PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Urteil zu unauthorisiertem Online-Spielehosting



Hetzer III
10-10-04, 03:28
So langsam nimmt der weltweite Informations- und Contentkrieg groteske Dimensionen an!!

Aber hier erstmal die Nachricht:

http://www.heise.de/newsticker/meldung/51988

Was haltet Ihr davon?

Foo.bar
10-10-04, 03:48
auf den ersten blick unverständlich. doch wenn man bei der installation nicht die endbenutzerlizenz liest, hat man selber schuld.
"wonach das Tool sowohl Teile der Endbenutzerlizenz als auch des US-Copyrightgesetzes Digital Millennium Copyright Act (DMCA) verletze"
hoffentlich ereilt uns dasselbe nicht auch mit FB/AEP/PF

Tetrapack
10-10-04, 04:26
Das US Copyrightgesetz wird bei einem Programm aus Russland und einem Publisher aus Frankreich keine Gültigkeit besitzen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Rb|S_miRage
10-10-04, 07:06
find ich absolut verständlich...

blizzard hat mit dem battlenet meiner meinung nach eines der besten offiziellen online-portale überhaupt geschaffen.

die unterstützung des spiels ist beispielhaft und das ganze läuft ohne einen einzigen zusätzlichen cent monat für monat seit jahren!

aus sicht des herstellers bzw. publishers ist es sehr wohl nachvollziehbar nun die exklusivität dieses portals sicherzustellen. nur durch die firmeneigenen server und die auf ihnen stattfindende kontrolle der cd-keys können den raubkopierern halbwegs effektiv ein riegel vorgeschoben werden.

BBB_Hyperion
10-10-04, 08:18
Ich halte davon nicht viel. Hier wird eine Monopolstellung gewährt die den Zugang zum Markt mit anderen Produkten in diesem Segment erschwert.

Wir erinnern uns als Novell damals darauf wartete Lizenzgebühren für ihr IPX/SPX zu erhalten baute Microsoft stattdessen eine dummy Schnittstelle dafür.

Was an dieser Geschichte etwas problematisch ist , wenn man damit werben würde , daß die entsprechende Dienstleistung einen vergleichbaren Wert hat.

Es wäre sicher ein Problem , wenn man Geld für den Zugang zum nichteigenen Netz verlangen würden ohne die jeweiligen Netzbetreiber dort zu involvieren.

Es handelt sich bei einem Onlineportal wohl kaum um eine Hochtechnologie .).

Auch wäre es technisch denkbar einen Zugang zu diesem Netz fast unmöglich zu machen , wenn die entsprechende Software darauf konfiguriert wird.Also ist der Zugang von Blizzard Entertainment nicht ausreichend geschützt worden.

Vergleichbar mit die Autotür war offen und der Schlüssel steckte , kann nicht sagen warum es nicht mehr da ist .) Es stand doch alles auf dem Schild "Bitte nicht mitnehmen" .)

Regards,
Hyperion