PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : OT - Der Indianer kommt ins Reservar ;(



Carnage2681
25-02-04, 08:28
Dienstag, 24. Februar 2004
Bruchlandung für Comanche
US-Army streicht Projekt

Herber Rückschlag für Boeing und United Technologies: Das US-Verteidigungsministerium hat die Entwicklung des neuen Kampfhubschraubers Comanche gestoppt. Die Unternehmen waren mit der Produktion beauftragt.

Wie eine Pentagon-Sprecherin mitteilte, wollte die Army 600 Helikopter kaufen, wobei sich das Gesamtvolumen des Programms auf geplante 38 Mrd. US-Dollar belief. Zwanzig Jahre wurde bereits daran gearbeitet. 2006 sollte die erste Maschine gebaut werden.

Ursprünglich war sogar der Kauf von 1.200 Hubschraubern vorgesehen. Das Helikopterprgramm hatte mit technischen Problemen zu kämpfen. Zudem war argumentiert worden, dass die meisten Aufgaben der Helikopter von unbemannten Luftfahrzeugen bewältigt werden könnten, und das die Stückkosten zu hoch gewesen seien.

Deshalb will die US-Armee nun günstigere Alternativen prüfen. Mit dem eingesparten Geld sollen vorhandene Hubschrauber modernisiert werden.

Boeing reagierte auf die Nachricht, dass das "Comanche"-Hubschrauber-Programm eingestellt wird, mit Unverständnis. Signifikante Auswirkungen auf das Finanzergebnis des Unternehmen werde dieser Schritt aber nicht haben, sagte Paul Lewis, Manager of Executive Communications, am Dienstag am Rande der Asian Aerospace Show in Singapur.

Analysten werten die finanziellen Einbußen für betroffene Unternehmen durch die Einstellung des Hubschrauber-Programmes seitens der US-Armee als gering. Die Umsatzprognosen der Boeing und der United Technologies müssten für die kommenden Jahre nur leicht angepasst werden, hieß es am Dienstag von den Branchenexperten.

Im laufenden Fiskaljahr (per 30.9.) hätte die Armee 1,2 Mrd US-Dollar an Ausgaben für das Comanche-Programm vorgesehen.



Schade, ich mochte den irgendwie http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_frown.gif !

Carnage2681
25-02-04, 08:28
Dienstag, 24. Februar 2004
Bruchlandung für Comanche
US-Army streicht Projekt

Herber Rückschlag für Boeing und United Technologies: Das US-Verteidigungsministerium hat die Entwicklung des neuen Kampfhubschraubers Comanche gestoppt. Die Unternehmen waren mit der Produktion beauftragt.

Wie eine Pentagon-Sprecherin mitteilte, wollte die Army 600 Helikopter kaufen, wobei sich das Gesamtvolumen des Programms auf geplante 38 Mrd. US-Dollar belief. Zwanzig Jahre wurde bereits daran gearbeitet. 2006 sollte die erste Maschine gebaut werden.

Ursprünglich war sogar der Kauf von 1.200 Hubschraubern vorgesehen. Das Helikopterprgramm hatte mit technischen Problemen zu kämpfen. Zudem war argumentiert worden, dass die meisten Aufgaben der Helikopter von unbemannten Luftfahrzeugen bewältigt werden könnten, und das die Stückkosten zu hoch gewesen seien.

Deshalb will die US-Armee nun günstigere Alternativen prüfen. Mit dem eingesparten Geld sollen vorhandene Hubschrauber modernisiert werden.

Boeing reagierte auf die Nachricht, dass das "Comanche"-Hubschrauber-Programm eingestellt wird, mit Unverständnis. Signifikante Auswirkungen auf das Finanzergebnis des Unternehmen werde dieser Schritt aber nicht haben, sagte Paul Lewis, Manager of Executive Communications, am Dienstag am Rande der Asian Aerospace Show in Singapur.

Analysten werten die finanziellen Einbußen für betroffene Unternehmen durch die Einstellung des Hubschrauber-Programmes seitens der US-Armee als gering. Die Umsatzprognosen der Boeing und der United Technologies müssten für die kommenden Jahre nur leicht angepasst werden, hieß es am Dienstag von den Branchenexperten.

Im laufenden Fiskaljahr (per 30.9.) hätte die Armee 1,2 Mrd US-Dollar an Ausgaben für das Comanche-Programm vorgesehen.



Schade, ich mochte den irgendwie http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_frown.gif !

Tetrapack
25-02-04, 08:36
Tja.. auch die US Army muss mal sparen

Gegen Terroristen reichen die Apaches allemal