PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Luftbilder



blaumupi
05-06-06, 06:25
Hallo Leute,
wer Interesse an Kriegsluftbildern hat, der kann ja mal auf meiner (jetzt erweiterten) Internetseite stöbern ( www.buero-immekus.de (http://www.buero-immekus.de) ). Habe dort unter dem Link "Luftbildauswertung zur Kampfmittelerkundung" Ausschnitte aus Luftbildern sowie alte Fotos zu den Themen Flugplätze, Flak-Stellungen, Munitionslagerung, ect. abgelegt. Vielleicht ist es ja für den Einen oder Anderen bei der Erstellung von Missonen von Nutzen (z.B. bei der Errichtung eines Flugplatzes oder von Flak Stellungen).

Gruß

Imme

Dryadis
05-06-06, 07:58
interessant, danke

JMFT_WING
05-06-06, 15:39
Sehr interessant... mit solchen luftaufnamen kann ich mich stundenlang beschäftigen !

Mehr davon !!! http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif

yogy
05-06-06, 16:18
Danke, Imme! Gute Bilder dabei... und ganz schön harte (Depots mit ausgebrannten Waggons davor...)

Foo.bar
06-06-06, 03:51
Sag mal Imme, an wen muss ich mich wenden, wenn ich vom Flugfeld Lüneburg zeitgenössische Aufnahmen haben möchte? Kannst Du da weiterhelfen?

blaumupi
06-06-06, 04:36
@Foo.bar
Am besten wendest du dich an die Luftbilddatenbank Dr. Carls (www.luftbilddatenbank.de). Die haben große Mengen an historischen Luftbildern auf Lager und recherchieren in ausländischen Archiven.
Eine Anfrage läuft folgendermaßen ab:
1. schicke an die Luftbilddatenbank eine Anfrage nach vorhandenen Luftbildern für das entsprechende Areal (am besten mit Kartenausschnitt in dem das Gelände eingezeichnet ist). Anfrage per Post, Fax und E-Mail möglich.
2. Du bekommst nach einigen Tagen eine Antwort mit dem Rechercheergebnis und den Preisen.
3. Aus der gelieferten Listen kannst du dann die Bilder auswählen und bestellen.

Preise:
-bei Abnahme mehrerer Fotos: ca. 290,-Euro Rechercheaufwand (einmalig für jedes Angebot) + ca. 26,- Euro pro Foto
- bei Abnahme eines/weniger Fotos ca. 68,-Euro pro Bild , Recherchekosten entfallen. Preis ist Verhandlungssache, ein Anruf lohnt sich meist!)

Hoffe dir geholfen zu haben!?

Gruß
Imme

ParaB
06-06-06, 07:34
Blaumupi, vielen Dank für den Link, sehr interessant!

moselgott
06-06-06, 13:05
dieses bild http://img436.imageshack.us/img436/6664/kaserne127en.jpg (Quelle der Luftbilder: LUFTBILDDATENBANK Dr. Carls,
www.luftbilddatenbank.de (http://www.luftbilddatenbank.de) )
zeigt einen komplex, der als Gefangenenlager beschrieben ist. Ich bin bestimmt nicht der erste, der eine art "rot-kreuz-zeichen" auf diesem bild (recht zentral) entdeckt hat. ist es vll absicht, um so die gegnerischen piloten von einem angriff ansehen zu lassen??

blaumupi
06-06-06, 13:28
@Moselgott
Klar, sowohl durch das Rote Kreuz, als auch durch die Aufschrift "POW" auf einigen Dächern (oben rechts) und auf dem Gelände (oben mitte/links)sollten alliierte Flieger von Angriffen abgehalten werden.

Gruß
Imme

Foo.bar
06-06-06, 13:55
Prisoner Of War http://forums.ubi.com/images/smilies/10.gif

moselgott
06-06-06, 15:22
also nur eine finte??

Capt.LoneRanger
06-06-06, 17:54
Habe in Schottland (!) 3 coole Hefte gefunden, mit deutschen Aufklärungsphotos, Zielbeschreibungen, Flak-Stellungen und Bunkerdicke-Angaben.
Z.T. vor Angriffen und danach.

Sehr genial. Auf einigen Bilder sind einzelne FlaMGs gekennzeichnet und besondere Punkte, die als sekundäre Ziele in Frage kommen würden.

BenQ-the-Hawk
06-06-06, 18:56
nein keine Finte

Nik_HH
07-06-06, 03:05
Hallo,

http://www.buero-immekus.de/bilder/Tarnmassnahmen/Tarnung_6.jpg

achtet mal auf den Schriftzug am linken Seitenleitwerk der Ju 88, http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif ist das retuschiert um das Hakenkreuz zu entschärfen, oder tatsächlich Orginal ?

blaumupi
07-06-06, 03:24
@Nik_HH

Das Hakenkreuz hab ich überpinselt, die Nummer am Leitwerk der Do 17 ist original.

Gruss
Imme

Bremspropeller
08-06-06, 15:31
Also die Do-17 ist echt 1337 http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif


Gute Bilder http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif

Willey
08-06-06, 15:51
http://www.ubisoft.de/smileys/3.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif http://www.ubisoft.de/smileys/3.gif

yogy
10-06-06, 02:55
Kann jemand ungefähre Abmessungen angeben zu diesem Bild?
Außerdem würde mich interessieren, wie so ein Feldflugplatz farblich aussieht im Vgl. zu einer "normalen" Wiese.

http://www.buero-immekus.de/bilder/Flugplatz/Flugfeld/Flugplatz_1.jpg

plumps_
10-06-06, 07:29
Ich schätze (und so ist es bei anderen Feldflugplätzen, die ich auch von der Karte kenne) die längere Seite auf ca. 1 km. Genau ausmessen könnte man es, wenn der Standort bekannt wäre. Könnte sogar ich, aber der Geograph, der diese Bilder dankenswerter Weise zur Verfügung stellt, sicher auch.

Beim Aussehen würde ich (mit Blick auf dieses Bild) an einen mehr oder weniger bespielten Fußballplatz denken, wo an den am stärksten strapazierten Stellen der Boden durchkommt, was dann je nach dessen Beschaffenheit weiß-gelblich (sandfarben), bräunlich oder auch rötlich aussieht. Wobei die Grasnarbe wohl weniger durch Starts und Landungen strapaziert wird als vor allem durch Verkehr an Zugängen zu Wartungs- und Abstellflächen. Dieses Foto sieht so aus, als wäre das Gras nicht sehr dicht; weniger hoch als auf einer wilden Wiese oder das Korn auf einem Acker wird es sowieso sein, darum schätze ich, dass das Grün einen leicht erdigen/sandigen Ton haben sollte. Dürfte aber alles sehr stark von Jahreszeit und ötlichen Gegebenheiten (Bodenbeschaffenheit, Grasart, Niederschlag, Nutzung des Platzes) abhängig sein.

Es ist auch zu beachten, dass es Tarnmaßnahmen gab, die das Aussehen verändern konnten. Erinnere mich z. B. an ein Bild, wo Heubüschel auf einem Feldflugplatz verteilt waren.

yogy
10-06-06, 12:46
Vielen Dank, plumps_... auch für die PM http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif.

Vielleicht ist dann die Bodentextur in den Standard-karten ganz gut, welche so viele kleine Pfade darstellt.

nsu
11-06-06, 02:41
Originally posted by yogy:
Vielen Dank, plumps_... auch für die PM http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif.

Vielleicht ist dann die Bodentextur in den Standard-karten ganz gut, welche so viele kleine Pfade darstellt.

hi Jög, du hast eine EMail!

Gruß NSU http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_cool.gif

blaumupi
11-06-06, 07:46
@Yogy
Der Feldflugplatz liegt bei Preschen (östl. Cottbus und südl. Forst). Plumps_ lag mit seiner Annahme recht gut: auf seiner längsten Seite misst der Platz von Waldrand zu Waldrand ca. 1200 m. Das Bild ist überigens "gesüdet", muss als un 180 Grad gedreht werden.
über die Farbe kann man natürlich nur spekulieren. Sie wird je nach Jahreszeit sowie Regen- und Trockenzeit unterschiedlich ausgeschaut habe. Die Farben Rot ud Blau schließe ich mal aus!(Lach, brüll, riesen Joke!)

Gruß
Imme der Geograph

plumps_
11-06-06, 10:07
Och, wenn man die Wiese mit Mohn oder Kornblumen bepflanzt, kann sie zeitweise auch rot oder blau sein. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

So sah die Stelle dann vor wenigen Jahren aus. (http://maps.google.com/?t=h&om=1&ll=51.657995,14.627266&spn=0.020047,0.039911) Das Flugplatzgelände ist stark erweitert und verändert, weil dort der NVA-Flugplatz Preschen gebaut wurde. Aber einige Details im Gelände außenrum erkennt man noch. Was auf dem Luftbild noch wie ein ovaler Teich/Baggersee aussieht ist jetzt eine Wiese, in den Wäldern sind die alten Wege und Flurstücke zu sehen. (Noch einfacher, wenn man das Luftbild in die Zwischenablage kopiert, z. B. in IrfanView einfügt und um 180? dreht - 2x "L" drücken.)

Interessant aber, dass die kleinteiligen Äcker rechts auf dem Luftbild jetzt zu größeren Feldern zusammengefasst sind. Bodenreform, Agrarreform usw. haben das Landschaftsbild so stark verändert, dass heutige Luftbilder nicht mehr das für damals typische Bild wiedergeben.

csThor
11-06-06, 10:44
Hier mal ein Beispiel aus heutigen Tagen:

http://home.arcor.de/csthor/bilder/alterFlugplatzGuben.jpg

Das ist der alte, seit Kriegsende nicht mehr in Benutzung stehende Flugplatz von Guben (heute im polnischen Gubin gelegen, links im Bild die Neisse). Oben rechts und ganz unten sieht man noch die betonierten Stellflächen, wo sich mal Hangars, Werkstätten und die Flugleitung befunden haben. Der Sportplatz links unten gehöte auch zum Flugplatz ebenso wie ein Teil der Gebäude am unteren Bildrand. Guben war über viele Jahre hinweg nicht nur Friedensstandort des IR 7, sondern auch Standort der Flugzeugführerschule A/B 3 und praktisch der ganze Gubener Norden war fest in der Hand von Heer und Luftwaffe. Heute ist davon - wie vom alten Kern Gubens allgemein - fast nichts mehr zu sehen. Entweder nach dem Krieg gesprengt oder in den sechswöchigen Kämpfen zerstöt.

EDIT: Nicht über die "Narben" auf der Grasfläche wundern. 1945 war der Flugplatz Standort von russischer Artillerie und die Jungs haben gebuddelt wie die Maulwürfe.

yogy
11-06-06, 17:33
Wow... da kommt ja einiges zusammen!

PS: Habe gerade die ersten Arbeiten im Editor für die nächste Map angefangen... in der Hoffnung, dass
a) Italien akzeptiert wird und
b) die nächste noch reinkommt...
Dafür brauchen wir u.a. noch Input für schicke Feldflugplätze an der Ostfront.

Hotel_Whisky
12-06-06, 05:27
Originally posted by yogy:
Außerdem würde mich interessieren, wie so ein Feldflugplatz farblich aussieht im Vgl. zu einer "normalen" Wiese.


Interessante Anekdote zum Thema "Flugplatzfarben":
Haben vor ein paar Jahren an der Uni in einem Kurs "Digitale Bildverarbeitung" Landsat-TM-Daten multispektral klassifiziert und ziemlich unabhängig von den Voreinstellungen landeten ein aktueller Flugplatz (damals: Verkehrslandeplatz) Karlsruhe-Forchheim [allerdings nur die von den Segelfliegern benutzten Grasflächen] und ein bereits aus der Nutzung genommener, der ehemalige Amiplatz [Nutzung zuletzt nur noch durch Hubschrauber, jetzt FFH-Gebiet -> Tiefland-Borstgrasrasen] in der selben Klasse, zu der sonst keine Flächen gehöten...
Landsat-Aufnahem war von 1987, wenn ich mich recht erinnere.

Forchheim (http://maps.google.com/maps?f=l&hl=de&q=karlsruhe-forchheim&ie=UTF8&near=&sll=48.981991,8.332872&sspn=0.039093,0.080509&t=h&om=1&ll=48.981991,8.332872&spn=0.019547,0.040255)
Amiplatz (http://maps.google.com/maps?f=l&hl=de&q=karlsruhe-forchheim&ie=UTF8&near=&sll=48.981991,8.332872&sspn=0.039093,0.080509&t=k&om=0&ll=49.028555,8.38922&spn=0.019528,0.040255)


Scheint also doch eine (regional?) charakteristische Flugplatzfarbe zu geben...

csThor
12-06-06, 09:09
Für Ostfrontplätze brauchst du im Grunde überhaupt keine besondere Textur - oftmals waren "Feldflugplätze" nichts anderes als plattgewalzte Wiesen, Felder oder Äcker. Grislawski hat mal einen am Terek nach der Devise "gefunden" - hinfliegen, kreisen, "sieht gut aus", probieren wir die Landung ...

yogy
12-06-06, 10:23
Das wäre aber ultrabrutal schwierig für uns, solche Plätze zu finden http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-surprised.gif

... möchte ich mir selbst nicht antun ... http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

... obwohl... nur für die Lw-Plätze http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

Quasi eine "biased Map" http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

csThor
12-06-06, 10:36
Das ging den Russen genauso. Im Grunde wär ich dafür diese "fitzligen" Plätze mit den schmalen Startbahnen und die Betonplätze generell in die Tonne zu treten und dafür ne breite Grasrollbahn hinzupflanzen (ähnlich wie bei Libau-Grobin auf der Kurland-Karte).

Selbst "richtige" Flugplätze hatten damals zu 99% ne Grasnarbe, weil Beton/Asphaltbahnen erst während des Krieges in Mode kamen und eigentlich auch da eher selten blieben. Im Reich selbst wurden ein paar solche Plätze gebaut (auch Gilze-Rijen ist so ein Fall), aber die allergrößte Mehrzahl hat eben nur die Grasfläche.

Six_OClock_High
12-06-06, 11:26
Weil's gerade so schön zum Thema passt: ich hab mir mal sagen lassen, dass Spornradflugzeuge auf Graspisten während Start und Landung leichter unter Kontrolle zu halten sind als auf Beton-/Asphaltpisten! Stimmt das? Grund?

Und falls es stimmt, dann wäre das ja noch ein grund mehr für Oleg endlich von diesen Betonplätzen abzukommen. Für BoB wünsche ich mir nämlich: rein in den Vogel, Motor an, raus aus dem getarnten Abstellplatz (oder wahlweise auch Waldrand bzw. Splitterbox), in Startrichtung einschwenken und mit Vollgas über die Graspiste bis zum Abheben.

Foo.bar
12-06-06, 11:50
ich habe das mal illustriert:

http://img358.imageshack.us/img358/5599/flugplatz12dp.jpg http://img428.imageshack.us/img428/4192/flugplatz0lv.jpg

blaumupi
17-04-11, 10:16
Moin, moin

Seit Anfang April ist von meinen Luftbild-CDs die 3. Auflage raus!

Neben der Ergänzung von Themen und neuen Fotos habe ich nun die Luftbildausschnitte mit Ortsangaben versehen (soweit bekannt)!

http://www.buero-immekus.de/lu.....nlagen.htm

Allen, die schon mal eine ältere Ausgabe bestellt hatten, biete ich eine günstiges "Update" an (siehe Preisliste).


Beste Grüße
Andreas

pehy
18-04-11, 15:51
Zitat von Six_OClock_High:
Weil's gerade so schön zum Thema passt: ich hab mir mal sagen lassen, dass Spornradflugzeuge auf Graspisten während Start und Landung leichter unter Kontrolle zu halten sind als auf Beton-/Asphaltpisten! Stimmt das? Grund?

Das ist definitiv so!

Bei Seitenwind hat ein Spornradflugzeug die Eigenart, beim Aufsetzen in den Wind drehen zu wollen, weil das Hauptfahrwerk vor dem Schwerpunkt liegt. Außerdem liegt es auch vor dem Flächenschwerpunkt der seitlichen Lateralfläche. Ersteres führt dazu, daß beim Aufsetzen mit Vorhaltewinkel sofort ein Drehmoment in den Wind entsteht (die Räder kriegen Bodenkontakt, es bremst und das schwere Heck will nach vorne und schwenkt die Fuhre ums Fahrwerk in den Wind). Auf Gras kann das Fahrwerk seitlich wegrutschen und es bremst nicht so abrupt beim seitlichen Aufsetzen, wie beim Landen auf einer Hartpiste mit guter Haftung.

Beim Rollen tritt dann zusätzlich der Windfahneneffekt auf, solange das Spornrad noch in der Luft ist. Man muß dann recht energisch mit dem Seitenruder gegenhalten.

Im RL versucht man daher, mit hängender Fläche so zu landen, daß die Flugzeuglängsachse in Flugrichtung zeigt. Das klappt aber nicht immer perfekt und daher muß man immer auf eine Drehung gefaßt sein, Gras ist da wesentlich angenehmer und schont auch die Reifen. Wenn es nicht zu turbulent ist, sollte man eine Dreipunktlandung versuchen, weil dann das Spornrad das Heck führt und Ausbrechen verhindert. Man kann sogar, wenn der Sporn das aushält, versuchen, mit dem Heck (vorsichtg) vor dem Hauptfahrwerk aufzusetzen, dann "zieht es das Flugzeug automatisch gerade". Die Segelflieger machen das wohl oft so.

Ein Bugrad-Flugzeug kann man mit Vorhaltewinkel schiebend auf die Grasbahn setzen, es "zentriert" sich wegen des hinter dem Schwerpunkt liegenden Hauptfahrwerks von selber.

Ausführlichere Beschreibung (http://www.ultraleichtflugschule.de/profi6.html)



Und falls es stimmt, dann wäre das ja noch ein grund mehr für Oleg endlich von diesen Betonplätzen abzukommen. Für BoB wünsche ich mir nämlich: rein in den Vogel, Motor an, raus aus dem getarnten Abstellplatz (oder wahlweise auch Waldrand bzw. Splitterbox), in Startrichtung einschwenken und mit Vollgas über die Graspiste bis zum Abheben.

Früher wurde meist sowieso die Startrichtung an den Wind angepaßt, oft wurde auch der Aufbau gedreht, wenn die Windrichtung sich stark änderte. Guckt mal auf www.cockpitinstrumente.de (http://www.cockpitinstrumente.de) nach den alten Dienstvorschriften, da wird das ausführlich abgehandelt.

Grüße, Peter

JG27_Dierk3er
22-04-11, 19:07
Zitat von blaumupi:
Moin, moin

Seit Anfang April ist von meinen Luftbild-CDs die 3. Auflage raus!

Neben der Ergänzung von Themen und neuen Fotos habe ich nun die Luftbildausschnitte mit Ortsangaben versehen (soweit bekannt)!

http://www.buero-immekus.de/lu.....nlagen.htm

Allen, die schon mal eine ältere Ausgabe bestellt hatten, biete ich eine günstiges "Update" an (siehe Preisliste).


Beste Grüße
Andreas


Link funzt nicht http://forums.ubi.com/images/smilies/10.gif

blaumupi
28-04-11, 04:34
Moin

Danke für den Hinweis zu dem Link!

Neuer Versuch: http://www.buero-immekus.de/lu...-militaeranlagen.htm (http://www.buero-immekus.de/luftbilder-militaeranlagen.htm)

Gruß
Andreas