wird, also Okzident und Orient?

Vllt. weiß ja der ein oder andere mehr.

Liebe Grüße

crashcids
27-05-09, 17:34
Moin,
hab in der heute erschienen Gamestar (7/2009) nachgelesen, das im Anno 1404 nur 3 verschiedene Kampfeinheiten sind?
Ist ja wohl etwas mager..... http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-surprised.gif

Auf dem Video ist eine Kampfsequenz aus der Kampagne: Echt geil die Idee mit dem Pulverfass (alle Schiffe in einem bestimmten
Radius ums eigene Schiff sprengste nach einem Countdown von 15 sec. einfach weg). Wowwwwwww

max.k.1990
29-05-09, 16:11
jetzt mal ich ^^


also als ich in der PC-Games das erste mal über das indirekte System gelesen habe, dachte ich gleich an Siedler 2. Wo man nur die Wahl hat Angreifen &gt; dort. Sonst nichts. Aber seit den zahlreichen Videos ist das doch sehr spannend und gut ausgearbeitet.

In 1404 kommt einen ein Kampf richtig realistisch rüber, anders als bei 1701 wo man eher das Gefühl hatte Kinderspielzeug hin und her zu schieben...

crashcids
29-05-09, 17:31
Moin,

also das Tutorial#3 "Militär"
<pre class="ip-ubbcode-code-pre"> http://ubitv.de.ubi.com/?vid=395</pre>
offenbart einige neue Einheiten:

Zuerst baut man den Bergfried, mit dem "mobile" Außenposten errichtet werden können:
- das kleine Feldlager ("kleine Armee")
- das große Feldlager ("große Armee")
- die Trebuchetstellung (Trebuchet)
Diese können mit einem hübsch animierten Troß "umziehen".

Außerdem soll es noch Kanonenstellungen geben. Außerdem Desapeure, die sich unter Mauern durchgraben sollen.
Also können Verteidigungsanlagen entweder graphisch schön inzeniert mit Wurfgeschossen oder Kanonenkugeln
zerbröselt oder listenreich von unten unterminiert werden, so das diese schließlich einstürzen!

Dann gibts zur Anlandung an feindliche Inseln die Trutzburg.

Da es ja auch den Kriegsmaschinenbauer gibt, wirds evt. noch weitere Einheiten geben können....

Zur Verteidigung kann eine Stadtmauer (auch diagonal!) mit Abwehrtürmen gebaut werden. Fraglich ist nur, ob
diese auch bemannt werden können (z.B. mit Bogen- oder Armbrustschützen?). Dann gibts noch Stadttore und
für den Hafen einen Hafenabwehrturm, der ziemlich weit ins Wasser gebaut werden kann und somit Kontore und
Werften besser vor Angriffen und Piraten, sorry Korsaren schützt als bei den Vorgängern!

Na, das hört sich doch schon besser an..... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Ich2810_2
30-05-09, 03:04
Im Preview auf demonews.de wurde gesagt, dass die Einheiten mit den Abwehrtürmen mitgeliefert werden, d.h. du baust einen Abwehrturm und in dem Bereich sind dann auch Einheiten auf dem Turm und der Mauer stationiert.

Manic_Xero
30-05-09, 04:04
Was ich mir noch vorstellen kann sind a) Torrammen, um durch das Stadttor direkt zu brechen oder b) auch Belagerungstürme? momentan hat man ja immer nur gesehen das die die Mauern mit Leitern erstürmen, vllt. haben Belagerungstürme mehr erfolg.

Silberloewe1962
30-05-09, 04:11
war nicht hier noch eine Logenaktiviti , unter Mauer druchgraben und dann Mauer oder Türme zum einsturz bringen.
Dann gab es doch auch noch die großen Steinschleuder für angriff auf Schiff und Mauer.

Mobile Feldlager mit Angriff bis eingraben finde ich auch klasse.

Manic_Xero
30-05-09, 04:16
Was du meinst sind die Trebuchets du schon erwähnt wurden oder wie die sich auch immer schreiben http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif ich benutzte lieber das deutsche Wort TRIBOK. Für angriffe gegen Mauern und Heelager geeignet. Das unter den Mauern durchgraben ist keine Logenaktivität. Die gibt es nicht mehr. Das ist entweder ein Item oder eine eigene Einheit.

Gordon_Shumway8
30-05-09, 04:43
Was ich bisher alles über das Militärsystem gesehen habe gefällt mir sehr gut. Ich hoffe dass es sich im Spiel gut umsetzen lässt. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Leider hab ich im Tutorial sehen müssen, dass es keinen "Übergang" von der Mauer an den Berg gibt. Wieso nicht???? Da sieht so unendlich furchtbar aus http://www.ubisoft.de/smileys/motzi.gif

Ich hoffe das es diese Übergänge im Spiel geben wird und sie im Tutorial nur nicht gebaut wurden. http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif

Wäre sonst einfach Schade.

Manic_Xero
30-05-09, 04:45
Was ich beim Fanevent festgestellt habe, keine Ahnung ob das auch jetzt noch so ist, dass man keine Mauern über Flüsse bauen kann

crashcids
30-05-09, 04:51
Ja, ein Rammbock (Torramme http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif) wie im Film "Herr der Ringe, Teil 2, Die zwei Türme" wär noch ne
super Einheit, damit rücke ich dann dem Kardinal auf den Pelz und knack seine Festung...... dann
grinst der nicht mehr so fies!!!!! Aber Sturmleitern bringen ja nur was, wenn nicht so viele
Verteidiger auf der Mauer warten.......

Hab mal im Geschichtsbuch nachgelesen, da ist von einem ungarischen Geschützbauer die Rede, der
hatte eine "Superkanone" für den Sultan Mehmed II gebastelt, mit der hat der dann 1453 Konstantinopel
geknackt, vielleicht ne super Idee für ein Item http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif?

Manic_Xero
30-05-09, 04:56
Lol^^ Die Leitern gibt es aber wirklich. wenn du deine Armee die Stadt direkt angreifen lässt versuchen die mit Leitern die Mauern zu erklimmen. Und da es in Anno 1503 die Belagerungstürme auch noch gab denke ich, dass die in Anno 1404 auch noch passen würden.

crashcids
30-05-09, 05:06
Bei Anno 1503 konnten Mauern über Flüsse gebaut werden, war ne Mauer mit Torbögen im Wasser
(sah fast wie ein Äquadukt aus römischer Zeit aus), ist ja auch schiet, wenn der Abfall einer
Stadt an der Mauer hängenbleibt, vonwegen Pest und so..... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Die Mauern konnten auch direkt an die Wasserlinie herangebaut werden, so daß keine Trupps
anlanden konnten! Außerdem konnte im 1503 die Mauer auch an Berghängen hochgebaut werden. Bei
1701 waren immer so störende "Durchlässe", wo dann die Tiere immer durchzuckelten, optisch
supoptimal gelöst!!!!!! Deswegen wünsch ich mir ein Mauerbausystem wie im 1503, vielleicht gibts
auch noch einen Wassergraben mit Zugbrücke und so...... http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

Conqinator
30-05-09, 05:53
Ja...in Anno 1503 konnte man noch Super-Mauern bauen.Ich hoffe,dass man in 1404 wieder so schöne Mauern hat http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif .Aber ich finde,dass die Mauern ziemlich geradlinig aussehen.Etwas Abwechslung im Look der Mauern wäre schon ganz schön.Zumindest besser als eine geradlinige,eintönige Mauer.Aber warum mecker ich überhaupt?Anno 1404 is schon lange bestellt und wird auch so hammer.

Insgesamt finde ich das neue Kampfsystem super.Mehr Soldaten...bessere Übersicht...höhere Kosten(--&gt;realistischer finde ich) und alles schön animiert http://www.ubisoft.de/smileys/horsie.gif .Was kann man sich schöneres wünschen http://www.ubisoft.de/smileys/tv_happy.gif ?

tbuck1976
31-05-09, 04:25
Hallo,

was hat es eigentlich mit dem Proviantlager auf sich? Müssen die Heerlager ständig mit Porviant versorgt werden, z.B. auch auf besetzten Inseln. Oder wird damit der Bewegungsreichweite festgesetzt (kein Proviant=kein wegbewegen)?
Oder dient es ganz simpel nur zur Erhöhung der max Einheitenanzahl?

VG Tino

Hilde11
02-06-09, 13:51
Wird man auch, wie bei 1701, so halbwegs das Kämpfen vermeiden können?

Ich bin immer ganz erschüttert, wenn ich noch Holz hacke und meine CGs fleißig ganze Heere durch die Gegend schippern. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-sad.gif

Das überfordert mich irgendwie total ...

LG,
Iris

Synola
02-06-09, 16:57
Ich war im Kämpfen auch immer eine Niete http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_frown.gif

Von daher hab ich es auch nicht gern gemacht. Hoffe auf das neue Kampfsystem, vllt. komm ich damit besser klar.

KaptainRamon
02-06-09, 22:36
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von Hilde11:
Wird man auch, wie bei 1701, so halbwegs das Kämpfen vermeiden können?

</div></BLOCKQUOTE>

OHNE oder mit leichten cg´s spielen... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif

Conqinator
03-06-09, 13:35
Wenn man die richtigen nimmt,wird man auch ohne Kloppe weiterkommen http://www.ubisoft.de/smileys/horsie.gif .Die betonen ja auch immer wieder,dass man in Anno auch friedlich zum Erfolg kommen kann.In der Kampagne jetzt nicht unbedingt,da wirst du schon wohl mal kloppen http://www.ubisoft.de/smileys/piratey.gif müssen.Sieht man ja auch in den Videos.

Prunklord
03-06-09, 14:18
ich hasse kämpfen http://www.ubisoft.de/smileys/horsie.gif in anno, aber habe mich bisher immer zu verteidigen gewusst http://www.ubisoft.de/smileys/horsie.gif

Ju_Bong
03-06-09, 16:04
weil ich momentan bei anno 1701 kein bock hab wieder von vorne zu beginnen hab ich mitlerweile auf allen meinen spielständen alle feinde besiegt.

Also ich muss sagen: das kampfsystem ist gar nicht mal so schlecht.
ich glaube, dass bei einem radius des kampflagers der kampf zu unrealistisch wird.
ich finde die idee genial mit den lager pro truppe auf einer insel ( ist ja realistisch), aber dass die immer mitziehen müssen....naja RD... da bin ich ja mal gespannt....

Hilde11
04-06-09, 03:09
ok, dann werde ich mich mal überraschen lassen, wie es im neuen Spiel mit dem Kämpfen so klappt.

Ich hab auch sonst immer die leichten CGs ausgesucht, aber die sind so langweilig ...

Auf jeden Fall bin ich schon sehr gespannt. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Irokesenfreund
04-06-09, 04:41
Hab mir auch das Video auf Ubi-tv angesehen und bin skeptisch wegen der Einflussradien der Lager, die sind sehr klein.
Bedeutet das, dass die Truppen nicht über die ganze Insel maschieren können? Muss immer das Lager umziehen, oder plaziert man wie bei 1701 die Wachhäuser, mehrere Lager auf der Insel?

Die Abwehrtürme scheinen aber sinnvoll und effektiv zu sein.

d8jonny8b
04-06-09, 06:35
kannste glaub machen, wie du willst.
Du kannst, wenn du genug platz hast, so viele Lager auf deine Insel stellen, bis dein Einheitenlimit erreicht ist.

Aber der Einflussbereich sah echt ein bissel klein aus...
Muss man dann eine Schneise in eine Stadt reinschiesen, bis man den Dom in der Mitte zerstören kann?

Ju_Bong
04-06-09, 08:25
alles gute fragen! KA

ich finde dass wenn ubi schon ein video zum militärpart dreht, ihn auch ausführlicher erklären sollte, weil dass man kämpfen kann und soldaten im spiel sind wusste ich noch nich... http://forums.ubi.com/images/smilies/35.gif

crashcids
06-06-09, 08:07
Neueste Infos besagen, es soll 9 militärische Einheiten geben. Nur wo sollen die sein?
Hmmmmmm, hab ich da was verpasst?

Und was hat das mit den 4 militärischen Waren zu bedeuten (kenne nur Waffen und Kanonen)? http://forums.ubi.com/images/smilies/blink.gif

Manic_Xero
06-06-09, 13:09
Waffen, Kanonen, Proviant[, Seile?]

Seile sind immerhin nur für den Schiffsbau zu gebrauchen und ich denke mal das sie auch für Kriegsmaschienen gebraucht werden.

MoHo1
06-06-09, 14:45
Wie wärs mit Pferden für die Kavalerie?

Manic_Xero
07-06-09, 02:31
hmm klingt einleuchtend. Aber ich habe in keinem Video und auf keinem Screenshot gesehen das man so etwas wie eine Pferdezucht errichten kann.

crashcids
07-06-09, 04:33
Ja, Pferde und Seile würden mir einleuchten, aber Proviant? Haben doch unseren Fisch....,
na, mit Gewürzen, Brot und Fleisch können wir auch noch dienen! Vielleicht gibts ja auch die
Option "Plündern" wieder, die Jungs ernähren sich dann aus der Umgebung, wo sie gerade alles
kurz und klein hauen......wie im Mittelalter halt! http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Denis2045
07-06-09, 10:26
Das pass jetzt zwar überhaupt nicht, aber denkt ihr es wird vielleicht im Hauptspiel oder Addon Pallisadenzäune wie in 1602 geben? Ich denke das wäre gut, so könnten sich auch kleinere Dörfer und Städtchen ihre eigenen Schutzwall bauen. Wäre viellecih auch ein Subbeürfnis bei Sicherheit. Bürger wollen Palisaden und Patritzier und Adlige Stadtmauern.

crashcids
07-06-09, 10:37
Pallisaden hatten wir schon im 1602, stimmt. Hatte mich aber immer an Germanen oder Römer
erinnert (kommt von den vielen Asterix & Obelix-Geschichten, die ich mal als Jung gelesen
hab....). Wär aber für ein kleines Dörfchen von 40-60 Häusern schon ganz passend, nur wovor
schützen die Pallisaden......vor Wildscheinen http://forums.ubi.com/images/smilies/blink.gif????

Aber das wär nochmal ein Gag für ein AddOn: Räuberbanden, die ausm Busch/Wald kommen und
zuerst unsere Karrenschieber überfallen und nach etwa 1 Stunde "Vorwarnzeit" dann unser
kleines Dörfchen, so daß wir gezwungen wären, relativ früh ein Schutzbedürfnis zu erfüllen!
Und da wir noch keine Steine kloppen, nehmen wir einen Holzzaun..... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Finde das Schutzbedürfniss sowieso im Anno 1404 noch nicht sinnvoll intergriert. Nur für
die Patrizier/Adeligen den Schuldenturm errichten und das wars schon? Haben die Bürger
kein Schutzbedürfnis? http://forums.ubi.com/images/smilies/52.gif

Manic_Xero
07-06-09, 11:04
Da kannste genauso gut fragen ob Bauern nichts anziehen wollen http://forums.ubi.com/images/smilies/88.gif
Proviant gibt es aber als Ware - da bin ich relativ sicher. Immerhin gibts auch das Proviantlager. Also warum nicht in Schiffe auch Proviant mit einladen?

MoHo1
07-06-09, 11:29
Ich habe mich auch immer schon gefragt womit die Schießen - mit Holzplanken als Brennmaterial? Ich musste jedenfalls noch in keinem Anno Schießpulver und Kanonenkugeln einladen, und warscheinlich auch nicht in 1401.

Wäre schön wenn das Proviant für die Einheiten mit einem Scout mitgeliefert werden müsste. Ansonsten zerstören sie alles in der Umgebung und plündern. (Ohne unterscheidung zwischen Freund und Feind und mit Diplomatischen Konsequenzen)



EDIT:

Aus dem Fansitekit konnte ich die Icons von Bogen, Waffen, Kanonen und womöglich noch Schiffskanonen ausmachen.
Übringens sollen auf der ANNO 1401 - Gebäude-Seite bald Gebäude der Kriegsindustie auftauchen.

crashcids
08-07-09, 14:36
Hab hier eine witzige Szene bei einer Schlacht.....

http://s4b.directupload.net/images/090708/temp/kghrnset.jpg (http://s4b.directupload.net/file/d/1849/kghrnset_jpg.htm)

Noch besser wär, wenn ab und zu mal auch einer herunterfällt von der Leiter...... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Xenomor
07-08-09, 11:30
Das miserable Kampfsystem bei Anno1404 ist sicherlich eines der grössten Kritikpunkte überhaupt. Das Kampfsystem sollte so sein wie bei Cossacks oder AOE.

Es dauert viel zu lange bis die Einheiten endlich ihr Lager aufgebaut haben. Man kann die Truppen nicht mal individuell steuern.

Man kann nur den Befehl geben, welches Objekt angegriffen werden soll und danach greifen sie nur so schwuchtelmässig an. Das Kampfsystem macht so überhaupt keinen Spass

...wie ich festgestellt habe, sind die Anno-Spieler eher friedfertige Leute, die in Ruhe ihre Siedlung bauen wollen - ohne kriegerische Auseinandersetzungen.