PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : ...Ein paar Fragen...



RABI-Ass
11-06-04, 09:25
So, mein erster Beitrag :-) ... erstmal tolles Forum! Bin schon eine Weile dabei, aber hab erstmal nur gelesen. IL-2 Sturmovik habe ich bestimmt ein Jahr lang gespielt (nat. mit Pausen), aber mittlerweile habe ich doch noch ein paar Fragen zu FB.

Sehr interessant scheint für mich die manuelle Propellerverstellung. Hab mit der Bf-109 ein bisschen ausprobiert. Klappt wirklich ganz gut. Nur wie war es damals im WW II? Mussten die Piloten auch "ständig" den Propellerwinkel verstellen? Weil wenn man auf "Automatik" umschaltet, dann ändert der sich ja ständig und durch die Anzeige für den Propellerwinkel blicke ich irgendwie auch nicht durch. Der Motor der 109 überdreht ja auch kurz nachdem man auf 100% gestellt hat. Macht der der Heinkel anscheinend schonwieder nicht mehr. Und bei den Russenkisten (Bsp. I-16) konnte ich nicht wirklich eine Auswirkung feststellen. Der Drehzahlzeiger geht da zwar schon ein bisschen über die Anzeige hinaus, aber Schäden nimmt der Motor da nicht. Nun ja, ich kann mir auch nicht wirklich vorstellen, dass man bei einem Manöver (Kampf mit Jägern) die Zeit hat "dauernd" an der Prop.-Einstellung rumzudrehen.
Und wenn ich wirklich zuverlässig damit arbeiten will, dann müsste ich theoretisch doch auch wissen wie weit ich mit der Drehzahl bei jedem Flieger gehen kann.

Zu meiner nächsten Angelegenheit. Wenn ich mich in einer Gruppe Flugzeuge befinde (4 Stk. z.B., genauer Name fällt mir grad nicht ein) und die aufeinmal Gas geben, dann komme ich da kaum hinterher. Hatte ich gestern erst mit I-16. Die fliegen eine Kurve und ich beschleunige auf volle Leistung und komme kaum hinterher http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_frown.gif.

Und nochwas: Mit welchen Schwierigkeitsgrad fliegt ihr? Also da ich ja ewig IL-2 gespielt habe meine ich bin ich eigentlich kein schlechter Flieger. Habe alles was die Flugphysik betrifft angeschaltet. Nur so sachen wie "Keine Symbole" und so hab ich ausgemacht. Weil man da die Flugzeuge manchmal gar nicht erkennen kann, nochdazu wenn es vl etwas dunkel ist.

Nagut, das wärs erstmal. Ist ziemlich viel, sry, aber trotzdem Danke, wenn sich einer damit auseinandersetzt und mir antwortet http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif.

Bis dann!

RABI-Ass
11-06-04, 09:25
So, mein erster Beitrag :-) ... erstmal tolles Forum! Bin schon eine Weile dabei, aber hab erstmal nur gelesen. IL-2 Sturmovik habe ich bestimmt ein Jahr lang gespielt (nat. mit Pausen), aber mittlerweile habe ich doch noch ein paar Fragen zu FB.

Sehr interessant scheint für mich die manuelle Propellerverstellung. Hab mit der Bf-109 ein bisschen ausprobiert. Klappt wirklich ganz gut. Nur wie war es damals im WW II? Mussten die Piloten auch "ständig" den Propellerwinkel verstellen? Weil wenn man auf "Automatik" umschaltet, dann ändert der sich ja ständig und durch die Anzeige für den Propellerwinkel blicke ich irgendwie auch nicht durch. Der Motor der 109 überdreht ja auch kurz nachdem man auf 100% gestellt hat. Macht der der Heinkel anscheinend schonwieder nicht mehr. Und bei den Russenkisten (Bsp. I-16) konnte ich nicht wirklich eine Auswirkung feststellen. Der Drehzahlzeiger geht da zwar schon ein bisschen über die Anzeige hinaus, aber Schäden nimmt der Motor da nicht. Nun ja, ich kann mir auch nicht wirklich vorstellen, dass man bei einem Manöver (Kampf mit Jägern) die Zeit hat "dauernd" an der Prop.-Einstellung rumzudrehen.
Und wenn ich wirklich zuverlässig damit arbeiten will, dann müsste ich theoretisch doch auch wissen wie weit ich mit der Drehzahl bei jedem Flieger gehen kann.

Zu meiner nächsten Angelegenheit. Wenn ich mich in einer Gruppe Flugzeuge befinde (4 Stk. z.B., genauer Name fällt mir grad nicht ein) und die aufeinmal Gas geben, dann komme ich da kaum hinterher. Hatte ich gestern erst mit I-16. Die fliegen eine Kurve und ich beschleunige auf volle Leistung und komme kaum hinterher http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_frown.gif.

Und nochwas: Mit welchen Schwierigkeitsgrad fliegt ihr? Also da ich ja ewig IL-2 gespielt habe meine ich bin ich eigentlich kein schlechter Flieger. Habe alles was die Flugphysik betrifft angeschaltet. Nur so sachen wie "Keine Symbole" und so hab ich ausgemacht. Weil man da die Flugzeuge manchmal gar nicht erkennen kann, nochdazu wenn es vl etwas dunkel ist.

Nagut, das wärs erstmal. Ist ziemlich viel, sry, aber trotzdem Danke, wenn sich einer damit auseinandersetzt und mir antwortet http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif.

Bis dann!

a1l0e9x
11-06-04, 10:09
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>
Sehr interessant scheint für mich die manuelle Propellerverstellung. Hab mit der Bf-109 ein bisschen ausprobiert. Klappt wirklich ganz gut. Nur wie war es damals im WW II? Mussten die Piloten auch "ständig" den Propellerwinkel verstellen? Weil wenn man auf "Automatik" umschaltet, dann ändert der sich ja ständig und durch die Anzeige für den Propellerwinkel blicke ich irgendwie auch nicht durch. Der Motor der 109 überdreht ja auch kurz nachdem man auf 100% gestellt hat. Macht der der Heinkel anscheinend schonwieder nicht mehr. Und bei den Russenkisten (Bsp. I-16) konnte ich nicht wirklich eine Auswirkung feststellen. Der Drehzahlzeiger geht da zwar schon ein bisschen über die Anzeige hinaus, aber Schäden nimmt der Motor da nicht. Nun ja, ich kann mir auch nicht wirklich vorstellen, dass man bei einem Manöver (Kampf mit Jägern) die Zeit hat "dauernd" an der Prop.-Einstellung rumzudrehen.
Und wenn ich wirklich zuverlässig damit arbeiten will, dann müsste ich theoretisch doch auch wissen wie weit ich mit der Drehzahl bei jedem Flieger gehen kann.
<HR></BLOCKQUOTE>

Bei der Bf 109 ab Version E(?) und der FW 190 wurde der Propellerblattanstellwinkel wirklich automatisch gesteuert. Dass war für den Piloten ein großer Vorteil, da er sich im Luftkampf mit einer Sache weniger herumschlagen musste. Bei anderen Typen gab es allerdings auch so etwas wie einen "überdrehschutz". Wie der funktioniert hat weis ich aber nicht.

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>
Zu meiner nächsten Angelegenheit. Wenn ich mich in einer Gruppe Flugzeuge befinde (4 Stk. z.B., genauer Name fällt mir grad nicht ein) und die aufeinmal Gas geben, dann komme ich da kaum hinterher. Hatte ich gestern erst mit I-16. Die fliegen eine Kurve und ich beschleunige auf volle Leistung und komme kaum hinterher .
<HR></BLOCKQUOTE>

Das liegt ganz einfach daran, dass die KI ein stark vereinfachtes Flugmodell hat. Deshalb fliegt sie oft auch Manöver, die man mit der selben Maschine nciht nachvollziehen kann.

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>
Und nochwas: Mit welchen Schwierigkeitsgrad fliegt ihr? Also da ich ja ewig IL-2 gespielt habe meine ich bin ich eigentlich kein schlechter Flieger. Habe alles was die Flugphysik betrifft angeschaltet. Nur so sachen wie "Keine Symbole" und so hab ich ausgemacht. Weil man da die Flugzeuge manchmal gar nicht erkennen kann, nochdazu wenn es vl etwas dunkel ist. <HR></BLOCKQUOTE>

Ich spiele offline mit vollen Einstellungen, online schalte ich aber meistens die Geschwindigkeitsleiste zu, weil man bei manchen alliierten Flugzeugen bestimmte Instrumente nicht ablesen kann (z.B. Kompass in der Yak und IL-2).

_____________________

Servus!

I/JG68Alex
1./JG68, Säbel 5

http://corps23.duhurensohn.de/other/Signatur.gif (http://www.jagdgeschwader68.goto-my.de/frames/aktuelles/aktuell.htm)

"Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht."

[This message was edited by a1l0e9x on Fri June 11 2004 at 05:17 PM.]

[This message was edited by a1l0e9x on Fri June 11 2004 at 05:18 PM.]

RABI-Ass
11-06-04, 10:18
Schnelle Antwort. Schön Dank!

Das Flugmodell der KI in IL-2 hat mich immer ein bisschen aufgeregt, weil die Flugzeuge da Manöver geflogen haben, wo ich schon längst überzogen hätte :-S.

Schwierigkeitsgrad: Die Außenansichten...naja eigentlich ne feine Sache, aber eigentlich auch unrealistisch. Gerade beim Rollen auf dem Flugplatz. Oft hatte man in echt jemanden, der einen einweisen konnte. Hier weiß ich manchmal nicht wo ich hinfahren soll. Und im Zick-Zack fahren macht sich auch nicht immer so gut http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif.

Und kann es sein, dass man in FB das Schadensmodell verändert hat? Find ich so viel realistischer. Bei IL-2 musste man teilweise ewig feuern, damit man zum Erfolg kam. Das einzige, was mir aber immer noch nicht so richtig gefällt das ist, dass die KI-Schützen der Bomber so gut treffen. Das ist manchmal ganz schön nervig. Aber ansonsten will ich nicht meckern, da ich/wir ansonsten ein großartiges Spiel geboten bekommen und das muss Oleg und seinem Team erstmal einer nachmachen http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif.

a1l0e9x
11-06-04, 10:33
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>
Und kann es sein, dass man in FB das Schadensmodell verändert hat? Find ich so viel realistischer. Bei IL-2 musste man teilweise ewig feuern, damit man zum Erfolg kam. Das einzige, was mir aber immer noch nicht so richtig gefällt das ist, dass die KI-Schützen der Bomber so gut treffen. Das ist manchmal ganz schön nervig. Aber ansonsten will ich nicht meckern, da ich/wir ansonsten ein großartiges Spiel geboten bekommen und das muss Oleg und seinem Team erstmal einer nachmachen . <HR></BLOCKQUOTE>

Naja, das Schadensmodell verändert sich fast mit jedem Patch. Das von V 2.01 (Patch zu AEP) halte ich für das "realistischte" bis jetzt. Vor allem die Mk108 hat jetzt eine einigermaßen glaubwürdige Wirkung.
Was aber immer noch seltsam ist, ist IMO der viel zu große Unterschied zwischen amerikanischen und russischen Flugzeugen. Bei Mustangs konnte ich schon öffters mehr als 3 Treffer sehen, ohne dass diese kampfunfähig gewesen wären. Das ist aber nur eine Beobachtung und kann genauso gut an der Onlineverbindung liegen.
http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-surprised.gif

_____________________

Servus!

I/JG68Alex
1./JG68, Säbel 5

http://corps23.duhurensohn.de/other/Signatur.gif (http://www.jagdgeschwader68.goto-my.de/frames/aktuelles/aktuell.htm)

"Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht."

RABI-Ass
11-06-04, 10:48
Hmmmmh, das weiß ich nicht genau. Ich habe nur FB mit Patch 1.22. Und da will ich erstmal da ein bisschen was spielen, bevor ich mir das AEP kaufe.
Ansonsten finde ich das Schadensmodell eigentlich ganz ok. Und wenn mich nicht alles täuscht, dann hat man auch eine Menge Wind bei bestimmten Wetterlagen mit reingebracht. Hatte ich gestern erst. Die Maschine wackelt und ruckelt ganz schön http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif. Aber ist ja gut so, hauptsache es kommt dem Realismus nah genug.

Stefan-R
11-06-04, 11:03
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by RABI-Ass:
...
Sehr interessant scheint für mich die manuelle Propellerverstellung. Hab mit der Bf-109 ein bisschen ausprobiert. Klappt wirklich ganz gut. Nur wie war es damals im WW II? Mussten die Piloten auch "ständig" den Propellerwinkel verstellen? Weil wenn man auf "Automatik" umschaltet, dann ändert der sich ja ständig und durch die Anzeige für den Propellerwinkel blicke ich irgendwie auch nicht durch. Der Motor der 109 überdreht ja auch kurz nachdem man auf 100% gestellt hat. Macht der der Heinkel anscheinend schonwieder nicht mehr. Und bei den Russenkisten (Bsp. I-16) konnte ich nicht wirklich eine Auswirkung feststellen. Der Drehzahlzeiger geht da zwar schon ein bisschen über die Anzeige hinaus, aber Schäden nimmt der Motor da nicht. Nun ja, ich kann mir auch nicht wirklich vorstellen, dass man bei einem Manöver (Kampf mit Jägern) die Zeit hat "dauernd" an der Prop.-Einstellung rumzudrehen.
Und wenn ich wirklich zuverlässig damit arbeiten will, dann müsste ich theoretisch doch auch wissen wie weit ich mit der Drehzahl bei jedem Flieger gehen kann.
...<HR></BLOCKQUOTE>

Herzlich Willkommen im übi-Forum http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Im 2. Weltkrieg gab es verschiedene Arten der Propellerverstellung. Zum einen gab es feste Propeller, wie z.B. an Der J8A. Da kann man den Propellerwinkel gar nicht verändern.

Dann gibt es die sogenannten Constant-Speed-Propeller. Dabei kann der Pilot den Propellerwinkel nicht direkt verändern. Der Pilot hat quasi einen stufenlosen Drehzahlwählhebel mit dem er festlegt ob er mit 2600, 2400 oder 2000 U/min Motordrehzahl fliegen möchte. Der Propellerwinkel stellt sich dann automatisch so ein, dass gewählt Drehzahl eingehalten wird. Die Drehzahl bleibt also konstant (daher der Name). Durch den Gashebel kann der Pilot festlegen welche Leistung der Motor bringen soll. Die meisten Alliierten Flugzeuge verwenden diese Technik.

Anschliessend gibt es die Automatische Propllerverstellung der deutschen Flugzeuge. (Ausnahme: He111 und Ju87, die haben Constant Speed). Da muss man eigentlich nur den Gashebel bedienen, da die Propellerwinkelverstellung daran gekoppelt ist.

Auf manuellen Betrieb kann man nur die Automatik in den deutschen Flugzeugen umschalten. Dann gibt der Pilot direkt den Propellerwinkel vor.
Wie du richtig erkannt hast muss man dann ständig die Drehzahl anpassen, da sonst der Motor überdreht. Deshalb wurden auch recht früh schon automatische Systeme eingeführt.

Hier gibts noch ein paar Hinweise:

http://forums-de.ubi.com/eve/forums?a=tpc&s=59010161&f=388104122&m=250109254

-"Hals- und Beinbruch!"
http://www.rothdach.privat.t-online.de/signatur.jpg
FBOW - Forgotten Battles Online War (http://www.fbow.de/)

RABI-Ass
11-06-04, 11:37
Mmmmh, im großen und ganzen klar. Aber ist Constant-Speed-Propeller und Automatische Propellerverstellung nach deinen Ausführungen nicht fast das gleiche? Weil bei beiden werden automatisch die Winkel der Propellerblätter verstellt. Beim Ersten meintest du noch: "..., dass die gewählte Drehzahl eingehalten wird", aber wenn ich die Drehzahl vorwähle, dann wäre doch ein Gashebel überflüssig, oder? Weil wenn ich das Gas erhöhe, dann erhöhe ich normalerweise auch die Drehzahl. Oder meintest du das vielleich auch so http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif?
Oder bleibt da die Drehzahl beim Steigen und Sinken auch konstant?? Weil dann bräuchte ich wirklich keinen Gashebel mehr. Und die Leistung des Motors hängt doch auch mit der Drehzahl zusammen. Und bei der He 111 und Ju 87 kann ich in FB auch die Winkel verstellen oder ist das nur im Spiel so?
Ich kann auch bei den meisten Russenkisten den Winkel verstellen, nur überdreht da der Motor nicht. Naja, ist ja auch nur ein Spiel. Aber das andere, was ich oben erwähnt habe würde ich gerne noch klären. Weil kann auch sein, dass ich die da ein bisschen missverstanden habe.

Aber trotzdem Danke für die Erklärung.

Gruenes-Herz
11-06-04, 17:40
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by RABI-Ass:
Mmmmh, im großen und ganzen klar. Aber ist Constant-Speed-Propeller und Automatische Propellerverstellung nach deinen Ausführungen nicht fast das gleiche? Weil bei beiden werden automatisch die Winkel der Propellerblätter verstellt. Beim Ersten meintest du noch: "..., dass die gewählte Drehzahl eingehalten wird", aber wenn ich die Drehzahl vorwähle, dann wäre doch ein Gashebel überflüssig, oder? Weil wenn ich das Gas erhöhe, dann erhöhe ich normalerweise auch die Drehzahl. Oder meintest du das vielleich auch so http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif?
Oder bleibt da die Drehzahl beim Steigen und Sinken auch konstant?? Weil dann bräuchte ich wirklich keinen Gashebel mehr. Und die Leistung des Motors hängt doch auch mit der Drehzahl zusammen. Und bei der He 111 und Ju 87 kann ich in FB auch die Winkel verstellen oder ist das nur im Spiel so?
Ich kann auch bei den meisten Russenkisten den Winkel verstellen, nur überdreht da der Motor nicht. Naja, ist ja auch nur ein Spiel. Aber das andere, was ich oben erwähnt habe würde ich gerne noch klären. Weil kann auch sein, dass ich die da ein bisschen missverstanden habe.

Aber trotzdem Danke für die Erklärung.<HR></BLOCKQUOTE>

Hallo RABI-Ass.
Flugzeugmotoren unterscheiden sich etwas von den gewohnten Automotoren, weil sie erstens nicht nur einen halben Meter über dem Boden funktionieren müssen, und zweitens keine direkte mechanische Koppellung mit der Vorwärtsbewegung des Flugzeuges haben. Beim Constant-Speed bleibt die Drehzahl von Propeller und damit Motor gleich, auch wenn du Gas wegnimmst, es sinkt der Ladedruck und damit die Leistung, der Propeller nimmt den Pitch von alleine zurück, der Anstellwinkel des Propellerblattes sinkt, damit reduziert sich der Luftwiderstand des Blattes und der Motor kann trotz reduzierter Leistung die Drehzahl halten. Der verringerte Anstellwinkel bedingt dann auch einen geringeren Vortrieb und somit sinkt dann auch der Schub. Das heisst, du kannst mit den 2 Hebeln des CSP völlig getrennt voneinander Drehzahl und Drosselklappenstellung einstellen, und musst das auch tun, um die Höhenanpassung des Motors vorzunehmen.
Das was ich jetzt beschreibe hat aber nichts mit dem Spiel zu tun, da Oleg in seiner grossen Güte es unterlassen hat,den Spieler diese Aufgaben aufzubürden. http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif
Du musst also als erstes mit dem Prop-pitchhebel deine gewünschte Drehzahl einstellen und dann soweit Drosselklappe öffnen, bis der Ladedruckmesser den für diese Drehzahl erlaubten Ladedruck anzeigt. Dies meint,das du mit einer Maschine ohne umschaltbaren Lader(z.B.AM-35 bei der MiG)am Start volle Drehzahl und halb geöffnete Drosselklappe für volle Leistung hast. Je höher du steigst, umso mehr sinkt der Aussenluftdruck, und du musst die Drosselklappe immer weiter öffnen, um den Ladedruck konstant zu halten. Du bist also beim Steigen ständig bein Nachregeln. Voll auf ist dann die Drosselklappe, wenn du die Volldruckhöhe erreicht hast.Wenn du Drehzahl senken willst, musst du zuerst immer den Ladedruck auf den niedrigeren Wert einstellen, dann erst die Drehzahl mit dem Prop-Pitchhebel senken, sonst überlädst du den Motor und er ist ruiniert.(Nich im Spiel-da sind die CSP nicht so enpfindlich) In der FW-190 nimmt dir das Kommandogerät diese Arbeit völlig ab, du hast im Endeffekt also nur einen Leistungsforderungshebel und um den Rest kümmert sich das Gerät.
In der 109 ist die Regelung etwas anders. Der Gashebel betätigt nicht nur einfach die Drosselklappe, sondern wählt einen Ladedruck vor, den der Kompressor dann einhält. Dies funktioniert deswegen, weil bei den DB-Motoren der Kompressor nicht mit festem übersetzungsverhaltnis auf der Kurbelwelle sitzt, sondern über ein stufenloses Getriebe angetrieben wird. Dies heist also, dass egel welche Höhe(unter VDH) anliegt, eine Gashebelstellung entspricht immer einem best. Ladedruck. Um den Motor jetzt vor überladung zu schützen, wird die Drehzahl nachgeregelt, das heisst, der Ladedruck betätigt einen Virtuellen Prop-pitchhebel und stellt die Drehzahl des Propellers und damit des Motors auf einen Wert, den dieser Ladedruck erlaubt.
Sollten sich jetzt noch mehr Unklarheiten bei dir aufbauen, frag ruhig nach, es ist spät und ich hab mich bestimmt etwas kompliziert ausgedrückt.
Grüsse Andreas

Stefan-R
12-06-04, 01:25
Wow! http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/11.gif

Hab ich das richtig Verstanden: Constant Speed heisst quasi, dass ich mich nicht um den eingestellten Propellerwinkel kümmern muss (das war mich vorher schon klar), dafür aber um die Leistung die ich geben?
So würde ich bei ständiger 100%/100% Einstellung meinen Motor in kürzester Zeit zerdeppert haben.

Jetzt ist mir der Unterschied zwischen Constant-Speed und Automtik klar, der ja im Spiel gar nicht vorhanden ist.

Hast du da noch nen Link zu dem Thema?

-"Hals- und Beinbruch!"
http://www.rothdach.privat.t-online.de/signatur.jpg
FBOW - Forgotten Battles Online War (http://www.fbow.de/)

RABI-Ass
12-06-04, 03:11
Schau mal hier: http://www.google.de/search?q=cache:ej-cMyIeozoJ:www.it-medien-service.de/downloads/Allgm_Flugzeugkunde_16.pdf+Konstante+Propeller&hl=de&lr=lang_de

Da hab ich gestern auch nachgelesen. Für mich heißt das am Ende:

Ein Constant-Speed-Propeller hält die Drehzahl und arbeitet unabhängig von der Fluggeschwindigkeit. Man stellt den Propelleranstellwinkel ein (oder passiert automatisch), um eine gewünschte Drehzahl zu erreichen. Die wird gehalten, egal ob man Gas wegnimmt oder dazu nimmt.

Ein Propelleranstellwinkel, der sich automatisch verstellt wie bei der Bf-109 z.B. sorgt nur dafür, dass die Drehzahl gleichmäßig mit der Fluggeschwindigkeit mitgeht. Also dass der Motor nicht überdreht usw. Die Drehzahl wird aber nicht gehalten. Sie soll nur der Fluggeschwindigkeit angepasst werden. Was auch passiert, wenn man am Gashebel rumspielt. Dann verändert sich die Drehzahl mit. Und damit sich sich "anständig" mit verändert, dafür ist die automatische Propellerverstellung da.

Ich denke, dass bringt es einigermaßen auf den Punkt. Sollte etwas nicht stimmen, dann bitte korrigieren!!

Ansonsten danke für die ausführlichen Erklärungen http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif!

Gruenes-Herz
12-06-04, 06:01
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by Stefan-R:
Wow! http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/11.gif

Hab ich das richtig Verstanden: Constant Speed heisst quasi, dass ich mich nicht um den eingestellten Propellerwinkel kümmern muss (das war mich vorher schon klar), dafür aber um die Leistung die ich geben?
So würde ich bei ständiger 100%/100% Einstellung meinen Motor in kürzester Zeit zerdeppert haben.

Jetzt ist mir der Unterschied zwischen Constant-Speed und Automtik klar, der ja im Spiel gar nicht vorhanden ist.

Hast du da noch nen Link zu dem Thema?

__-"Hals- und Beinbruch!"__
http://www.rothdach.privat.t-online.de/signatur.jpg
http://www.fbow.de/<HR></BLOCKQUOTE>

Hallo Stefan.
Genau, immer wenn du unterhalb der Volldruchhöhe bist, müsste dir 100%/100% den Motor zerdeppern. Du bist also auf eine ganaue Ladedruckanzeige im Pit angewiesen und da liegt ja bekanntermaßen ein Problem.
Mit Links kann ich Dir leider nicht so dienen, da ich noch so ein altmodischer Mensch bin, der sein Wissen hauptsächlich aus Büchern schöpft.
Grüsse Andreas

Tetrapack
12-06-04, 06:09
Bücher? Das Zeug aus Papier in dem man manuell blättern muss? Wie uncool http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-wink.gif

&lt;&gt;-&lt;&gt;-&lt;&gt;&lt;&gt;-&lt;&gt;-&lt;&gt;&lt;&gt;-&lt;&gt;-&lt;&gt;
Tetrapack schützt was gut ist
Resident of the Endlich-Thread (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?q=Y&a=tpc&s=59010161&f=797105322&m=428105322&p=1)
&lt;&gt;-&lt;&gt;-&lt;&gt;&lt;&gt;-&lt;&gt;-&lt;&gt;&lt;&gt;-&lt;&gt;-&lt;&gt;

Gruenes-Herz
12-06-04, 06:22
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by RABI-Ass:
Schau mal hier: http://www.google.de/search?q=cache:ej-cMyIeozoJ:www.it-medien-service.de/downloads/Allgm_Flugzeugkunde_16.pdf+Konstante+Propeller&hl=de&lr=lang_de

Da hab ich gestern auch nachgelesen. Für mich heißt das am Ende:

Ein Constant-Speed-Propeller hält die Drehzahl und arbeitet unabhängig von der Fluggeschwindigkeit. Man stellt den Propelleranstellwinkel ein (oder passiert automatisch), um eine gewünschte Drehzahl zu erreichen. Die wird gehalten, egal ob man Gas wegnimmt oder dazu nimmt.

Ein Propelleranstellwinkel, der sich automatisch verstellt wie bei der Bf-109 z.B. sorgt nur dafür, dass die Drehzahl gleichmäßig mit der Fluggeschwindigkeit mitgeht. Also dass der Motor nicht überdreht usw. Die Drehzahl wird aber nicht gehalten. Sie soll nur der Fluggeschwindigkeit angepasst werden. Was auch passiert, wenn man am Gashebel rumspielt. Dann verändert sich die Drehzahl mit. Und damit sich sich "anständig" mit verändert, dafür ist die automatische Propellerverstellung da.

Ich denke, dass bringt es einigermaßen auf den Punkt. Sollte etwas nicht stimmen, dann bitte korrigieren!!

Ansonsten danke für die ausführlichen Erklärungen http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif!<HR></BLOCKQUOTE>
Hallo RABI-Ass.
Die Drehzahl der 109 geht nicht nach der Fluggeschwindigkeit sondern nach dem Ladedruck.Das Problem ist die Vermeidung der überladung des Motors.Es muss also je nach Drehzahl gedrosselt werden, oder bei vorgegebenem Ladedruck eine Mindestdrehzahl gehalten werden. Das ist die Regelung der 109.Der Ladedruck des Motors liegt infolge der Kompressorsteuerung fest, und die Propellersteuerung versucht jetzt, die Drehzahl des Motors nicht unter den dafür notwendigen Wert fallen zu lassen. Da spielt das System dann CSP, mit dem Unterschied, das nicht du die Drehzahl vorwählst, sondern der Motorladedruck die vorgegebene Drehzahl selbst einstellt und dann konstant hält. Hierbei führen Gasbebeländerungen auch zu Drehzahländerungen, da du dabei ja die Eingangsgrösse verstellst. Einfach gesagt, Du nimmst Gas weg, dann senkt die Kompressorsteuerung der Ladedruck, der wiederum senkt die Drehzahlanfordrung an den Propeller, der kann Pitch wegnehmen und daraufhin sinkt die Drehzahl.
Ich hoffe, es ist einigermaßen verständlich
Gruss Andreas.

Stefan-R
12-06-04, 06:34
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by Gruenes-Herz:
Mit Links kann ich Dir leider nicht so dienen, da ich noch so ein altmodischer Mensch bin, der sein Wissen hauptsächlich aus Büchern schöpft.
<HR></BLOCKQUOTE>

Ich hab nichts gegen Bücher, nur die kosten meistens was http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif Ich kann auch nichts dafür, bin halt ein alter Schwabe ... http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif Wie heissen denn die Bücher, wenns nicht zu viele Umstände bereitet?

-"Hals- und Beinbruch!"
http://www.rothdach.privat.t-online.de/signatur.jpg
FBOW - Forgotten Battles Online War (http://www.fbow.de/)

Gruenes-Herz
12-06-04, 06:56
Tja Stefan,
das interessanteste Buch zu dem Thema habe ich aus der Erbmasse einer netten alten Dame erhalten. Es ist von 1932, heisst "Materie und Energie" und behandelt recht gut verständlich verschiedenste Fragen zur Physik(mit Beiträgen von Albert Einstein,Otto Hahn, Lise Meitner,Max Plank etc.)Darin ist ein Artikel von Asmus Hansen über Thermodynamik und Höhenflug, der Bauart und Entstehung von Höhenmotoren sehr gut beschreibt. Schön ist auch sein Ausblick auf die Zukunft, es geht um das Höhenforschungsflugzeug, welches auch aufgrund seiner überlegungen bei Junkers entsteht(Ju-49).
desweiteren sind eigentlich die Mittelseiten des Fliegermagazins immer sehr interessant, hier wird auch Flugtechnik immer schön erklärt.(z.B. Können Hubschrauber stallen.)
Der Rest sind meist die Fliegerjahrbucher und Fliegerkalender der untergegangenen DDR und dann ist so das Eine oder Andere von meiner Ausbildung zum Flugzeugmechaniker bei der NVA auch hängengeblieben
Gruss Andreas

RABI-Ass
13-06-04, 10:20
Höt sich ja recht interessant an. Was mir aufgefallen ist: Ich sitze in meiner I-16 und werde beschossen. Von außen keinerlei Anzeichen, dass was nicht stimmt. Kein Tankleck und nichts. Aber nach 1 min etwa geht die Drehzahl auf "0" und ich muss notlanden. Also warum genau geht die Drehzahl runter? Welchen nicht ersichtlichen Schaden hat der Motor da genommen? Ich hab nämlich keine Erklärung darauf.

a1l0e9x
13-06-04, 11:03
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR> Höt sich ja recht interessant an. Was mir aufgefallen ist: Ich sitze in meiner I-16 und werde beschossen. Von außen keinerlei Anzeichen, dass was nicht stimmt. Kein Tankleck und nichts. Aber nach 1 min etwa geht die Drehzahl auf "0" und ich muss notlanden. Also warum genau geht die Drehzahl runter? Welchen nicht ersichtlichen Schaden hat der Motor da genommen? Ich hab nämlich keine Erklärung darauf. <HR></BLOCKQUOTE>

Es könnte sein, dass du zu stark gedrückt hast. Bei negativen G-Kräften setzt nämlich bei manchen Flugzeugen (z.B. I-16, Hurricane) die Treibstoffzufuhr aus. Wenn das länger anhält fällt schließlich der Motor ganz aus. Bei einigen Maschinen kannst du ihn dann aber in der Luft wieder starten.

_____________________

Servus!

I/JG68Alex
1./JG68, Säbel 5

http://corps23.duhurensohn.de/other/Signatur.gif (http://www.jagdgeschwader68.goto-my.de/frames/aktuelles/aktuell.htm)

"Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht."

RABI-Ass
13-06-04, 12:16
Danke, muss ich mal drauf achten und ausprobieren.

KIMURA
13-06-04, 12:56
Stefan magst Dich erinnern an die TS-Diskussion über Konstantspeed und unsere verschiedene Auslegung dazu. http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/34.gif

Kimura

Stefan-R
13-06-04, 13:17
Ne lieber nicht http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Aber jetzt dürfte klar sein, warum Constant Speed nicht besser ist als Automatik.

-"Hals- und Beinbruch!"
http://www.rothdach.privat.t-online.de/signatur.jpg
FBOW - Forgotten Battles Online War (http://www.fbow.de/)